Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Recommended Posts

Hallo in die Runde...

 

mich würde dein Fliegenkäppchen interessieren Pim. Ist das gehäkelt oder gestrickt? Welches Muster? Bzw. gibt es eine Anleitung?

 

 

schönen Abend,

 

xquadrat

Share this post


Link to post
Share on other sites

gestrickt...

Eine Grundanleitung gibt es auf meiner Familien-Homepage die 6 Roths unter Pim - Anleitungen

 

Diese Fliegenhaube habe ich nicht kraus rechts, sondern erst glatt rechts, dann im Muster gestrickt, eine Zopf-Loch-Kombination.

Vielleicht sieht man im Anhang mehr...

538905397_Fliegenmtze.JPG.f9834decb06175a751b8d943a9eb03cb.JPG

Edited by Pim

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist dein Softshell Teflon beschichtet? Bleibt das auch, wenns gewaschen wurde? Hm, das wär ja auch toll für ein Turniersakko...

 

Pim, dein Bienchen ist super! :D

Und zu den billig Fleecedecken: mit so einer hochflorigen läuft mein Kind schon den ganzen Winter über rum. Immer noch gut, nur der zugekaufte teuer Fleece pillt wie verrückt. :mad:

 

Hier Drama über Drama. :rolleyes:

Wer bitte hatte das bestellt? Darf ich wen hauen?

Am Montag steh ich vom Nähtisch auf und habe von 0 auf 100 Rücken. Kopfbewegung rauf/runter/re/li nur mehr 10cm, so fiese Schmerzen, daß sogar ich sofort eine Ibu genommen habe. Diskussionslos. :eeek:

Gestern ging es schon besser, also wollte ich weiternähen. Ich wollte.

Weil: es roch so komisch. Nach ... hmmm ... *beim Nähen ständig gegrübelt* ... Schweiß? nein ... hmmm ...

Huch! Warum ist die Reithose feucht? Iiiiiiihhhhh! Die stinkt ja! *Entsetzen* Ein Kater hat draufgepinkelt! :mad: :mad: :mad:

Die Hosen lagen auf meinem Bügelbrett und er hat

1 Ottobre, 1 fast fertige Reithose, Zuschnitt einer weiteren Reithose und eine zugeschnittene Mädchenhose erwischt. Die Zuschnitte natürlich unversäubert + ein Fleck auf meinem Bügelbrett.

Boah! :mad: Katzengulasch! :mad:

Also hab ich im Schnelldurchgang die Zuschnitte der Reithose so zusammengenäht, daß sie gefahrlos waschbar sind und mit der anderen in die Wäsche gesteckt. (Wie ich die Mädchenhose (Cord) retten kann, ist mir noch schleierhaft.)

War also nix mehr mit Nähen, obwohl mein bester Mann mir extra noch Zutaten besorgt hat, weil ich grad nicht Autofahren kann.:(

 

Jo. Kennt ihr das auch, daß bei manchen Projekten irgendwie komplett der Wurm drin ist und alles irgendwie schief geht?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

Pim: die ist ja wirklich sehr schön! Ich glaube aber mit häkeln geht es bei mir schneller! Bis ich das mit dem Lochmuster verstanden habe....

 

Lacona:

ja das kenne ich auch. Und vor allem kenne ich einen solchen Kater! Als "Klaus" 3 Monate war (eigener Wurf) hat er bestimmt 3 Monate lang alles was irgendwie nach Plastik aussah bepinkelt. Ich bin fast wahnsinnig geworden! Dann hat er mit 4 Monaten bereits angefangen zu markieren, habe ihn dann gleich zum Doc gebracht und kastrieren lassen. Danach wurde es langsam besser. Jetzt ist er der coolste Kater den ich kenne und hat solche Schweinereine nie mehr gemacht. Dafür ist er ein Vogeldieb und bringt fast täglich einen....

 

 

lg

 

Xquadrat

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jo, an den beiden Katertieren ist noch alles dran, die müssen dringend zum TA. Sache vom Mann. Nicht meine. Und der schiebt und schiebt das :mad:

 

Zwei Hosen sind "bundfertig".

An der braunen muß der RV nochmal raus, der sitzt zu tief und ich würde auf dem unteren Ende rumreiten, das geht gar nicht.

An der schwarzen Probehose hänge ich an den Pattentaschen.

Wie positioniere ich die am besten auf den Hinterhosen? :confused: Dafür habe ich leider keine Vorlage und da ich sie über den Besatz nähe, will ich möglichst nicht trennen.

Ja und die Fußteile. Die passen an der Seitennaht natürlich nicht zusammen. Warum auch immer. Jedenfalls weiß ich nu wieder, warum ich die sonst bei geschlossener Seitennaht eingepfriemelt habe. :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oje, da scheint ja einiges schief zu laufen..... aber :hug: das geht garantiert jedem hier hin und wieder mal so. Bei mir erst letzte Woche: Turnierbluse für die Tochter zugeschnitten. Vorher ein Probemodell genäht. Passte fast perfekt. Und die echte BLuse dann viieeel zu klein! Habe sie dann nur mit einem eingebauten Mittelteil im Rückenteil retten können. Wer´s nicht weiß.....

 

Vielleicht machst du mal 2 Tage Pause und legst alles wieder weg? Soll helfen, wobei ich das nicht schaffe. Ich will´s dann vom Tisch haben.

Trotzdem: gutes Gelingen!

 

 

xquadrat

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die erste Hose ist fast fertig! :D

Die Fußteile muß ich nochmal steppen, ein Knopf muß dran - ich will diesmal so ein Schieberteil dran haben - und die Säume und Pattentaschen muß mein Mann mir noch ab/aufstecken.

 

Die zweite, braune Hose ist auch schon ziemlich weit.

Den zu langen RV (ein 16er) werd ich von unten zu kürzen versuchen.

Gummi und Knopf dran, Fußteile korrigieren, evtl. Nieten und dann ist die auch gut.

 

Die dritte schwarze Hose ....

naaa, die braucht noch. Da hab ich grad mal den RV ausgetrennt. :rolleyes:

 

Und die vierte Jeans steckt eh noch in den Kinderschuhen.

 

Lustigerweise habe ich beim Räumen eine weitere Reithose gefunden. Die lag hier ewig - weil eine Tasche hinten nicht ganz genau saß und die Fußteile fehlten.

Würde die als Hose Nr. 5 gelten? :engel:

 

Danke für die Aufmunterung. Eigentlich sind das keine großen Katastrophen, sieht man mal vom zu langen RV und der Kateraktion und meinem körperlichen Verfall :rolleyes: ab.

Meine Schnitte sind zig mal geändert, haben keine Paßzeichen und ich nähe ohne Anleitung nach langer Pause wieder Reithosen. Und nicht nur eine, sondern 4. Dafür hält sich das Drama in Grenzen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe auch schon mal eine Jodhpur Hose aus Softshell genäht. Ein Softshell mit Köperbindung in eher dünner Qualität. Sieht dann einer normalen Hose ähnlicher. Dieser Stoff ist enorm dehnbar und liegt sehr gut an. Dabei ist sie sehr bequem und macht alle Bewegungen mit.

Leider ist nach häufigem Waschen jetzt die Beschichtung hin, d.h. jetzt lässt sie Wasser durch. Ich trage sie im Frühling so, im Winter mit Strumpfhose drunter. Besatz: 0,9 mm Amaretta. Diesen muss ich am Po auch gewaltig einhalten, sonst habe ich unten locker 5 cm. Differenz.

 

Auf jeden Fall mach Reithosen nähen richtig Spaß. Eine Bekannte hat sich jetzt auch diesen schönen dicken Softshell gekauft und wir wollen zusammen für sie eine nähen, aber mit vorhandenem Besatz aus der alten Reithose, da dieser so toll ist. Mal schauen, ob das was wird, freue mich auf jeden Fall schon.

 

Liebe Grüße,

rena

Share this post


Link to post
Share on other sites

Den Kurs bin ich in der braunen Hose mit dem tiefen RV geritten. Der hat gar nicht gestört, nur die inneren RV Enden haben unten in die Innenseite vom Oberschenkel gepiekt. Mit ein paar Stichen ist das behoben und die Hose hat bereits Lieblingshosenstellung.

Hose mit Pferd oder umgekehrt wurde noch nicht fotografiert, dazu war ich zu sehr mit dem Kurs beschäftigt. Wird aber irgendwann mal nachgereicht.

Dafür habe ich weitere Entstehungsfotos hochgeladen. Ich versuche, chronologisch zu ordnen und hoffe, mich nicht zu wiederholen.

 

Also, Stand war: RV fertig drin.

Dann habe ich die Schrittnaht (diesmal habe ich den 3fach Geradstich ausprobiert und bin gespannt, wie der hält) und die zweite Besatznaht - dieser Lignettenstich - über die auseinandergeklappte Nahtzugabe vom Schritt drüber genäht. Das mache ich, weil ich damit eventuelle kleine Verschiebungen ausgleichen kann (kommt bei mir manchmal vor, wenn ich die Schrittnaht steppe) und weil dann die Ziernaht am Hinternbesatz so schön durchgeht, das gefällt mir.

Ich finde es angenehmer und sicherer, wenn ich ein Wäscheband im Schritt habe. Mir sind schon zweimal kleine Stellen der Naht aufgegangen und dank des Wäschebandes stand ich nicht halb im Freien. Damit es mittig sitzt, nicht verrutscht und ich schön von rechts absteppen kann, muß ich es aufheften.

Die Steppnähte könnten das nächste Mal weiter außen gehen ...

 

braun_Schrittnaht_innen_geheftet.JPG

 

So schaut das von außen aus.

An der linken Steppnaht sieht man, daß die Stichlänge nicht gleichmäßig geworden ist. Ein ungelöstes Problem mit meiner Nähmaschine (Pfaff 7550), der Unterfaden hüpft manchmal von der Spule und wickelt sich um den Spulendorn fest. Ich nähe langsam und vorsichtig, ich spule langsam und vorsichtig, ich fädele pingelig ein und nehme passende Nadeln und hatte die Maschine deswegen schon zweimal in Reparatur. Ohne Erfolg. :mad:

 

braun_Schrittnaht_geheftet.JPG

 

Die Taschen kämen jetzt an die Reihe. "Kämen" bei der denkenden Hobbyschneiderin, nicht bei mir :cool: weil ich stehe auf Gepfriemel und habe sie erst nach Seitennaht und Bund hingepfuscht. Mit tausenden von Stecknadeln.:rolleyes:

Knopflöcher in die Patten, Patten rechts auf rechts annähen, umklappen, umgeklappt schmalkantig steppen.

Taschenecken mit Heftfaden rund einhalten, unter die Patten stecken, steppen.

 

Pattentaschen_fertig.JPG

 

Der Bund.

Öhm, also den mach ich irgendwie nach Gefühl. Ein ahnungsvoller Mensch hat mein Ergebnis einmal mit Entsetzen kommentiert, aber ich find den Bund bequem und weiß eh keine andere Lösung dafür. :nix:

Seitennähte schließen. Auf die Bundenden, dort wo die Verschlüsse sitzen, Belag aufbügeln.

Obere Bundkante: Füßchenbreite Markierungsnaht.

Untere Bundkante leicht gedehnt an die Hose hin stürzen (aufstürzen? abstürzen?!), die Enden ein bisserl (ja nach Gefühl halt :D) einschlagen und mitfassen.

Beim Gummi die Mitte markieren und auf die hintere Mitte stecken, an links auf rechts an die obere Markierungsnaht legen und schmalkantig festnähen.

den Gummi nach innen klappen. Meinen Gummi wähle ich so breit, daß er, wenn er eingeklappt ist, an der unteren Bundnaht anstehen kann. Dann kann ich den Bund oben von rechts knapp absteppen und unten ebenfalls knapp neben der Ansatznaht, dabei nähe ich den Gummi innen nochmal mit an.

An den Enden habe ich innen ja den Bund, da schlage ich das Ende ein und hab dann den Gummi darunter. Versteht man das? Ich habe versucht, das zu fotografieren, aber bei der schwarzen Hose sieht mans schlecht.

Dieses eingeschlagene Ende steppe ich von rechts dann nochmal ab - also parallel zu den Gürtelschlaufen.

 

Bund_innen.JPG

 

Welche Gürtelschlaufen?!? :ups:

Spätestens jetzt sollte man sich überlegen, wo sie abgeblieben sind. Die denkende Hobbyschneiderin hat sie natürlich beim Verstürzen vom Bund unten mit angenäht. Ich mußte trennen :D

Schlaufen nach oben klappen und verriegeln.

Bei der braunen Hose wollte ich sie hinten über Kreuz haben. Irgendwie noch nicht so, wie ich mir das vorgestellt hatte. Ich hätte sie oben gerne parallel zum Bund gehabt, aber dann steht unten die Nahtzugabe raus. :nix:

Any ideas?

 

braun_hinteres_G_rtelschlaufenkreuz.JPG

 

Als vorderen Verschluß habe ich das erste Mal diese Schieberdinger verwendet. An der schwarzen Hose wollte ich aber einen Zierknopf außen dran haben. Deswegen habe ich den Schieber innen rein schlagen lassen und außen den Knopf angenäht.

Kein Foto. Weil:

 

Kater_auf_Hose.JPG

 

Bevor er sich penetrant auf die Hose gelegt hat und sich nicht mehr verscheuchen ließ, habe ich es noch geschafft, die Hosenbeine mit den Knöpfen zu bestücken und abzustecken. Der Stoff liebt Fussel :rolleyes:

 

Hosenbein_abgesteckt_mit_Kn_pfen.JPG

 

Der Besatz ließ sich nicht stecken, also Notlösung.

 

Saum_abklemmen.JPG

 

Irgendwann dazwischen hab ich noch die Fußteile halb abgetrennt und ordentlich angenäht und einen Gummi dran gemacht.

 

Hose 1+2 fertig.

Edited by Lacona

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schööööön!

 

Ich mag deine Bezeichnung "die denkende Hobbyschneiderin". Leider zähle ich mich nicht dazu. :cool:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Schööööön!

Genau! :super:

 

Ich mag deine Bezeichnung "die denkende Hobbyschneiderin". Leider zähle ich mich nicht dazu. :cool:

Da kann ich mich bedenkenlos einreihen... :D

 

Aber sag mal, Lacona, Du hast z.B. für die hinteren Hosentaschen diese großen Knöpfe verwendet. Drücken die nicht beim Reiten? Oder sitzen die hoch genug?

 

Ich hätte sie oben gerne parallel zum Bund gehabt, aber dann steht unten die Nahtzugabe raus. :nix:

Any ideas?

Dazu mußt Du den oberen Teil der Bundschlaufe im passenden Winkel schräg schneiden, dann verschwindet das Umgeklappte wieder unter der Gürtelschlaufe. Aber frag mich jetzt nicht nach dem genauen Schema, ich müßte das auch erst am "lebenden Objekt" ausprobieren... :cool: ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Genau! :super:

Aber sag mal, Lacona, Du hast z.B. für die hinteren Hosentaschen diese großen Knöpfe verwendet. Drücken die nicht beim Reiten? Oder sitzen die hoch genug?

Für mich sitzen sie hoch genug, aber ich habe einen englischen VSD Sattel, der hat eine relativ flache Sitzfläche. Ich kann mir aber vorstellen, daß die Knöpfe mit einem Galeriesattel evtl. stören könnten.

 

Dazu mußt Du den oberen Teil der Bundschlaufe im passenden Winkel schräg schneiden, dann verschwindet das Umgeklappte wieder unter der Gürtelschlaufe.

... und dabei bleibt an einem Gürtelschlaufeneck keine Nahtzugabe über und beim ersten Wackler fällt sie ab?

 

Die "denkende Hobbyschneiderin" analog zum denkenden Reiter. Jaja, ich bin auf einem langen Weg :D Hauptsach es macht Spaß.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hm, ich dachte, die unterschiedlich Stichlänge käme davon, daß die Maschine das Leder nicht ordentlich transportiert.....

 

Die "denkende Hobbyschneiderin" analog zum denkenden Reiter.QUOTE]

 

Wer ist denn der Stodulka der nähenden Zunft? :D Hätte ich gleich Interesse.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wer ist denn der Stodulka der nähenden Zunft?

Spontan hätte ich die Rundschauverlagbücher genannt.

Aber wenn du eher die Biomechanik deiner Nähmaschine meinst, da hat Peterle irgendwo mal einen teuren Schinken empfohlen, der sich damit ausführlich auseinandersetzt. :D

Den ersten Stodulka hatte ich einst wegen der relativ schlechten Kritiken und meinen übervollen Bücherregalen und dem hohen Preis nicht gekauft. Aber nu hab ich gesehen, daß er ja ein zweites Buch geschrieben hat, das interessanter klingt. Hast du das? Steht da was drin, was ich nicht bei den üblichen Verdächtigen lesen kann?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab mir grad das erste gegönnt, bin ca. bei Seite 30. Da war zwar für mich (noch) nichts Neues, aber der Mann spricht mir aus der Seele und fasst das in Worte, was mir im Kopf rumgeht.

 

Bis jetzt kann ich nichts Negatives sagen.

 

Kommt warscheinlich darauf an, aus welchem "Lager":cool: die Kritiker kamen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Für mich sitzen sie hoch genug, aber ich habe einen englischen VSD Sattel, der hat eine relativ flache Sitzfläche. Ich kann mir aber vorstellen, daß die Knöpfe mit einem Galeriesattel evtl. stören könnten.

Ah ok, sowas dachte ich mir schon. Schade eigentlich, wo's doch so schick aussieht.

 

 

... und dabei bleibt an einem Gürtelschlaufeneck keine Nahtzugabe über und beim ersten Wackler fällt sie ab?

Nee, ein kleines bischen mußt Du die NZG schon umschlagen und mitfestnähen. Da fällt nix ab. Ich hatte mal so'ne Jeans, da war das so und hat super gehalten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Lacona

 

Gibt es mittlerweile auch Fotos von den kompletten Reithosen? Ich würde gerne mal das Gesamtbild sehen und vielleicht auch endlich mal einen zweiten Versuch wagen.

 

Lieben Gruß

Init

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wow sehr schön :super:

 

Das mit der Katze kenne ich, hatte selber 3(16/16/23)

Meine haben sich daraufgelegt und wenn ich es nicht weg geräumt habe,

hatte ich am nästen Tag nur noch Fetzen.:(

Ich traue mich nicht an Hosen auser an schlabber Teile. :o

Habe immer angst das ich dann unten ohne dastehe. :o

Macht weiter so.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wow, die Hosen sind echt der Hammer!!!

 

Was mich noch interessiert (ich hoffe, das hab ich nich einfach irgendwo überlesen?!?) ist, wie wasserdicht die Softshellhose ist?? Ich hab eine Softshelljacke und die hält einen kleinen Schauer zwar aus, aber bei andauerndem Regen kapituliert sie doch irgendwann :-/

 

Noch ein Tip für die, die eine Hose für kalte Tage suchen, sich mit dem Nähen aber überfordert fühlen (so wie ich :D): Ich ziehe, wenn es richtig kalt ist, eine Ski- bzw. Schneehose über die Reithose. Sie hat zwar Nähte am Innenbein, aber ich lass die Reithose da drunter. Die hält Schnee und Regen eisern ab und dazu auch schööön warm. Zwar muss man sich am Anfang dran gewöhnen, dass man etwas rutschiger sitzt, mit ein bisschen Übung ist das aber irgendwann kein Problem mehr.

Strumpfhose unter der Reithose hat mir schon öfter aufgescheuerte Knie beschert :-///

 

Sodelle, nun bin ich gespannt, wie es mit Laconas Hose weitergeht *gg*

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schräge Gürtelschlaufen: Ich würde sie oben einfach um den Bund nach innen klappen. Das mach ich auch bei geraden, und dann entweder den Bund oben MIT den Schlaufen absteppen oder sie nur von innen annähen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

zu welchem stoff würdet ihr mir raten? also als Hosenstoff für die reithose?

 

sorry das ich das hier nochmal hochhole, aber es würde mich wirklich interessieren!:D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schwerer elastischer Jeans hat sich bei mir bewährt. Der tolle Feincord war in nullkommanix durch. :p

Oder schwerer BW Gabardine mit ausreichend Elasthan.

Für Stiefelhosen würd ich evtl. auch mal normalen Reithosenstoff versuchen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

danke für die antwort :)

jeans und cord gefällt mir halt einfach gar nicht...

am liebsten hätte ich den gleichen stoff wie in der Reithose, aber leider gibts den ja nirgends :mad:

außer in dem vorher angegebenen onlineshop, aber da ist leider kein bild dabei :rolleyes:

 

wisst ihr noch wo ich einen ungefähren reithosenstoff bekomme?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die uni Jodhpur, die ich kenne, sind aus robustem, elastischen Gabardine. Das bekommst du so ziemlich überall.

Wenn du dir wegen dem Reithosenstoff unsicher bist: in einigen online Shops kann man sich Musterstücke schicken lassen oder anrufen und nach Muster, Qualität und Eignung fragen.

 

Abgesehen davon: "Wo bekomme ich" - Fragen werden hier im Forum konsequent in den Markt verschoben und dort beantwortet. In den threads gefragt, verstößt es gegen die Forumsregeln und wird verschoben (was ich bei unserem Wip gern vermeiden möchte) oder gelöscht. ;)

Könntest du deine direkte Frage bitte rausnehmen? :hug:

Edited by Lacona

Share this post


Link to post
Share on other sites

danke nochmal!

tut mir leid, will euch hier keinen ärger machen!! nur leider weiß ich nicht, wie ich meine alten beitrag ändere!:rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.