Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Schnittmustersuche Damen


Schnittmustersuche Damen
...


Die perfekte Rocklänge???

Schnittmustersuche Damen


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 06.05.2009, 09:44
anjac anjac ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.11.2008
Ort: Aschaffenburg
Beiträge: 14.869
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: Die perfekte Rocklänge???

... soll man das denn so verstehen, daß man sich dann bei der Länge quasi "vortastet", indem man immer um die Hand- bzw. Gesichtslänge verlängert?

LG
Anjac
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 06.05.2009, 09:47
anjac anjac ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.11.2008
Ort: Aschaffenburg
Beiträge: 14.869
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: Die perfekte Rocklänge???

...misst man sich dann von oben her aus und schaut, wo der Rock enden sollte nach dieser Lehre und misst daran dann die Länge des Kleidungsstückes ab, oder geht das dabei alleine um die Länge des z. B. Rockes?
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 06.05.2009, 11:09
anonymus
Gast
 
Beiträge: n/a
Downloads:
Uploads:
AW: Die perfekte Rocklänge???

Dieses 'Designgeheimnis' ist der goldene Schnitt: Man teilt eine Länge so ein, dass sich der längere Teil zum kürzeren so verhält wie die Gesamtlänge zur längeren Länge.

Da das sehr schwer zu berechnen ist, wenn man es ganz exakt machen will (und das ist ja auch nicht notwendig), nimmt man eine Näherung.

Diese berechnen man über die sogenannten Fibonacci-Zahlen. Das ist eine Zahlenreihe, die mit 1 und 2 beginnt, und bei der jede Zahl die Summe Ihrer beiden Vorgänger ist:
1 -> 2 -> 3 (=1+2) -> 5 (=2+3) -> 8 (=3+5) -> 13 (=5+8) -> usw.

Wie komme ich jetzt von dieser Zahlenreihe auf den goldenen Schnitt?
Das Verhältnis zweier aufeinanderfolgender Zahlen dieser Reihe ist eine Annäherung an den goldenen Schnitt, und zwar je weiter 'hinten' in der Reihe man die Zahlen wählt, desto genauer ist die Näherung.
Die einfachste Näherung ist 2:3, das ist nicht ganz so gut ist wie 3:5, und noch besser ist 5:8.
Einfache Malbücher schlagen oft 2:3 vor, das kann man noch gut einfach so abschätzen. Und die 5:8 sind eigentlich die Grundlage für Ebolis Überlegungen.

Alles in allem ein ganz einfach auszurechnendes Geheimnis.

Besonder faszinierend finde ich, dass fast alles, was man in der Flora wiederfindet, sich auf Fiboancci-Zahlen zurückführen lässt: die Anzahl der Blütenblätter einer Blume, die Anzahl der Samen einer Sonnenblume -und zwar in jeder Runde- oder die Anzahl der Blätter an einem Stil. Wenn Ihr mal auf eine Blüte stoßt, die so aussieht, als habe sie 10 Blütenblätter, dann dreht sie mal um: Vermutlich hat sie eigentlich 5 gespaltene Blätter.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 06.05.2009, 12:20
gundi2 gundi2 ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.10.2006
Ort: NRW
Beiträge: 15.604
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: Die perfekte Rocklänge???

Ich gehe mal davon aus, das die DesignerInnen der Schnittmusterhersteller auch schon mal was vom "Goldenen Schnitt" gehört haben Ich habe das mal am Beispiel des wadenlangen Rockes durchgerechnet:
Wenn man 168 cm durch 8 teilt, ergibt das 21 cm.
Gleichzeitig ergibt bei den gängigen Schnitten Seitenlänge minus Rocklänge 106 cm-85 cm=21 cm, d. h. vom Rocksaum bis zum Boden sind es 21 cm - s. o..

Bei meinen Längenmaßen stimmt das auch; allerdings bin ich noch nie so "mathematisch" an Oberteile herangegangen, aber mir ist aufgefallen, dass ich Pullis immer 12 cm unter der Taille enden lassen, weil mir das so gefällt - auch goldener Schnitt (müsste dann streng genommem 11,6 sein), obwohl mir das überhaupt nicht bewusst war.
Danke für diesen Hinweis, eboli, damit werde ich sicher weiter experimentieren - und im übrigen Proportionen aus Fertigschnitten, also z. b. Taschenpositionen oder was auch immer,von 168 cm auf meine Körpergröße umrechnen anstatt lange mit "Versuch und Irrtum" zu arbeiten......
gundi
__________________
Der Pessimist klagt über den Wind, der Optimist hofft, dass der Wind sich dreht und der Realist hisst die Segel. (Sir William Adolphus Ward)
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 06.05.2009, 16:02
zuckerpuppe zuckerpuppe ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.11.2001
Ort: MUC
Beiträge: 14.869
Downloads: 12
Uploads: 0
AW: Die perfekte Rocklänge???

Zitat:
Zitat von Doro-macht-mit Beitrag anzeigen
die Frage ist dann immer noch, ob ich wie eine alte Statue aussehen möchte (alt wäre ich schon)
Grüße Doro
von diesen alten Statuen sehen einige sehr appetitlich aus ... ob 2000jährig oder 400jährig


Zitat:
Zitat von Wirbelwind Beitrag anzeigen
Dieses 'Designgeheimnis' ist der goldene Schnitt: ...
Besonder faszinierend finde ich, dass fast alles, was man in der Flora wiederfindet, sich auf Fiboancci-Zahlen zurückführen lässt: die Anzahl der Blütenblätter einer Blume, die Anzahl der Samen einer Sonnenblume -und zwar in jeder Runde- oder die Anzahl der Blätter an einem Stil. Wenn Ihr mal auf eine Blüte stoßt, die so aussieht, als habe sie 10 Blütenblätter, dann dreht sie mal um: Vermutlich hat sie eigentlich 5 gespaltene Blätter.
DAS ist die schöne Seite der Mathematik


Zitat:
Zitat von gundi2 Beitrag anzeigen
allerdings bin ich noch nie so "mathematisch" an Oberteile herangegangen, aber mir ist aufgefallen, dass ich Pullis immer 12 cm unter der Taille enden lassen, weil mir das so gefällt - auch goldener Schnitt (müsste dann streng genommem 11,6 sein), obwohl mir das überhaupt nicht bewusst war.
gundi
nach einiger Zeit und Beschäftigung mit diesem Thema aus unterschiedlichen Quellen (z.B. Bildhauerei) ist das Auge einigermaßen geschult und findet recht schnell die optimale Linie.

Die Differenz von 4 mm verschwindet in der Bewegung und ist deshalb nicht maßgebend.

Ich nehme als Längenmaß seit längerem immer häufiger meine eigenen Körpermaße: Handbreite, Handlänge, Ellenlänge, Fingerbreite, Schädellänge etc. und die jeweiligen Maße und Positionen zueinander. So die richtige Länge eines Kleidungsstücks zu bestimmen ist ziemlich einfach.



Zitat:
Zitat von gundi2 Beitrag anzeigen
Ich gehe mal davon aus, das die DesignerInnen der Schnittmusterhersteller auch schon mal was vom "Goldenen Schnitt" gehört haben
gute Designer berücksichtigen diese Daten sehr wohl

Gruß
Kerstin
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Suche die perfekte Lösung / Puschen nähen gisi Allgemeine Kaufberatung 5 27.12.2008 17:20
Die perfekte Jeans nähen- HILFE!!! *Kadiri* Fragen zu Schnitten 4 22.06.2007 08:29
So ein Furst...Habe die perfekte Jans genäht! Emaranda Freud und Leid 14 17.02.2006 20:33
die perfekte jeans!??? verlockend Schnittmustersuche Damen 73 20.08.2005 21:21
Rocklänge mit Petticoat? uli19 Fragen zu Schnitten 3 12.02.2005 13:53


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:39 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,07814 seconds with 14 queries