Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen
  • nowak
    nowak

    Vorgestellt und nachgenäht - Vogue Herbst 2020 (mit Hose V1729)

    Die Herbstmodelle von Vogue sind schon sehr lange eingetroffen, aber in der Vorweihnachtshektik ging es dann bei allen Beteiligten irgendwie unter, so dass der Schnitt dann erst Anfang des Jahres bei der Testerin landete.

     

    Vogue V1714, Bild McCalls
    Jacke V1714
    Copyright McCALL's ® Company, NY

    Andererseits ist das nicht so schlimm, denn die Herbstkollektion ist recht kuschlig, eine reichliche Auswahl an Jacken und Mänteln. ;)

     

    Nicht ganz winterkuschlig, aber dafür um so schicker ist Jacke V1714. Eine sehr weibliche Variante des Bikerstils mit Schößchen. Und wem das Vokuhila-Schößchen zu auffällig ist, das gibt es auch in kurz.

     

    Neben kurvigen Formen gibt es aber auch streng gerade Varianten wie V1717. Das Modell gibt es ebenfall in zwei Längen, als Mantel oder als Jacke. Und den passenden Rock oder die passende Hose sind bei dem Schnitt ebenfalls dabei.

     

    Gerade aber zusätzlich oversized ist die Jacke V1711 von Rachel Comey. Unter die Raglanärmel passt auch ein dicker Pulli, aber ein warmes Steppfutter lässt sich bestimmt auch einbauen.

     

    Den schlichten Hüllenmantel hat auch V1712 von Júlio César als Vorbild. Wie man das bei anderen Modellen dieses Designers schon gesehen hat, ist das fertige Modell aber ein aufwendig dekorierter Hingucker.

     

    Eine ganz spannende Silhouette zusammen mit interessanten Stoffkombinationen findet man bei V1715. Die Kombination von Sandra Betzina setzt sich allerdings aus Hose und Weste zusammen. Da braucht es noch einen Mantel für darüber.

     

    Kleid V1720, Bild McCALL's ® Company, NY
    Lässig und elegant V1720
    Copyright McCALL's ® Company, NY

    Lässige und gleichzeitig interessante Formen finden sich auch bei Kleidern, etwa bei Modell 1720 von Tom and Linda Platt. Gleichzeitig lässig, aber auch sehr elegant. Im Prinzip könnte man damit vom Sofalümmeln direkt zum Konzert aufbrechen. ;)

     

    Bei V1723 fällt mir hingegen keine Lösung ein, das alltagstauglich zu bekommen. Hier ist es wirklich Schade, dass im Moment keine großen Auftritte anstehen. Die kurze Variante ist ein absoluter Knallerhingucker.

     

    Bei V1722 sieht es ähnlich aus. Das figurbetonte Kleid von Nicola Finette ist auch nicht zu übersehen. Bzw. die Frau, die es trägt.

     

    Zum Glück gibt es aber auch schöne figurbetonte Kleider wie V1721 von Guy Laroche, die man auch zum Einkaufen oder ins Büro tragen kann.

     

    Ideal für Home Office wäre das Oberteil V1727. Man kann es gemütlich aus Jersey nähen und sieht bei der nächsten Videokonferenz trotzdem schick aus. Und "easy" ist es auch.

     

    Ebenso "easy" ist V1726. Ein Hingucker für die Videokonferenz. Und frau kann die Hemdenstoffe verarbeiten, die der Ehemann jetzt im Homeoffice auch nicht braucht. :D

     

    Bei allen Kleidern nicht zu vergessen... das Modethema Overall scheint uns auch noch zu begleiten. V1719 ist aus dem passenden Stoff eine sehr "angezogene" Version. Stretch sollte der Stoff aber haben, vor allem in Längsrichtung. Wenn ich mir die Bilder so anschaue.

     

    Hose 1729, Copyright McCALL's ® Company, NY
    Hose Rachel Comey V1729
    Copyright McCALL's ® Company, NY

    Nachgenäht: Hose V1729

     

    Für ein Designermodell hat sich auch unsere Testerin ChaosBiene entschieden. Hose V1729 von Rachel Comey ist an der Hüfte schmal geschnitten, bietet eine gemütliche Beinweite, die aber an der Wade wieder eingefangen wird. Ein eleganter Blickfang.

     

    Für unsere Testerin war es der erste Vogue-Schnitt, daher hätte sie sich noch eine Angabe zur Körpergröße auf dem Schnitt gewünscht. Dafür entsprechen Taillen- und Hüftmaß genau der Maßtabelle, so dass die Wahl einer Größe 16 (oder 42) einfach war.

     

    Wie bei Schnitten, die seinem selber noch unbekannt sind zu empfehlen hat ChaosBiene erst mal ein Probemodell aus einem Baumwollstoff genäht (den sie als ähnlich einem dünnen Jeans beschreibt) und danach den Bund hinten geteilt und die vordere Bundhöhe 2cm tiefer gesetzt. Generell gehört sie (wie viele Frauen...) zur "ein Formbund sitzt einfach besser" Kategorie.

     

    Umso mehr kann die Passform am Po begeistern:

    "...es ist die erste Hose die mir am Po sofort passt, ohne dass ich was ändern muss."

     

    Zeichnung zu V1720, Bild  McCALL's ® Company, NY
    Schemazeichnung zu V1720
    Copyright McCALL's ® Company, NY

    Bei der Anleitung ging diesmal leider was schief, die deutsche Variante fehlte und verraten hat mir unsere Testerin das erst, als sie fertig war, sonst hätten wir die nach bekommen. Wenn einem das bei einer Bestellung mal passiert, kann man die deutsche Anleitung sogar als pdf gemailt bekommen. Man muß also nicht noch mal auf den Versand warten.

     

    Dank der Bilder klappte es aber trotzdem:

    "Die Anleitung ist vollständig auf Englisch und in Bildern. An manchen Stellen musste ich etwas grübeln. Die Verarbeitung der Taschenbeutel und auch der Abnäher am Hosenbein, da kam der Klick in meinem Kopf erst mitten drin."

     

    Dafür war sie von der Innenverarbeitung der Taschenbeutel begeistert. Auch sonst kann die Anleitung mit liebevollen Details punkten:

    "Die Hose ist mit vielen kleinen Details versehen, die man auf ersten Blick nicht sieht. In den Taschen sind französische Nähte, alle Nähte werden mit Schrägband versäubert."

    (Auch wenn ChaosBiene etwas gemogelt hat und dann statt Schrägband doch die Overlock genommen hat... ;))

     

    Hose V1729, Bild ChaosBiene
    Lässige Hose mit passendem Po, V1729
    Bild: ChaosBiene

    Nicht ganz zufrieden ist sie mit iher Stoffwahl, die Anleitung erlaubt da viele Webstoffe, gewählt hat sie Leinen:

    "Leinen, Crepe, Satin – Webstoffe, nicht dehnbar. So hab ich es verstanden. (....) Ich habe mich an die Anleitung gehalten, denke aber etwas schwereres, fließenderes wäre besser als Leinen das knittert und sich irgendwie immer aufbauscht."

     

    Für ihr Gefühl fällt das Ergebnis weiter aus, als nach dem Bild erwartet. (Nach dem Gefühl der Redakteurin unterschätzt man leicht, wie mager so ein Model sein kann. :silly:)

    "Meine Hose wirkt voluminöser irgendwie, also kein Schlankmacher."

     

    Auch die Taschen wurden nicht ganz perfekt:

    "Die Taschen klaffen leider auf, bei beiden Hosen die ich gemacht habe."

     

    Trotzdem soll die Hose kein Einzelstück werden. allerdings mit ein paar Änderungen:

    "Ja, aber die Raffungen werde ich komplett ändern. Sie sind an einer sehr ungünstigen Stelle, nämlich genau breiteste Stelle Wade. Wenn ich mich setze zieht die Hose nach oben und bleibt beim Aufstehen da. Bei kleineren kurvigeren Frauen passt denke ich die Proportion dann auch nicht, Meine Raffung kommt, wenn dann an den Saum oder sie wird flexibler, Gummi, Schleife etc. Aber der Bereich Po und Schritt passt mir sehr gut und ich werde probieren den auf einen Schnitt mit etwas schmaleren Beinen zu ändern."

     

    Daher gibt es auch eine Empfehlung, allerdings tendentiell eher für größere Frauen. ChaosBiene ist "nur" 1,65m.

     

    Das Gesamtfazit bleibt positiv:

    "Ich mag Hosen mit Reißverschluss an der Seite. Ich liebe die detailreiche Verarbeitung der Taschen und werde sicher einiges davon übernehmen.

    Nahtzugaben integriert sind für mich als Burdanäherin immer eine Umgewöhnung, aber hat super funktioniert. Es hat mir sehr gefallen, mal nicht husch husch sondern nach Anleitung vorzugehen.

    Ich weiß aber jetzt auch, warum der Leinenstoff doch schon eine Weile im Schrank nach hinten gerutscht ist.

     

    Tolle, sehr schöne Hose, die nach einer Änderung der Abnäher am Bein auch sicher getragen wird."

     

    Detailansichten V1279, Bild ChaosBiene
    Detailansichten der Taschenverarbeitung und der Passform am Po bei V1729
    Bild: ChaosBiene

     

    Wir danken der Firma Cremer KG aus Euskirchen (Generalvertrieb für McCall's (Butterick, McCall's, Vogue) in Deutschland), für den zur Verfügung gestellten Schnitt.

    User Feedback

    Recommended Comments

    Boah - ich stelle gerade fest - mein normalerweise im Januar / Februar stattfindender Trip nach USA ist ausgefallen - ich bin bei Vogue überhaupt nicht mehr auf der Höhe der Zeit, was die ganzen Schnittmuster angeht..... Da sind wirklich ein paar schicke Sachen dabei - das kurze Kleid (ohne die Schleife vielleicht doch auch halbwegs alltagstauglich) - und die beiden "Home-Office-Oberteile" tät ich auch nehmen...

     

    Sabine

    Link to comment
    Share on other sites

    Ja klar - ich hatte die nur einfach überhaupt nicht mehr auf dem Radar.... Das war immer ein fester Bestandteil der Reisevorbereitungen - die amerikanischen Schnittmuster wälzen (und auf einen passenden Sonderverkauf hoffen :-) ) - und das ist dieses Jahr einfach komplett ausgefallen - und ich habs bis vorhin noch nichtmal gemerkt...

     

    Aber zum Glück gibts ja das Forum zum Erinnern...

     

    Sabine

    Edited by Bineffm
    Link to comment
    Share on other sites

    Danke für die Vorstellung!

     

    Auch ich habe seit Monaten keine neuen Schnittmuster angeschaut,  war jedoch beruflich sehr eingespannt  - da fällt das eine oder andere hinten runter. 

     

    Mir gefällt die Bikerjacke mit Schößchen.

    Die erstgenannte Bluse für Homeoffice verdeckt auch ein paar Homeoffice-Pfunde 😉

     

    Dafür erinnern ein paar Modelle an die 70er oder 80er Jahre - bei dem Overall fühle ich mich an "3 Engel für Charly" erinnert. 

     

    Die nachgenähte Hose muss ich mir überlegen, sie hat was! 

    Meine schon länger zurückliegenden 2 Versuche mit US Hosenschnitten fielen mir viel zu weit und im Vorderteil sehr hoch geschnitten aus, das scheint ja noch immer die Tendenz zu sein.

     

    LG ulrike 

    Link to comment
    Share on other sites

    Danke für die Vorstellung und den Bericht über das Probenähen.

     

    Wenn die Taschen abstehen ist es meines laienhaften Wissens nach ein Anzeichen dafür, dass die Hose an der Hüfte zu eng ist.

    Link to comment
    Share on other sites
    vor einer Stunde schrieb Dactylorhiza:

    Danke für die Vorstellung und den Bericht über das Probenähen.

    dem schließe ich mich an

     

    Wenn die Taschen abstehen ist es meines laienhaften Wissens nach ein Anzeichen dafür, dass die Hose an der Hüfte zu eng ist.

    diese schrägen Taschen sperren gern auf, deswegen gab es hier im Forum mal den Tip, die Kante etwas kürzer zu halten.

    Link to comment
    Share on other sites
    vor 5 Minuten schrieb Lehrling:

    diese schrägen Taschen sperren gern auf, deswegen gab es hier im Forum mal den Tip, die Kante etwas kürzer zu halten.

     

    Achso, das war mir nicht bekannt. Aber dann habe ich jetzt wieder etwas dazu gelernt. :)

    Link to comment
    Share on other sites
    vor 7 Minuten schrieb Gypsy-Sun:

    Wie meinst Du das 🤔?

    wenn du die Kante auf den Taschenbeutel passend auflegst, beim Zusammennähen oben und unten 2-3mm mehr nach außen ziehen .........versteht man das?

    puh, ich seh es genau vor mir, kann es aber schlecht in Worte fassen :p

    Link to comment
    Share on other sites
    vor einer Stunde schrieb Gypsy-Sun:

    @Lehrling So, dass sich quasi ein ganz flaches "U" ergibt?

     

    Das mit dem U verstehe ich nicht ganz...

    Du hast den Tascheneingriff an der Vorderhose. Der passt normalerweise genau auf den Taschenbeutel drauf. Du schneidest den Tascheneingriff an der Bundkante und an der Seitennaht je ein paar mm kürzer, so dass er kleiner wird. Aufnähen tust du ihn aber so, als hätte er die normale Länge. 

    Ist eine Lösung die oft hilft, es kann aber verschiedene Ursachen haben, wie z.B. zu enge Hüftweite oder zu viel Leibhöhe in der Vorderhose. Und in der Bewegung klaffen die schrägen Taschen eigentlich immer auf. Vermeiden kann man das nur durch eine andere Taschenform, die Hüftpassentasche (wie bei einer Jeans) in runder oder eckiger Form. Die liegen immer schön an.

     

    LG

    Adam

    Link to comment
    Share on other sites
    vor 22 Stunden schrieb MrsQuack:

    Sehr gelungene Vorstellung!

     

     Das Kleid V1720 finde ich persönlich sehr toll und würde bei mir viel getragen werden.

    Das finde ich auch traumhaft schön, ich habe zwar noch nie ein Kleid für mich genäht, aber ich glaube, mit dem Kleid würde ich gerne starten. 

    Link to comment
    Share on other sites


    Create an account or sign in to comment

    You need to be a member in order to leave a comment

    Create an account

    Sign up for a new account in our community. It's easy!

    Register a new account

    Sign in

    Already have an account? Sign in here.

    Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.