Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Recommended Posts

Wiederholt geschieht es während des Stickens: Der Faden ist teilweise gerissen und stickt nur noch "dünn" weiter.

Die Hälfte des Fadens geht nur noch durchs Nadelöhr, der Rest rollt sich zum Knäuel vor dem Öhr oder weiter oben.

Kennt jemand das Problem und wie kann ich das ändern?

Ich gebrauche Madeira Garn und habe die Janome 350E. Die Fadenspannung steht auf 2,5.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das kann am Garn, am Garnweg oder an der Nadel liegen.

Was für eine Nadel ist das?

 

Michael

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich gebrauche Organ Needles.

Und zwar mit einem blauen Schaft. HAx1SP, wenn ich es gut gelesen habe.

Ich bin am Probesticken. Es geschieht am meisten wenn auf schon gesticktem Untergrund gestickt wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hm, ob es an diesen Nadeln liegt, weiss ich jetzt nicht. Aber zum Sticken auf normalen Stoffen nehme ich immer ganz normale Nadeln (130/705H) in Stärke 80.

 

Michael

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wiederholt geschieht es während des Stickens: Der Faden ist teilweise gerissen und stickt nur noch "dünn" weiter.

Die Hälfte des Fadens geht nur noch durchs Nadelöhr, der Rest rollt sich zum Knäuel vor dem Öhr oder weiter oben.

Kennt jemand das Problem und wie kann ich das ändern?

Ich gebrauche Madeira Garn und habe die Janome 350E. Die Fadenspannung steht auf 2,5.

 

sd14.gif

 

gaaaans einfach :

deine nadel ist zu dünn

merke : je feiner die nadel desto feiner auch das nadelöhr

darüber hat christus schon berichtet im berühmten gleichnis vom elefanten (oder wars ein kamel) durchs nadelöhr

 

gruß josef

Edited by josef

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das habe ich auch manchmal, dann wechsle ich die Nadel und dann ist es wieder gut.

Bei dicken Stoffen verwende ich zum sticken topstitch Nadeln in der Stärke die dem Stoff entspricht, die haben ein größeres Nadelöhr.;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das kann an der Nadel liegen, wenn sie entweder zu dünn ist (Josefs Theorie ist ja generell, eine größere Nadel zu nehmen, was der Faden auch goutiert, nur manchmal bekommt man dann Löcher im Stoff...), das Öhr zu klein (Sticknadeln haben größeres Öhr) oder wenn die Nadel nicht ganz glatt ist (schlechte Nadel - bei Organ nicht zu erwarten - oder alte Nadel.)

 

Es kann am Garn liegen, wobei Viscose generell weniger stabil ist als Poly. Bei Madeira sollte das aber auch nicht die Problemquelle sein.

 

Es kann am Fadenweg in der Maschine liegen, wenn da irgendwo was minimal raussteht, gratig ist,... beschädigt es den Faden.

 

Oder am Material in das du stickst. Auch das kann den Faden beschädigen.

 

Oft ist es eine Kombination aus verschiedenen Faktoren. Wenn etwa die Stickerei, die überstickt wird, sehr dicht gesetzte Stiche hat, dann beschädigt das den Faden leichter. Wogegen eine stärkere Nadel helfen kann. Oder die Stiche weniger dicht setzen beim Digitalisieren.

 

Im Zweifelsfall erst mal eine frische Nadel... das schadet nie.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also erst mal vielen Dank für alle guten Tips!

Da wird es mir heute sicherlich nicht langweilig:rolleyes:

Heike, Du bist ja gehendes Lexikon :)

Es stimmt, dass es bisher hauptsächlich bei einer Farbe geschah, der reisst auch ab und zu, aber gestern kamen da noch einige Farben dazu. Und alle diese Garne habe ich mal als Schnäppchen erworben....... Ich werde es mit anderen Garnen und auch anderen Nadeln ausprobieren.

 

Nun habe ich gerade gesehen (ja, wer lesen kann ist im Vorteil...) dass die Garne die sich spalten 30 er Garn ist, das ist etwas dicker, nicht war?

Edited by me3ko

Share this post


Link to post
Share on other sites
Also erst mal vielen Dank für alle guten Tips!

Da wird es mir heute sicherlich nicht langweilig:rolleyes:

Heike, Du bist ja gehendes Lexikon :)

Es stimmt, dass es bisher hauptsächlich bei einer Farbe geschah, der reisst auch ab und zu, aber gestern kamen da noch einige Farben dazu. Und alle diese Garne habe ich mal als Schnäppchen erworben....... Ich werde es mit anderen Garnen und auch anderen Nadeln ausprobieren.

 

Nun habe ich gerade gesehen (ja, wer lesen kann ist im Vorteil...) dass die Garne die sich spalten 30 er Garn ist, das ist etwas dicker, nicht war?

 

nun und dafür braucht es "etwas" stärkere nadeln

eventuell system 130 N, stärke 80 bis 120

 

AUSPROBIEREN

 

gruß josef

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei mir ist das Problem "falschrum" gespultes Garn.... z.B. bei Marathon passiert das, mache Spulen sind falschrum gespult, so daß ich sie nicht in der richtigen Richtung einlegen kann. Mach ich das dicke Ende nach links, spult der Faden falschrum ab und ribbelt sich so auf. Mach ich das dicke Ende nach rechts, wickelt es den Faden um die Halterung und der Faden reisst.

 

Bei Madeira war es IMMER eine Spule rot, bei der das passierte, und ich dachte, das wäre ein dämlicher Zufall.... aber scheint wohl doch am Garn gelegen zu haben?

 

Also, auch mal auf die richtige Spulrichtung / Ablaufrichtung achten.

 

 

LG;

Bettina

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.