Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Da mich nun schon mehrere gefragt haben, wie man mit einer normalen Nämaschine sticken kann, möchte ich Euch mal zeigen wie ich das mache und starte einen WIP.

 

Für Anregungen oder Verbesserungsvorschläge bin ich immer dankbar:hug:

 

Als erstes benötigen wir:

 

-Stopf/Stick/Quiltfuß

-Stickvlies

-Nähgarn, optional Stickgarn (nicht zwingend erforderlich)

-Stickrahmen

-zu bestickender Stoff

-Trickmarker (weiß oder schwarz ,je nach Farbe des Stoffes)

-Buchstaben , Schriftzug oder Bild das gestickt werden soll

zubehr.png

bearbeitet von lanora

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
(bearbeitet)

Als erstes den Stickfuß an der Maschine befestigen. Bei mir muß ich den normalen Nähfußhalter abschrauben und mit dem Stickfuß austauschen.

stickfu.png

 

Oberfadenspannung etwas lösen.

 

(Edit: Transporteur versenken)

 

Wenn vorhanden Stickgarn einfädeln (als Unterfaden lass ich immer normales Nähgarn in der entsprechenden Farbe des Stoffes).

 

Zickzackstich mit kürzester Stichlänge einstellen. Die Breite müßt ihr ausprobieren, stellt sie so ein wie euch die Breiten der Buchstaben oder Konturen am besten gefällt.(Meistens nehme ich die mittlere Einstellbreite, sonst wird es mir persönlich zu klobig)

einsellungnma.png

 

Somit wäre die Maschine einsatzbereit.

bearbeitet von lanora

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
(bearbeitet)

Nehmt Euch den Stoff den ihr besticken wollt, messt Euch die Stelle aus wo die Stickerei hin soll.

Legt Euch die Vorlage neben den Stoff und malt das Motiv mit Trickmarker auf den Stoff.

schriftg.png

bearbeitet von lanora

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
(bearbeitet)

Nun den äußeren Ring des Stickrahmens vor Euch hinlegen, Stickvlies drauflegen

stickvlies.png

 

darüber dann den Stoff.

stoff.png

 

Mit dem inneren Rahmen fixieren.

eingespannt.png

 

Der Stoff muß so eingespannt werden, das der Stickrahmen flach auf der Maschine aufliegt.Also eigentlich falschherum gegenüber dem Handsticken.

bearbeitet von lanora

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

(Ergänzung: Wenn man das Motiv auf wasserlösliches Stickvlies zeichnet kann man sogar durchpausen und normalen Bleistift statt Trickmarker verwenden.)

 

(Und nur als Anregung: Wäre es nicht besser, auf die Kamera zu warten? So lange braucht ein Akku ja auch nicht zum Laden. Ich befürchte, wer das noch nicht gemacht hat, kann es sich ohne Bilder auch nicht so gut vorstellen. Reine Textanleitungen gibt es ja im Internet und in alten Nähbüchern immer mal wieder, aber das ist weniger anschaulich. Und wenn die Bilder nachher alle hintendran geklatscht sind, hat man nicht Bild und Text zusammen und es hilft wieder nichts. Oder?)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:rolleyes: Da warst du einen kleinen Moment schneller als ich . Bilder sind schon da.

 

Ich hab noch nie mit wasserlöslichem Vlies gearbeitet. Aber muß das nicht auch unter den Stoff. Dann sieht man doch das vorgezeichnete nicht mehr?? Oder kann man Stickvlies grundsätzlich auch über den Stoff legen???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
(bearbeitet)

Nein, das kann man auch drauf legen.

Aber vielleicht besser 2 Lagen?

Das Soluvlies ist ja sehr weich.

Und man muss das mit dem Auswaschen auch mögen^^ es bleibt gern etwas Stärke übrig und macht den Stoff/Garn dann hart.

 

Schöner Wip übrigens :D

 

Und nochwas: Wird der Transporteur nicht versenkt?

bearbeitet von stoffmadame
ich denk noch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

jaaaa, natürlich , danke hab ich ganz vergessen zu erwähnen......

 

 

Vor dem Sticken unbedingt Transporteur versenken !!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Wirbelwind

Das schöne an dem Wasserlöslichen Zeugs ist ja gerade, dass man es sich rückstandlos wegwäscht, so dass man es prima ofenauflegen kann: Vorzeichnen ohne Probleme, abgedeckte Frotteeschlaufen, so dass sich nichts verfangen kann, glatte Oberfläche für gleichmäßige Fadenspannung. Lauter Vorteile des 'Oben-drauf-legens'.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:p Das hört sich ja so an , als hätte das wasserlösliche Vlies nur Vorteile.

Es ist auf jeden Fall seeehr hilfreich wenn man die Schrift oder das Motiv einfach abpausen kann. Das muß ich beim nächsten Mal auch ausprobieren.

Dann fällt aber das normale Stickvlies untendrunter weg, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hängt von der Festigkeit ab, würde ich sagen, ist aber unpraktisch, weil man durch das Abreißen ja dann wieder einen Arbeitsschritt mehr hätte... :cool:

Man muss auch drauf achten, was für einen Stift man nimmt. Ich hab das mal vergessen und einen roten Filzstift für goldene Sterne genommen... das sah hinterher nicht schön aus! Hätte nicht gedacht, dass davon so viel übrig bleibt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ob man noch anderes Stickvlies braucht kommt drauf an. Bei festen Stoffen oder wenn der Stoff ohnehin mit Vlieseline bebügelt ist reicht oft das auswaschbare. (Auch in Abhängigkeit vom Stickmotiv, der Art der Ausführung und der Größe des Stickrahmens.)

 

Bei anderen Stoffen muß noch was drunter, entweder wieder auswaschbares oder was festeres.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn der Stoff eingespannt ist, kann es losgehen.

 

Den Stickrahmen so positionieren, das die Nadel da einsticht wo man anfangen möchte (eigentlich logisch:D)

 

Nähfuß senken.

 

Ich hab immer den Festigungsstich eingeschaltet, dann brauch ich die Fäden nachher nicht auf der Rückseite verknoten.

 

Nun beherzt "Vollgas" geben und mit schönen , langsamen und gleichmäßigen Bewegungen den vorgezeichneten Linien folgen.

 

Am Anfang sowie am Ende immer den Faden vernähen.

 

Wenn man die Nadel neu ansetzten muß, nicht vergessen den Fuß zu heben, sonst ist der Faden noch auf Spannung.

 

Die Fäden zwischen den einzelnen Segmenten schneide ich immer am Schluß ab, wenn ich ganz fertig bin.

 

So , nun ein Bild vom fertigen Teil

namenszug.png

 

Ich hoffe ich schaffe es noch das Video einzubinden....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für die hilfreiche Anleitung. Ich werde das unbedingt ausprobieren.

Mit meinen bisherigen Versuchen war ich nicht zufrieden.

Der Hinweis auf das Soluvlies ist ausgesprochen hilfreich. Hätte ich auch selbst drauf kommen können. :banghead:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bitte , bitte helft mir :rolleyes:

Wie krieg ich ein Video hier hochgeladen???

Über Imageshack funktioniert es nicht, da stürzt immer mein Firefox ab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Bianca,

 

toller WIP:super:

 

Wo hast Du Dein Video hochgeladen?

Für Youtube ist das hier echt gut!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

du könntest es bei Youtube hochladen und dann hier einbinden oder verlinken:D

 

Da sind solche Anleitungen auch gerne genommen.

 

Das könnte ich ja auch mal mit meinem BSR Fuß ausprobieren :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Wo hast Du Dein Video hochgeladen?

Für Youtube ist das hier echt gut!

 

Noch gar nicht :D bin gerade dabei es bei Youtube hochzuladen, dauert nur so lange.

 

Und herzlichen Dank für den Link.Die Anleitung befolge ich dann wenn denn endlich das Video fertiggeladen ist..........

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hallo bianca,

danke für den wip! stickst du auf diese art und weise auch flächen? ich frage aus gegebenem anlass....wenn ja, dann würde ich das auch mal probieren!

 

Ich hab es mal probiert........ist aber äußerst schwierig....ohne Kniehebel..........

 

1. Ist die Stichbreite ja auf max. 7mm beschränkt.Deshalb ist es bei großen und breiten Flächen nicht möglich über die gesamte Breite zu sticken. Man müßte mehrmals nebeneinander sticken.....fraglich ob das hübsch aussieht

 

2. Stell dir vor du mußt mit dem Fuß das Gaspedal bedienen, mit der linken Hand den Stickrahmen ruhig und gleichmäßig führen und mit der rechten Hand die Stichbreiteneinstellung bedienen...............

 

3. Ich werd wohl, solange ich keine Maschine mit Kniehebel für die Einstellung der Stichbreite habe, keine Flächen sticken......ist mir ehrlich gesagt zu anstrengend;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

3. Ich werd wohl, solange ich keine Maschine mit Kniehebel für die Einstellung der Stichbreite habe, keine Flächen sticken......ist mir ehrlich gesagt zu anstrengend;)

 

Ich wußte gar nicht das es Kniehebel mit dieser Funktion gibt. Meiner ist nur zum heben und senken des Fußes da :confused:

 

Hast du auch schon Blumen oder sowas gemacht???

 

Ich finde das auch schwierig, während des nähens die Breite zu verändern. Kann das überhaupt einer?

 

Ich könnte ja mit meiner Bernina OHNE Fußpedal arbeiten, also das die maschine auf Knopfdruck losnäht, aber das ist ja auch doof dafür.:confused:

 

hmm ich bin mal auf das Video gespannt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich wußte gar nicht das es Kniehebel mit dieser Funktion gibt. Meiner ist nur zum heben und senken des Fußes da :confused:

 

Oh, ich bin jetzt einfach davon ausgegangen das das funktioniert. Hier gibt es doch irgendwo ein Video, wo jemand mit einer Industriemaschine Freihand stickt. Und ich meine gesehen zu haben, das er mit dem Kniehebel die Breite steuert.

 

Hast du auch schon Blumen oder sowas gemacht???

 

Nein, eben weil es so schwierig ist den Stickrahmen gleichmäßig mit der linken Hand zu führen, wenn man Rechtshänder ist....

 

Ich finde das auch schwierig, während des nähens die Breite zu verändern. Kann das überhaupt einer?

 

Bei meiner NX200 kann ich während des Nähens die Stichbreite verändern

 

 

Ich könnte ja mit meiner Bernina OHNE Fußpedal arbeiten, also das die maschine auf Knopfdruck losnäht, aber das ist ja auch doof dafür.:confused:

 

Das kann ich auch, aber dann bräuchte man ja drei Hände:D für den Stickrahmen, die Stichbreite und den Start-Stopknopf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier das versprochene Video.

 

[YOUTUBE=09bZPQcG_P8]09bZPQcG_P8[/YOUTUBE]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit viel Übung kann man auch über die Fläche sticken Freihand. Es gibt hier irgendwo ein Foto wo man das sehen kann. Es funktioniert sogar sehr gut wenn man das schön langsam macht und den Rahmen richtig führt.

 

Ich hatte hier mal nachgefragt weil ich unbedingt wissen mußte ob diese langen Fäden auch eine Wäsche überstehen. Ich häng den Link mal an dann kann man das sehen. Fragen zum Freihandsticken - Hobbyschneiderin + Forum

 

Dafür kann ich Freihand einfach keine Schriften sticken. Krieg ich auch nach ewiger Übung immer noch nicht wirklich gut hin.

 

So schön wie hier in dem Wip sieht das bei mir nie aus.

 

LG Nicoletta

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man kann Flächen sticken, echte Könner (also nicht ich) machen das mit dem Gradstich und arbeiten dabei exakt wie eine Stickmaschine.

 

Der Rest der Welt überlegt sich vorher, welche Struktur zum Motiv passt und macht es je nach dem... weniger glatte Flächen wie die Plattstichimitation der Stickmaschine sondern... also wenn es gut ist, dann sieht es lebendiger und besser aus als die üblichen Stickmaschinenmotive weil man Struktur und Tiefe drin hat. (Bei mir klappt das dann nur sehr manchmal in der Perfektion. Aber ich mache es ja auch nur selten.)

 

Fazit: Es geht, man muß sich nur mal davon lösen, daß es wie mit Stickmaschine aussehen muß. Diese imitiert nämlich nur die einfachste Art der Handstickerei (der Plattstich, der schnell Flächen füllt). Es gibt aber noch viel mehr Möglichkeiten, auch alte Bücher über Handstickerei zeigen da Ideen, von denen man sich anregen lassen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.