Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch     

  1. Letzte Stunde
  2. Mit Hilfe eines Zirkels sind die meisten Linien wahrscheinlich besser vorzuzeichnen. Und dann mit Kurvenlineal verbinden. ich glaube, ich würde die 4 Blätter einzeln zeichnen (genau genommen sind es nur 3 verschiedene), dann ausschneiden, zusammenlegen und die Striche entsprechend der Vorlage verbinden. Viel Erfolg!
  3. Ich stelle fest, daß die "ungelesenen Inhalte" viel mehr beinhalten als früher. Jetzt werden z.B. auch alle Änderungen der Alben usw....jeder Kommentar zu Bildern usw. und jede Profilbildänderung als neuer Inhalt gezeigt. Wir werden uns daran gewöhnen müssen...
  4. Marieken

    UWYH 2019- AndreaS.

    Gute Besserung! Und zwar so flott, dass du morgen das Woen genießen kannst, also Wetter und Nähen 😬.
  5. Dortmund?? Möchtest Du auch? Dann könnten wir und tatsächlich treffen. Ich fahre zusammen mit zwei Freundinnen. Wir möchten zu Stoff und Stil und zum Stoffmarkt, haben aber noch nicht über die Reihenfolge gesprochen. Unser Mährobby muss seinen Urlaub auch beenden und wird morgen aus seinem Winterquartier abgeholt. Der genießt den Winter über immer betreutes Wohnen beim Händler. Heute Nachmittag muss ich dringend Rosen schneiden und morgen ist der Rasen dran. @Nähmatode auf den BH bin ich auch sehr gespannt. Ach, ich möchte auch mal wieder, hab noch so viel Material...
  6. AndreaS.

    UWYH 2019- AndreaS.

    Das Shirt hat den Tragetest mit sehr gut bestanden Fotos gibt es, wenn die blöde Erkältung sich verzogen hat. Ich lege mich nämlich gleich auf die Couch. Was'n Glück, dass ich heute frei habe. So kann ich meinem Fieber zu Leibe rücken und hoffen, dass es bald wieder besser geht Bis demnächst Ihr Lieben.
  7. @peterle Mir ist etwas aufgefallen: Themen, die ich gestern gelesen habe und in denen kein neuer Beitrag seitdem geschrieben wurde, tauchen am Folgetag als ungelesen wieder in der Liste auf. Meldungen, das X oder Y etwas zu einem Thema geschrieben hat, kommen zeitverzögert, meist ca. 1 Stunde später. ich hatte schon mal gefragt: ist die interne Forumszeit nicht sychron mit der Echtzeit?
  8. Hm, wenn ich genau dieses Muster haben wollte, würde ich es mir wohl selbst konstruieren/zeichnen. Ich habe jetzt mal eben im meinem "Vorlagenatlas 1001 Ornamente" nachgeguckt, da ist genau dieses Muster nicht mit drin, aber ähnliche. Wenn man in die Suchmaschine "Vorlage Ornament" eingibt, kommt eine Menge. Da sollte sich eigentlich was finden lassen. Viel Erfolg! Hier könnte man vielleicht schon was draus machen: https://www.pinterest.de/pin/722757440168779896/?lp=true oder hier (bisschen runterscrollen, Chinesisch ignorieren): https://free-style.mkstyle.net/web/free-border/decorative-flourishes-free-vector-clip-art.html
  9. Moin, ich habs grad erst entdekt, wußte nicht, daß es schon bekannt ist und gemeldet habe ich schon...,,,,,,;)
  10. ja, das ist bekannt und muß nicht extra erwähnt werden. melden bei den admins ist da sinnvoller
  11. Wow, das Kleid gefällt mir sehr gut. Die mittlere Variante mit dem Bindegürtel gefällt mir am besten. Links könnte ich mir auch noch einen schmalen Gürtel vorstellen. Die Idee mit den Biesen vorn als Abnäher finde ich richtig gut. Deine Stoffe sind jetzt aber Webware, keine Jerseys, oder?
  12. Hoher Bund ist auch wichtig, wenn die Kinder in die Babytrage oder ins Tragetuch sollen. Da rutscht gerne das Oberteil hoch und dann sind die Nieren kalt. Oder aber Strampler statt Hose.
  13. Heute
  14. Man kann eine Vorlage mit Kurvenlinealen selbst erstellen. Google mal nach "Burmesterlineal", in gut sortierten Schreibwarengeschäften gibt es sie noch. Zweite Möglichkeit: Bügelvorlagen zum Sticken. HIER sind Vektorgrafiken, da könnte was dabei sein.
  15. Wichtiger als ein Probeteil finde ich, dass man nicht einfach blind das Teil ganz fertig macht und dann u.U. feststellen muss: das passt ja überhaupt nicht... Also vorher mal abschätzen, ob die Weite hinkommen kann und das Teil zwischendurch immer mal wieder gesteckt/geheftet anprobieren und anpassen! Ich persönlich mache Probeteile nur bei ungewöhnlichen Schnitten, wo man am Stoff nicht mehr wirklich ändern kann. Oder wenn ich ein Material wie Kunstleder, Samt oder Taft verwende, wo jede Naht beim 1. Mal stimmen muss, weil Einstiche sichtbar bleiben. Grüsse, Lea
  16. Ich habe von Babylock Einfasser doppelt um einen mit Rechen und einen ohne. Den mit Rechen nehme ich für die Cover, den anderen auch für die Nähmaschine.
  17. Hallo! Ich brauche eine Vorlage für eine Verzierung mit Kordelstickerei so wie auf dem angehängten Foto, weiß aber nicht, wonach ich suchen soll. Selber zeichnen hab ich probiert, aber das wird nicht gleichmäßig. Eigentlich ist es eine stilisierte Lilie, aber ich habe keine Ahnung, welchen Suchbegriff ich in Google eingeben soll, um das Clipart zu finden, das ich suche. Ganz einfach gesagt ein schwarzer Strich in Bogen. Ich habe schon nach Posamenten, Husarenuniform, Schnurverzierung und Kordelstickerei gesucht. Hoffentlich kann mir jemand von Euch helfen. Das Bild ausdrucken und vergrößern habe ich schon probiert, aber da das Foto nicht gerade aufgenommen wurde, ist das auch nix. Danke im voraus und liebe Grüße MargitK
  18. Meint Ihr diese vietnamesische ?? Fußballwebung, die eben bei mir in ungelesene Inhalte aufploppte?
  19. Erstmal: Wenn du ein Probeteil nähst, musst du dafür einen Stoff nehmen, der dem geplanten Stoff möglichst ähnlich ist. Ich schreibe das deshalb, weil ich neulich erst wieder gelesen habe, dass jemand ein Probeteil für ein Jerseyshirt aus nicht dehnbarem Webstoff genäht hat ... das bringt natürlich überhaupt nichts, was aber nicht allen Anfängern klar ist. Ich mache inzwischen nicht mehr oft Probeteile - das hängt aber von einigen Umständen ab. I.d.R. mache ich ein Probeteil, wenn - der Stoff teuer war oder ich ihn sehr gerne mag und nicht nachkaufen kann (ich bin 1,54 m groß und zwar nicht übergewichtig, aber kurvig - manche Kleidungsstücke sehen an Models toll aus, machen aus mir aber eine kleine Tonne) - der Schnitt schwierig im Nachhinein anzupassen ist (bei einem simplen Shirt ist das nicht der Fall, aber wenn viele Raffungen, Drapierungen, Teilungsnähte o.ä. beteiligt sind, kann es knifflig werden) - das Teil wirklich gut werden soll (das klingt vielleicht etwas seltsam, aber bei einem Kleid für eine Hochzeit oder einer Jacke ist mir die Passform einfach wichtiger als bei einem Alltags-T-Shirt) - Techniken enthalten sind, die ich noch nicht ausprobiert habe (wobei man z.B. eine bestimmte Taschenart auch an Stoffresten üben kann, ohne dass ein richtiges Kleidungsstück drumherum ist) oder ich die Anleitung nicht so recht verstehe und man z.B. wegen Einschnitten das Teil irreversibel versauen kann, wenn man was falsch macht Außerdem hängt es davon ab, ob ich die Schnittmuster des Hersteller schon ausprobiert habe (Ottobre passt mir z.B. generell besser als Burda) und ganz allgemein davon, wie weit die eigene Figur von der Standardfigur entfernt ist. Wer nahe an der 1,68 m dran ist und dazu eine Figur hat, die sehr der "Standardfigur" des Herstellers entspricht, braucht wohl wenige Probeteile; jemand, der 20 cm größer oder kleiner ist und eine Menge Figurbesonderheiten ausweist.
  20. Ich habe Schlauchware auch schon als Spirale zugeschnitten, und zwar mit der Overlock. Das geht schneller als mit Rollschneider oder Schere.
  21. Ich nutze sehr gerne selbst gemachtes Schrägband, auch das aus Jersey. Und wenn die Naht, die die Streifen untereinander verbindet schräg angelegt ist und sauber ausgebügelt ist, ist das an einer fertigen Decke doch wirklich kaum zu sehen. An einem Patchworkquilt, der im Binding ja auch etliche Nähte aufweist, ist das noch niemals unangenehm aufgefallen. Besser ist doch wirklich einen passenden Stoff, in der passenden Farbe auswählen zu können, als auf irgend eine "na-ja-geht"-Farbe und Stoffstruktur (die ja auch unterschiedlich sein können) auszuweichen, "nur" mit der Option, daß keine kleinen Zwischennähte sichtbar wären. - Meine Meinung - Im Übrigen würde ich das Binding an der Jersey-Decke genau so fabrizieren, wie es bei einem Quilt aus Baumwoll-Stoffen vonstatten geht. Also Streifen quer zum Faden/Maschenverlauf zuschneiden, aneinanderfügen, im Stoffbruch bügeln, dann die beiden offenen Kanten ringsum die Decke nähen, umschlagen und am Bruch mit der Hand annähen. Gute Zeichen-Erklärungen gibt es dazu bei den Anleitungen der Patchwork-Hefte.
  22. Moin, das war der Lacher am Morgen - da hat ja eine Rechtschreibprüfung o.ä. treffend zugeschlagen:
  23. Ich mach ein Probeteil, wenn ich mir zu unsicher bin der Größe betreffend bzw wenn der Stoff zu teuer war, um evtl als Teil für die Tonne zu enden. Dafür nehme ich meist günstige Stoffe, aber schon solche, die ich auch anziehen kann, wenn es was wird.
  24. Ich nenne mich mal Bewahrerin der Vorratshaltung damit man bloß auf ALLES vorbereitet ist 😉. Spiegelt sich sowohl in meinem Stoff- als auch im Kurzwarenlager wieder. Hier sind Ösen, Druckknöpfe etc. die bestimmt bis an den Rest meines Lebens reichen 🙄, dafür aber sehr wahrscheinlich im Rahmen einer Aktion angeschafft, also quasi GESPART 😝. @Nähmatode auf den BH bin ich gespannt, vor Allem ob er bei der Größe auch praxistauglich ist. @Scherzkeks drücke die Daumen, dass alles wieder gut wird! @susa1962 30.3. Dortmund? Könnte ich mich aufdrängen... Ich muss jetzt mal die letzten Einkäufe für den Ansturm der Verwandten morgen erledigen. Ganz viele reizende 70- und 80-jährige werden wohl zum ersten Mal indisch essen, es gibt Butter Chicken, allerdings nicht ganz so scharf, wie wir es sonst machen. Wer das nicht mag, muss auf Baguette mit Pasten und Oliven und Kuchen ausweichen. Bin mal gespannt wie das ankommt 🤷🏻‍♀️. Übrigens habe ich gestern unseren Mährobby aus dem Winterschlaf geholt. Damit wenigstens einer ganze Arbeit im Garten leistet 😂. Wünsche allseits ein schönes, sonniges Wochenende!
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.