Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

carlamia

Umstands-/Trage-/Wintermantel

Recommended Posts

Ich habe noch nie an einem Motivationsmonat teilgenommen, aber dieses Mal muss es einfach sein: Ich brauche nämlich dringend, dringend, dringend einen Mantel, den ich zu bekomme. :o

Zugegeben: Das war abzusehen.;) Ich bin jetzt in der 26. Woche schwanger und plane meinen Umstands-Wintermantel schon seit Wochen. Gedanklich habe ich das Projekt schon zigmal zu Ende geführt und ebenso oft wieder alles verworfen. Nun habe ich aber endlich einen Plan und sobald die bestellten Stoffe hier eintrudeln, geht es los.

 

Ich möchte einen Mantel nähen, den ich jetzt in der Schwangerschaft und später ohne Bauch (Daumen drücken!:rolleyes:) tragen kann. Ein Mantel, den ich nach Belieben auch zum Tragemantel umfunktionieren kann...

 

Das Grundschnittmuster wird Jadela von Farbenmix. Den Schnitt habe ich nämlich bereits im letzten Jahr an meine Maße angepasst und erprobt. Mehr Stress als irgends nötig muss ja nicht sein. Denn wie bereits erwähnt: Das Projekt eilt!:D Als Außenstoff werde ich auberginefarbenen Tactel verwenden, als Futter schwarzen Steppstoff. Die Kapuze wird abtrennbar und vorn wird der Mantel mit einem RV geschlossen. Diese beiden Details sind wichtig für den Multifunktions-Aufbau des Mantels.;)

Den Mantel werde ich genauso groß nähen, wie meine erste Jadela. D.h. ich werde ihn jetzt nicht zubekommen. Dafür werde ich einen Einsatz aus Fleece nähen, den ich in der vorderen Mitte "einzippern" kann. (Also einen Einsatz, der an beiden Seiten den gleichen RV wie der Mantel bekommt.)

 

Das ist erstmal das Programm für diesen Motivationsmonat. Wenn das Zwergenkind dann da ist, möchte ich mir statt des Umstand-Einsatzes einen Trage-Einsatz nähen. Und ganz eventuell werde ich dann auch noch hinten eine Trageöffnung einnähen. (deswegen die abnehmbare Kapuze)

 

Aber alles schön der Reihe nach!:D

 

Wie schon geschrieben: Ich bin momentan etwas ausgebremst, weil ich noch auf meine Stoffe warte. Aber ich hoffe, dass es hier bald los geht!

 

Liebe Grüße

Katharina

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Katharina,

 

das hört sich sehr prima und gut durchdacht an! Ich bin schon sehr gespannt auf deine Stoffe...

 

Ich finde die Möglichkeit mit dem einzippbaren Vorderteil supervariabel, das hätte ich vor drei Jahren auch brauchen können.

 

Mit den Trageeinsätzen kannst du dir ja noch Zeit lassen. Wenn deine Maus zur Welt kommt, ist es...Mai??? Da brauchst du ja sicherlich erstmal keinen warmen Mantel mehr...

 

Liebe Grüße, und viel Erfolg!

Jule :winke:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mit den Trageeinsätzen kannst du dir ja noch Zeit lassen. Wenn deine Maus zur Welt kommt, ist es...Mai??? Da brauchst du ja sicherlich erstmal keinen warmen Mantel mehr...

 

 

Hallo Jule!

Wahrscheinlich kommt das Zwergenkind noch im April zu uns, aber die Richtung stimmt schon mal!:D Und deswegen verschiebe die ganzen Trage-Variationen auch auf Herbst/Winter 2010. Ich habe schon so lange über den Mantel gegrübelt, dass er nie fertig wird, wenn ich jetzt auch noch alle Eventualitäten zu Ende denke... :rolleyes::D

 

Die Idee mit den einzippbaren Einsätzen habe ich übrigens hier gefunden. Darauf hatten mich diverse Beiträge hier im Forum gestuppst.;) Lasst Euch nicht vor den ellenlangen Ausführungen abschrecken, falls Ihr ein ähnliches Projekt plant: Das Wesentliche beschränkt sich auf wenige Absätze, denn es werden auch Grundkenntnisse des Nähens und vor allem jede Menge Outdoor-Spezifisches angesprochen... Eigentlich beschreibt der Autor ja, wie man Einsätze für eine bereits vorhandene Jacke bastelt. Wenn man die Jacke allerdings gleich ganz selber näht, interessieren ja z.B. die langen Ausführungen über diverse Reißverschlusssysteme nicht.

 

Und auch wenn ich die Tragevariantionen verschiebe, kann ich jetzt schon mal sagen, dass ich den vorderen Einsatz wahrscheinlich anders als in der Anleitung vorgeschlagen nähen werde. (aber eben auch zum einzippen)

Falls ich noch einen hinteren Trageeinsatz benötigen werde, plane ich die Jacke später einfach nachträglich umzubauen. Und zwar nach dieser Anleitung: klick

 

Heute ist schon mal der Tactel eingetroffen, auf RVs, Bündchen und Steppstoff werde ich noch ein bisschen warten müssen...:rolleyes:

 

Das ermöglicht mir jetzt, den Fleece für den Einsatz zu bestellen. Stoffproben von drei auberginefarbenen Fleece-Stoffen habe ich schon seit Längerem hier liegen, aber ohne den Tactel bei Tageslicht und von Angesicht zu Angesicht zu betrachten, wollte ich nicht einfach drauf los bestellen... Es wird jetzt die obere Stoffprobe: ein Doubleface-Fleece in aubergine/rosa.

 

Bevor die restlichen Zutaten eintreffen, könnte ich den Tactel schon einmal zuschneiden. Wenn ich doch nur wüsste, wo der vor Monaten kopierte und umgeänderte Schnitt nur steckt... :confused: Ich begebe mich dann mal auf die Suche, notfalls muss ich ihn eben noch einmal kopieren und dann die Änderungen von meiner ersten Jadela übernehmen.:o

WIP.jpg.f3eae2a372f100f8409d5106c793d28b.jpg

Edited by carlamia

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du könntest den Fleece-Einsatz ja auch mit Tactel doppeln.

Durch Fleece allein wird es wahrscheinlich durch Luftzug kühl am Bauch.

 

Grüsse, Lea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Lea!

Ich hatte zwischenzeitlich geplant, den Einsatz komplett wie den restlichen Mantel zu nähen, also nur aus festen Stoffen. Aber dann wurde mir hier dazu geraten, einen dehnbaren Stoff zu verwenden. Schließlich weiß man ja nie... :rolleyes::D

Der Fleece, den ich nun bestellen werde, ist ja ein Doubleface, insofern schon mal ein wenig dicker als andere Fleecestoffe. Und da ich zur Zeit mit nur bis zur Brust geschlossenem Mantel durch den Schnee stapfe, denke ich, dass auch ein Fleece-Einsatz schon eine deutliche Verbesserung darstellen wird.;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ah, interessant! Ich erinnere mich, in Berlin hattest du schon von einem einzippbaren Einsatz gesprochen. Das ist eine tolle Lösung. Den Schnitt hast du bestimmt extra irgendwo hingelegt, wo du ihn schnell und leicht wiederfindest. So mache ich das nämlich immer, und kann mich dann gerade deshalb nicht dran erinnern.

 

viele Grüße!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schön, dass du mitliest, liebe Constanze!:)

Ich habe den Schnitt tatsächlich gefunden! Und er war schön in einer Klarsichthülle abgeheftet... Mit so viel Ordnung konnte ich bei mir nicht rechnen, weshalb ich erstmal alle Chaos-Haufen durchwühlt habe...:rolleyes:

Ich habe allerdings ein wenig Zuschneide-Angst, wenn ich ehrlich bin.:o Zumal ich ja den Futterstoff noch nicht hier habe... Ich habe Angst, den Tactel zuzuschneiden und dann bei der nächsten Stofflieferung festzustellen, dass ich doch wieder umdisponieren muss.

 

Zudem bin ich mir noch sehr unsicher bezüglich der Taschen. Die eigentlichen Jadela-Taschen gefallen mir nicht sonderlich. Bei meiner ersten Jadela hatte ich auf Taschen verzichtet, um nicht zusätzlich meine Hüften zu betonen. Sonderlich chic wird mein Multifunktionsmantel nun ja sowieso nicht und ich hätte gern Taschen für Taschentücher etc.. Als ich gestern nach dem kopierten Schnitt gesucht habe, habe ich gleichzeitig auch diverse Burda-Ausgaben nach einer schönen und kompatiblen Taschenlösung durchforstet - leider erfolglos. Hat jemand eine gute Idee? Ansonsten nehme ich eben doch die Original-Jadela-Taschen. Es ist mir wichtiger, das Projekt irgendwann in naher Zukunft abzuschließen, als mich an Details zu verkünsteln...:o

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, der Tactel ist zugeschnitten.

Beinahe hätte es schon ein erstes Drama gegeben, weil ich im Tran das Vorderteil im Bruch aufgelegt hatte.:rolleyes: Gottseidank fiel mir das aber noch auf, bevor ich die Schere in die Hand nehmen konnte... :eek: (Auf dem ersten Bild könnt Ihr den Fehler noch sehen. Das kommt davon, wenn man ab halb vier mit dem Töchterchen eine kleine Party feiert anstatt zu schlafen...:rolleyes:)

 

Als nächstes werde ich die Taschen nähen.

Drückt mir die Daumen, dass der Futterstoff etc. hier bald eintrifft! Ich war heute kurz draußen und habe danach beschlossen, das Haus bis zur Fertigstellung meines Mantels nicht mehr zu verlassen. Brrrr....

 

Ach, bevor ich es schon wieder vergesse: Es geht um diesen Mantelschnitt. Es kennt sich ja nicht jeder mit dem Farbenmix-Vornamenbuch aus...:o Die Kapuze werde ich übrigens von Modell 19 aus der Ottobre 2/2009 ausleihen.

 

Euch einen schönen Abend!

1378766368_wip001.jpg.6e221df32f9c24916b6f6a6a2d7e312a.jpg

99740637_wip002.jpg.33107b90c409008f1af2683b3309330f.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gestern Abend habe ich die Taschen eingenäht und die rückwärtige Mitte sowie die Schulternähte geschlossen.

Für das Zuschneiden und Nähen hat sich dann mein Rücken heute Nacht bedankt...:rolleyes: Naja, es führt ja kein Weg daran vorbei...

Jetzt kann ich nur noch die Ärmel einsetzen, die Seiten schließen und das Schnittteil für den Fleece-Einsatz zeichnen. Ohne Stofflieferung bin ich sonst ausgebremst...

1554996938_wip003.jpg.96cbaafc4fc287f4fe3bcf682865f250.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Juhu! Die Post war da, und nun habe ich Steppstoff, Bündchen und Reißverschlüsse endlich hier!

Den Außenmantel habe ich soweit zusammen gesetzt. Da mir allerdings das Garn ausgegangen ist, konnte ich eine Seitennaht noch nicht schließen.

Jetzt kann ich mit dem Futtermantel beginnen und dann langsam mal meine Garnvorräte aufstocken...

Der Steppstoff ist nicht sonderlich dick und der Tactel ja sowieso nicht. Jetzt hoffe ich einfach mal, dass der Mantel warm genug wird. :rolleyes: Zu warm sollte er ja auch nicht werden, denn später als Tragemantel soll er auch übergangstauglich sein. Wir leben ja nicht in Sibirien und zur Not kann ich ja eine Lage mehr anziehen...;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mein Akku hatte sich gestern verabschiedet, so gibt es erst jetzt wieder Fotos.

Heute ist auch noch der Fleece angekommen und so habe ich außer dem Garn in aubergine wirklich alles hier und gar keine Ausrede mehr... :rolleyes::D

Auf den Bildern seht Ihr den Außenmantel, bei dem die eine Seitennaht bislang nur gesteckt ist, und das Material, das ich noch zu verbraten gedenke:

- Steppstoff als Futter

- Bündchen für den Kragen und für den Ärmelabschluss (ich möchte "innere Bündchen" nähen. Gibt's dafür einen Fachbegriff? Den Außenstoff habe ich an den Ärmel deutlich länger zugeschnitten, dafür wird das Futter dann kürzer. Beim Verstürzen der Ärmel werden die Bündchen dann zwischengefasst, so dass sie später unter dem Außenstoff liegen. Wird das so klappen?)

- 3 teilbare Reißverschlüsse: 2 davon brauche ich jetzt, einen dann später für den Trageeinsatz.

- Doubleface-Fleece für den Einsatz

- Retro-Webband von Farbenmix, wovon ich plane, ein klitzekleines Stückchen zu verwenden...

 

So, und jetzt geht's weiter: Ich werde den Steppstoff zuschneiden, bevor ich die Kleine vom Kindergarten abhole...

1866244218_wip004.jpg.ad68c1055be104f88a713c19d8de9b1b.jpg

671306731_wip005.jpg.ca8519227ceec55be8c40b3164f1ef86.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Zuschneiden des Steppstoffs läutete dann vorgestern mein Motivationstief ein.:rolleyes:

Beim Zuschneiden und Vernähen des Steppstoffs zeigte sich, dass dieser fusselt wie blöd. So lag nicht nur auf den Straßen, sondern auch in unserer Wohnung alles voller Schnee... Spaß ist etwas anderes!

Das war aber nur die Ouvertüre zum wahren Drama des Tages: Als ich Futter- und Außenkapuze verstürzen wollte, fiel mir auf, dass ich die Außenkapuze völlig verdreht zusammengenäht hatte.:( Da hatte ich allerdings schon alle Nähte abgesteppt und die NZ zurückgeschnitten... Oh ja, war ein Träumchen!:rolleyes: Ich habe noch nie so lange für eine Kapuze gebraucht und selten so sehr beim Nähen geflucht, aber schlussendlich ist sie dann doch fertig geworden. :rolleyes: Die Kapuze ist komplett verstürzt, das sie ja abnehmbar sein soll.

Gestern wollte ich dann überhaupt nichts mehr vom Mantel wissen und habe mich in meinem Motivationsloch häuslich eingerichtet.

Heute sieht die Welt schon wieder viel besser aus!

Ich habe den/die/das Stoffstreifendingens zugeschnitten und genäht, an dem nachher die Kapuze mit Drückern befestigt werden soll. Und ich habe den Kragen (?) aus Tactel und Bündchen vorbereitet. Den Tactel hatte ich übrigens vorher jeweils mit einem stabileren Stoff verstärkt.

Dann habe ich zuerst den Tactel-Streifen an den Halsausschnitt des Außenmantel geheftet, den Kragen darauf gesteckt und alles zusammen abgesteppt.

Jetzt müssen nur noch die Ärmelbündchen fertig vorbereitet werden, der RV muss seinen Platz beziehen und dann kann ich auch schon die beiden Mäntel verstürzen. Ich bin ganz zuversichtlich, dass ich das alles heute noch schaffen werde.

Jetzt setze ich mich aber erstmal mit einer Tasse Kaffee und der neuen Ottobre, die gerade im Briefkasten war, hin und mache eine kurze Verschnaufpause...

112902893_wip007.jpg.b0e458051b700680bafecdeaf079b168.jpg

642932627_wip006.jpg.44a95ded02ca88413ded87b15b5cbf32.jpg

2131246131_wip008.jpg.51ce059aa106280ee8df0bbc1702b0ca.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Bündchen habe ich geschlossen und an den Futtermantel geheftet. Den Futtermantel habe ich anschließend an den Kragen genäht. Leider hatte ich völlig vergessen, vorher einen Aufhänger anzubringen. Wenn hier noch jemand mitliest :o: Was für Aufhänger verwendet Ihr bei Jacken und Mänteln? Fertige Aufhänger? Irgendwelche Bänder? Ich habe normalerweise immer Aufhänger aus Schrägband angefertigt. Nun ist beim letzen Mantel meiner Tochter so ein Aufhänger ziemlich rasch aus dem Mantel gerissen.:rolleyes: Ich habe sogar fertige Aufhänger hier, habe so etwas aber noch nie verwendet... Was meint Ihr?

117007240_wip009.jpg.5d2cbc725e3987b986c8e2d04f9314e9.jpg

2049418294_wip010.jpg.9a84d21d790990183c653b3be75ae7aa.jpg

1799630463_wip011.jpg.af0a3828faa30b09bbc6383b32eca93b.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es gibt auch Mantelaufhänger, die Du nachträglich annähen kannst... sind aus Metall (Kettchen)... schon ganz gespannt wie´s weitergeht :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich auch total gespannt wie es weiter geht.

 

Eigentlich wollte ich mir auch einen Umstandsmantel nähen, nur irgendwie habe ich es zeitlich nicht geschafft und nun ist es zu spät, in vier wochen ist mein Entbindungstermin.

Aber auf deinen Einsatz bin ich total gespannt.

 

lg nicole

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für Eure Antworten!:)

Ich hatte allerdings nicht abgewartet, ob hier jemand schreibt, und einfach wieder einen Schrägband-Aufhänger gebastelt. Diesmal in der grobmotorisch-breiteren Version als sonst - nicht aus Überzeugung, sondern aus Faulheit!:o (Ich hasse es, schmale Bänder zu wenden!) Ich bilde mir aber auch ein, dass so ein breiterer Aufhänger etwas besser hält als ein schmaler. Und in diesem Mantel sieht es auch nicht komisch aus...

 

Der eigentliche Mantel ist tatsächlich vorgestern fertig geworden. D.h. es fehlen noch die Druckknöpfe, mit denen die Kapuze am Kapuzensteg befestigt werden kann. Diese wollte mir die Post irgendwie nicht zustellen, obwohl die Sendung richtig adressiert war...:confused: Jetzt sind sie wieder auf der Reise, und ich hoffe, dass sie bald ankommen!

 

Der Mantel ist schon in Ordnung geworden, aber mir gefällt er nicht so recht!:rolleyes::o Das ganze Projekt ist halt ein Vernunfts- und kein Herzensprojekt. Ich wollte einen Mantel, mit dem ich meine "Große" bei Wind und Wetter zum Kindergarten bringen und abholen kann (wir fahren dahin mit dem Bus und sind deswegen viel an der frischen Luft) - deshalb die Stoffauswahl. Ich wollte einen Mantel, den ich nach Lust und Laune für alle möglichen Funktionen umbauen kann - deshalb der simple und funktionelle Schnitt. Ich wollte keinen schwarzen Mantel (schwarz steht mir nicht), aber eine Farbe, die sich trotzdem gut kombinieren lässt - deshalb aubergine.

Insofern stimmt alles. Aber ich habe bislang noch nicht einmal eine Regenjacke besessen und so finde ich das ganze Teil arg gewöhnungsbedürftig - funktionell und bieder...

Naja, im nächsten Winter nähe ich mir dann eben einen Herzensmantel. Und so lange verbiete ich mir das Meckern! Ich werde mich schon daran gewöhnen...:rolleyes::D

 

Vorgestern hatte ich auch schon mit dem Einsatz begonnen, was sich schwieriger als gedacht gestaltet hat. Es ist gar nicht so einfach, eine Form zu finden, die nicht ganz so seltsam aussieht... Fertig bin ich damit noch nicht geworden, gleich geht's weiter.

 

Bilder vom eigentlichen Mantel zeige ich Euch dann auch gleich!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier also die Bilder!

Die Farbe des Tactels ist eigentlich wesentlich gedeckter, als es auf den Bildern aussieht. Und überall kann man noch die Fusseln vom Steppstoff finden...:rolleyes:

Auf dem letzten Bild habe ich die Kapuze schon mal angesteckt, damit Ihr zumindest eine grobe Vorstellung davon erhaltet, wie der Mantel eigentlich aussehen soll...

1661492934_wip012.jpg.bbf0cb19effea4cd07ceaeb7946a879d.jpg

1305434762_wip015.jpg.4db17986e5b410a723a99884744e62fd.jpg

915033587_wip013.jpg.578580bb9f79cf502bb37c336d237fee.jpg

219649192_wip014.jpg.0a2a89374c0dfc12661699b4a46f8163.jpg

1553453299_wip016.jpg.1733d9e666495c59ec34fb7d83227fe3.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schlicht, praktisch, warm, schöne Farbe, gute Passform, ordentlich genäht und wahrscheinlich jahrelang haltbar - das sind doch nicht die schlechtesten Eigenschaften für eine Jacke! Mich reißt "Funktionskleidung" ja grundsätzlich auch nicht zu Begeisterungsstürmen hin, aber von der Jacke hast du bestimmt ein paar Jahre was, und individueller als was praktisches Gekauftes sieht sie auch aus. Auch wenn praktisch-schlicht nicht zur Freude an etwas schönem Neuen führt.

Was ist eigentlich mit den Taschen passiert - hattest du dich jetzt komplett gegen die aufgesetzten Taschen entschieden, oder seh ich die bloß nicht?

 

viele Grüße, Constanze

Share this post


Link to post
Share on other sites

WOW, der Mantel ist ja genial und so perfekt genäht *hutab* Ich mag es ja eher etwas schlichter und nicht so kunterbunt, daher finde ich ihn richtig super. Vielleicht kannst Du ihn nachher noch mit bunten Perlen/Bändchen an den Zippern aufhübschen wenn es Dir so überhaupt nicht gefallen mag (oder Du haust noch eine wunderschöne große Stickerei auf den Fleeceeinsatz)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Constanze, die Bilder sind alle ziemlich schlecht geworden. Deswegen kann man die Taschen auch nur erahnen...;) Aber schau' mal in Beitrag 9, da kann sie besser sehen. Ich habe trotz Murrens die Original-Jadela-Taschen übernommen, da mir nichts Besseres eingefallen ist. Gegen aufgesetzte Taschen habe ich mich entschieden, weil ja jetzt schon der aufgesetzte Bauch und später dann das aufgesetzte Baby dran ist.;) Man muss es mit dem Aufsetzen ja nicht übertreiben...

 

Melle, danke!:o Ich mag's ja prinzipiell auch schlichter, aber eben nicht gerade funktionell-bieder.:rolleyes:;) Eine Stickmaschine habe ich auch nicht, dahingehend ist also leider nicht viel zu erwarten.

 

Der Mantel ist (mal abgesehen von den fehlenden Drückern) fertig!

Und dieser Einsatz hat mich Jahre meines Lebens gekostet! Ich hätte nie gedacht, dass gerade dieser pisselige Arbeitsschritt so nervig werden würde... Und zufrieden bin ich auch nicht.:o

Aber alles schön der Reihe nach...

 

Grundsätzlich habe ich auf Kopierfolie eine lange Linie gezeichnet, die Längsachse des Einsatzes. Dann habe ich an mir die Strecke zwischen der Oberkante des Kragens und dem Bauchnabel abgemessen. Den Wert habe ich auf der Längsachse markiert und dann eine durch diesen Punkt verlaufende zweite Linie (im rechten Winkel zur Längsachse) gezeichnet. An dieser zweiten Linie muss der Einsatz am weitesten sein. Nun habe einseitig den Verlauf des Einsatzes eingezeichnet. Die Kurve muss der Länge des RVs entsprechen. (Wie lang die Längsachse = VM ist, ist dagegen völlig egal. An dieser Stelle stand ich zuerst ziemlich auf dem Schlauch...:o) Diese Kurve habe ich dann auf die andere Seite der Längsachse übertragen.

Das schreibt sich alles sehr schnell, war aber eine Arbeit von Stunden. Immer wieder habe ich die Kurven korrigiert und ganz zufrieden bin ich mit dem Einsatz - wie schon geschrieben - noch immer nicht.

Es gibt nämlich zwei Hauptprobleme bei der Geschichte:

Zum Einen soll der Einsatz ja halbwegs vernünftig aussehen und nicht wie Tuffi kurz vor dem Sprung in die Wupper. Deswegen muss er m.E. unterhalb des Bauches recht schnell schmaler werden. (ich hatte es erst anders und das sah ganz schrecklich aus!)

Zum Anderen muss auf den Rv geachtet werden, den man ja leider nicht immer so biegen kann, wie man möchte. Durch die sich aus Problem 1 ergebene recht stark geschwungene Kurve, wellt sich der RV leicht.:rolleyes: Dadurch dass der Fleece zudem noch etwas weniger Stand als Tactel + Stepper hat, werden entlang beider RVs Falten geworfen. Vielleicht hätte ich den Einsatz doch besser auch aus Tactel und Stepper machen sollen...

Wenn ich mir ein Kissen unter den Mantel stecke, werden die Falten deutlich weniger. Aber ich weiß ja nicht, wie stark der Bauch noch wachsen möchte...

Abwarten! Ich denke, ich lass' den Mantel erstmal so, und wenn mich alles nach ein paar Tagen immer noch so arg stört, muss ich halt wieder an den Pfeiltrenner.

 

Da ich gerade niemanden hier habe, müsst Ihr Euch noch etwas gedulden, was Bilder im angezogenen Zustand betrifft. Auf dem letzten Bild wellt sich alles viel stärker als sonst, weil da alles flach aufliegt. So schlimm ist es also glücklicherweise nicht!

Einsatz.jpg.da628110dd28bd452d1649f3c9fd738b.jpg

1220271988_wip020.jpg.cb92d8d9501c46871f485f6ccc4a7bc7.jpg

Edited by carlamia

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wow, ich finde den Mantel toll. Echt eine tolle Verarbeitung und sollte ich mal ein Winterkind bekommen, dann werde ich mich an dich wenden :). bin schon gespannt auf deinen Trageeinsatz.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich find ja das sieht genial aus! Die Lösung kommt mir jedenfalls ziemlich durchdacht vor und sieht elegant-rasant-geschwungen aus.

 

(Und die Taschen ksnn ich auch erkennen, jetzt wo ich weiß, wo sie sind.)

viele Grüße!

Constanze

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist ja ein superschöner Mantel. Als dreifache Tragemama weiss ich um den Wert von solchen Kleidungsstücken.

 

LG,

Kerstin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich habe einen gekauften Tragemantel aus einem Wollstoff. Der Einsatz ist aus einem Strickstoff in der gleichen Farbe. Ich habe einen Reissverschluss auf dem Rücken. Nächsten Winter wirst Du das Baby bestimmt schon auf dem Rücken tragen. Ich habe mein erstes Kind im Januar 2007 bekommen. Das zweite kommt Ende April.

Ich habe meine Kleine im Winter 2007 und 2008 getragen. 2008 auf dem Rücken. Es ist wichtig, dass der Trageeinsatz stark dehnbar ist, da die Kleinen schnell wachsen und, da Du ja auch nicht immer die gleiche Kleidung drunter trägst. NAch kurzer Zeit konnte sie schon alleine den Kopf durchstecken sobald ich den Mantel über den Rücken gezogen habe.

Falls Du die Masse brauchst von dem Einsatz kannst Du mir ja eine Mail schreiben.

 

Viele Grüsse und alles gute für die weitere Schwangerschaft....

 

Bärbel

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für Eure Kommentare!

Aber ich bleibe dabei: Ich bin nicht zufrieden!:rolleyes:

Ich habe den Mantel nun 2 Tage zur Probe getragen und muss sagen, dass ich zum Ergebnis gekommen bin, den Einsatz am Wochenende noch einmal neu zu nähen...

Mich stört es doch erheblich, dass sich der Mantel um die Reißverschlüsse so wellt. Das heißt, der neue Einsatz muss weniger rasant geschwungen sein. (was wiederum bedeutet, dass alles noch sackiger aussehen wird. Aber besser Sack als Welle...:rolleyes:) Außerdem finde ich, dass der Brustbereich durch den Einsatz viel zu weit geworden ist. Da könnte der Einsatz also ruhig schmaler sein (was wiederum zu dem Problem "rasante Kurve" führt - das muss das Experimentieren zeigen). Der Einsatz ist über der Brust knapp 10 cm breit. Nur, dass Ihr eine Vorstellung von den Dimensionen bekommt.;)

 

Ein weiteres Problem, das ich zu Weißglut bringt: Der Mantel fusselt noch immer.:mad: D.h. ich habe die Fusseln vom Nähen immer noch nicht beseitigen können, weil sich sofort alles elektrisch auflädt, sobald ich mit der Flusenbürste anrücke... Diese Flusen sind überall und ich habe ehrlich gesagt Angst, dass da evtl. schon neue dabei sind, die irgendwie vom Steppstoff durch den Tactel nach Außen wandern, um mich zu ärgern. Das wäre natürlich das Letzte!:( Aber wie geasgt: Es ist auch möglich, dass das einfach alles noch die alten entfernungsresistenten Fusseln sind...

 

Die Schultern sitzen zu weit hinten, aber das lasse ich jetzt so. Und die Ärmelabschlüsse mache ich evtl. auch noch mal neu... Aber das sind wirklich Kleinigkeiten.

Insgesamt trägt sich der Mantel übrigens gut! Und das Wichtigste: Er geht zu und hat noch jede Menge Luft!:D

 

Ich zeige Euch am Wochenende auf jeden Fall auch mal aussagekräftige Bilder! Mein Mann kommt in dieser Woche nur immer erst recht spät nach Hause und so habe ich keinen Fotografen hier...

 

Gestern sind übrigens auch mal meine Snaps angekommen! (ein Hoch auf die Post!:rolleyes:) Die Kapuze ist nun also fertig...

 

Bärbel, meine erste Tochter konnte ich irgendwie nie auf dem Rücken tragen.:rolleyes: Ich habe diesmal vor, mich näher mit den verschiedenen Rückentrageweisen zu beschäftigen, damit ich das Zwergenkind länger tragen kann... Aber die Trageeinsätze will ich erst nähen, wenn das Zwergenkind schon da ist, und ich abschätzen kann, wie alles so klappt. Den Rückeneinsatz möchte ich nicht einzippbar machen, sondern so, wie in meinem ersten Post verlinkt. Ich denke, das sollte auch so klappen! ;-)

Den Tragemantel finde ich übrigens sehr schön! Was mich sehr interessieren würde: Was hat denn der Schwangerschaftseinsatz für Maße? Also am Hals, über der Brust, über der Bauchmitte...? Der Einsatz sieht mir auch recht rasant geschwungen aus. Wie schaffen die das nur, dass sich da nichts wellt?:rolleyes::o

Mein 2. Kind ist übrigens auch für Ende April ausgerechnet. Wann ist denn dein ET?

 

Liebe Grüße

Katharina

Kapuze.jpg.ac658923109aa3513ed018f33fb35a1f.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.