Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Schnittmuster lieber mit oder ohne Nahtzugabe?

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #36  
Alt 15.05.2011, 15:22
Benutzerbild von Bemajo
Bemajo Bemajo ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 28.02.2011
Beiträge: 105
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Schnittmuster lieber mit oder ohne Nahtzugabe?

Ich frag jetzt mal ganz blöd:

Wenn ich einen Schnitt mit enthaltener NZG habe schneide ich aus dem Stoff den Teil einfach so aus wie er ist und habe dann keine Nahtlinie an der ich mich anhalten kann?

Ich habe bisher immer die Schnittteile aufgezeichnet und dann einfach so wie es gepasst hat ein wenig außerhalb der Nahtlinie ausgeschnitten. Dann habe ich natürlich die einzelnen Teile an der Nahtlinie zusammenstecken müssen. weil ja meine Nahtzugaben alles andere als gleichmäßig waren.

Jetzt muss ich das einmal mit einem Schnitt mit NZG probieren. Ob es für mich reicht, wenn ich einfach im Absstand von z.B. 1 cm am Rand vorbeinähe.

Ist glaube ich eine ziemliche Umstellung, aber es würde mir schon gefallen. Ich denke, dass es so schneller geht und weniger arbeit macht.
Na ja, schau mer mal.
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 15.05.2011, 15:35
Benutzerbild von nikita158
nikita158 nikita158 ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.05.2011
Ort: Köln
Beiträge: 229
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Schnittmuster lieber mit oder ohne Nahtzugabe?

Ich würde niemals die Nahtzugabe anzeichnen, ich wüsste auch ehrlich gesagt nicht warum bzw. wieso es anders so schwer sein soll. Korrigiert mich wenn ich das falsch verstanden habe, aber Zeichnet ihr euch die Nahtlinien immer noch ein, bzw. markiert sie? Falls ja, ein ganz simpler Tipp: Abstandsmagnet kaufen, auf die Stichplatte damit und mit einem Handmaß den Magnet auf richtige NZ-breite zur Nadel schieben. Stoff daran vorbei laufen lassen, fertig!
__________________
:schneider:Mode, Kunst und Selbermachen:

http://linutilecologne.blogspot.com
(Bis Do 26.05. läuft noch ein Gütermann-Gewinnspiel!)
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 15.05.2011, 16:28
Benutzerbild von Antje J.
Antje J. Antje J. ist offline
Hat Schrank aufgestellt
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 12.01.2009
Beiträge: 1.562
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Schnittmuster lieber mit oder ohne Nahtzugabe?

ich bevorzuge Schnitte an denen die NZ schon enthalten ist. Die ist 1) sehr genau und 2) kann ich den Zuschnitt exakter planen und 3) kann ich eine Schnittanprobe wie in Palmer Pletsch beschrieben besser damit machen.
A.
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 15.05.2011, 19:54
lea lea ist gerade online
OnT-user
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.11.2004
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 16.964
Downloads: 9
Uploads: 0
AW: Schnittmuster lieber mit oder ohne Nahtzugabe?

Ich hasse Fertigschnitte, bei denen zwar die NZG enthalten, aber keine Nahtlinie angezeichnet ist.
Ich "sehe" da den Schnitt nicht und habe kein Gefühl für die Proportionen, z.B. dei Grösse des Ausschnitts.
Bei jeder Schnittänderung (figurbedingt oder des Designs wegen) muss man i.a. sowieso mit den Nahtlinien arbeiten und die NZG neu anzeichnen.

An einen (auf dem Papier) angepassten Schnitt zeichne ich dann allerdings die NZG mit an und schneide den Stoff am Rand entlang ab.
Auf dem Stoff zeichne ich die Nahtlinie nicht ein sondern nähe im entsprechenden Abstand von der Schnittkante entlang.

Zitat:
Zitat von wirbelwind
Es ist nicht nur die Doppelarbeit. Mit Maßband und Kreide dauert auch viel länger als wenn man die Nahtzugabe einfach mit dem Zirkel einstellt und dann einmal mit dem Zirkel um den Schnitt herumfährt: Auf Papier mit der Spitze auf der Linie und der Mine die Schnittkante zeichnen, auf Folie mit der Mine auf der Linie und mit der Spitze die Schnittkante einritzen.
Warum bin ich da nicht selber draufgekommen? Genial - werde ich übernehmen!
Grüsse, Lea
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 21.05.2011, 15:27
KayJay KayJay ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 06.01.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 300
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Schnittmuster lieber mit oder ohne Nahtzugabe?

Ich hatte bis Dato nur Schnitte ohne Nahtzugabe hier - bis auf die Amis, die schon mit Nahtzugabe gedruckt daher kommen.

Nachdem ich hier meine Erkenntnis hatte, dass das Nahtzugabe aufzeichen doppelt und dreifache Arbeit ist, wenn man z.B. Futter anfertigen muss oder den Schnitt mehrfach verwendet, habe ich einmal mit Nahtzugabe abgepaust und zugeschnitten ...

Begeisterung pur!

Klar, man schneidet nicht ganz an der Papierkante entlang, weil man nichts zerschneiden will, aber mit Kreide um den Stoff herum und dann "irgendwo an der Kreidelinie schneiden" führt zur gleichen Ungenauigkeit. Aber man erspart sich dieses mit dem Lineal an der Kante entlang und Kreidelinien schneiden. Es ist wirklich viel schneller auf dem Papier gemacht.
Das Legen für den Zuschnitt wird auch vereinfacht, weil die Zugabe oder auch der Saum schon dran ist und nicht "Pi mal Daumen" geschätzt werden muss.
Und eine fehlende Nahtlinie kann man umgekehrt doch selber reinzeichnen ....
UND wenn man Jerseysachen mit der Overlock arbeiten will, kann man den Schnit doch von vorneherein mit weniger Nahtzugabe anfertigen ...

Anyway: jeder wie's ihm Lieber ist. Aber nach Jahren ohne Nahtzugabe bin ich seit wenigen Wochen begeistert von MIT.

Viele Grüße
Kerstin
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vliseline mit oder ohne Nahtzugabe? Lillilu Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 23 14.07.2008 12:20
Hose lieber ohne Bund als mit, aber wie? Foxi Schnittmustersuche Damen 22 22.08.2006 17:13
Knip Schnitt - mit oder ohne Nahtzugabe??? Idee Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 4 05.08.2006 13:23
Zuschnitt mit Beleg oder lieber ohne Hortensie Maschinensticken: Handhabung und Verarbeitung 10 21.01.2006 11:20
Bizzkids mit oder ohne Nahtzugabe? nadelnic Fragen zu Schnitten 3 03.06.2005 19:11


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:50 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,08493 seconds with 13 queries