Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen zu Schnitten



Mein erstes Kleid - Schnitt geeignet?

Fragen zu Schnitten


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 15.02.2009, 20:32
Shriva Shriva ist offline
Schon etwas länger da
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.02.2009
Ort: LK Hof
Beiträge: 34
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Mein erstes Kleid - Schnitt geeignet?

Danke running_inch!

Ich weiß, ich verlang viel, aber kannst Du vielleicht mal einen Blick auf die Gratis-Downloads werfen und mir sagen, was davon Anfänger-Zwei-Linke-Hände tauglich ist? Fühl mich grad irgendwie entmutigt... Und das beim ersten Kleid...!!! Dabei sind doch Brautkleider mal das große Ziel des Näh-Lehrlings.....!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 15.02.2009, 20:42
Benutzerbild von jelena-ally
jelena-ally jelena-ally ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 22.11.2007
Ort: zwischen Stuttgart und Bodensee
Beiträge: 14.869
Downloads: 141
Uploads: 0
AW: Mein erstes Kleid - Schnitt geeignet?

Ich finde das erste Kleid viel geeigneter als Anfängerprojekt

1. ist der Schnitt leichter
2. ist es ein Kaufschnitt (ich habe schon gelesen, daß Du hier sparen willst - aber manchmal macht es Sinn etwas zu investieren) - Kaufschnitte haben eine viel ausführlichere Anleitung und sind damit sicher viel einfacher für Dich zu nähen.

Ich möchte Dir etwas zu denken geben:
wenn Du das zweite Kleid versuchst, dann sparst Du kanppe 9 Euro - hast aber evtl. am Schluß ein Kleid, welches Du nicht tragen wirst, da es nicht passt und unfertig liegen bleibt - alle Zutaten und Stoff umsonst gekauft ...

... und Du hast warscheinlich für die beschlossen, daß das Nähen nichts für Dich ist
... vielleicht hätte es Dir aber super gefallen, wenn Du eine gute Anleitung gehabt hättest und am Schluß ein schönes tragbares Kleid dabei herausgekommen wäre.

Nur mein Gedankengang (tschuldige mein chaotisches Geschreibsel, ich bin ziemlich erkältet und etwas fiebrig).
__________________
Liebe Grüße von Nina

Kaum zu glauben, ich hab jetzt einen Blog.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 15.02.2009, 20:47
Shriva Shriva ist offline
Schon etwas länger da
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.02.2009
Ort: LK Hof
Beiträge: 34
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Mein erstes Kleid - Schnitt geeignet?

Jelena, vielleicht hast Du recht... Mach mir nun doch aber bissl Sorgen wegen dem Wasserfall. Wie bekommt man den so hin, dass er so fällt? Ist es eine bestimmte Falttechnik?
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 15.02.2009, 20:51
Benutzerbild von running_inch
running_inch running_inch ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.04.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 15.610
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Mein erstes Kleid - Schnitt geeignet?

Hey hey, nicht gleich die Flinte ins Korn werfen. *stubs* Klar sind Brautkleider das große Ziel des Näh-Lehrlings. Genauso, wie der Marathonlauf das große Ziel des ein oder anderen Säuglings ist. Trotzdem muß der zuvor erstmal Laufen lernen... Gut Ding will Weile haben, und noch ist kein Meister vom Himmel gefallen. (So, nun aber genug mit den Phrasen! )

Also, von den Downloadschnitten würde ich, wenn es unbedingt ein Kleid sein soll, das Abendkleid 6D empfehlen - sofern du die Empireform magst. Da ist zwar auch ein Reißverschluß drin, aber das sollte machbar sein.
Ansonsten, wenn es nicht unbedingt gleich ein Kleid sein muß, wäre noch der Rock von "Rock, Gürtel und Tasche" (vorletzter Schnitt unten). Der ist aus der "easy fashion" und dürfte damit anfängertauglich sein.
Oder "Kleid und Top" (obere Reihe, das zweite von rechts), auch aus der easy fashion.

Solltest du dich doch für einen Kaufschnitt entscheiden wollen, achte auf die Stoffempfehlung. Gut sind: Baumwolle, Leinen u.ä. Für den Anfang am besten ganz ohne Elasthananteil.
Vermeide möglichst dehnbare oder dünne Stoffe (Jersey, Chiffon, u.ä.).

Oder du schaust mal nach einer Nähzeitschrift, wo du auch eine größere Auswahl zum relativ geringen Preis hast (Burda, easy fashion, sabrina... Kosten ca. 5 Euro).

Du schaffst das!!
__________________
Viele Grüße von running_inch

Sich sorgen nimmt dem Morgen nichts von dem Leid, aber es raubt dem Heute die Kraft. - Corrie ten Boom


Wollbestand am 15.01.2018: rd. 9800 g - Verarbeitung ist bereits angelaufen!
(Auf eine genaue Bestandsaufnahme meiner Stoffe verzichte ich aber lieber erstmal noch...)
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 15.02.2009, 21:44
Benutzerbild von Kaffeefee
Kaffeefee Kaffeefee ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.07.2008
Ort: zurück an der Ostsee
Beiträge: 2.379
Blog-Einträge: 46
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Mein erstes Kleid - Schnitt geeignet?

Hallo Shriva,

nun muss ich auch mal meinen Senf dazugeben

Ich habe auch erst vor einem Jahr mit dem Nähen angefangen, mit dem gleichen Ziel wie Du - mal mein Brautkleid nähen.
Der Schnitt mit dem Wasserfall ist doch als leicht eingestuft, also keine Angst. Gerade bei Burda sind die Schnittbeschreibungen und Anleitungen sehr gut beschrieben. Gut, die Stoffangabe ist etwas kniffelig - Satin ist wirklich flutschig. Aber auch das bekommt man hin. Probier doch ersteinmal ein Probeteil aus altem Stoff, dann siehst Du auch, ob Dir das Kleid überhaupt an Dir gefällt und Du mit dem Wasserfallausschnitt klar kommst.
Und für den Reißverschluss gibt es hier eine ganz tolle Anleitung. Die hat bei mir auf Anhieb recht gut geklappt.

Einfach nur Mut und nimm nicht den billigsten Polysatin - der ist verdirbt Dir wirklich den Spaß . Und bei einem WiP schauen Dir soviele über die Schulter und helfen Dir, da kann nix schief gehen.

Im übrigen, ich habe mein erstes Probeteil aus fürchterlichem Polysatin genäht und nur geflucht - und nun nähe ich gerade mein Brautkleid Also, Du siehst, wer wagt - gewinnt
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe! Mein erstes Kleid?! AfterWorldPoetry Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 6 01.12.2008 18:48
Wip: Mein erstes Kleid Jule1981 Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 29 20.09.2008 20:51
Mein erstes Kleid... Lorelai Leigh Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 5 17.06.2008 14:55
Mein erstes Kleid(chen) Monsta Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 10 06.01.2008 23:08
Stoff für mein erstes Kleid Libby Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen 6 20.02.2007 03:11


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:46 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,09558 seconds with 13 queries