Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Aficionada

Bügeln in der Schneiderei: Unverständisfragen

Recommended Posts

Hallo liebe Mitschneider/innen,

 

weil es mir in der Galerie und anderswo im Forum immer wieder auffällt, möchte ich mal meinem Unverständnis Ausdruck verleihen.

 

Ist Bügeln in der Schneiderei nicht mehr up-to-date?

 

Während der Maschinenfuhrpark mit allerlei Maschinen - Sticki, Ovi, Cover - sukzessive aufgerüstet wird und auch sonst allerlei nützliche Gerätschaften ins Nähzimmer Einzug halten, scheint das Bügeleisen ein Schattendasein zu pflegen. Da werden fertige Werke präsentiert, die augenscheinlich weder während ihres gesamten Entstehungsprozesses noch als krönendes Finish ein Bügeleisen nur von Weite gesehen haben. Nähte und Säume, die nicht ausgebügelt sind, Seitennähte, die sich ohne Ende ziehen, fertige Kleidungsstücke, die aussehen, als kämen sie direkt aus dem Altkleidersammlungssack.

 

Sagt, wird in den Nähkursen heute keinen Wert mehr aufs Bügeln gelegt? Und in den Büchern? Steht da nichts mehr von "Nähte ausbügeln"? Ist in Zeiten des DIY-Booms "quick and dirty" gut genug, Hauptsache selbstgemacht?

 

Grübelgrüße, Aficionada

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du bist definitiv nicht alleine mit Deiner Beobachtung. Mir fällt es auch immer wieder mal auf.

 

Ich glaube, daß viele Leute es einfach nicht besser wissen. Man hat sich das Nähen irgendwie selber beigebracht, und dabei sind die ergänzenden handwerklichen Grundlagen wie eben das Bügeln unter den Tisch gefallen.

 

Schade, da man aus etlichen Kleidungsstücken bestimmt mehr machen könnte.

 

Also, Leute, bügelt, was das Zeug hält!

 

Grüßlis,

 

frieda

Share this post


Link to post
Share on other sites

Äh, keine Ahnung. Ich bügele jedenfalls heute deutlich mehr als früher. :D

 

Viele Grüße,

Karin

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest pippilotta2211

Hallo,

 

ich selber bügle schon noch. Aber wenn ich Nähte z.B. zusammen versäubere wird da schon mal nicht gebügelt.

Vor dem Anziehen wird bei mir grundsätzlich jedes Teil gebügelt. Nur nicht immer vor dem Fotografieren. Denn ich habe eine Bügelstation, da lohnt es sich nicht, diese für ein Teil anzuschalten.

 

Auch in meinem Nähkurs wird noch viel gebügelt. Und bei meinen PW-Arbeiten habe ich immer ein altes Bügeleisen, das dann ständig bereit steht und auch genutzt wird.

 

LG Andrea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Genau deswegen habe ich immer noch keine Bügelstation.

Mein Bügeleisen ist schnell heiß schaltet nach 3 Minuten Stillstand wieder ab.

Ideal zum nähen-bügeln-nähen-bügeln-nähen-bügeln.......

Share this post


Link to post
Share on other sites

meine bügelstation braucht zum aufheizen nur 2 minuten..:p

 

wie sagt meine nähkursleiterin so schön: bügeln ist das halbe nähen! :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab Bügeln schon immer gehasst *mich oute* :o

 

Außerdem nähe ich im Wohnzimmer und finde es blöd, wenn da immer das Bügelbrett rumsteht und räume es so oft wie möglich weg (ins Schlafzimmer).

 

Direkt während des Nähvorgangs steht es zwar schon im Wohnzimmer, notfalls auch mehrere Tage hintereinander. Aber dann bin ich immer froh, wenn das Bügelbrett wieder weg kann.

 

Wenn in der Anleitung steht, daß zu bügeln ist, tue ich das. Aber kein bißchen mehr.

 

Bei gewaschener Wäsche wird auch nur das nötigste gebügelt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

weil es mir in der Galerie und anderswo im Forum immer wieder auffällt, möchte ich mal meinem Unverständnis Ausdruck verleihen.

 

Ist Bügeln in der Schneiderei nicht mehr up-to-date?

 

Ja, fällt mir auch immer wieder auf.

Sagen traut man sich ja nix mehr.

Eine Runde Bügeleisen würde manches Kleidungsstück aufwerten und oft könnte man die Paßform besser erkennen.

Ich bin bekennender Vielbügler.

Habs von Oma schon so gelernt, meistens ist die Verarbeitung gebügelt leichter, wenn platt ist was platt soll.

Zum Finish wird gebügelt um Fädchen und dergleichen abzuzuppeln.

Bügelei, Bügelrolle, Ärmelbrett und Bügeltuch sind obligatorisch.

Bügelamboß ist in Auftrag gegeben

Und mal ehrlich, ich bügle sogar bei Dessous die Nahtzugaben.:o

Grüße

Gabi

Edited by Nera

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest alexa175

Ein sehr gutes Thema, wie ich finde.

Mal ganz kurz wie es bei mir so ist: Bei meinen ersten Kleidungsstücken, die ich genäht habe, habe ich das Bügeleisen auch völlig ignoriert.

Mittlerweile hat sich das geändert, man wird auch immer kritischer mit seiner eigenen Arbeit, wobei ich von Perfektion noch Lichtjahre entfernt bin. Aber insgesamt näht man ordentlicher, greift schneller mal zum Nahttrenner und bügelt während und nach dem Nähen. Das Bügelbrett hat nun schon seit langen einen festen Platz im Nähzimmer. Wer seine Nähte bisher nicht ausgebügelt hat, kennt den Unterschied noch nicht, die Erfahrung muß man eben erst machen.

Eigentlich hasse ich bügeln, finde es inzwischen beim Nähen aber für unerlässlich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hmm, das ist mir auch schonmal aufgefallen, dass manche das nicht machen.

Und wahrscheinlich den Sinn davon nicht kennen.

Vielleicht haben sie auch noch kein Nähbuch gelesen, wo es drin steht, keine Naht ohne Bügeln. Und sich dann mal den Unterschied zwischen einer gebügelten und einer ungebügelten Naht angesehen.

Ich denke, solche grundsätzlichen Sachen stehen in vielen Schnitten gar nicht erst drin. Das hab ich bei Burda auch irgendwo mal gelesen, da steht ja normalerweise auch vom Versäubern nichts drin.

 

Ich habe jetzt während der Hitzewelle allerdings meine ersten beiden Hosen genäht, die bislang kein Bügeleisen gesehen haben :cool: Bloß nicht noch eine Wärmequelle! Und beide Hosen sind sehr hitzetauglich - eine weite aus Batist und eine 7/8 aus sehr nähfreundlichem Elastikjersey. ;)

Aber jetzt, wo es wieder erträglich ist, hol ich auch schön das Bügeleisen wieder raus :p :) :buegeln:

Wäre jetzt aber unser Haushalt allein auf meine Bügellust angewiesen, sähe es traurig aus mit gebügelter Wäsche :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wäre jetzt aber unser Haushalt allein auf meine Bügellust angewiesen, sähe es traurig aus mit gebügelter Wäsche :rolleyes:

 

War bei mir früher auch so.

Seit ich das Nähzimmer habe, steht das Bügelbrett immer da.

Wenn Bügelwäsche da ist, steht der Wäschekorb immer auf meinem Nähstuhl.

Eh die Wäsche nicht gebügelt ist kann ich nicht an die Maschinen.

Ich weiß, ich bin ein schrecklicher Streber:o

Share this post


Link to post
Share on other sites
...

Ich weiß, ich bin ein schrecklicher Streber:o

 

Masochistin? ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich kann mir auch schöneres als bügeln vorstellen, ich zieh auch schon mal ein Shirt frisch von der Leine an, wenn es nicht gerade wie gecrasht aussieht und es grad eilt, aber beim Nähen ist bügeln einfach unerläßlich und macht vieles viel einfacher!

 

Ich habe da schon so einiges mit ansehen dürfen... Und dann wird gejammert, das es nicht klappt und/oder bescheiden aussieht. Schneller waren die auf jeden Fall nicht fertig, da trennen ja auch seine Zeit braucht. :rolleyes:

 

Bei mir wird jede Naht ausgebügelt, auch die zusammengefaßt versäuberten, außer bei Shirts, aber selbst da spätestens wenn der Saum vor dem Nähen umgebügelt wird.

 

Für mich gehört das einfach dazu. Mir ist schon oft aufgefallen, dass in vielen Anleitung ein Bügeleisen erst gar nicht erst erwähnt wird. Schade, schade...

 

Ich bügel momentan mit einem Eisen, welches mehr Jahre als ich auf dem Buckel hat und abgeht wie sonst was, ganz ohne Dampf. :D

 

Viele Grüße,

 

Ulrike

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich habe gerade meinen dritten Nähkurs besucht. Es waren unterschiedliche Schneidermeisterinnen mit uns beschäftigt. Und wenn ich etwas gelernt habe dann ist es bügeln.

 

Gruß

 

Nicole

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe mich an den Nähten eines Kleides letzte Woche halb tot gebügelt, aber an den verzogenen Nähten war nichts zu machen, die sind so. Wenn ich nicht noch eine rettende Lösung finde, da eine simple glatte Naht zu nähen, ist's ein TFT. Erst einmal kommt es irgendwo in die hinterste Ecke und muß reifen. Die nächsten Sachen in Planung werden aus freundlicherem Stoff sein, da bügelt es sich dann wunderbar die Nähte hübsch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Abend,

Ich finde das Thema auch gut.

Die Schwester meines Grossvaters, welche meine Patentante war, hat mir vor knapp 40 Jahren das Nähen beigebracht. Da war ich etwa 6/7 Jahre alt. Sie war eine Schneiderin der alten Schule. Schon damals, wir nähten Schürzen und gesteppte Topflappen hat sie auf mich eingeredet, dass es ohne bügeln nicht geht. Da wir vorwiegend dünne BW Stoffe vernäht haben, war mir nach kurzer Zeit klar, und ich war wirklich ein ungeduldiges Kind, dass es ohne bügeln wirklich nicht geht.

 

Heute bügel ich jede Naht, oft werden die zugeschnittenen Teile schon vor dem Nähen gebügelt, da es dadurch so sehr viel einfacher wird.

 

So, und jetzt geh ich bügeln, habe nämlich ein Shirt in Arbeit.

 

Grüße Annette

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Ulla - meine Dampfstation kommt auch nur zum Endbügeln und für die normale Wäsche zum Einsatz. Beim Nähen benutze ich so ein Billigeisen, aber ohne meine Station wäre ich kreuzunglücklich.

 

@Stoffmadame

Gerade beim Nähen von Hosen finde ich ein Bügeleisen unerlässlich. Man braucht es ja nicht nur zum Nähte aus -oder flachbügeln sondern auch zum dressieren. Viele sind hier immer am Jammern das sie in ihre Hosen keinen vernünftigen Sitz bekommen. Bei manchen würde bügeln helfen.

Genauso bei 2 Naht -Ärmeln oder Jackenvorderteilen oder, oder ...

 

Ich bin absolute Vielbüglerin, nicht nur Nähte sondern ich bügle auch die einzelnen Teile immer mal wieder glatt bevor ich sie weiter verarbeite.

 

Mir sitzt immer der Spruch meiner Meisterin im Kopf: "Gut gebügelt ist halb genäht"

 

Liebe Grüße Radieschen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

"gut gebügelt ist halb genäht" habe ich mir in jungen Jahren oft anhören müssen. Damals hat es genervt, heute ist es für mich selbstverständlich.

 

LG

Delia

Share this post


Link to post
Share on other sites

..und meine Nähkursleiterin hat immer gesagt: "den Rest kriegen wir beim Bügeln!"

 

und daran halte ich mich auch immer noch. Ich habe mir auch zusätzlich zur Dampfstation ein kleines Bügeleisen und ein Tischbügelbrett besorgt, das steht dann auf dem Zuschneidetisch direkt neben der Maschine und ist eigentlich immer an.

 

Liebe Grüße,

Jule

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

(mir ist es bis jetzt nicht aufgefallen, dass manche Sachen nicht gebügelt wurden während des Nähens:ups:

auch wenn ich das Bügeln auch nicht wirklich mag, wenn ich aber nähe und dabei die Nähte usw. ausbügele, spare ich mir (evtl) den Ärger später, weil es nicht richtig sitzt und dann müsste man das ganze Teil auftrennen. Außerdem sieht es viel toller aus, wenn es gebügelt ist, als wenns zerknittert ist:rolleyes:

Meine Meinung...

 

LG

Olla

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Marischa
Ja, fällt mir auch immer wieder auf.

Sagen traut man sich ja nix mehr.

Grüße

Gabi

Ja,aber wenn keiner was zu den Fotos mit den knütterigen Sachen in der Galerie sagt,dann wird denen,die kein Bügeleisen kennen,auch nüscht auffallen und werden es immer wieder so zeigen und wohlmöglich noch so rumlaufen:rolleyes:.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich habe mir mehr oder weniger das nähen selbst beigebracht. Und ich muss gestehen, am Anfang hatte ich NIE das Bügeleisen an, außer um das Vliesofix zum applizieren drauf zu bügeln.

 

Und ja ich gestehe anfänglich habe ich sogar ungebügelte Sachen fotografiert. Allerdings bügel ich meine Sachen IMMER vor dem anziehen, selbst Kindersachen in Gr. 68 oder 80.

 

Irgendwann dann hab ich mal gebügelt! Seitdem hab ich das Brett und das Eisen ALLZEIT BEREIT :D Steht in der Ecke und wenn ich mal nicht bügel ist es durchaus eine gute zusäztliche Ablage ;)

 

Aber wie gesagt, ich habe erst mit der Zeit begriffen, dass es einfach besser, hilfreicher und zudem noch schöner aussieht :)

 

lg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich nehme Nähunterricht, bei dem mir auch die Schnittkonstruktion nahegebracht wird. Im Falle des Hosenschnitts ist es ganz wichtig, dass bei einem Teil vor dem Nähen in eine bestimmte Richtung gebügelt wird. Ansonsten wird die Hose nie perfekt sitzen. Also habe ich gelernt, dass ohne Bügeln kein gutes Nähergebnis erreicht werden kann. Ich überlege derzeit mir eine Bügelstation mit Absaugvorrichtung zuzulegen, da das Abkühlen des gebügelten Stoffes ebenfalls sehr wichtig ist.

 

LG

 

Will

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich oute mich: ich hasse bügeln.

Und da mein Bügelbrett seinen Platz im Bad hat (großes Bad und die einzig kindersichere gut zugängliche Steckdose) und ich es wegen der Kinder nach jedem Bügelschritt wieder ausstecke und hochstelle kann es schon sein, dass ich nicht jede einzelne Naht ausbügle.

Aber ihr habt recht: ganz davon abgesehen vom aussehen gehen manche Arbeitsschritte mit gebügelten Teilen einfach einfacher...

 

Gruß Sonja

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hasse bügeln auch, aber beim Nähen ist alles andere Oberpfusch.

 

(Ja, beim Nähen bügle ich sogar Nachthemden und Schlafanzüge. Danach in der Regel nie mehr. :rolleyes: )

 

Nur so was wie Geschencksäckchen bügle ich nicht, für Einmalbenutzung tut es das dann auch so.

 

Ach so, NZG von BHs bügle ich auch nicht, weil da bringt es bei den üblichen Dessoustoffen nichts oder macht es sogar nur schlimmer, wenn die NZG anfängt zu rollen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.