Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Sign in to follow this  
FrauPilli

Dringende Entscheidungshilfe bei Overlock/Coverlock gesucht

Recommended Posts

Hallo :),

 

ich noch ganz frisch und neu hier im Forum, habe schon viel gelesen und gestöbert und komme dennoch nicht weiter und hoffe hier ein paar Antworten und Tips zu bekommen.

 

Ich habe das Glück das mein Mann mir eine Overlockmaschine schenken möchte :). Ich liebäugele mit der Babylock Evolve. Ich finde das Einfädelsystem sehr symphatisch, die Stiche auch (wobei ich da eher pragmatisch bin und gar nicht so viel Auswahl brauche?) und eine Coverfunktion zu haben wäre auch sehr von Vorteil.

 

Nachteilig finde ich die Lautstärke (aber laut sind sie alle, oder?) und das dickere Lagen Stoff ihre Probleme haben könnten unter den Nähfuss zu passen... Hat jemand diese Erfahrung schon gemacht oder klappt das doch ganz gut?

 

Jetzt habe ich hier gelesen das viele von einer Kombimaschine abraten würden. Der Umbau würde mich jetzt glaube nicht sehr stören, da ich nicht gewerblich nähe sondern nur für meine Familie. Gibt es sonst noch Nachteile bei einer Kombimaschine?

 

Hier wird die Janome Cover Pro auch oft erwähnt, weil sie mehr Durchlass bietet. Welche Overlock würdet ihr dazu empfehlen?

 

 

Wichtig ist mir eine gute Fadenspannung (die sich gerne alleine regeln darf), ein leichtes Einfädeln und auch sonst eine Einfache Handhabung! Ich bin leider nicht die Geduldigste :o. Nähen möchte ich damit Kleidung aus Baumwollstoffen, Cord, Wollwalk, Jeans, Decken, Taschen etc... Das übliche eben ;).

 

Ich nähe zwar schon etwas länger aber Stufe mich immer noch unter Anfänger ein :).

 

 

So viele Fragen auf einmal, ich hoffe das war jetzt nicht zu wirr...

 

Lieben Gruß, Frau Pilli

Share this post


Link to post
Share on other sites

wie wär's mit einer elna 745 (cover) oder 654 (ovi)? ich hab die 654 und mag sie sehr gerne. :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

 

ich habe seit Jahren die Elna 744 (die 745 wird wohl das Nachfolgemodell sein) und bin sehr glücklich damit. Bisher keinerlei Probleme bei allen möglichen Stoffen (Satin bis Fleece). Außerdem gehöre ich ebenfalls nicht zu den Geduldigsten und das Einfädelsystem ist wirklich vereinbar mit mir (bei Problemen: die Bedienungsanleitung hat tolle Farben für jeden Faden und schöne Detailfotos).

 

Laut (mehr oder weniger) sind wie wohl alle, aber ich findes die Lärmbelästigung i.O., denn schließlich kann ich ja auch sehen wie sie arbeitet... :)

 

Ansonsten wünsche ich Dir viel Erfolg bei der Entscheidungsfindung.

 

Liebe Grüße

 

Zwillimama

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Frau Pilli,

 

als Kombipartner zur CoverPro kann ich die baby lock imaginé empfehlen.

 

Ich habe wenig Zeit und wenn ich dann mal zum Nähen komme, möchte ich mich nicht mit Umbauen o.ä. beschäftigen. Ich bin mit beiden Maschinen sehr zufrieden (habe die imaginé wave - allerdings habe ich den Stich bloß einmal benutzt und halte ihn für entbehrlich).

 

Beste Grüße

tütchen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Huhu,

 

wenn du dir nicht sicher bist, ob du die ganzen Stiche bei der Evolve brauchst, dann nimm doch die Desire. Das ist ebenfalls eine Kombimaschine und die Fadenspannung stellt sich von alleine. Man hat dennoch eine Schraube an der man die Fadenspannung, falls nötig, nachregulieren kann. Das Einfädeln ist bei dieser Maschine ebenfalls ganz einfach. Das Umbauen ist bei der Maschine ist keine große Sache: Nadeln umsetzen, Faden neu einfädeln und zwei Knöpfe drehen. Ich würde immer wieder eine Kombimaschine dieser Art kaufen.

Die Overlock ist zwar lauter als meine Nähmaschine (spät abends nähe ich damit nicht mehr), aber zu laut finde ich das jetzt nicht.

So viel habe ich damit zwar noch nicht genäht, aber 2-3 Lagen dicken Fleece schafft sie ohne Probleme. :)

Ich hoffe, ich konnte dir damit ein bissl weiter helfen.

 

LG Sarah

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, Frau Pilli,

 

das Umbauen einer Kombimaschine von Ovi zu Cover dauert leicht 15 Minuten, und zurück dann nochmal das gleiche (Mehrere Nadeln in eine andere Nadelhaltung, 4 Fäden neu einfädeln). Da hat man dann schnell keinen Bedarf, die Coverfunktion zu nutzen, wenn man für einen T-Schirt-Saum 30 min Umbauzeit hat.

 

Nachdem ich das gesehen habe, hab ich mir lieber zwei Maschinen gekauft. Ich hab die Elna 654 und Elna 434 (baugleich mit der Janome Cover Pro).

 

Hier im Forum hab ich auch schon reichlich Berichte gelesen, dass zur Kombimaschine eine zweite hinzugekauft wurde, weil das Umbauen zu zeitaufwendig war.

 

Im Janome-Unterforum gibt es übrigens einen sehr ausführlichen aktuellen Bericht über die Janome Cover.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

 

also ich kann die Evolvé auch als Kombimaschine sehr empfehlen. Sie arbeitet bei mir dünne als auch dicke Stoffe problemlos. Der Umbau ist auch sehr schnell erledigt. Wenn man geübt ist, geht das sehr schnell.

 

1. Fäden abschneiden und entfernen.

2. Nadeln umstecken

3. Cover-Tisch ran

4. Nähfuss wechseln

5. Neu die Fäden durchpusten.

 

Mich stört an der Evolvé lediglich der breite Nähfuss beim Overlocken. Sonst macht Sie sehr schöne Nähte.

 

Eine Imagine mit seperater Kombimaschine ist auch nicht zu verachten, benötigt aber deutlich mehr Platz. Und für ein neues Nähprojekt muss ich die Cover auch einfädeln.:D:D

 

Gruss

Claudi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich natürlich auf eine Frage des Budget. Die Babylocks mit Pustefunktion sind im Idealfall schneller eingefädelt, aber auch heftig teurer.

 

Die reine Cover von Elna/Janome ist übrigens sehr viel schneller eingefädelt als die Coverfunktion eine Combimaschine (Ich red jetzt nicht von babylock. Ich hatte mir übrigens die Imagine auch angesehen.)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für welche Overlock man sich entscheidet, liebe Pilli, ist echt eine persönliche Entscheidung :)

Optimal ist, wenn Du einen fachundigen Händler besuchen kannst, dort mit eigenem Stoff und Garn verschiedene Marken ausprobieren kannst und die Maschine dort auch kaufst. Denn Anwendungsprobleme sind meist bei "Anfängern" die Regel und Dein Händler wird Dir dann sicher da raushelfen ;)

 

Wenn Du, wie ich, eher eine "Faule" bist, die lieber näht als umbaut, sind zwei Maschinen bestimmt besser. Einfädeln lässt sich, bei guter Einweisung, ruckzuck erlernen. Ein größerer Stoffdurchlaß bei einer Cover ist sicher bequem, vermisst habe ich ihn aber in den letzten 10 Jahren nicht.

 

Eine Kombimaschine mit 8 oder 10 Fadenführungen ist High-End Klasse, die kreativen Möglichkeiten sind endlos! WOW

Aber selbst mit normalen Overlocker, verschiedenen Garnen (auch doppelt) und Fadenspannungen, lassen sich viele dekorative Stichbilder verwirklichen.

 

Auf jeden Fall wünsche ich Dir ganz viel Spaß beim Einkaufen! Laß Dir Zeit, genieße sie, probiere alles aus und freu dich dann, wenn Dein neues Schätzchen auf dem Tisch schnurrrrt :)

 

Liebe Grüße

Karin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.