Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen
  • entries
    65
  • comments
    596
  • views
    3,496

In kleinen Schritten...


sewing Adam

755 views

 Share

... geht es auch vorwärts.  :) 

 

Ihr Lieben, ich war ein paar Wochen nicht im Forum und hoffe euch geht es allen gut?

Nach meiner Kündigung musste ich die letzten beiden Monate wieder voll arbeiten, dann kam der Resturlaub und das bibbern vor dem beruflichen Neuanfang. Da war, bei vielen guten Vorsätzen leider nicht viel mit Nähen.

Die letzten Tagen hatte ich aber wieder etwas Zeit und Muse und habe ein bisschen was geschafft. :) 

 

Die beiden Tops für meine Freundin sind fertig geworden und sehen so aus:

20210901_220719.jpg

20210901_220636.jpg

Die Stoffe sind Jerseys aus dem Kaufhaus, einmal Viskose, einmal Baumwolle. Der Schnitt ist die "Schnittbastelei" aus dem letzten Beitrag. Ich bin zufrieden und hoffe meine Freundin wird es auch sein ;) 

Heute gab es noch ein Miniprojekt, je eine einfache Impfpasshülle für mich und Herr Schatz. Stoff ist aus dem Lager, so eine Art Wildlederimitat. Ließ sich gut nähen und sollte seinen Zweck erfüllen. Der erste Versuch aus Kunstleder nach einer Variante vom Bernina-Blog hat mich nicht befriedet. 

Ansonsten habe ich in den letzten Tagen nur eine Jeans gekürzt und ein Hemd überarbeitet - Ärmel zu Kurzarm kürzen, Knopfleiste durchsteppen, Abnäher im Rücken tiefer abnähen. 

 

Was als nächstes kommt? Mal sehen, im Moment neige ich zum hamstern obwohl ich ja gar nicht für mich nähe. Immerhin konnte ich mich in Wien bei Komolka beherrschen. Und bei Michael in Düsseldorf war es auch nicht viel... :rolleyes:

Aber es gibt ja noch genug Ufo´s und Ideen für Andere :D die Projekte gehen mir also nicht aus.

 

Was sind eure aktuellen Projekte?

 

LG

Adam

 

PS: Zum Thema berufliche Veränderung: Ich habe mich entschieden nochmal eine Ausbildung zu machen und den Beamtenstatus anzustreben. Heute war der erste Tag und der erste Eindruck passt mir gut. :) 

 

20210901_221002.jpg

 Share

20 Comments


Recommended Comments

Hallo Adam, schön wieder von dir zu lesen. Die beiden Tops sehen gut aus und würden mir auch gefallen. Allerdings bin ich im "Herbstmodus" . Ich hab zwar noch Stoffe für Shirts liegen, aber im Moment denke ich eher über wärmere Kleidung nach. :classic_smile:

 

Für deine berufliche Veränderung wünsche ich die viel Glück und Erfolg!

 

Liebe Grüße

Brita

Link to comment

Zitat:"Ich habe mich entschieden nochmal eine Ausbildung zu machen und den Beamtenstatus anzustreben."

 

Hoffentlich nicht inspiriert von Beamten-Witzen.

 

Ich habe rund 40 Jahren im öffentlichen Dienst, als  Angestellte, gearbeitet, kann dort aus gesundheitlichen Gründen, die Folge der Arbeit sind , nicht mehr arbeiten. Rente kriege ich aber auch nicht. Ich rate meiner Tochter nicht, in den öffentlichen Dienst zu gehen.

 

Ich wünsche dir aber viel Freude in deiner neuen Ausbildung.

Link to comment

Alles Gute für die neue berufliche Laufbahn, auf dass Du Freude dabei haben wirst!

 

Und Deine Tops sind wie immer super, auch die Hüllen gefallen mir. Aber warum nähst Du nicht mehr für Dich selbst? Du hattest uns doch in der Vergangenheit einiges Interessantes gezeigt?

Link to comment

Die Tops sehen klasse aus!

 

Viel Erfolg für die berufliche Neuorientierung. Da gehört immer viel Mut dazu!

 

lg Trizi

Link to comment
vor 17 Stunden schrieb Großefüß:

Zitat:"Ich habe mich entschieden nochmal eine Ausbildung zu machen und den Beamtenstatus anzustreben."

 

Hoffentlich nicht inspiriert von Beamten-Witzen.

 

Ich habe rund 40 Jahren im öffentlichen Dienst, als  Angestellte, gearbeitet, kann dort aus gesundheitlichen Gründen, die Folge der Arbeit sind , nicht mehr arbeiten. Rente kriege ich aber auch nicht. Ich rate meiner Tochter nicht, in den öffentlichen Dienst zu gehen.

 

Ich wünsche dir aber viel Freude in deiner neuen Ausbildung.


40 Jahre arbeiten ohne Rente kann ich nicht nachvollziehen. Wie geht das?

 

Adam, dir alles Gute für den neuen Weg! 

Edited by Marieken
Link to comment
vor 5 Stunden schrieb Marieken:

40 Jahre arbeiten ohne Rente kann ich nicht nachvollziehen. Wie geht das?

Für Altersrente zu jung und für Erwerbsunfähigkeitsrente nach Ansicht der DRV noch zu gesund. (Ich bin mit 16 zuerst eine Ausbildung angefangen und derzeit 59.)

Link to comment
vor 7 Stunden schrieb Großefüß:

Für Altersrente zu jung und für Erwerbsunfähigkeitsrente nach Ansicht der DRV noch zu gesund. (Ich bin mit 16 zuerst eine Ausbildung angefangen und derzeit 59.)

Das ist eine total unbefriedigende Situation und sehr ärgerlich für dich, aber zwei Fragen hätte ich in dem Zusammenhang:

Nach 40 Jahren kann einem doch eigentlich kaum gekündigt werden. Hätte es die Möglichkeit gegeben, auf einen weniger belastenden Arbeitsplatz umgesetzt zu werden?

Wäre deine Situation jetzt besser, wenn du bei einem privaten Arbeitgeber gearbeitet hättest?
Die DRV ist doch die selbe.

 

Alles Gute

Detlef

Link to comment

@det Ich habe dir per PN geantwortet.

 

Das Arbeitserhältnis besteht weiter, aber das nützt mir nix.

 

Rückblickend ist es nicht die gute Berufswahl für mich gewesen. Deshalb ist es schon gut, dass Adam den Beruf wechselt, wenn ihm die jetztige Situation nicht gefällt.

Link to comment
vor 30 Minuten schrieb Großefüß:

Das Arbeitserhältnis besteht weiter, aber das nützt mir nix.

🤔 Eigentümliche Situation!

Link to comment

Ich sehe da nur mein Arbeitskolleg* vor mir: Seit fast vier Jahren dauerkrank geschrieben und die Krankheit, die diese Person hat, wünsche ich niemandem.

Nach sechs Wochen Lohnfortzahlung geht es ins Krankengeld und dieses gibt es normalerweise für 72 Wochen, also ist nach 1,5 Jahren Hartz IV angesagt, wenn es keine Rente gibt.

Link to comment

@sewing Adam
dir viel Spaß und Erfolg in der Ausbildung und später im Job. Solche Veränderungen sind meist anstrengend aber auch sehr bereichernd. Ich finde, dass man häufig erst merkt, was alles in einem steckt, wenn man die ausgetretenen Pfade verlässt. Vielleicht erzählst du, wie es dir so ergeht in der Ausbildung 🙂

Link to comment

@sewing Adam Die Tops sind hübsch geworden! :super: Und Gratulation, dass du dich bei Komolka beherrschen konntest! Das ist imho ein echtes Kunststück! :klatschen::super:

 

Für deinen beruflichen Neuanfang wünsche ich dir alles Gute. :hug:

Und falls es wider Erwarten doch nicht das Richtige sein sollte, denk immer dran: es ist nichts für die Ewigkeit! Ich kenne einige Leute, die sogar drei oder mehr Ausbildungen gemacht haben, bevor sie das für sich richtige gefunden haben. Alles kein Problem; Hauptsache, man ist glücklich mit dem, was man tut! :hug: (Ich habe meinen Beamtenstatus damals freiwillig abgegeben, obwohl bereits unkündbar. Es war einfach nicht "mein" Job). :nix:

Edited by running_inch
Link to comment

@Mama näht @bn_aus_n @Großefüß @achchahai @Trizi @Marieken @Viola2001 @sticknicki @det @Gypsy-Sun @Grüner Faden @running_inch

 

Ich hoffe ich habe alle erwischt ;) 

Vielen Danke für eure guten Wünsche! :) 

Natürlich wird die Schneiderei immer ein Teil von mir sein und als Hobby auch ausgeübt werden. Für mich selbst nähe ich im Moment nicht weil ich auf bessere Zeiten für meine Figur hoffe und genug Ufo´s und Sachen für Andere liegen.

 

Zur Ausbildung: Den Gedanken in diese Richtung zu gehen gab es schon früher, in den letzten 1,5 Jahren ist es konkreter geworden, auch weil eine Freundin von mir die selbe Ausbildung macht und ich viel mitbekommen habe - und das hat mir zugesagt.

 

Die Schneiderei ist eine wundervolle Arbeit aber es ist heutzutage schwer eine Stelle zu finden in der man so arbeiten kann wie man sich das während der Ausbildung erhofft. Ich bin dann in der Maßkonfektion gelandet. Das habe ich lange sehr gern gemacht aber der Einzelhandelsaspekt des Berufs ist schon anstrengend. Ich war lange als Springer unterwegs - das ist mir aber langsam zu anstrengend, auch in Bezug auf meinen Zucker. Von daher sind die deutlich geregelteren Arbeitszeiten etwas worauf ich mich freue, genauso wie freie Wochenenden :D 

Ich habe schon immer gerne die Büroarbeiten in meinem Job gemacht, ich arbeite gerne mit Zahlen, Listen, Systemen. Jetzt gibt es erstmal viel zu lernen und ich bin gespannt ob das gut klappt, aber zuversichtlich.

 

Sollte ich wider erwarten nicht zurechtkommen hat mir mein letzter Chef angeboten jederzeit zurückzukommen. Ich werde also, falls es soweit kommt, nicht allzu hart fallen. Aber wie gesagt, ich bin sehr zuversichtlich. :) 

 

LG

Adam

Link to comment

Lieber Adam, das hört sich doch gut an - reiflich überlegt, vorher schon was davon mitbekommen, passend zum Charakter! Ich wünsche dir alles Gute!

 

Ich bin ja selbst eine Zahlenschubserin, und das genaue Hingucken und sorgfältige, systematische Arbeiten hilft schon deutlich, sowohl bei der Arbeit als auch beim Näh-Hobby. Und ein sicherer Job ist gerade heute ein sehr schlagendes Argument! Dinge, die man gerne macht, sind leider nicht immer diejenigen, die gut bezahlt oder von der Gesellschaft wertgeschätzt werden (auch, wenn einem noch so viele Coaches das Gegenteil einreden wollen...)

 

Mein Vater war ein zufriedener und fleißiger Beamter; daher kann ich mit den ganzen Beamtenwitzen nicht so viel anfangen.. auch da gibt es so'ne und solche, wie in jedem Job. ;) 

 

Ich wünsche dir alles Gute auf deinem Weg, auch gesundheitlich! :hug:

Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.