Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

  • nowak
    nowak

    Vorgestellt und nachgenäht - McCalls Herbst 2019 (mit Kleid M7996)

    Sign in to follow this  

    Diese Kollektion zeichnet sich vor allem durch figurbetonte Modelle aus.

     

    Hose M8007, Bild Mc Calls
    Schmale Hüfte betont den Schlag bei M8007
    Copyright McCALL's ® Company, NY

    Und das geht nicht nur mit Röcken und Kleidern, sondern auch mit Hosen. M8007 sitzt schmal an Taille und Hüfte, was den Schlag unten natürlich noch Längsteilungsnähte vorne und hinten. (Die sollte man dann auch nicht unter einem langen Oberteil verstecken.)

     

    Auch Modell M8008 hat mit der lässigen Jeans-Schlabberlatzhose früherer Jahre nichts mehr gemein. Um die Taille zu betonen muß man keinen Gürtel einziehen. Na gut, die Kombination mit dem romantischen Spitzenblüschen hatten wir dann in den 1980ern doch auch schon mal.

     

    Deutlich lässiger wird es dann beim Overall M8009. Viel Saumweite an Armen und Beinen, aber eine klar definierte Taille.

     

    Wenn es doch lieber ein Rock sein soll bietet sich M8004 in drei Längen und mit unterschiedlich gestaltetem Taillenbund an. Das sind ja nur kleine Detailveränderungen, aber dann doch wieder sehr unterschiedliche Looks.

     

    Egal ob zu Hose oder Rock, Top M8003 mit dem großen Cut Out Effekt bringt die Figur auf alle Fälle gut zur Geltung. In einer Version sogar als Body, der sitzt dann immer perfekt.

     

    Kostüm M8010, Bild McCalls Company
    Jung, sportlich und feminin, Kostüm M8010
    Copyright McCALL's ® Company, NY

    Ärmelvolants mit einem sportlichen Look durch Knöpfe, das Kunststück bringt das Nicole Miller Kostüm M8010 fertig. Zu einem knappen Rock eine klar von der klassischen Jeansjacke inspirierte Jacke, ein Kostüm muß wahrlich nicht spießig sein.

     

    Weniger erfahrene Näherinnen nimmt das Kleid M7991 mit Wickeloptik und angesetztem Rock mit auf die Trendreise. Denn das gehört zur "Learn to Sew with Fun" Sammlung. (Das sind in jeder Kollektion einige Schnitte, ich würde sagen, wer die ein Jahr lang mal alle mit näht kann hinterher schon fast jedes Kleidungsstück nähen. ;) )

     

    Daß die 1980er modisch wieder stark im Kommen (oder auch angekommen sind) kann man inzwischen nicht übersehen. Und die übergroßen als Kleid getragenen Pullis waren auch bequem, oder? Nun... M7993 greift offensichtlich diesen Trend auf, ein Kleid wie ein Kuschelpulli... nur dass das Kleid die Figur betont. - Was dann die weiten Ärmel wieder um so besser zur Geltung bringt. Sieht immer noch so kuschelig und unschuldig aus, wie in den 80ern... aber irgendwie schicker.

     

    Ein anderer Klassiker ist der Longblazer. M7997 macht ihn zum Kleid und bringt ihn gleichzeitig mit vielen Abnäher auf Figur. Und dann noch der interessante Saum von Modell C... eigentlich "brauche" ich das Kleid auch sofort... :p

     

    Nachgenäht: Jeanskleid M7996

     

    Kleid M7996, Copyright McCALL's ® Company, NY
    Figurbetontes Hemdblusenkleid M7996
    Copyright McCALL's ® Company, NY

    Für einen anderen Klassiker hat sich unsere  Testerin mondwicht entschieden. Oder eher eine Kreuzung aus zwei Klassikern... das Hemdblusenkleid und das übergroße Jeans Hemd. Modell M7996. hat was von beidem. Und noch mehr, nämlich Abnäher und eine Taillennaht, die aus den an sich bequemen aber auch etwas langweiligen Modellen ein figurbetontes Kleid machen.

     

    Als Fan von Jeans-Optik, war es auch genau das Design, das für unsere Testerin den Ausschlag gab: "Optisch hat mich direkt die Schnittführung angesprochen. Ich mag Jeanshemden mit Passen und hier hatte ich ein Kleid in Jeanshemd-Optik. Besonders schön finde ich die dreiteiligen Ärmel, die die Passennaht in der Teilung fortsetzen. Hier haben mich auch die Schnittteile mit enthaltender Nahtzugabe begeistert, die passen nämlich (trotz nicht ganz stimmiger Passzeichen) sehr gut aufeinander.

    Schön finde ich ebenso, dass man zwischen zwei unterschiedlichen Rockvarianten wählen kann. Ich habe mich für die engere Variante entschieden."

     

    Schnittzeichung zu McCalls M7996, Copyright McCALL's ® Company, NY
    Varianten in der Zeichnung vom
    M7996
    Copyright McCALL's ® Company, NY

    Mit der Größenwahl hat sie sich ausführlich auseinandergesetzt und kam am Ende bei Größe 16 raus, die sie auch (fast) unverändert genäht hat.

    "Bei der Auswahl der richtigen Größe habe ich mich nach den Maßen von Oberweite und Taille gerichtet, da ich es vor Ewigkeiten mal im Nähkurs so gelernt habe. Eine entsprechende Hilfestellung zur Größenwahl konnte ich dieses Mal auf der Außenseite der Packung nicht entdecken, auch in der Anleitung findet sich hierzu nichts.

    Bei meinen Maßen für die Oberweite liege ich zwischen Gr. 14 und 16, aber dichter zur 16 hin, die Taille liegt in der Größe zwischen Gr. 16 und 18, dichter zur 18 hin, daher habe ich mich für die Gr. 16 entschieden. (Für die Hüfte hätte sogar eine Gr. 14 gereicht)

    Auf dem Schnitt selbst sind die Umfänge des fertigen Kleidungsstückes für die Brustweite, die Taillenweite und die Oberarmweite angegeben."

     

    Am Ende war es doch etwas weiter, als erwartet, aber was sich der Hersteller unter "fitted" vorstellt kann man bestenfalls auf deren Webseite nachlesen. Da gibt es keine Hilfestellung.

     

    Auch beim Materialkauf half ein wenig Englisch:

    "Außen auf der Packung gibt es zahlreiche Angaben in englisch, französisch und (wahrscheinlich, bin aber nicht sicher) spanisch.

    Die Maßangaben sind in inch und cm angegeben, so dass man mit ein paar Sprachkenntnissen (in meinem Fall englisch) und etwas gutem Menschenverstand die richtige Größe bzw. Stofflänge ermitteln kann (entweder die inch-Angaben umrechnen oder Positionen abzählen :D).

    Es gibt Angaben zu den in der Packung enthaltenden Schnittmustergrößen, Stoffempfehlungen, Tabellen für den Stoffverbrauch bei unterschiedlichen Stoffbreiten, Angaben für benötigte Kurzwaren und rückwärtige Länge des fertigen Kleidungsstückes.

    Es sind also notwendigen Informationen auf der Verpackung vorhanden. Eine deutsche Übersetzung fände ich trotzdem hilfreich.

    Etwas irreführend fand ich dieses Mal die technischen Zeichnungen des Schnittes: Die Varianten A und B unterscheiden sich im Oberteil, besitzen aber das selbe Rockteil, dennoch fehlen in der technischen Zeichnung der Variante B die Taillenabnäher im hinteren Rockteil."

     

    M7996, Bild mondwicht
    Minikurz und
    minischick! M7996
    Bild: mondwicht

    Bei der Stoffauswahl "siegte" der eigene Vorrat und so wurde es ein dünner Denim mit Stretchanteil, auch wenn der Schnitt das gar nicht so vorgesehen hatte.

     

    Mit der deutschen Anleitung gab es dann vor allem "technische" Probleme:

    "Zunächst einmal muss ich darüber meckern, dass die Anleitung in der englischen und der spanischen Version auf 5 Seiten vom Format ca. DinA3 zu finden sind. Die deutsche Anleitung wurde auf 4 DinA4 Seiten klein kopiert! (Die französische Version hat immerhin 5 DinA4 Seiten, die Buchstaben sind dort einen Hauch größer, die Bilder aber ähnlich winzig) Da kommt man im Winter bei Lampenlicht mit Gleitsichtbrille wirklich an seine Grenzen. Wenn ich auf den Bildern etwas erkennen wollte, habe ich zur englischen Version gegriffen und da auch einmal auf die Vergrößerungsfunktion des Handys zurück greifen müssen. Und das, obwohl ich eine Tageslichtlampe am Nähtisch stehen habe!"

     

    Kürzung des Oberkörpers war im Schnitt so nicht vorgesehen, da mußte sich Mondwicht dann selber behelfen. Da man die Endlänge aber wegen der Knopfleiste ohnehin vorher wissen muss, war ein Probeteil ohnehin hilfreich.

    "Für Anpassungen gibt es einen kurzen Abschnitt, in dem das Ändern an den Anpassungslinien erklärt wird. Sollten keine vorhanden sein, soll das Kleidungsstück an der unteren Kante geändert werden. Die für mich notwendigen Änderungen im Oberkörperbereich können auf diese Weise nicht durchgeführt werden: die Anpassungslinien oberhalb der Taille fehlen und wenn ich die Änderung an der unteren Kante, also der Teilungslinie, durchführen würde, würden Oberteil und Rockteil nicht mehr aneinander passen!"

     

    Generell wird die Anleitung (nachdem sie dann lesbar gemacht wurde...) aber als gut empfunden:

    "Es folgen sehr ausführliche Stoffauflagepläne für die unterschiedlichen Modelle, Stoffbreiten und Größen. Dann gibt eine Legende, die die in den Bildern dargestellten Stoffseiten erklärt (Vorder- bzw. Rückseite von Oberstoff bzw. Futter, Einlage, so kann man auf den Bildern sehr gut erkennen, wie die Anleitung zu verstehen ist), an mehreren Stellen (in der Anleitung und auf jedem Schnittteil) ist angegeben, dass der Schnitt bereits Nahtzugabe enthält. Dann gibt es ein Glossar mit Erklärungen einiger verwendeter Nähvokabeln und es werden ein paar Worte über das stecken, heften und bügeln der Nähte verloren.

    Hier wird auch erwähnt, dass beim Stecken der Nähte die Passzeichen aufeinander treffen sollen. Im Schnitt gab es leider einige Stellen, an denen die Passzeichen für eine Größe (nicht immer die selbe) fehlten (die konnte man dann mit Hilfe der vorhandenen Passzeichen für die übrigen Größen ohne Probleme selbst herleiten) und zwei Stellen, an denen die Passzeichen nicht aufeinander trafen (wenn man sie so gesteckt hätte, hätten die Nahtstrecken auf beiden Seiten nicht aufeinander gepasst und der Stoff hätte Falten geschlagen).

    Dann folgt die eigentliche Nähanleitung. Die Anleitung ist sehr ausführlich und mit vielen Bilder versehen. Bei jeder Naht wird erwähnt, dass erst gesteckt, geheftet und dann genäht werden soll. Das man dann auch jede Naht ausbügeln sollte ist ja eigentlich klar, wird aber nicht erwähnt und wenn man die Anleitung im Vorfeld vielleicht etwas schnell gelesen hat, kann die Sache mit dem Bügeln schnell vergessen werden.

    Außerdem vermisse ich die Aufforderung, die Nahtzugaben zu versäubern. Da das Kleid nicht gefüttert wird, sollte eine Versäuberung meiner Meinung nach allerdings unbedingt erfolgen. Der Schnitt ist als leicht angegeben, so das sich durchaus auch Anfänger daran trauen können (und auch sollen! Der Schnitt ist nämlich toll) und denen könnte dieser wichtige Schritt durchaus nicht geläufig sein."

     

    Mit einer Ausnahme folgte unsere Testerin auch der Verarbeitung:

    "Die einzige Stelle, an der ich von der vorgegebenen Verarbeitung abgewichen bin, war das Aufnähen der Taschenklappen auf das Brustteil. Diese habe ich ganz am Schluss aufgenäht, da ich mich so früh, wie angegeben, noch nicht entscheiden wollte, ob ich die Knopflöcher in Kontrastfarbe der Steppnähte oder in Stofffarbe arbeite und das Nähen der Knopflöcher auf den losen Klappen einfacher ist. Da ich Stickgarn für die Steppnähte verwendet habe und nicht sicher war, ob die eine Garnrolle noch für alle Knopflöcher ausreicht (immerhin 15 Stück! Außerdem war es Wochenende und die Geschäfte waren schon zu, ich hätte also auch nicht „mal eben“ eine neue Rolle nachkaufen können), habe ich die Knopflöcher dann doch in schwarz gearbeitet."

     

    Und auch wenn moondwicht es aufgrund der langen "will ich noch nähen" Liste vermutlich bei einem Einzelstück belassen wird, gibt es eine klare Empfehlung:

    "Der Schnitt ist wirklich schön und auch, wenn das Kleid schon etwas aufwändiger ist, einfach zu nähen. Hier sollten allerdings die Augen etwas besser sein als meine, da die deutsche Anleitung wirklich sehr klein von den Bildern und der Schrift ist, oder man sollte die englische oder die spanische Anleitung verwenden. Da die Schnittteile gut aneinander passen, ist der Schnitt auch für geduldige Anfänger geeignet (geduldig, da das Kleid nicht mal eben an einem Abend genäht ist)"

     

    Und in Summe ein positives Fazit:

    "Die Anleitung hat mich dieses Mal ein wenig geärgert, dennoch handelt es sich bei diesem Schnitt um ein sehr schönes Kleid, das auch nicht schwierig zu nähen ist (wenn man die Anleitung lesen kann). Die Schnittteile passen gut aneinander (ich schwärme immer noch von den dreiteiligen Ärmeln) und die Anleitung ist verständlich und sehr ausführlich und wenn der Text mal etwas verwirrend ist, helfen die zahlreichen Bilder weiter (sie dürften nur etwas größer sein).

    Oder ganz kurz: super Kleid mit zu kleiner Anleitung ;)"

     

    M7996, Bild Mondwicht
    M7996: Passt als Kleid oder als Top!
    Bild: mondwicht

     

    Wir danken der Firma Cremer KG aus Euskirchen (Generalvertrieb für McCall's (Butterick, McCall's, Vogue) in Deutschland), für den zur Verfügung gestellten Schnitt.

    Sign in to follow this  


    User Feedback

    Recommended Comments

    Sehr hübsch geworden! :super:

    Und die farbigen Knöpfe als Akzent dazu gefallen mir sehr gut.

     

    Liebe Grüsse

    Silvia

    Share this comment


    Link to comment
    Share on other sites

    Oh, das ist ja mal ein schöner Schnitt. Steht Dir sehr gut, passt genau :-) 

     

    Share this comment


    Link to comment
    Share on other sites

    Sehr schön!

     

    Sind das die Originalproportionen?

    Mir wäre es als Kleid doch ein Tacken zu kurz.

    Share this comment


    Link to comment
    Share on other sites
    vor 21 Minuten schrieb StinaEinzelstück:

    Mir wäre es als Kleid doch ein Tacken zu kurz.

    Mir auch :D

    Aber trotzdem sehr schick, mir gefallen auch die Knopf-Akzente sehr gut.

    Share this comment


    Link to comment
    Share on other sites

    Ach das kommt auf die Beine an, denke ich. Womit ich euch auf keinen Fall krumme Beine unterstellen will, hier passen die Proportionen nur sehr gut. Die weite Variante des Kleids wäre aber schon ein Fall für Leggins, sonst kann man sich ja kaum bewegen. 

    Share this comment


    Link to comment
    Share on other sites


    Create an account or sign in to comment

    You need to be a member in order to leave a comment

    Create an account

    Sign up for a new account in our community. It's easy!

    Register a new account

    Sign in

    Already have an account? Sign in here.

    Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.