Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Nachmachen???

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 28.02.2009, 14:53
anonymus
Gast
 
Beiträge: n/a
Downloads:
Uploads:
AW: Nachmachen???

Hallo Ihr Lieben,

auch ich finde es durchaus nicht verwerflich, Sachen nachzuarbeiten, die mir gefallen. Ich würde auch nicht verlangen, dass ich wegen jedem Teil, was Jemand nacharbeiten möchte, gefragt werde.

Wichtiger wäre mir, dass die/der Nacharbeitende erwähnt, wo er/sie die Idee her hatte - wenn es denn eine ist, die sonst noch keine(r) hatte - wie hier auch schon geschrieben, kann man das Rad nicht neu erfinden und manche Leute haben eben ähnliche Ideen.

Anders sieht es aus bei Eigenentwürfen - da sollte m.E. vorher nachgefragt werden.

@püppilottchen: du wirst auch bei Sachen, wo du schreibst, dass du das Nacharbeiten nicht wünschst, selbiges nicht immer verhindern können. Solange das ausschließlich für den privaten Gebrauch passiert, kann ich daran auch nichts Schlimmes finden, es ist eher ein Kompliment an deine Arbeit. (und solange der Nacharbeiter nicht sagt, es sei seine Idee...)

Für gewerbliche Nacharbeiten muss man den "Erfinder" IMMER um Erlaubnis fragen, sonst kann es mächtig Ärger geben. Für den privaten Gebrauch MUSS man das nicht, es ist natürlich weitaus höflicher wenn man es trotzdem tut.

GLG Susann
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 28.02.2009, 14:59
Benutzerbild von püppilottchen
püppilottchen püppilottchen ist offline
Ladenbesitzerin des Kinderlädchens
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 29.01.2008
Ort: nrw
Beiträge: 69
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Nachmachen???

Zitat:
Zitat von sweetcaroline Beitrag anzeigen
Moin!

Für mich geht es hier vor allem um Respekt - Respekt vor der Kreativität anderer, deren ich mich bedienen kann.
NATÜRLICH erwähne ich dann meine Inspiration oder frage um Erlaubnis. Das erwarte ich auch von anderen und habe noch nie nein gesagt.

Wer nicht nachgemacht werden will, sollte nichts veröffentlichen

Das gilt nicht für Gewerbliche und da bin ich für strenges Abmahnen, ggfs. sogar für eine Anzeige.

Zum Schluß muß ich noch sagen, dass ich diese vielen bunten Blogs ungemein inspirierend finde und auf keinen Fall mehr missen möchte!!
wohl wahr, liebe sabine!! respekt ist auch so´n schönes wort wie moral...

gglg, nicola
__________________
lg, huutch :schneider:

...ich nähe seit ich eine nadel halten kann

http://www.pueppilottchen.de
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 01.03.2009, 01:03
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 17.818
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Nachmachen???

Als Blogschreiberin bin ich mir völlig bewußt, daß alle Sachen, die ich veröffentliche von anderen aufgegriffen werden können. Wenn ich eine Anleitung, ein Strickmuster oder einen Schnitt einstelle, dann ist das sogar so gedacht, daß andere das für private Zwecke nacharbeiten können. Oder auch in Abwandlung nacharbeiten können. Da muß auch niemand um Erlaubnis fragen. (Sollte irgendwann mal was so Tolles dabei sein, daß jemand das gewerblich nacharbeiten will, dann würde ich da in der Tat lieber vorher mit dem betreffenden drüber reden.)

Wenn ich eine Mail mit einem Bild bekomme oder einen Link auf ein Blog, wo jemand sagt "Guck mal, das ist meine Version", dann freue ich mich. (Und wenn mein Blog dann auch an der Stelle verlinkt ist, dann noch mehr.)

Und genauso mache ich es selber, wenn ich was nacharbeite, auch wenn es aus knitty oder so ist, dann verlinke ich die original Anleitung. Oder sagen wir, die Anleitung, die ich als erste gesehen habe. Das mit dem Original ist nämlich so ne Sache....

Wobei mir nacharbeiten ja eh nicht liegt. Selbst wenn ich mir Mühe gebe, ändere ich meist doch irgendwas. Schon wenn ich einen Schnitt an meine Figur anpasse, haben die Schnitteile technische nicht mehr viel Ähnlichkeit mit dem Original. (Trotzdem käme ich nicht auf die Idee, das dann als meinen Schnitt auszugeben.) Und Stoffe und Details mache ich eh, wie es meinen Bedürfnissen entspricht.

Manchmal weiß ich auch nicht mehr, wo ich eine Idee aufgegriffen habe, dann kann ich im Blog auch nur noch schreiben "habe ich mal gesehen, weiß aber nicht mehr wo". Ob es dann mit dem Original noch viel Ähnlichkeit hat, kann ich da natürlich auch nicht mehr sagen. Und generell kommen meine Ideen ohnehin aus vielen Quellen, was ich da wo aufgeschnappt habe oder sich woraus entwickelt hat... ob es die Farbegestaltung des Schaufensters dort mit der Installation der Kunstaustellung vor drei Jahren und der Architektur vom letzten Monat... so entstehen "neue" Ideen.

Und wie schon geschrieben, gerade wenn es um "Designs" geht, welcher Stoff mit welchem Knopf und hier noch ein Band und da eine Paspel,... wer da noch glaubt, er hätte wirklich was neu erfunden... der hat nur noch nicht genug gesehen. ("Technische" Sachen wie Verarbeitungsschritte sind wahrscheinlich viel eher wirklich originär und individuell.) Und besonders wenn man auf einer "Welle" (egal ob Pilze oder Matrioschkas) mitschwimmt. Auf der Welle schwimmen so viele, daß da etliche auf sehr ähnliche Details kommen ist wahrlich nicht verwunderlich.

Da ich ja nicht nur über Sprachgrenzen hinweg Blogs lese, sondern auch Bücher durchstöbere fällt mir oft auf, daß manche Themen wohl wirklich "in der Luft" liegen. Bücher mit ähnlichen Designs von verschiedenen Autoren und verschiedenen Verlagen erscheinen etwa zeitgleich in verschiedenen Sprachen und Ländern.

Und auf der anderen Seite lese ich dann manchmal hochgejubelte "tolle" eigene Ideen in einem deutschen Blog, wo ich denke "Mädel, das Buch ist vor drei Jahren in Frankreich erschienen, ich kenne es auch." Oder ein französisches Buch bringt "innovative" neue Ideen, die extrem ähnlich einige Jahre vorher schon in einem amerikanischen veröffentlicht wurden. Oder umgekehrt. Kleine Unterschiede gibt es dann immer...... aber so ist das mit Ideen.

Wer glaubt, er hätte was Neues erfunden.... kennt einfach noch nicht genug von der Welt.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Auch im Kleinformat: Der Stoff macht das Kleid
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 01.03.2009, 12:23
Benutzerbild von Jean
Jean Jean ist offline
Benutzerdaten gelöscht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.11.2004
Ort: Wien
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Nachmachen???

Zitat:
Zitat von jc-bears Beitrag anzeigen
Und da braucht bei mir dann keiner kommen und jammern, dass er an den Rande des Ruins getrieben wird wegen so einer Abmahnung (die sich flugs auch mal im Rahmen bis an die 10.000 Euro bewegen kann!!!). Dann bin ich ehrlich - und lache mir eins: denn ich sage dann "selbst dran Schuld". Reibach machen auf Kosten anderer und dann die Konsequenzen nicht tragen wollen..... Pech gehabt!!!
Hallo Jennifer,

es ist erfrischend wie unschuldig du bist. Das hält etwa so lange, bis dich eine ungerechtfertige oder nicht ganz gerechtfertige Abmahnung trifft. Das Problem bei diesen ist nämlich, daß eine Abmahnung schnell verschickt ist, sich dagegen zu wehren schnell teurer kommt als die Abmahnung, ganz unabängig davon ob berechtigt oder unberechtigt. Abmahnung sind die moderne Version des Raubrittertum an Brücken, da gibt es nichts zu lachen.

Wegen des Urheber-, Gebrauchsmuster und Markenschutz, da wird viel mißverstanden. Als normaler Bürger kann man im Moment nur daraus den Schluß ziehen, daß diese Regelungen nicht dem intuitiven Verständnis von Recht und Unrecht der Menschen folgt. Da ist ein Überarbeitung und Vereinfachung schon seit einiger Zeit überfällig. All den Gewerbetreiben, die sich darüber aufregen, daß ihre genialen Entwürfe von Blümchenkleidern kopiert werden, ist nur anzuraten, sie sollen entweder dagegen Schritte unternehme - falls sie dafür die Zeit und das Geld verschwenden wollen - oder es ignorieren.

Wenn ich mich recht erinnere, hatte H&M auch damit angefangen, die Kollektionen bei den Modeschauen in Paris, Mailand und London zu photographieren und dann billig in China und Vietnam nacharbeiten und war in ein paar Prozesse verwickelt. Auch interessant ist vielleicht die Tatsache, daß in Amerika, der Hochburg dummer Gesetze, Kleidungsdesign nicht dem Copyright unterliegt. Bei den Prozessen dort geht es fast immer um das Stoffmuster.

Jean

Geändert von Jean (01.03.2009 um 12:57 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 01.03.2009, 13:32
Benutzerbild von Jean
Jean Jean ist offline
Benutzerdaten gelöscht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.11.2004
Ort: Wien
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Nachmachen???

Zitat:
Zitat von jc-bears Beitrag anzeigen
wenn jemand Tilda-Sachen aus den Büchern nacharbeitet (was definitiv nicht erlaubt ist!)
Tja und genau hier liegt der Hund begraben. Ist es wirklich nicht erlaubt unter Berücksichtigung der lokalen Rechtslage oder schreibt der Autor nur, daß er es verbietet? Was wird denn vorgeworfen? Daß sie die Dinge abgekupfert haben oder daß sie auf Ebay den Namen Tilda verwenden (was meistens der Grund ist, nicht die Kopie selbst)? Es ist nicht so einfach.

Ich kann auch schrieben, daß ich jedem, der dieses Posting liest, verbiete blaue Strümpfe zu tragen. Deshalb muß sich noch keiner daran halten und ist es noch lange ncht rechtens. Ich kann euch sogar alle abmahnen, egal ob du überhaput blaue Strümpfe hast. Dann habt ihr den ganzen Ärger und für viele könnte es sogr billiger sein, meine Abmahnung zu zahlen als sich vor Gericht zu wehren. Mit dem Urheberrecht ist es im oft ähnlich, nur sind die Beispiele weniger offensichtlich blödsinnig als meines und klingen rechtlich seriöser.

Falls du Lust hast, kannst du ja bei Tabberone ein wenig schmöckern. Das sind zwar Amerikaner, wo vieles anders ist, die Vorgehensweise der Firmen ist aber hier genau so unverschämt wie in Amerika.

Jean

Geändert von Jean (01.03.2009 um 13:35 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Decke nachmachen, aber wie? dtdtdani Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 9 23.01.2008 20:54
schöne Näh-Ideen zum Nachmachen + Weihnachten kommt immer sooooo plötzlich KiraT Nähideen 128 24.11.2006 12:17


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:30 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,12511 seconds with 13 queries