Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Klassisch nähen - wie war das früher?

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 12.12.2008, 20:33
Benutzerbild von Sternlefan
Sternlefan Sternlefan ist offline
Kann beim Einrichten helfen
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 07.01.2008
Ort: Neu-Ulm
Beiträge: 2.823
Downloads: 16
Uploads: 0
AW: Klassisch nähen - wie war das früher?

Zitat:
Zitat von smila Beitrag anzeigen
Jetzt habe ich schon gedacht, ich wäre die Einzige die VORHER versäubert.
Da bin ich aber froh, dass das nicht völlig verkehrt ist... *lach!
Liebe Grüße, Smila
Das möchte ich hier doch noch hinzufügen: die Schneidermeisterin, bei der ich im Nähkurs bin, möchte es nicht, dass die Schnitt-Teile vor dem Zusammennähen versäubert werden, weil sich durch den Füsschendruck die Rundungen (egal ob mit Overlock oder Nähmaschine) zu stark verziehen und danach die Teile nicht mehr gut zusammenpassen. Armkugeln z.B. oder die "Wiener Nähte" an den Vorderteilen. Die werden dadurch bei einigen lose gewebten Stoffen evtl. so stark aufgedehnt, dass sie sich nach dem Versäubern nicht mehr faltenfrei einnähen lassen.

So machen wir es im Nähkurs und deshalb habe ich mir das auch so angewöhnt. Bei Blusen, Hosen und Jacken versäubere ich übrigens die beiden Nahtzugaben auch einzeln und bügele sie danach schön flach...

Viel Erfolg, mit welcher Technik auch immer,
Angi
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 12.12.2008, 20:46
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 17.813
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Klassisch nähen - wie war das früher?

Die "klassische" handwerkliche Verarbeitung funktioniert meines Wissens grob gesagt so, daß die Sachen geheftet, anprobiert, geändert, die Änderungen entsprechend auf das Teil übertragen werden, dann wird die Heftung wieder aufgetrennt und "normal" Schritt für Schritt genäht.

Breite Nahtzugaben kann man nach der Anprobe zurückschneiden, wobei die Nähte oft flacher liegen, wenn die Nahtzugaben nicht zu schmal sind. Außerdem transportieren Maschinen exakter, wenn die Nahtzugabe nicht zu schmal ist.

Das ist auch der Hauptgrund, der gegen vorher Versäubern spricht, weil man hinterher zurückschneiden will.

Ansonsten ist es eigentlich egal, wer mit gleichbreiter Nahtzugabe arbeitet kann nicht vorher versäubern, weil man dabei die Nahtzugabe unweigerlich etwas verzieht bzw. verschmalert, wer ohnehin Nahtlinien einzeichnet, bei dem ist es unter diesem Aspekt egal.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Revue de Presse: Burdastyle Dezember 2017
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 12.12.2008, 20:55
Benutzerbild von Rumpelstilz
Rumpelstilz Rumpelstilz ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.04.2005
Beiträge: 17.587
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: Klassisch nähen - wie war das früher?

Allerdings stimmt schon, was im oberen Beitrag steht: Der Zickzack an sich verzieht den Stoff. Grad bei Rundungen kann das übel ausgehen.

Ich mach es je nach Bedarf: manchmal versäubere ich vorher, manchmal nachher. Wenn ich die Naht z.B. noch absteppe, dann nähe ich sie erst, versäubere und steppe dann ab. Wenn ich sie jedoch auseinanderbügle, dann versäubere ich erst, nähe dann und bügle dann auseinander - ausser eben, es sind komplizierte Rundungen dabei.
Damit sage ich jetzt nicht, dass das "klassische Technik" ist!
__________________
Martina
'Children of Winter Never Grow Old'
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 12.12.2008, 21:14
Benutzerbild von Aficionada
Aficionada Aficionada ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.10.2005
Beiträge: 14.939
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Klassisch nähen - wie war das früher?

Tut mir leid, wenn ich hier möglicherweise eine "falsche" Vorgehensweise ins Spiel gebracht habe, die sich für mich aber als praktikabel erwiesen hat. Dazu muss ich hinzufügen, dass ich die Nähte, die noch mit einem Besatz verstürzt werden, und wo die Zugaben dann eh zurückgeschnitten werden, sowie Armkugeln und -ausschnitte auch nicht vorher versäubere (Und damit wären ja fast alle relevanten Rundungen abgedeckt). Auch versäubere ich genau wie Rumpelstilz nicht vorher, wenn ich ohnehin weiß, dass die Naht später zu einer Seite gebügelt und abgesteppt wird. Da versäubere ich natürlich zusammen.

Mit den restlichen Rundungen (Hüftbogen, Wiener Nähte etc.) habe ich ehrlich gesagt jetzt kein massives Verziehproblem. Aber das ist wohl auch ein bischen vom Stoff abhängig.

Grüße
A*
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 12.12.2008, 21:40
kassandrax kassandrax ist offline
Forumsikone
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 30.03.2005
Ort: OWL
Beiträge: 4.444
Downloads: 11
Uploads: 0
AW: Klassisch nähen - wie war das früher?

Zitat:
Zitat von Skletto Beitrag anzeigen
Probestücke, so weit so gut (bei mir ist jedes Oberteil ein Probestück);
breitere Nahtzugaben brauche ich auch. Reichen 2 cm, oder gibt man an neuralgischen Punkten noch mehr zu?
Bei einem Probestück oder wenn man einen Schnitt zum ersten mal näht kann es durchaus Sinn machen 2 oder 3 Zentimeter Nahtzugabe anzuschneiden um mehr Spielraum bei der Schnittanpassung zu haben.
Ist der Schnitt bereits angepasst so reichen 1,5 Zentimeter Nahtzugabe aus.

Zitat:
Zitat von Skletto Beitrag anzeigen
Bis jetzt habe ich die Naht geschlossen, zusammen nach einer Seite gebügelt, zurückgeschnitten und gemeinsam versäubert. Ich habe jetzt schon öfter gelesen, dass die Nähte auseinandergebügelt und einzelt versäubert werden. Das finde ich schrecklich umständlich, macht man das wirklich so?
Ich bügele Nahtzugaben prinzipiell auseinander und versäubere getrennt. Das Kleidungsstück sitzt besser, die Nähte tragen weniger auf, alles in allem es sieht perfekter aus.

Zitat:
Zitat von Skletto Beitrag anzeigen
In anderen Anleitungen steht nun wiederum, man solle die einzelnen Schnittteile zuerst versäubern und dann zusammennähen. Ja, was denn nun?
Zuerst versäubern macht nur Sinn wenn du den Schnitt schon mal genäht hast und dir sicher bist nichts mehr anpassen zu müssen. Denn wenn du noch anpassen musst endest du hinterher bloß mit ungleich breiten Nahtzugaben, das sieht nicht wirklich schön aus.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Einfach Armbänder wie früher metleck Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 6 13.04.2008 20:45
Roos 2043- Wie war das nochmal mit den Belegen? *melli* Fragen zu Schnitten 8 02.08.2005 16:15
Wie war das noch mit dem Reißverschluß?? TantaLi Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 15 14.04.2005 11:00
wie war das gleich ... 2 Fragen Stoffekontor Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 4 18.02.2005 23:13
suche Aufnäher so wie früher Holly Hobby maus1 Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen 25 04.02.2005 10:45


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:04 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,11725 seconds with 13 queries