Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen


Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen

Was nehme ich wofür? Diskussionen rund um die Auswahl der Materialien haben hier ihren Platz.
Bezugsquellen(suche- oder angabe) gehören hier nicht hin, die kommen in den Markt.


Woran erkenn man Leinen

Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 17.12.2008, 21:06
sabazu sabazu ist offline
Neu im Forum
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 24.03.2005
Beiträge: 4
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Woran erkenn man Leinen

Vielen lieben Dank für alle Hinweise! Ich habe ein Teil in die Waschmaschine getan, ihn getrocknet und gebügelt. Leider ist der Stoff recht glatt geworden, es wird also kein Leinen sein. Schade!
Trotzdem habe ich eine ganze Menge gelernt!
Liebe Grüße an alle Hobbyschneiderinnen und besonders die Patchworkerinnen!

sabazu
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 17.12.2008, 21:20
Benutzerbild von ennertblume
ennertblume ennertblume ist offline
Patchworkkursanbieterin und PRYM Vorführerin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 12.11.2004
Ort: Bonn
Beiträge: 14.996
Downloads: 11
Uploads: 0
AW: Woran erkenn man Leinen

Wenn man beim Bügeln keine Chance hat, ist es imho echter Nessel.
Leinen wurde früher kalandert, d.h. durch die Kaltmangel genudelt oder es kam unter die "Rolle" (ein anderer Ausdruck für Kalander). Deshalb hatte es diesen herrlichen Glanz, den man heute durch Bügeln und schon gar nicht mit Dampf nicht mehr erzielen kann. Daher kommt auch der heute noch gebräuchliche Ausdruck: Frau NN hat heute ihren Rolltag. Das war nämlich der Tag, an dem die Frauen ihre Leinenwäsche zur Rolle trugen. Eine Rolle/Kalander gabs nämlich höchstens eine für ein paar Dörfer oder nur in großbürgerlichen oder herrschaftlichen Haushalten.
Ein ganz einfacher Test, ob es wirklich Leinen ist: die flache Hand drauf legen; Leinen fasst sich immer kalt an.
Christas Klugsch... modus aus
__________________
Herzliche Grüße von Christa

Wenn unterm Strich nicht viel bleibt, dann trägt man es am Arm, wie eine Uhr, aber es ist viel mehr.
Borislav Sajtinac
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 18.12.2008, 08:33
Knöpfchen Knöpfchen ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 06.02.2005
Beiträge: 15.429
Downloads: 12
Uploads: 0
AW: Woran erkenn man Leinen

Hallo, Leinen läßt sich nicht reißen, weder in die eine noch in die andere Richtung.

Viele Grüße
Renate
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 18.12.2008, 12:01
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 22.630
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Woran erkenn man Leinen

Also gerade alte, schwere Leinentischdecken werden erstaunlich glatt, wenn man sie hängend im Wind trocknet. Und Damast ist weniger knittrig als einfache Leinwandbindung. Da gibt es schon Unterschiede.

Wenn der Stoff beim Bügeln stärker auf Dampf reagiert, dann ist es eher Baumwolle, wenn er eher auf Hitze und Druck reagiert, dann eher Leinen. Es gibt aber auch sehr lange schon Mischgeweben, auch Acetat hat man schon in den 40ern verwendet, dann glänzt es aber ganz anders.

(Eine meiner Schwiegergroßmütter hat bis zu ihrem Tod bettwäsche mit "Manschettenknöpfen" benutzt, also Knöpfe, die komplett entfernt wurden. Denn ursprünglich mußte die Bettwäsche in die Kaltmangel, das hätte kein Knopf ausgehalten.)
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Revue de Presse: fait main N° 419 (Décembre 2016)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
antikes leinen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Leinen oder Viskose Leinen? Waldelfenkind Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen 29 03.06.2009 16:37
woran erkennt man den hersteller? signatur Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen 2 09.08.2007 19:13
70 - 80 Jahre altes Leinen... was könnte man draus machen...??? Nähmaus68 Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 9 07.10.2006 20:14
Kennt jemand noch "Indisch-Leinen"-und weiss wo man es kaufen kann? Karinah Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen 5 22.04.2005 00:43


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:31 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,06683 seconds with 13 queries