Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

UteK

Abendkleid

Recommended Posts

Was meinst Du mit Winkel? Die Kurve im vorderen Armausschnitt?

 

Wenn Du Kleid oder Bluse flach hinlegst und möglichst wenig falten am Armauschschnitt hast, in welchem Winkel dann die Arme abstehen.

 

Wenn der Winkel klein ist und der Armausschnitt und Arm eng, dann kann man die Arme nicht anheben ohne das gesamte Kleid mitzuziehen.

 

Weiten das Oberteils hilft auch. Aber der gezeigte Schnitt baut auf Paßform auf und ist für ohne Ärmel gedacht. Wenn die Weite zu groß ist, sitzt das unter Umständen nicht mehr oder die Seiten sind zu lang, wenn die Arme runterhängen.

 

Weite Ärmel, die an der Armkugel gerafft sind und lose fallen, geben selbst genug nach, wenn man die Arme hochhebt, deshalb der Vorschlag mit den weiten Ärmeln: Der Ärmel soll Falten werfen und das Kleid da bleiben, wo es ist.

 

Die Alternative ist ein Jäckchen, das vorn offen ist, mit den Ärmeln. Das zieht sich dann vorn beim Anheben der Arme auseinander. - funktioniert aber auch nur, wenn es weit genug und nicht zu steif ist.

 

Gruß

 

Jutta

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Jutta,

danke für den Tipp mit den weiten Ärmeln. Das hat gut geklappt und sieht auch gut aus, weil die Ärmel nur bis zum Ellenbogen gehen.

Auch das Viskosefutter hat geholfen...das Kleid sitzt besser, hat die nötige Schwere und bleibt beim Anheben der Arme nicht mehr auf dem Busen "sitzen".

Ich mache bei der nächsten Anprobe mal ein Foto. Auf einem Kleiderbügel wirkt es leider wie ein Sack.:o

 

Jetzt überlege ich, wie ich das Chasuble mache. Erst wollte ich den Kleiderschnitt nehmen und den Ausschnitt verändern. Jetzt habe ich aber Bedenken wegen der Teilungsnähte. Die sieht man ja bei Organza auch auf der rechten Seite. Ich bin mir gar nicht so sicher, ob das gut aussieht. Was meint Ihr?

 

Vielleicht hat ja auch jemand eine Schnittidee! Bisher bin ich nicht fündig geworden. Der einzige, der mir gefällt ist dieser Simplicity Schnitt 5075

 

5075.jpg

 

 

5075fb.gif

 

Ich denke aber, dass die Saumweite nicht ausreichend ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was lange währt.....

Das Kleid ist fertig und hat die Goldene Hochzeit gut überstanden. Meine Schwiegermutter war ganz stolz und bequem ist es auch.

Die Idee mit dem Organzaüberteil wurde umgesetzt, hat aber nicht ausgesehen. der Organza war zu steif für ihre Figur. Sie sah damit aus wie eine kleine Tonne.

Ein Organzaüberrock sah sehr gut aus. Ich hatte nur einzelne Bahnen am Gürtel angenäht und fand es wunderbar....leider sie nicht. War Ihr zu aufwändig.

 

Herausgekommen ist schließlich ein Kleid, dass vom Schnitt her sehr einfach ist. Die Schwierigkeiten hatte ich, wie Ihr inzwischen wisst, bei der Anpassung an ihre Figur.

Das schönste Kompliment bekam ich indirekt: "Das Kleid ist ja wie für Dich gemacht!" sagte eine der anwesenden Damen bewundernd.

 

pJJeuL4N.jpg

 

ZwIaY35v.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sauber, sauber :D :D :D !!!

Ich finde solche "einfachen" Kleider, die "nur" gut sitzen, toll!!! Großes Kompliment!

Das Kompliment kommt von ganzen Herzen, weil ich nämlich mir auch gerade ein Kleid nähen möchte, aber... mein Oberkörper sich nicht ganz so kompatibel zum Schnitt verhält:p . Das Ärmelproblem werde ich auch haben (wie so viele hier) und bin frischen Mutes anhand des von Dir genähten Kleides.

LG, sewing-gum

Share this post


Link to post
Share on other sites

*verbeug* vielen Dank! :)

 

Das ist der fünfte Versuch gewesen. Alle anderen Schnitte saßen nie, aber die Wiener Nähte erwiesen sich dann als die passenden Verwandlungskünstler.

 

Übrigens hätte ich es gerne noch einmal zugeschnitten. Dieses hier war eigentlich als Probemodell gedacht. Stoff aus dem Bettenlager, dünner Taft mit Schattenstreifen. Aber Schwiegermutter hat er gefallen und sie wollte unbedingt dieses haben.

 

Das Kleid hat aber erst gut gesessen, nachdem ich es mit Viskose gefüttert hatte.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mann, das ist Dir toll gelungen! Das sieht einfach sensationell aus! Die 5 Probemodelle haben sich vollstens rentiert, ich bewundere Deine Geduld, und vorallem das Ergebnis. ICH WILL AUCH DEINE SCHWIEGERMUTTER SEIN!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites
was lange währt.....

Das kleid ist fertig und hat die goldene hochzeit gut überstanden. Meine schwiegermutter war ganz stolz und bequem ist es auch.

Die idee mit dem organzaüberteil wurde umgesetzt, hat aber nicht ausgesehen. Der organza war zu steif für ihre figur. Sie sah damit aus wie eine kleine tonne.

Ein organzaüberrock sah sehr gut aus. Ich hatte nur einzelne bahnen am gürtel angenäht und fand es wunderbar....leider sie nicht. War ihr zu aufwändig.

 

Herausgekommen ist schließlich ein kleid, dass vom schnitt her sehr einfach ist. Die schwierigkeiten hatte ich, wie ihr inzwischen wisst, bei der anpassung an ihre figur.

Das schönste kompliment bekam ich indirekt: "das kleid ist ja wie für dich gemacht!" sagte eine der anwesenden damen bewundernd.

 

 

1651455706_KleidElli.jpg.d3cdbdb6f675307d4c509bd8a64e7cb5.jpg

 

1782433830_KleidEllihinten.jpg.1248efb1befea6e325146b093947137c.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.