Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


"Moppel-Mode" in der Ottobre-Woman?

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 02.03.2009, 14:00
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 22.633
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: "Moppel-Mode" in der Ottobre-Woman?

Zitat:
Zitat von *Sue* Beitrag anzeigen
(@nowak: Trotz Chips und Eiskaffee gerade auf meinem Schreibtisch habe ich sowohl die Größe als auch die anderen Körpermaßen für ein Model ohne, dass ich gleich reihern geh *g*)
Ich sag ja, es gibt diesen schlanken großen Typ. Aber nicht so oft, wie es Models gibt. Und manche sind halt auch von Natur aus nicht schlank, sondern mager. ("Mager" ist für mich dann, wenn ich die Knochen durch die Haut zählen kann. Früher nannte man das "hager" und und es war die Art, wie in Zeichnungen alte Jungfern dargestellt waren. Noch zu Zeiten meiner Großmutter absolut negativ gemeint.) Dürfen sie natürlich auch sein, aber es muß mir nicht gefallen. (Hat mir auch schon nicht gefallen, als ich noch Kleidergröße 34/36 hatte.)

Und ums "Keifen" geht es hier auch gar nicht. (Dzdzdz... daß die "Dünnen" doch immer jedes Abweichen von ihrer Meinung und Figur schon wieder als "keifen" auffassen.. ) Da ich schon mehrere Ausgaben der ottobre in Händen hatte (und sogar besitze) weiß ich ja, wie die Models darin aussehen. Eben, wie beschrieben, unterschiedlich. Von sehr schlank bis rund.

Was mich dabei eher amüsiert, ist daß offensichtlich ein Teil der Kundinnen das so wahr nimmt, nämlich als unterschiedlich (und es haben sich ja hier auch Zierliche geäußert, daß es ihnen gefällt) und aber ein überproportionaler Teil der schlanken/mageren NUR die Moppelchen wahrnimmt und offensichtlich nach dieser Wahrnehmung nicht mehr imstande ist, die Größenangaben zu lesen.

Realistische Wahrnehmung der Wirklichkeit ist auch was anderes. (Aber... Wahrnehmnung ist immer ein Filter, keiner von uns sieht alles.)

Gefallen tun mir die Modelle der ottobre persönlich übrigens in der Regel auch nicht besonders, zu schlicht, zu langweilig. Trotzdem nähe ich immerhin schon das zweite Modell aus der ersten Ottobre Woman, denn gerade weil die Modelle Basisschnitte sind (die Burda prinzipiell nicht bringt) kann man sie gut anpassen und verändern. Sozusagen eine schöne Spielwiese.

Und was and "dick" oder "dünn" gut aussieht.... Angeblich kann man ja alles tragen, je dünner man ist.

Mein ästhetisches Empfinden kann sich da nach wie vor nicht mit anfreunden. An knochigen, mageren Schultern sehen schulterfreie Sachen so angenehm aus, wie am Skelett aus der Anatomie. Und ein Ausschnitt der was zeigen soll (etwa in Richtung Balconnett)... nun ja, da muß dann halt auch ein bißchen was da sein, was man zeigen kann.

Auf der anderen Seite gibt es Modelinien, die schmeicheln auch einer mageren, eckigen Figur (etwa die Sachen von Sonie Rykiel) und sehen schon bei "normal schlank" nur noch eingeschränkt schön aus.

Und natürlich sieht auch nicht alles schön aus, was an "Moppelmode" zu sehen ist. (Wobei sich natürlich die Frage stellt: in einem Heft, wo ich erst nach dem Nähen sehe, wie das Modell an mir aussieht, will ich es als Kunde da "schön" oder lieber "realistisch"?)

Trotzdem denke ich für das "was sieht gut aus" zählen die Kilos viel weniger als die Proportionen.

An mir sahen die hüftbetonten T-Shirt Sack-kleider schon in den 80ern nicht wirklich gut aus. (Okay, mit 16 ist jede irgendwie süß, da stört das nicht wirklich) Zwar hatte ich nur Gr. 36 an den Hüften, das war aber damals schon die breiteste Stelle. Für die Schultern hätte ich damals, wenn man damals nicht ohnehin die Armkugel auf den Oberarm hängend getragen hätte, so was wie Gr. 32 gebraucht.

Und Schaftstiefel konnte ich ebenfalls schon damals keine passenden finden. Meine Waden waren auch da schon runder als die Schuhindustrie erlaubte. (Nein, die die damals populären Caprihosen mit schmaler Wade sahen auch nicht toll aus.)

Meine Mutter hingegen konnte auch bei Gr. 48 problemlos kurze Röcke tragen, weil sie einfach zierliche Knie, schlanke Waden und zierliche Fesseln hatte und hat. Dafür hatte sie auch bei dem Gewicht keine nennenswerte Oberweite.

Und es gibt Leute, bei denen sieht hüftbetont auch bei Größe 46 oder 48 gut aus, weil sie innerhalb ihrer Proportion trotzdem schmale Hüften haben. Andere können bei Gr 36 oder 38 trotzdem keinen Lingerie-Stil tragen, weil sie weder eine schmale Taille noch eine schön geformte Oberweite haben,... undundund...

Und auch wenn die Modeindustrie uns das vorspiegelt, schlank ist genausowenig automatisch "schön" wie dick "häßlich" ist. Es gibt immer solche und solche. Und welche, die ihre Kleidung geschickter auswählen und andere, die dabei weniger geschickt sind. Und es gibt unterschiedliche Geschmäcker. (Also es gibt meinen Geschmack und schlechten Geschmack, das ist eh klar... )

Trotzdem eine amüsante Beobachtung, daß viele "nicht-Moppel" halt lieber ein "figurmonotoneres" Heft mögen und nicht so auf Abwechslung und Vielfalt stehen.

Aber das macht ja nix, deswegen gibt es ja inzwischen verschiedene Hefte und jeder kann sich seines aussuchen.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Revue de Presse: fait main N° 419 (Décembre 2016)
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 02.03.2009, 14:19
Benutzerbild von dieAndrea
dieAndrea dieAndrea ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 20.07.2008
Ort: Aachen
Beiträge: 360
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: "Moppel-Mode" in der Ottobre-Woman?

Zitat:
Zitat von nowak Beitrag anzeigen
Und was and "dick" oder "dünn" gut aussieht.... Angeblich kann man ja alles tragen, je dünner man ist.

Mein ästhetisches Empfinden kann sich da nach wie vor nicht mit anfreunden.
Oh, meins auch nicht. Zwar können eher die dünnen Mädels eine enganliegende Hose tragen, aber wenn dann noch nicht mal ein ***** in der Hose ist (oft bei ca. 14 Jährigen gesehen), dann sieht es auch nur furchtbar aus.

Ich muss sagen, dass ich etwas abgeschreckt war, weil ich eben nur kurz in die Vorschau gesehen habe und eben nur die rundlichen Modells gesehen habe. Nicht, dass das schlecht ist, aber ich konnte mich damit in dem Augenblick nicht identifizieren und hab die Vorschau wieder zu gemacht. Jedoch gefällt es mir bei Burda auch nicht, dass die Klamotten z.T. zu groß für die Modells sind.

Ich werde mir aber die Ottobre nochmal genauer angucken - ohne "Vorurteile"!
Edit: Mir gefallen die Modelle dennoch nicht, wie nowak schon sagt: zu langweilig.
__________________
Liebe Grüße,
Andrea
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 02.03.2009, 14:45
Benutzerbild von Nati
Nati Nati ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.08.2005
Ort: Ulm
Beiträge: 14.868
Blog-Einträge: 27
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: "Moppel-Mode" in der Ottobre-Woman?

Hallo,

darf ich mitsenfen?

Ich denke, dass wir die Zeitschriften mit ganz anderen Augen sehen als "Nicht-Näher". Ab und zu lege ich ein paar Zeitschriften raus und frage Freunde nach ihrer Meinung, was ich nächstes arbeiten soll. Ich liebe halt dieses Rumkruschteln und Planen.
Und die Reaktion, dass in der ottobre die Models so "unförmig" seien (nicht meine Meinung, Zitat!), höre ich dann öfters. Die Patrones mögen meine Freunde viel lieber. Ich sage dann immer, dass in der ottobre halt "echte Frauen" sind, und dass ich das beim Auswählen der Stücke sehr hilfreich finde. Ich bekomme sogar die Patrones von Spanienreisen mitgebracht, "weil da ja die schönen Klamotten drin sind" - so was solle ich nähen.

Ich verstehe also schon, was du mit deinem Eingangspost beschreibst, die Situation ist mir nicht fremd. Aber sei ruhig ein wenig gelassen. Die meisten Leute sind von gängigen Modefotografien in den Magazinen so einen Stil Model getrimmt, dass sie die ottobre nicht verstehen können.

Liebe Grüße,
Nati
__________________
"Jedoch am besten wärmeln Pullis mit zwei Ärmeln" sagte Pumuckl
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 02.03.2009, 15:13
Benutzerbild von Sternrenette
Sternrenette Sternrenette ist gerade online
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.02.2005
Beiträge: 14.954
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: "Moppel-Mode" in der Ottobre-Woman?

Geht es hier eigentlich um verschiedene Ausgaben der Ottobre Woman?

Ich habe jetzt mehrmals in die aktuelle Vorschau 2/2009 auf der Ottobre Website reingeschaut, kann aber beim besten Willen keine unförmigen, moppeligen oder rundlichen Models erkennen

Die Ottobre hat Schnitte von 34 - 52 drin. Und nach meinen Erfahrungen speziell mit T-shirts fallen die Schnitte eher klein aus.

Viele Grüße
Ingrid
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 02.03.2009, 15:23
Benutzerbild von DoraW
DoraW DoraW ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 28.04.2007
Beiträge: 434
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: "Moppel-Mode" in der Ottobre-Woman?

Hallo,

die Modelle bei Ottobre sind keine professionellen models (hab ich mal irgendwo gelesen), sondern Frauen, die sich beworben haben, weil sie gern in der Zeitschrift auftauchen möchten.

Manches Mal wirkt es auf mich etwas plump u. verkrampft, was aber nichts mit der Figur zu tun hat, sondern (meiner Meinung nach) eher mit dem Fotografen.
Die Kinder finde ich jedenfalls meist fotogener.

LG
DoraW
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ottobre Woman Shirt als "Nicht" Umstandsshirt? emotion Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 3 05.04.2007 20:57
"normales" Ottobre-Abo inkl. Ottobre-woman? Brita Zeitschriften 5 25.04.2006 14:59
Koi-Mode zu "Der Fischer und seine Frau" Birgit_M Andere Diskussionen rund um unser Hobby 2 30.10.2005 19:33
"Seidensamt & CrepedeChine" oder "Der Hysterische Anfall vor der Nähmaschine" Louise Freud und Leid 17 09.06.2005 18:52
"Augen- Jersey" aus der aktuellen Ottobre??? jochrika Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen 3 12.02.2005 11:00


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:10 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,09641 seconds with 13 queries