Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

bin völlig neu hier (lese schon länger mit) und habe nun ein Problem zu dem ich hier noch keine Antwort gefunden habe. Es geht um die Tunika der Greetje Kombi von Farbenmix. Ich habe alle Teile zugeschnitten, die Einzelteile des Vorderteils und Rückenteils (sogar mit den Wellen :)) zusammengenäht und stehen nun vor dem Problem, wie ich weiter machen soll. Laut Anleitung auf Farbenmix soll ich nun erst die inneren Passen an Vorder- und Rückenteil nähen, bevor ich die Seitennähte in einem Zug schließe. Mir ist auch klar, wie ich das machen würde, was mir nicht klar ist: Wenn ich die Seitennähte der inneren Passen und des VT und des RT in einem Zug schließe, wie kann ich dann anschließend die inneren Passen noch säumen (so habe ich zumindest die Anleitung bei Farbenmix verstanden... aufdemSchlauchsteh...:confused:). Bei der Oona Kombi habe ich erst die Seitennähte der inneren Passen und die Seitennähte des VT und des RT geschlossen und die Teile dann zusammengefügt.

 

Ich hoffe, jemand versteht was ich meine und kann mir helfen...

 

Schonmal vielen lieben Dank

Heidi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Jennifer,

vielen lieben Dank für die schnelle Antwort. Dann wird die Tunika heute ja doch noch fertig und ich kann mich ans zuschneiden der Hose machen.

 

Ich wünsche ein schönes Wochenende

 

Liebe Grüße

Heidi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo. Ich habe 3 Jahre später das gleiche Problem.Leider ist die Lösung nicht zu sehen. Vielleicht kann mir jemand helfen...?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da die an den Schultern geknöpft wird und keine zusammenhängenden Träger hat, ist das eigentlich ganz einfach:

Du nähst eine äußere Tunika und das innere Besatzteil separat. Bei beiden schließt du die Seitennähte. Das innere Teil kannst du jetzt schon säumen oder einfassen oder was du magst. Dann schiebst du beide Teile paßgenau übereinander, links auf links, und nähst einmal rundrum (unter den Armen, Träger, Halsausschnitt, wieder Träger, Arm usw.). Dann werden die Ecken zurückgeschnitten, Rundungen eingeschnitten etc. und das ganze gewendet. Knöpfe, Knopflöcher, fertig. Unteren Saum nicht vergessen.

 

Wenn das bei Greetje nicht so deutlich ist, guck mal andere Anleitungen gleicher Bauart durch, z.B. den Hoverrock, da war das im Prinzip genauso.

 

LG cc

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lieben Dank

für den Tipp. Leider habe ich schon bis Schritt 5 genäht, d.h. die Passen sind schon an den beiden Teilen fest. Vielleicht gibt es ja noch jemanden, der die Farbenmix-Vorgehensweise versteht- ansonsten muss ich wohl auftrennen. :mad:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, ich mache es anders als cc.

Vorder- und Rückenteil fertig nähen und auch die Nähte absteppen

Die Futterteile rechts auf rechts auf das Vorder- und Rückenteil legen und an Arm, Schulter, Hals, Schulter und nochmals Arm nähen, die Ecken abschneiden und in den Rundungen ebenfalls einschneiden. Nun wenden. Die Seiten sind offen. Nun die inneren Passen unten versäubern (mach ich immer nur mit der Overlock) und wenn Du möchtest säumen. Erst dann die Seitennähte in einem Rutsch zusammennähen.

Abschließend die oberen Kanten absteppen.

 

Geht wirklich schnell und ist ganz einfach.

 

Viele Grüße

Renate

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Frage ist hier wohl, ob ihr die Seiten zusammenfaßt und dann näht, sodaß man unter dem Arm eine ziemlich häßliche Naht hätte, oder ob man von z.B. bei der Passe Unterkante anfängt, zum Arm hin und dann das Oberteil seitlich in einem Rutsch näht, also im Prinzip wie die Ärmel bei den Shirts, bei denen man die Ärmel nciht einsetzt, oder so wie Ottobre das auch beschreibt bei Oberteilen mit geschlossenen Schultern.

In der letzteren Variante hätte man einen schönen Übergang zwischen Passe und Oberteil und dei Nähte wären elegant verdeckt.

 

Also müßtest du Passe und Oberteil wie ein langes Stück auseinanderziehen, sodaß die Unterkanten in entgegengesetzte Richtungen zeigen, dann die Seiten stecken und nähen, hinterher umklappen. Wegen des Einschneidens der Rundungen bevorzuge ich die von mir zuerst beschriebene Variante.

 

LG cc

Share this post


Link to post
Share on other sites

ne, ne ich näh das schon in einem Rutsch, dann die Naht schön auseinander bügeln, Passe nach innen und außen absteppen. Das gibt keinen dicken Knubbel.

 

@ CC: Wenn Du links auf links nähst und dann wendest hast Du doch die linke Seite außen, oder hab ich da jetzt so einen groben Denkfehler? :o

 

Renate

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.