Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen
  • entries
    51
  • comments
    464
  • views
    2,178

Untypische Babyausstattung


sewing Adam

488 views

 Share

Hallo ihr Lieben!

 

Wie ich schon ein paar mal erwähnt habe ist Nichte Nr. 5 unterwegs. Meine Schwägerin hat mich gebeten ihr ein Babynestchen zu nähen und mir diverse Bilder geschickt. Mithilfe von Tante Google habe ich online ein paar Anleitungen gefunden und mich davon inspirieren lassen. Soweit nicht untypisch - bis auf den Farbwunsch meiner Schwägerin. Nix blaues, nix pinkes, neutral sollte es sein. "Grau ist gut!" War ihre Aussage. Nun gut, ihr Wunsch ist mein Befehl. Auch graue Stoffe zu kaufen kann Spaß machen ;) 

 

Die Beispiele die ich online gesehen hatte waren oft aus Jersey oder leichter Webware. Ich hatte Angst das das zu fludderig wird. Vielleicht möchte man das kleine auch mal mit rausnehmen? Also habe ich mich für etwas festere Varianten entschieden. Die Unter/Außenseite ist aus grauem Canvas den ich noch im Vorrat hatte. Für die Innenseite habe ich mich für Frottee entschieden, kuschelig aber robust und waschbar. Als kleinen Farbakzent habe ich ein blaues Köperband für den Tunnelzug verwendet, ebenfalls aus meinem Vorrat. 

 

Das Nähen war recht simpel, wenn auch teilweise etwas friemelig. Sollte ich nochmal so ein Nest nähen würde ich die Reihenfolge etwas anpassen. Außerdem habe ich die dicke der Stoffe + Wattierung unterschätzt, das war für meine Bernina eine Herausforderung. Deswegen sind die Stepplinien am "Boden" auch so unregelmäßig. Beim nächsten mal würde ich wohl die Böden vorher separat wattieren und durchsteppen, das dürfte etwas einfacher sein. Oder doch dünnere Stoffe nehmen.

Als kleines Extra habe ich seitlich noch Trageriemen angebracht, das sollte den Transport einfacher machen. Ob das auch mit Baby drin funktioniert muss meine Schwägerin dann probieren.

 

20211007_195835.jpg

Als das Nest dann fertig war habe ich festgestellt das ich noch ein großes Stück von dem Frottee über hatte. Daraus habe ich dann noch ein einfaches Baby-Kapuzen-Badetuch gemacht. Zuerst habe ich das Stück zum Quadrat geschnitten, ca. 85x85 cm. Dann habe ich das Quadrat diagonal gefaltet und eine Seite oben abgerundet abgeschnitten, so dass ein Abnäher entstand. Den habe ich zugenäht, ausgebügelt und die Nahtzugaben mit dem Blauen Köperband abgedeckt. Zum Schluss habe ich das Tuch noch rundum mit dem Köperband eingefasst. Ein einfaches, aber schnelles Projekt. Wenn meine Schwägerin das OK gibt werde ich das öfter nähen, auch als Babygeschenk.

 

20211007_185455.jpg

Weil ich am Schluss dann doch bedenken hatte ob das Frottee im Nest auch wirklich weich und kuschelig genug für ein Neugeborenes ist habe ich noch so ein Microfaser-Zottel-Fleece gekauft - keine Ahnung wie das heißt :lol: Das Stück war 1,4x1 m groß. Zuerst habe ich die Webkanten abgeschnitten. Dann habe ich das ganze rundherum 1,5cm umgeschlagen und festgesteppt. Briefecken anzeichnen, schneiden, nähen und dann nochmal rundherum einschlagen - ca. 3,5 cm, die Breite war durch die Briefecken vorgegeben. Das habe ich dann mit einem Zick-Zack rundherum festgenäht. Zick-Zack damit es elastisch bleibt und gut hält. Ich gebe zu: die Decke habe ich etwas gehudelt, deswegen ist sie nicht ganz so sauber wie ich es gerne gehabt hätte. Andererseits bin ich mir nicht ganz sicher ob ich es bei dem Material hätte viel besser machen können ohne zu heften oder so. Beim nächsten Mal kann ich mir hoffentlich mehr Zeit nehmen.

 

20211007_200213.jpg

 

Wie immer freue ich mich über Fragen, Tipps und Anregungen :) 

 

LG

Adam

 

 

 Share

15 Comments


Recommended Comments

Adam, das Nestchen ist ist ja sowas von kuschelig. Da wäre ich gerne Baby. Und sicher bist das kuschelig genug.

 

Aber ganz anders als ich das vor 17 Jahren für meine Tochter hatte. Da war das Volumenvlies nit leichtem Webstoff bezogen und wurde an der Seite und dem Kopfend vom Kinderbett angebunden . Nur Deko und ein Stoßschutz. Nix zum reinkuscheln. Mit passendem "Himmel" und Bettwäsche. Das war hellgelb und hellgrau mit etwas weiß. Und ganz niedlichen Bärchen-Applikationen. Mit dem Blau sind deine Teile leider aus der Sicht vieler nicht neutral.

 

Fleecedecken habe ich damals auch genäht. Ich habe den Rand aber nur einmal umgeschlagen und dann auf der Schnittkante mit Zickzack festgenäht. Zickzack musste eh, weil der Fleece etwas elastisch ist. Das hat sehr gut gehalten. Zweifach umgeschlagen war mir zu dick.

 

Ich denke, das Baby wird sich in Onkel Adams Ausstattung sehr wohl fühlen.

Link to comment

Sehr toll! :klatschen: :klatschen:

Sowas Tolles hatten meine Kinder nicht ;) , aber das ist ja auch schon eine ganze Weile her, und mittlerweile gibt es so schöne und praktische Dinge. :clown:

Ich finde, Du hast das sehr schön umgesetzt. :super:

 

Liebe Grüsse

Silvia

Edited by Scherzkeks
Link to comment
Zitat

Wie immer freue ich mich über Fragen, Tipps und Anregungen :) 

Sei nicht so streng mit Dir, Adam 😉!

 

Die Babyausstattung ist toll geworden. Du bist ein super Onkel/Bruder/Schwager.

... und warum wollte sie neutrales Grau? Nun, dazu kann sie jede beliebige andere Farbe kombinieren ohne dass es bunt wirkt. Plietsches Mädel, Deine Schwägerin.

Link to comment

@Großefüß Danke dir! Wenn ich mich richtig belesen habe stammen die Nester aus Nordeuropa - logisch, da ist es ja auch kälter :lol: - und sind in den letzten Jahren auch zu uns rübergeschwappt. Ich finde es wirkt ganz praktisch, weil man Baby dann auch mal auf der Couch oder dem Bett abstellen kann und es nicht so leicht davonrollen kann. Zumindest wird es so beschrieben, macht aber Sinn finde ich.

 

@Scherzkeks :hug: ich bin mir sicher du hast auch ganz tolle Sachen für deine Kinder genäht :) 

 

@Gypsy-Sun Auch dir lieben Dank :) 

Wahrscheinlich spielt das mit eine Rolle. Sie erwähnte aber auch das sie, seit alle wissen das es ein Mädchen wird, so mit Pink zugeschenkt wurde das sie es nicht mehr sehen kann :lol: und die Farbe ist neutral wenn es nochmal Nachwuchs geben sollte ;) 

 

LG

Adam

Link to comment
vor 2 Stunden schrieb sewing Adam:

@Scherzkeks :hug: ich bin mir sicher du hast auch ganz tolle Sachen für deine Kinder genäht :) 

Tatsächlich erst wirklich so richtig, als die Kinder keine Babys mehr waren.

Meinen ersten Nähkurs habe ich gemacht, da war mein älterer Sohn 3 Jahre alt. Eigentlich weil ich neu in der Stadt war, Niemanden kannte, und dieser mit Kinderbetreuung war. :cool:

Und mein Sohn brauchte dringend (schlichte) Hosen - denn da hatte er einen sehr hohen Verschleiss und das Geld war als Studentenpaar knapp.

 

Das dies mal sooooo ein Hobby werden würde, mit diesem auch platzmäßigem Ausmaß - wer hätte das damals gedacht. :lol:

 

Liebe Grüsse

Silvia

Link to comment
vor 1 Stunde schrieb sewing Adam:

@Scherzkeks Krass! Danke für die Geschichte, ich find das toll, und klasse was draus geworden ist! :) :super:

 

LG

Adam

Gerne erzählt. :clown:

Es ist schön auch an die Anfänge davon zu denken - es war eine komplett neue Welt für mich. :cool:

 

Liebe Grüsse

Silvia

Link to comment

Lieber Adam, ich finde die Idee, an der Innenseite Frottee zu verwenden sehr gut. Das erhöht doch den Kuschelfaktor im Nest.

 

Toll geworden! :klatsch1:

Link to comment

@Scherzkeks :super::hug:

 

@Stopfwolle Danke dir! In den Anleitungen war das alles Jersey aber das war mir gefühlt zu "labberig". Fleece pillt so sehr und ist halt reines Poly. Den Frottee fand ich eine gute Alternative zudem man ihn locker bei 60 Grad waschen könnte wenn nötig. :) 

 

LG

Adam

Link to comment

Sehr schön geworden und ich finde auch das blau neutral genug. Aber meine Tochter war auch nie pink. ;)

 

Ich hätte noch eine Anregung zum Babyhandtuch. Da fand ich diese quadratischen immer deutlich unpraktischer als rechteckige, bei denen die Kapuze mittig an einer Längsseite ist. Da, fand ich, konnte man das Baby immer deutlich besser und einfacher einwickeln. Aber das ist vermutlich Geschmackssache und die quadratischen sind jedenfalls deutlich weiter verbreitet. 

 

Ich schau aber mal, ob ich ein Bild finde, was ich meine und verlinke es dann hier als Idee. Edit: 

 

Edited by sunshine06
Link to comment

@sunshine06 Hi Sunshine,

 

leider habe ich deinen Beitrag jetzt nicht gezielt gefunden. Der Link geht nur auf die erste Seite des Threads. Weißt du ungefähr wann du das geschrieben hast? ;) 

 

LG

Adam

Link to comment

Ich werfe da für die nächste Nichte auch noch eine Handtuchidee ein

 

image.jpeg
Hier wird die Kapuze quasi in die Mitte einer Stoffbahn eingesetzt. Ist ein bisschen aufwändiger zu nähen als die Eckversion, dafür habe ich dieses Foto aber im Februar 2016 aufgenommen und das Tuch war mind. bis letzte Woche im Einsatz, wenn es nach dem Kind geht bleibt es das auch noch (ich finde es mittlerweile doch zu knapp). Sämtliche Eckhandtücher waren nach einem, max. 2 Jahren viel zu klein. Genäht hatte ich das Handtuch übrigens als Fastnachtskostüm, ich liebe funktionale Verkleidungen 😊

Link to comment
Am 21.10.2021 um 20:47 schrieb sewing Adam:

@akinom017 Ah, jetzt, vielen Dank! Wieder was gelernt ;) 

 

@sunshine06 auch eine gute Variante, das ist vielleicht was für meine "großen" Nichten ;) 

 

LG

Adam

Danke, Monika! 

 

Die kleinen von Ikea gab es die mal, hielten bei uns ziemlich lang. Anders als die quadratischen. Aber so mit 8 musste dann doch mal was größeres her. Für die Winzlinge reicht als großes Rechteck im Grunde normale Handtuchgröße. 

 

Ich denke ja noch immer darüber nach, mir so eins aus einem extra großen Duschtuch zu nähen. Diese 1*1,5 Dinger. Aber das bräuchte ich wohl eher für Schwimmbad oder Strand. Und dann vielleicht lieber aus Mikrofaser, weil kleiner und leichter für den Transport... 

Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.