Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Problem: vernähen mehrerer Schichten

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 20.12.2008, 20:33
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 18.203
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Problem: vernähen mehrerer Schichten

Zitat:
Zitat von josef Beitrag anzeigen
technische definition :
transporteur ist ein angetriebenes aktives teil, das nach der vollendung eines stiches das material weiterschiebt
Deine Definition oder ist das ein Naturgesetz?

Ob das Teil jetzt elektrisch betrieben wird (was du wohl als "aktiv" bezeichnest) oder ob die Transportfunktion rein mechanisch mit der bereits vorhandenen kinetischen Energie umgesetzt wird muß für die relevante Funktion ja keinen Unterschied machen. Zumindest erklärt sich für mich aus deiner Definition nicht automatisch ein relevanter Unterschied.

(Welcher Oberstofftransport wie funktioniert kann ich nicht sagen, dazu kenne ich mich mit den einzelnen Modellen nicht gut genug aus.)

Aber retour zum Thema: Es gibt Haushaltsmaschinen mit einem eingebauten Oberstofftransport von verschiedenen Marken (Janome hat definitiv auch so was) und es gibt spezielle Nähfüße die man dazu kaufen kann.

Hat man das nicht kann man auch den Nähfußcruck sehr locker stellen. Man muß dann allerdings die Stofführung durch die Maschine gefühlvoll mit den Händen unterstützen. Oder man nimmt gleich den Stopffuß und quiltet frei geführt.

Beim Quilten (also verbinden mehrerer Stofflagen durch Nähen) macht man die Steppungen in der Regel zuerst und näht danach den Rand. Durch das Quilten "schrumpfen" die Stofflagen auch etwas, auch gegenüber dem Volumenvlies. Deswegen schneidet man nach dem quilten die Ränder noch mal gerade und näht dann den Rand.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Rührei auf Toast, eine Häkelanleitung
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 21.12.2008, 12:23
babysew babysew ist offline
Neu im Forum
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 19.12.2008
Beiträge: 6
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Problem: vernähen mehrerer Schichten

Zitat:
Zitat von Jantje Beitrag anzeigen
Hallo,



Einen Obertransport gibt es für viele Maschinen (von allen möglichen Herstellern) als Zubehör zu kaufen, ich habe z.B. eine ältere Husqvarna.

Wenn du häufiger quiltest oder mit mehrerer Lagen oder dicken Stoffen arbeitest, kann sich die Recherche, ob es das für deine Maschine auch gibt, durchaus lohnen.

Viele Grüße,
Martje
Ich bin total begeistert! Ich dachte einen Obertransport gibt es nur bei Pfaff. Aber da handelt es sich wahrscheinlich um einen echten Obertransporteur nach der Definition von Josef .
Ich habe auch gelich recherchiert und es gibt tatsächlich einen für Singer. Es zwar in der Tat nicht das gleiche wie der von Pfaff aber da gebe ich Josef völlig recht - es ist viel besser als gar keiner.
Jetzt weiß ich, was dieses Jahr zu Weihnachten gibt
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 21.12.2008, 13:53
Benutzerbild von josef
josef josef ist offline
Nähmaschinenmechaniker
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.05.2007
Ort: Werneck, Unterfranken
Beiträge: 14.284
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Problem: vernähen mehrerer Schichten

Zitat:
Zitat von josef Beitrag anzeigen

technische definition :
transporteur ist ein angetriebenes aktives teil, das nach der vollendung eines stiches das material weiterschiebt
nachträglich angeschraubte zubehörteile sind nicht angetrieben, wirken daher nur passiv, sind also keine transporteure
(aber sie sind besser als nix)
gruß josef
Zitat:
Zitat von nowak Beitrag anzeigen
Deine Definition oder ist das ein Naturgesetz?

1. Ob das Teil jetzt elektrisch betrieben wird (was du wohl als "aktiv" bezeichnest) oder ob die Transportfunktion rein mechanisch mit der bereits vorhandenen kinetischen Energie umgesetzt wird muß für die relevante Funktion ja keinen Unterschied machen. Zumindest erklärt sich für mich aus deiner Definition nicht automatisch ein relevanter Unterschied.
2. (Welcher Oberstofftransport wie funktioniert kann ich nicht sagen, dazu kenne ich mich mit den einzelnen Modellen nicht gut genug aus.)
Aber retour zum Thema:
3. Es gibt Haushaltsmaschinen mit einem eingebauten Oberstofftransport von verschiedenen Marken (Janome hat definitiv auch so was)
4. und es gibt spezielle Nähfüße die man dazu kaufen kann.
5. Hat man das nicht kann man auch den Nähfußcruck sehr locker stellen. Man muß dann allerdings die Stofführung durch die Maschine gefühlvoll mit den Händen unterstützen. Oder man nimmt gleich den Stopffuß und quiltet frei geführt.
6. Beim Quilten (also verbinden mehrerer Stofflagen durch Nähen) macht man die Steppungen in der Regel zuerst und näht danach den Rand. Durch das Quilten "schrumpfen" die Stofflagen auch etwas, auch gegenüber dem Volumenvlies. Deswegen schneidet man nach dem quilten die Ränder noch mal gerade und näht dann den Rand.

zu 1.) bitte einfachen test machen :
untertransporteur abschalten : bewegt sich der obertransporteuer noch vorwärts/rückwärts oder wird er blos angehoben ?
zu 2.) wenn das dingens blos rauf-runter geht, ist es nach meiner definition kein transporteuer, weil : er transportiert ja nicht
zu 3.) mittlerweile gibt es mindestens 3 hersteller, die einen eingebauten aktiven transporteur drin haben
einer davon probiert es mit einem mehr-reihigen transporteur, da sind aber auch hier im forum schon stimmen zu hören, daß das nicht das gelbe vom ei wäre
zu 4.) diese transport-hilfen sind besser als nix, siehe mein zitat
zu 5.) du schreibst hier, daß der niedrige füßchen-druck durch die geschicklichkeit der näherin beim stoff-führen unterstützt werden muß. da stimme ich völlig zu. allerdings ist damit das problem der fehlstiche bei zu geringem füßchendruck nicht gelöst
zu 6.) logischerweise addieren sich die minimal-verschiebungen

meiner meinung nach dürfte die diskussion durch eine maschine beendet werden, die sowohl eingebauten (aktiven) mehrfachtransport als auch verstellbaren füßchendruck be-inhaltet

(da war doch schon irgendwo was ? odr ? )

gruß josef
__________________
gruß josef
der nähmaschinen-mechaniker
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 21.12.2008, 22:10
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 18.203
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Problem: vernähen mehrerer Schichten

Da ich keine Obertransportfuß habe, weil ich noch keine brauchte, kann ich natürlich nicht testen.

Zitat:
Zitat von josef Beitrag anzeigen
zu 5.) du schreibst hier, daß der niedrige füßchen-druck durch die geschicklichkeit der näherin beim stoff-führen unterstützt werden muß. da stimme ich völlig zu. allerdings ist damit das problem der fehlstiche bei zu geringem füßchendruck nicht gelöst
Damit kann ich allerdings nicht dienen, denn den Effekt von Fehlstichen bei zu gringen Nähfußdruck hatte ich noch nie, weder bei meiner aktuellen Bernina, noch auf der Vorgängerin von Singer und auch nicht auf der Schrottkiste vom Flohmarkt, mit der ich angefangen habe. (Also letztere machte gerne Fehlstiche, aber die hatten mit dem Nähfußdruck nichts zu tun. Das Teil war einfach generell recht schrottig. )

Was ein Nachteil der "mit den Händen unterstützen" Methode ist, ist daß man natürlich mehr Übung braucht und mit Gefühl vorgehen muß.

Vorteil ist, daß man damit auch gut Kurven nähen kann, wofür nach meiner eigenen Erfahrung mit Pfaff (damals die einzigen mit dem eingebauten Obertransport) das IDT Häkchen eher hinderlich war. Das wollte immer geradeaus, auch wenn ich um die Kurve wollte. (Und natürlich da, wo sich das Häkchen im Stoff verheddert hat, Stichwort "Webpelz" und deswegen der Stoff staute. Da war das Häkchen auch eher hinderlich.)

Wenn man nur gradeaus nähen will mag der Obertransport durchaus helfen. Wie gesagt, ich hatte für mich noch keine Notwendigkeit für einen Oberstofftransport, denn die einzige Maschine mit so etwas auf der ich längere Zeit genäht habe, transportierte mit dem Oberstofftransport nicht besser als meine anderen Maschinen ohne. Wobei ich damals nicht gequiltet habe, vielleicht macht es da einen Unterschied.


Zitat:
Zitat von josef Beitrag anzeigen
meiner meinung nach dürfte die diskussion durch eine maschine beendet werden, die sowohl eingebauten (aktiven) mehrfachtransport als auch verstellbaren füßchendruck be-inhaltet
Das mag sein.

(Vielleicht sollte ich mal anfangen zu quilten, damit ich endlich mal verstehe, wozu man den Oberstofftransport überhaupt braucht. Oder mir einfach mal noch einen Nähfuß zu meiner Maschine anschaffen, vielleicht merke ich dann ja einen Unterschied.)
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Rührei auf Toast, eine Häkelanleitung
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 22.12.2008, 15:52
Benutzerbild von josef
josef josef ist offline
Nähmaschinenmechaniker
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.05.2007
Ort: Werneck, Unterfranken
Beiträge: 14.284
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Problem: vernähen mehrerer Schichten

Zitat:
Zitat von nowak Beitrag anzeigen
Da ich keinen Obertransportfuß habe, weil ich noch keinen brauchte, kann ich natürlich nicht testen.
...
Wenn man nur gradeaus nähen will mag der Obertransport durchaus helfen. Wie gesagt, ich hatte für mich noch keine Notwendigkeit für einen Oberstofftransport, denn die einzige Maschine mit so etwas auf der ich längere Zeit genäht habe, transportierte mit dem Oberstofftransport nicht besser als meine anderen Maschinen ohne. Wobei ich damals nicht gequiltet habe, vielleicht macht es da einen Unterschied.
...
(Vielleicht sollte ich mal anfangen zu quilten, damit ich endlich mal verstehe, wozu man den Oberstofftransport überhaupt braucht. Oder mir einfach mal noch einen Nähfuß zu meiner Maschine anschaffen, vielleicht merke ich dann ja einen Unterschied.)
mich würde ja interessieren, mit welchem maschinen-modell du vor ZEITEN genäht hattest, weil du doch recht negativ eingestellt bist

damit wir uns richtig verstehen :
ich hab doch nichts gegen hersteller, auf denen nicht P.... draufsteht

aber ich könnt mir durchausvorstelen, daß du die neuen maschinen doch mal probenähen solltest

gruß josef
__________________
gruß josef
der nähmaschinen-mechaniker
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
dicke stoffe , mehrere schichten

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
fäden vernähen nofi Stricken und Häkeln 16 17.02.2010 20:14
Vorschau mehrerer Stickmotive auf einmal? dragonfly_1408 Maschinensticken: Software und Digitalisieren - allgemeine Fragen 2 09.08.2008 13:51
Schneiderpuppe: Wieviele Schichten Klebeband? *Sue* Andere Diskussionen rund um unser Hobby 5 14.09.2007 21:17
BH CUPL 16 mit 3 Schichten fusseltrine Dessous 3 03.01.2007 19:59


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:39 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,13018 seconds with 13 queries