Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


"Moppel-Mode" in der Ottobre-Woman?

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #71  
Alt 07.03.2009, 15:59
Benutzerbild von molly68
molly68 molly68 ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.02.2009
Beiträge: 277
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: "Moppel-Mode" in der Ottobre-Woman?

Ach hier ist die Diskussion, wegen der ich einen aufn Deckel bekommen habe *flöt*.
Ich habe hier auch einige Ottobre Woman Hefte liegen, finde die Models wunderbar weiblich (mich übrigens auch) und würde mich - ganz ehrlich - nicht im geringsten über so dösige Bemerkungen aufregen.

In den skandinavischen Ländern trägt Frau eben alles mit Stolz und Bauchfrei - auch in Gr.44
Mit Zitat antworten
  #72  
Alt 07.03.2009, 16:50
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 24.373
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: "Moppel-Mode" in der Ottobre-Woman?

Zitat:
Zitat von mosquito Beitrag anzeigen
(Allerdings muß ich nochmal eine kleine Lanze brechen für die verschieden Sportbekleidungsfirmen, die wir führen-die schaffen das mit einer erstaunlichen Treffsicherheit, die Proportionen vieler Kundinnen zu berücksichtigen. Wir haben sehr wenige Rückläufer. Allerdings sind das halt auch Sachen aus dem sehr hochpreisigen Funktionsbereich, die sitzen MÜSSEN, sonst erfüllen sie ihren Zweck nämlich z.T. nicht mehr...)
Funktionskleidung ist nicht mein Spezialgebiet aber wenn ich mich einfach auf der Straße umsehe... die meisten Menschen tragen Kleidung die ungefähr paßt. Zumindest von vorne, die Rückansicht ist oft schlimmer.

Das ist das, was Konfektion erfüllen kann: Klamotten, die möglichst vielen Menschen ungefähr passen. Gut genug, daß diese die Sachen nicht zurückschicken. Was ja auch der Grund ist, daß in der Konfektion heute so viel mit elastischen Stoffen gearbeitet wird, das gleicht enorm viel aus, wenn man mit 85 - 90 Prozent passend zufrieden ist.

Daß Kleidung noch besser passen kann... das ist den Menschen heute schlichtweg nicht mehr bewußt. Inzwischen ist die zweite oder dritte Generation mit Konfektion aufgewachsen und kennt keine "Maßschneiderei" mehr. (Meine Oma ist noch mit Maßschneiderei aufgewachsen. Nicht weil sie reich waren, im Gegenteil, aber es gab nur individuell angefertigte Kleidung, und die wurde dann auch passend angefertigt.)

Mit Ausnahme eben der letztlich doch kleinen Gruppe der selbernäher. Die werden meist nach den ersten Teilen sensibilisiert dafür, daß es vielleicht noch besser passen kann. Und dann werden wir anspruchsvoll.

Zitat:
Zitat von mosquito Beitrag anzeigen
Ich will damit sagen: Richtig, es ist sicher nicht einfach, eine Jacke oder ein Shirt zu "konstruieren", die vernünftig sitzen...aber manchmal verzweifele ich bei den Schnittmustern daran, sogar auch oft bei denen, die schon für 36 "gemacht" sind.
Einen Schnitt zu konstruieren, der allen gleich passt (in der gleichen Größe) ist nicht schwierig, es ist unmöglich.

Deine Erfahrung bestätigt ja genau das, was ich oben schon schrieb: Nicht die Größe, die Proportion macht es.

Wenn du Firmen hast, bei denen du kaufen kannst und es paßt dir... sehr gut! Ich garantiere dir aber, wenn du nur genug Firmen an Kaufklamotten ausprobierst, dann wirst du auch da welche finden, die dir nicht passen.

(Gekaufte Hosen passen mir z.B. halbwegs passabel von C&A, von Brax und bei Jeans Levis, aber nur die in den "Woman" Größen, die ich in Deutschland nicht gefunden habe. Ansonsten... von Toni Gard über Monsoon und ich weiß nicht welche Label noch bis H&M passen gar nicht.)

Jeder Hersteller hat seine eigenen Maßtabellen und genauso eben jeder Schnitthersteller.

Paßt dir Burda nicht gut? (Ja, Burda geht von breiten Schultern und wenig Busen aus, bei den kleineren Größen wohl eher A als B. Meiner Mutter paßte das immer prima. ) Probiere einfach was anderes! (Bei Gr. 36 mit Cup B kann es übrigens sein, daß du mit Gr. 34 und einer FBA besser fährst. Es kann aber auch sein, daß deine Brust einfach tiefer hängt, als der Schnitt vorsieht. Oder höher. Dann stimmt es eben auch nicht. Selbst wenn das Model im Heft Gr. 34/36 trägt. Siehe oben: Proportion ist alles.)

Es gibt nicht DAS Schnittmuster, auch ja kocht jeder Hersteller sein eigenes Süppchen. Glücklicherweise sind die meisten in sich recht konsistent. (Falls es dir darum geht, passende Schnitt für dich zu finden: Probiere einfach mal andere Hersteller aus. Auch die Einzelschnitte, es gibt halt nicht alles als Zeitschrift, auch wenn das natürlich die biligste Lösung ist. )
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Lace der ungewöhnlichen Art
Mit Zitat antworten
  #73  
Alt 07.03.2009, 17:16
Isebill Isebill ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 03.11.2004
Beiträge: 3.018
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: "Moppel-Mode" in der Ottobre-Woman?

Nachdem hier über Proportionen gesenft wird, meinen Senf dazu.

Ich trage inzwischen, von Gr. 50 kommend, Gr.46. Nun könnte ich leicht die normalen Schnitte, die bei BM ja bis 44 gehen, um eine Nummer grösser machen, aber: Dann passen die Proportionen nicht mehr, denn dann sind die Kragen an mir winzig, ebenso die Belege und auch die Manschetten. Das muss ich auch alles anpassen, ohne dass es wirklich was mit der Passform zu tun hätte.

Zur Passform: Das ist wirklich keine Hexerei und bestens investierte Zeit. Es nämlich für den eigenen Körper mal zu lernen. Und das hat nichts mit der Grösse zu tun. Ganz egal, ob Grösse 46 oder 50, ich z.B. muss: Den Rücken 2 cm länger und 1,5 cm breiter machen, in der Taille vorne plus, äh, das sag ich nicht, ganz wichtig: Die Schulternaht verändern, den Arm einen cm länger machen, die Hosenbeine 2, mehr Bauch, weniger Hintern einarbeiten und ein leichtes X-Bein.

Das ist, gewusst wie, schnell erledigt. Ich kopiere den Originalschnitt aus dem Heft, schneide auseinander, schiebe auseinander, nehme weg, gebe zu - und mache mir eine neues Schnitteil aus Papier. Das heisst, ich habe eine Arbeitseinheit mehr an so einem Kleidungsstück zu erledigen. Und ??

Ich teile mir das Nähen in Arbeitseinheiten ein. Eine Einheit ist kopieren des Originalschnitts, eine Einheit ist Anpassen des Schnittes und erstellen alles Zusatzschnitteile (Futter, Belege usw), eine Einheit ist Zuschneiden Stoff, eine Einheit ist Zuschneiden VL und Futter, eine Einheit ist Bebügeln, eine Einheit Nahtlinien übertragen oder auch nicht und dann erst wirds lustig. Dann gehts an die Maschine.

Meine Lieben, man muss sich mal mit seinem eigenen Körper und dessen Gesetzmässigkeiten beschäftigen. Dann braucht man nur noch diese Erkenntnisse abarbeiten.

Ein gutes Buch dazu ist das von Rene Bergh. Ich habe aber auch viele andere.

Eine traurige Welt, wenn eine Hobbyschneiderin keine Freundin hat, die sie da berät.

Ich habe damals im Nähkurs erste Anfänge gemacht und mir dann alles noch mal von einer Schneidermeisterin erklären lassen. Gegen Entgelt. Ich habe sie nach ihrem Stundenlohn gefragt und sie gebeten, eine Anprobe mit mir zu machen, weil von meinen anderen Experten keiner greifbar war. Fachkenntnisse kann man einkaufen !!!

Lieben Gruss, war schwer off topic, Isebill
Mit Zitat antworten
  #74  
Alt 07.03.2009, 17:43
Benutzerbild von mosquito
mosquito mosquito ist offline
Immer mehr auskunftsfreudig
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.02.2008
Ort: Bonn
Beiträge: 54
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: "Moppel-Mode" in der Ottobre-Woman?

wäre ja interessant, ob die Eröffnerin des Threads noch mitliest...

Also gut, ich gebe mich geschlagen!!

Ich werde mich jetzt mit der Schnittmusteranpassung befassen. Das selbst erstellen von einfacher Bekleidung klappt ja schließlich auch schon...Und mein Stoffberg ist groß genug, daß ich ein bißchen "Ausschußware" riskieren kann.

Bisher hab ich dann oft Schnitte von vorhandenen Kauf-Stücken "abgekupfert", hat ganz gut geklappt.

Rene Bergh ist ein gutes Buch? Vielleicht versuch ich mir das mal zu beschaffen...Wird dann dieses Jahr meine persönliche Herausforderung, lernen, wie ich nicht passende Schnitte nicht wütend in die mentale Tonne kloppe, sondern anpasse...versprochen...

Ich wünsch Euch was, und bin sicher, Ihr seid auch einfach schon einiges weiter im nähen...Ich bin vielleicht doch im Grunde noch eine ambitionierte und interessierte Anfängerin, trotz der vielen Jahre, die ich schon nähe (habe mit 8 als Kind angefangen), weil ich mich vor den richtigen Herausforderungen gerne drücke...versuche dann immer gerne zu tricksen...Aber wie gesagt, oft sind auch dabei schon originelle und passende Sachen rausgekommen.

Um den Thread wieder on-topic zu biegen, in der jetzigen Ottobre sind ja auch schlanke Modelle. Auch wenn mir die Modelle an der Frau "mit Pfündchen" besser gefallen.. Werde jetzt als nächstes mal das schlichte Top und dann das Still-shirt probieren, daran bastele ich mal rum, bis es ne Tunika wird. Werde dann berichten, was draus geworden ist.

Wenn ich es mal technisch "peile", lade ich auch mal Bilder hoch in die Galerie...
Liebe Grüße an die Profis,

mosquito
Mit Zitat antworten
  #75  
Alt 07.03.2009, 21:28
Benutzerbild von FeeShion
FeeShion FeeShion ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 12.04.2005
Ort: Im Ländle s'Häusle, im Rhiinland et Hätz!
Beiträge: 15.023
Downloads: 7
Uploads: 0
AW: "Moppel-Mode" in der Ottobre-Woman?

Zitat:
Zitat von Doro-macht-mit Beitrag anzeigen
Und die interessanten Schnitte gehen auch nur bis Größe 46.

Ich bin nun echt enttäuscht. Die vergangenen Hefte waren weitaus besser.
Das habe ich auch traurig festgestellt!
Beim ersten Anschauen der Modelle auf der Webseite dachte ich "Wow, da sind diesmal wirklich schöne Basics (und allein die sind nach eigener Aussage der Anspruch der Redaktion; nur nochmal für die, die das hier bemängeln) drin! Die kauf ich mir!"

Und dann kam sie nach Hause...
Ich bin enttäuscht, dass (insbesondere) die Schnitte 18, 19 und 12 nur bis Größe 46 gehen. Dafür ist dann das Spaghettitop bis 52 enthalten...
Erkläre mir da einer die Logik!
Ok, es hat nicht jeder so dicke Oberarme wie ich, aber so ein enges Spaghettitop betont ja nu wirklich alles, von Armen über Busen bis zur Taille...
Und das wird dann in großen Größen angeboten; die anderen schönen Schnitte, die auch bei stärker ausgeprägten Problemzonen gut tragbar sind, gehen dann nur bis 46.

Was die Präsentation angeht: Diesmal sind die Modelle tatsächlich etwas weniger bunt gemischt. Das fand ich bei den vorherigen Heften besser.
Da war von Jung bis Alt und von Superdünn bis Dick alles dabei.
So fand sich jeder irgendwo wieder und so musste auch jeder bei manchen Modellen umdenken.
Gleichberechtigung sozusagen!
__________________
Liebe Grüße,
Fee

- Wäre mein Nahttrenner nicht so spitz, nähme ich ihn zum Kuscheln mit ins Bett! -
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ottobre Woman Shirt als "Nicht" Umstandsshirt? emotion Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 3 05.04.2007 19:57
"normales" Ottobre-Abo inkl. Ottobre-woman? Brita Zeitschriften 5 25.04.2006 13:59
Koi-Mode zu "Der Fischer und seine Frau" Birgit_M Andere Diskussionen rund um unser Hobby 2 30.10.2005 18:33
"Seidensamt & CrepedeChine" oder "Der Hysterische Anfall vor der Nähmaschine" Louise Freud und Leid 17 09.06.2005 17:52
"Augen- Jersey" aus der aktuellen Ottobre??? jochrika Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen 3 12.02.2005 10:00


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:58 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,10742 seconds with 13 queries