Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Nati

Mantel Patrones 284-32

Recommended Posts

Hallo miteinander,

 

jetzt war ich doch voller Schwung beim UWYH und UFO-Bekämpfen, und da kommt mir dieser Momo dazwischen ... :p

 

Der Nikolaus hat mir letzten Monat die Patrones extra 284 gebracht, und ich hab mich gleich ins Titelmodell verliebt:

874586218_Patrones284001.jpg.5c1e7cbeb58ebfd9ee922c8f0ee0dead.jpg

 

Bis Samstag war ich standhaft, dann hab ich das Schicksal entscheiden lassen: Ich geh einkaufen, und finde entweder das richtige Material (dann gibts den Mantel), oder eben nicht (dann weiter UWYH ohne Meckern). Tja, ich bin mit einem Baumwollmischgewebe in Anthrazit, ganz leicht satinartig schimmernd heimgekommen, und jetzt gibts also den Mantel :D

 

Damit ich mich nicht doch noch davor drücke und den Stoff ins Regal lege, oute ich mich hier. Ich werde die nächsten Tage mal den Schnitt abpausen. Allerdings geht es bei mir nur schneckenhaft vorwärts, habt also ein wenig Geduld.

 

Liebe Grüße,

Nati

Share this post


Link to post
Share on other sites

oh diese patrones hab ich auch... der mantel ist super schick... ich liebäugele sehr mit Modell 27... :D da schaue ich dir gerne über die schulter :) denn ich habe noch niemals etwas aus meiner patrones genäht... :o

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Susanna,

 

ich fange gerade mit dem Papierschnitt an. Noch können wir also diesem Thread einen Schwerpunkt geben :D :

Warum hast du deine Patrones noch nie genutzt? Kann ich dir irgendwie die Scheu nehmen?

 

Liebe Grüße,

Nati

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo Susanna,

 

ich fange gerade mit dem Papierschnitt an. Noch können wir also diesem Thread einen Schwerpunkt geben :D :

Warum hast du deine Patrones noch nie genutzt? Kann ich dir irgendwie die Scheu nehmen?

 

Liebe Grüße,

Nati

 

ich komme leider nicht so häufig zum nähen und habe bisher immer nur Taschen und Accessoires genäht.. ich habe auch noch niemals den Schnittmusterteil meiner Burdas berührt :D Ich habe vor kurzem meinen ersten Pulli genäht, der ist ganz gut geworden, und jetzt sitze ich an meinem ersten richtigen Einzelschnitt für einen Rock... ich sammle momentan die Schnittmusterhefte und träume... solange bis meine Näherei besser wird und ich dann endlich mal was "schweres" anfangen kann ;)

Und an dieser Patrones konnte ich einfach nicht vorbeigehen... ich könnte sie von vorne bis hinten und wieder zurück nähen :cool:

 

Ich vermute aber schwer, dass mein nächstes Vorhaben aus der Patrones oder der aktuellen burda sein wird deshalb bin ich sehr gespannt und schaue dir gebannt zu :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Mantel gefällt mir auch sehr gut, ich schaue dir gerne zu und motiviere dich .

Ich habe noch nie dieses Schnittmusterheft gesehen,in welcher Sprache ist denn die Anleitung?

Share this post


Link to post
Share on other sites

@sonnenwetter: die Anleitung ist in spanisch, aber ich persönlich finde die Anleitungen dermaßen verwirrend, daß ich sie eigentlich nie lese.

 

MargitK

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ok, dann beschreib ich einfach mal meinen Umgang mit der Patrones, da scheint Interesse dazusein :) *fröhliches Schmunzeln*

 

Die Patrones ist Spanisch, wie Margit schon schreibt, und nicht sooo einfach - aber beherrschbar! Und manchmal muss man sich einfach trauen. Ob ich allerdings den ersten Mantel gleich aus ihr machen würde ... hm ... dazu wäre ich zu feige. Susanne, lies einfach ein wenig mit und bilde dir dann deine Meinung. Wagemut ist nicht unbedingt was Negatives ;)

 

Die spanischen Größe sind anders als die deutschen, also schaut auf jeden Fall in die Maßtabelle. Die Tabelle zeigt euch außerdem, dass die spanischen Größe taillierter sind als die deutschen. Weil ich nun wirklich keine ausgeprägte Taille habe, muss ich da immer genau drauf achten und oft auch was ändern. Hier hatten wir das Thema schon mal: Abendkleid Patrones / Vero Moda Schnitt - Hobbyschneiderin + Forum

 

Aber der Reihe nach: Ich habe mich nach gründlicher Lektüre der Maßtabelle dazu entschieden, den Mantel zunächst nach der Oberweite in Größe 40 abzupausen. Weil der Mantel ein weites Rockteil hat, wird mein Popo schon reinpassen. Die Taille muss ich evtl. anpassen - aber erst mal nehme ich jetzt die 40 als Ausgangsbasis.

 

Damit hab ich gleichzeitig Schwein gehabt :D Der Schnitt ist nämlich in 40, 44 und 48 (jeweils spanische Größe!) auf dem Bogen. Wer 42 oder 46 braucht, muss sich das selbst dazwischen zeichnen.

 

Also, die 40-er Teile sind durchgepaust, und ich guck mir jetzt mal die Taillenweite am Mantel an.

 

Bis später,

Nati

Share this post


Link to post
Share on other sites

aber ist es nicht so, dass eine spanische 40 eine deutsche 38 ist?:confused: ich bilde mir ein ich hätte das irgendwo gelesen..? aber is ja egal eigentlich weil abmessen muss ich mich ja eh ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
aber ist es nicht so, dass eine spanische 40 eine deutsche 38 ist?:confused: ich bilde mir ein ich hätte das irgendwo gelesen..? aber is ja egal eigentlich weil abmessen muss ich mich ja eh ;)

 

Fast, aber eben nur fast. Und jeder Hersteller arbeitet ja sowieso nach seiner persönlichen Maßtabelle. Schau mal in meinen alten Thread, den ich eben verlinkt habe, da kommt ein Auszug aus Burda- und Patrones-Tabelle im Vergleich.

 

Liebe Grüße,

Nati

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo miteinander,

 

ich bin ein Stück weiter. Ich habe inzwischen aus dem Oberstoff alles zugeschnitten, das Futter kommt noch. Außerdem hab ich mir die Nähanleitung einmal komplett übersetzt, um nichts zu übersehen. Sie kommt mir zwar Spanisch vor :D, ich finde sie aber verständlich genug formuliert. Ein wenig knapp vielleicht, und das Futter lassen sie quasi unerklärt: "Forrar prenda" = "Innen füttern". :rolleyes: Aber sonst ist es ok.

 

Spanische Nähvokabeln gibt es übrigens hier im Forum als Übersicht (Spanisch - Deutsch Nähvokabeln A - V - Hobbyschneiderin + Forum) oder einzeln im deutsch-spanischen LEO (LEO Deutsch-Spanisches Wörterbuch).

 

(Ich hab auch schon mal im Forum gelesen, dass jemand die Patrones Schnitte mag, aber gerne bei Burda nach einem ähnlichen Modell schaut, um die deutsche Anleitung mit der spanischen Vergleichen zu können. Leider weiss ich nicht mehr, wer das war ... )

 

 

Was mir auffiel:

  • Im Zuschneideplan fehlt der Taillengürtel, obwohl man den mit 12 cm * 1,40 m nicht übersehen sollte :o
  • In Größe 40 kann die untere Passe quer zur Stoffkante zugeschnitten werden, was auch für dieses Teil die "natürliche" Richtung ist. Der Zuschneideplan gilt für alle Größen und sieht einen Zuschnitt längs zur Stoffkante vor. Ich habe so bei Größe 40 einen viel geringeren Stoffverbrauch, bei mir ist ein guter Meter übrig. Schade fürs Portemonnaie :(

 

Morgen zeig ich euch mal den Zuschnitt, dann könnt ihr den Mantel langsam wachsen sehen.

 

Liebe Grüße,

Nati

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

hier ist wie versprochen der Zuschnitt.

 

Zuschnitt.jpg.54a0ea55dcc5eed9f7dec57481a92739.jpg

 

Von Links: Vorderes Mittelteil und darüber der Kragen. Dann die oberen Vorder- und Rückenteile, darüber die vordere und hintere Passe. Darunter vordere und hintere Rockteile, ganz unten das Saumstück. Rechts der Ärmel, darunter die Gurtbänder für die Ärmel und der Taillengürtel, verschiedene Schlaufenteile und die Tasche.

 

Der Rock ist dirndlartig, d.h. nahezu rechteckig und mit Kellerfalten in der Taille. Das Saumteil wird noch zur Hälfte gelegt, dann stimmt es mit der Höhe wieder :)

 

Der Ärmel ist einteilig und sehr weit, bekommt ja auch Gürtelbänder am unteren Ende.

 

Ein paar Teile sind nicht schwarz: Richtig, da liegt zufällig bei mir das Futter oben drauf. Ich hab mich umentschieden und stahlblaues Futter aus meinem Vorrat gewählt.

 

So, morgen bin ich unterwegs. Als erste Schritte werde ich wohl die Gürtel und das Saumteil machen, um ein Gefühl für diese wahnsinnige Abstepperei bei dem Mantel zu bekommen. Puuuh! :o

 

Viele Grüße,

Nati

Share this post


Link to post
Share on other sites
Stoffverbrauch, bei mir ist ein guter Meter übrig. Schade fürs Portemonnaie

 

Hallo Nati, vielleicht könntest Du Dir aus diesem übrigen Stoff noch einen passenden Rock zu dem Mantel nähen? Ich finde, dass das gut aussieht, wenn der Mantel mal offen getragen wird. Aber vielleicht bin ich inzwischen auch etwas altmodisch.. :rolleyes:

 

Hast Du eigentlich die große Stoffbahn vorgewaschen?

Viel Erfolg bei Deinem aufwändigen Projekt! :hug:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Angi,

 

große Stoffbahnen vorwaschen ist meine Spezialität :p Das klappt prima. Spannender klingt da schon das Vorwaschen von 14m Paspelschnur ... aber das ist auch kein echtes Problem. Locker aufwickeln und ab in ein kleines Wäschesäckchen.

 

Der Stoff"rest" schrumpft übrigens: Ich habe noch ein Teil "gefunden", dass man zweimal braucht, aber nur einmal im Zuschneideplan war. Über einen zusätzlichen Rock, wie Angi vorschlägt, werde ich nachdenken :bier:, das reicht sicherlich trotzdem.

 

In der Zwischenzeit war ich mit Absteppen, Fluchen, Trennen, Absteppen ... beschäftigt. Der Taillengürtel ist fertig (eine schöne Übung, um Gefühl fürs Material zu kriegen), die Paspeln im unteren Saumteil sind drin, und die obere Passe ist fertig und vierfach abgesteppt :eek:

 

Absteppen.jpg.882e1f826f6b7c29ecf58cef96742480.jpg

 

Bei der unteren Passe hab ich mal absichtlich aus dem schlimmsten Winkel fotografiert. Ihr seht, dass es kleine Wackler gegeben hat. Aber besser schaffe ich es nicht. Allerdings bin ich ehrlich gespannt, ob das am fertigen Mantel auffallen wird, ich glaube nicht. Ausserdem habe ich über die komplette Bahn gearbeitet, und kann am Rand was entbehren. Die schlimmsten Anfangswackler werden also eh noch abgeschnitten. So, dann startet also nun (pünktlich zum Monatsende :D) die echte Mantelnäherei.

 

Liebe Grüße,

Nati

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo!

 

Das vergangene Wochenende hat den Korpus für den oberen Mantelteil gebracht:

241259166_Krper.jpg.070183c2d8a38435eb558ec61ee89805.jpg

(Noch nicht ausgebügelt)

 

und ein vorderes Rockteil ist vorbereitet:

Rockteil_vorne.jpg.3f2e8e3e5c3d7af89fbda9e532105b57.jpg

 

Im Rockteil ist eine eingeschnittene Tasche drin, den Beutel seht ihr an der Seite rausgucken. Diese Tascheneingriffe sind ja ein wenig trickreich und verziehen sich gerne. So auch hier. An einer oberen Ecke ist ein kleiner Wackler drin. Allerdings verschwindet das im Faltental, so dass ich aufs Trennen und Korrigieren verzichtet hab :o - dabei hätte ich garantiert ein neues Problem bekommen, es war ja schließlich schon eingeschnitten. Ich gelobe einfach Besserung für die zweite Tasche.

 

Liebe Grüße,

Nati

Share this post


Link to post
Share on other sites

... und wieder ist Wochenende ...

Mein Mann spielt dann viel mit meiner Tochter, und ich hab ein wenig Zeit fürs Nähen. Ich bin eine kleine Nähschnecke geworden.

 

Ich konnte am zweiten Seitenteil die Tasche einarbeiten und die Falten einlegen, ebenso die Falten am hinteren Rockteil. Dann die drei Rockteile zusammensetzen und an die Oberteile nähen. Die Falten treffen im Rücken auf die Abnäher und die hintere Mittelnaht. Ihr könnt schon die Saumweite erahnen.

 

440573249_Mittelstck_ohne_Wimper.jpg.2991b40555434b05b52a2584abf9750d.jpg

 

Dabei gab es einen kleinen Krimi ... nach Einlegen der Falten war ein Vorderteil "plötzlich" schmaler als das andere. Ich hab die Falten nachgemessen und verglichen, daran lag es nicht. Großes Fragezeichen ... das muss vorher schon so gewesen sein. Aber ich habe doch die doppelt gelegte Stoffbahn zugeschnitten? Hmmm ... :confused:

Ganz gegen meine Gewohnheiten habe ich diesmal aber eine größere Nahtzugabe verwendet. Ich arbeite immer mit gleichmäßiger Nahtzugabe und zeichne nur wenige Nahtlinien an. Normalerweise nehme ich nur 1cm Zugabe, denn ich arbeite meistens mit Jersey. Hier habe ich mal 1,5cm genommen, denn in einem alten Thread hat nowak das mal empfohlen. Ich musste 0,5cm Differenz zwischen den Vorderteilen ausgleichen, also eigentlich kein Problem (bis auf die Frage nach dem Warum). Dummerweise hab ich aber das linke Vorderteil auf die rechte Seite gesteppt :ohnmacht: also wieder auftrennen.

Dann hab ich ein paar Mal überlegt, wie was warum weshalb ... und zum Schluß genervt meinem Mann erklärt, dass ich hier theoretisch nicht weiterkomme. Ich hau das jetzt zusammen, und dann seh ich ja, wo ich korrigieren muss.

Und was glaubt ihr? Es passt alles. Rechts und links sind gleichmäßig. Die Falten treffen sauber auf die Abnäher. Die Länge ist gleichmäßig. Und ich bin verwirrt :confused: - vielleicht sollte ich mir das Rechnen abgewöhnen und öfter mal einfach drauf los nähen :cool:

 

Als nächstes kommt nun die "Wimper" in den Mantel (komisches spanisches Wort, wörtliche Übersetzung ist "Wimper"). Ich werde das Rockteil jetzt horizontal (= entlang der Taille) in eine 2cm breite Falte legen und dann die Heftfäden aus den Falten pulen. Uiuiui ... da kann wieder ein Bündel Drahtseilnerven nötig werden. Wir werden sehen! ;)

 

Liebe Grüße,

Nati

Share this post


Link to post
Share on other sites

Als nächstes kommt nun die "Wimper" in den Mantel (komisches spanisches Wort, wörtliche Übersetzung ist "Wimper"). Ich werde das Rockteil jetzt horizontal (= entlang der Taille) in eine 2cm breite Falte legen und dann die Heftfäden aus den Falten pulen. Uiuiui ... da kann wieder ein Bündel Drahtseilnerven nötig werden. Wir werden sehen! ;)

 

Na, dann viel Spaß.. :rolleyes:

 

Das ist ja ein extrem aufwändiges Projekt, aber Du schaffst es bis jetzt ganz großartig! Weiterhin so viel Erfolg! :hug:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke dir!

 

Ich hab auch heute wieder ein Etappenziel erreicht:

1968877657_Mittelstck_mit_Wimper.jpg.2a5e93cc227f359542e2e9413457e2be.jpg

(Hab auch schon mal dieses Bolero-Teil drüber gelegt :D) Die "Wimper" ist drin, das ist diese Falte auf der Taillennaht. Hier als Detail:

Wimper_Detail.jpg.cc597e4d57fbb5483ae267c727b70fe7.jpg

Es sind vertikale Kellerfalten, die zusätzlich horizontal einmal gefaltet sind. Die Falten sind nirgends befestigt, nur durch die Taillennaht, und springen so oben und unten leicht auf.

 

Entschuldigt die Fotoqualität. Schwarz bleibt halt schwierig bei schwindendem Tageslicht :(

 

Liebe Grüße,

Nati

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Nati,

das wird ja ein wunderschöner Mantel.

Da schaue ich sehr gerne zu.

Viele Grüße

Barbara

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Nati!

Sehr schöner Mantel, den Du fabelhaft ordentlich verarbeitest!

Kleiner Hinweis: Das 'Boleroteil' sind bereits zusammengenähte Vorder- und Rückenkoller.

(Wurden mal aus Pellerinen entwickelt und sorgten dafür, daß die Schultern, auf die der Regen am meisten gießt, doppelt geschützt wurden.

'Trench'-Coat = 'Graben'-Mantel

Der Trenchcoat würde von den Briten im ersten Weltkrieg für die Soldaten in den Schützengräben erfunden. Die Mäntel waren aus imprägniertem BW-Stoff, damit die Männer nicht so schwere Wollmäntel mit sich herumschleppen mußten: Burberry!:))

Weiter viel Spaß!

Martin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jaaa, "Koller", genau, das hab ich doch auch schon mal vergessen! "Esclavina" rutscht mir derzeit leichter raus :D

 

Danke für's auf die Sprünge helfen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Als nächster Schritt kommt nun dieser breite gepaspelte Saumstreifen an den Rocksaum. Gestern abend hab ich das mal gesteckt, und das sah so sch... aus. :mad:

 

Ich hab die Paspeln zu straff eingetunnelt (versteht ihr, was ich meine?), und damit steht der Rock als wäre ein Reif drin.

 

Zum Glück hab ich kein Foto des Grauens gemacht, prompt vergessen und gleich zum Trenner gegriffe. :rolleyes: Nun müssen also 15 * 1,4 m lange Steppnähte getrennt werden. :silly:

 

Ich tauche also erst mal unter. Haltet durch!

Liebe Grüße,

Nati

Share this post


Link to post
Share on other sites

DaumenDrück, dass auch diese widerliche Arbeit schnell vorüber geht und das eigentliche Projekt in den Vordergrund rück.

 

SUPER SCHÖNES TEIL wird das. :p

Share this post


Link to post
Share on other sites
SUPER SCHÖNES TEIL wird das. :p

 

Ich hoffe es, Leni, ich hoffe es. :o

 

Den Saumstreifen hab ich nun besiegt. Hier einfach mal die komplette Saumgeschichte für euch:

 

1. Patrones-Anleitung: Tunnel steppen, 0,5cm breit, Abstand 1cm. Dann Paspelschnur einziehen.

 

2. Pöööö... dachte ich, wie soll ich denn 1,4m Schur in so einen Mini-Tunnel einziehen. Nö, ich steppe nur ab. :p Hatte ich euch bisher verschwiegen :engel:

 

3. Sieht blöd aus, hat ja nun kein "Profil". Das ist aber offensichtlich doch wichtig fürs Design. Auftrennen.

 

4. Neu gemacht mit Paspelschnur. Das hab ich euch oben auf den Bildern schon mal als Einzelteil gezeigt.

 

5. Steht ja von alleine :ohnmacht: So geht's nicht, wieder Auftrennen.

 

6. Statt Paspelschnur in Tunneln nun Biesen steppen und nach unten bügeln.

Jawoll! Die Optik hab ich damit recht ähnlich am Original. Der "Stand" ist nun passend zum Rest des Mantels.

 

Schaut mal:

Detail_Saumstreifen_hinten.jpg.5a160cd284169ac9c489bd88371ea4bd.jpg

 

So, dann kommen nun endlich nach den ganzen Falten, Wimpern, Paspeln, Biesen die "normalen" Mantelschritte. Ich mach mal weiter mit den vorderen Mittelteilen. Dann kann ich auch endlich die Schultern schließen.

 

Viele liebe Grüße,

Nati

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine Güte, was ist das für ein aufwändiges Modell! Du hast meine volle Bewunderung, dass Du so unverdrossen daran arbeitest! :super:

 

Weiterhin viel Erfolg! :hug:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke dir! Ich hoffe mal, dass der Mantel in einem Monat fertig wird. Falls uns das Wetter keinen Streich spielt, kann er dann mit auf unseren Ausflug nach Ludwigsburg :D

 

Um ehrlich zu sein: Normale Garderobe habe ich bereits. Ich mag diese "Spielereien" beim Nähen, und nehme dafür halt Sackgassen, Umwege und auch mal einen gut versteckten oder unauffälligen Fehler in Kauf.

 

Jacken und Mäntel haben es mir irgendwie angetan. Da war schon das Burda-Cape, der Parka mit den Kimonoärmeln, der Wollmantel für meine Nichte, die Jeansjacke, die ich unbedingt Lenalotte nachmachen wollte, und noch ein paar ohne Foto hier, tja, und irgendwie war es jetzt wohl wieder Zeit :o

 

Ich kann ja nicht nur Wäsche nähen! :rolleyes: Warum eigentlich?

 

Bis bald, Angi, liebe Grüße,

Nati

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.