Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

amwengel

"Angeschn. Besatz" Was ist das???

Recommended Posts

Hallo Ihr Lieben!

 

Ich kämpfe mich gerade als Nähanfängerin durch eine eigentlich sehr einfache Nähanleitung (Burda Style 5/2010, Schnitt 150 Tunika für Mädchen) durch und bin auch ganz gut vorangekommen, doch plötzlich steht da "Angeschn. Besätze an der Umbruchlinie nach innen falten und bügeln".

Auweia! :confused: Da wurde vorher aber nichts vom Anschneiden der Besätze erwähnt, deshalb weiß ich absolut nicht, was ich wo und wie anschneiden soll?!?!

Es geht um einen Besatz unterhalb (??) einer Knopfleiste, am Rückenteil einer Tunika, die komplett von oben bis unten geknöpft wird.

 

Wenigstens hab ich per Google schon einmal verstanden, was ein Besatz ist (nicht lachen!!), trotzdem finde ich nichts zum Thema Anschneiden... :confused:

 

Könnt ihr mir sagen, was ich da wo und wie anschneiden soll?!?!

 

DAANKEE!!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo,

 

da musst du nichts schneiden, Vorderteil und Besatz sind aus einem Stück, der Besatz ist im Schnitt beschriftet, meist wird er mit Vlieseline bebügelt, das erkennst du an den grauen Teilen in der Übersicht, die Umbruchlinie kennzecihnet den Beginn des Besatzes.

 

Ich hoffe, du kannst dir das jetzt vorstellen.

 

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die werden normalerweise schon auf Deinem Schnittmustermit drauf gewesen sein. Und dadurch auch schon mit an Deinem zugeschnittenen Teil dran (in Schneiderdeutsch: angeschnitten. Das hat nix damit zu tun, daß Du jetzt mit der Schere nochmal irgendwo dran rumschnippeln musst). Das bedeutet einfach, daß der Besatz nicht ein extra Teil ist, sondern mit dem Teil, an dem er dran sein soll, schon verbunden ist. Nämlich an der Umbruchlinie.

 

Schau mal das Schnittmuster an, da wird bestimmt irgendwo die Umbruchlinie eingezeichnet sein. Und an dieser musst Du dann den Besatz umklappen.

 

Grüßlis,

 

frieda

Share this post


Link to post
Share on other sites

ACHSOOO! Also "angeschnitten" nicht im Sinne von zerschneiden, sonern "im Schnitt enthalten"

 

 

:D:freu:

 

Danke Danke Danke!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo,

 

wenn irgendwann mal den Schnitt verändert arbeiten möchtest, weil der Stoff knapp ist oder du einen Kontrast haben willst, schneidest du an der Umbruchlinie den Schnitt durch und fügst die Nahtzugaben an--

 

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hihi, genau wie du schreibst, war es bei mir auch. Über alles muss man sich Gedanken machen, was die jetzt wie meinen, und man merkt, dass es alles ganz schön fremd ist. Als ich anfing, hatte ich noch keienn PC oder Internet, da bin ich dafür, wenn 2 Tage meditieren nicht ausreichten, immer zu Karstadt gelaufen, oder hab meine Mutter angerufen ;)

 

Immerhin: Wir Hobbyschneiderinnen können nicht nur ab schneiden, sondern auch dran schneiden :cool:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.