Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Klassisch nähen - wie war das früher?

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 12.12.2008, 15:10
Benutzerbild von Skletto
Skletto Skletto ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 12.04.2006
Ort: MV-MST
Beiträge: 14.887
Downloads: 44
Uploads: 0
AW: Klassisch nähen - wie war das früher?

Hallo,
erstmal danke für den Buchtipp, ich habe es soeben erstanden.

Ich habe die Überschrift nicht richtig gewählt. Meine Frage hat ja tatsächlich mit früher oder später nichts zu tun. (außer, das früher alles besser war...nee, das ist ein Scherz.)

Mein Ausgangspunkt war genau der, dass ich versucht habe, die einzelnen Nahtzugaben nach dem Auseinanderbügeln seperat zu versäubern und das kam mir so umständlich vor, dass ich dachte, ich hätte da was falsch verstanden. Und ich persönlich nähe auch lieber mit weniger Nahtzugabe, weil ich dann den Nahtverlauf auf meiner Stichplatte besser kontrollieren kann.

Natürlich soll mir jetzt hier niemand erklären, wie man eine Bluse näht. Meine Erfahrung ist aber, dass es auf klassische Art in der Regel besser geht, wenn man es mal ausprobiert hat. Voraussetzung ist jedoch, dass man diese klassische Verarbeitungsschritte auch kennt.

Danke für die Antworten
LG Skletto (die es mal wieder komplizierter macht, als es wohl notwendig ist)
__________________
Man merkt, dass eine Frau hier wohnt - über dem Obstkorb fehlen die schwarzen Fliegen.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 12.12.2008, 15:20
Bineffm Bineffm ist gerade online
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.04.2005
Ort: Frankfurt
Beiträge: 6.932
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Klassisch nähen - wie war das früher?

Hallo - noch was zur Breite der Nahtzugabe - wenn ich weiß, dass das Teil paßt, dann nehme ich auch 1 bis 1,5 cm - wenn ich das nicht weiß und ich auf ein Probemodell verzichte - dann nehme ich an den entscheidenden Stellen auch schon mal mehr, um noch ein bißchen "Ausgleichsmasse" zu haben. Wobei wie Michael schon schrieb - das geht eben nur an Stellen, an denen die Nähte halbwegs gerade sind (Seitennaht zum Beispiel).

Sabine
__________________
Voll im Trend? Och nööö.....
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 12.12.2008, 15:29
Benutzerbild von Aficionada
Aficionada Aficionada ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.10.2005
Beiträge: 14.938
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Klassisch nähen - wie war das früher?

Zitat:
Zitat von Skletto Beitrag anzeigen
Mein Ausgangspunkt war genau der, dass ich versucht habe, die einzelnen Nahtzugaben nach dem Auseinanderbügeln seperat zu versäubern und das kam mir so umständlich vor, dass ich dachte, ich hätte da was falsch verstanden. Und ich persönlich nähe auch lieber mit weniger Nahtzugabe, weil ich dann den Nahtverlauf auf meiner Stichplatte besser kontrollieren kann.
Leichter machst du es dir, wenn du die Teile erst versäuberst und dann zusammennähst! Wenn es dann passt, gut ausbügeln nicht vergessen.

Diese Verabeitungsweise ist übrigens auch in Zeiten von "mit-der-Ovi-in-einem Rutsch-zusammennähen-und-versäubern" noch nicht überholt. Sogar in der Industriefertigung.

Viele Grüße
A*
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 12.12.2008, 15:37
Benutzerbild von smila
smila smila ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 03.04.2006
Ort: Vorarlberg, fast am Bodensee
Beiträge: 14.868
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Klassisch nähen - wie war das früher?

Zitat:
Zitat von Aficionada Beitrag anzeigen
Leichter machst du es dir, wenn du die Teile erst versäuberst und dann zusammennähst! Wenn es dann passt, gut ausbügeln nicht vergessen.

Diese Verabeitungsweise ist übrigens auch in Zeiten von "mit-der-Ovi-in-einem Rutsch-zusammennähen-und-versäubern" noch nicht überholt. Sogar in der Industriefertigung.

Viele Grüße
A*
Jetzt habe ich schon gedacht, ich wäre die Einzige die VORHER versäubert.
Da bin ich aber froh, dass das nicht völlig verkehrt ist... *lach!
Liebe Grüße, Smila
__________________
Liebe Grüße, Smila

*****************
Hier wird gebloggt:
Smila´s World
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 12.12.2008, 15:47
Benutzerbild von banni
banni banni ist offline
OnT-user
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 20.04.2007
Beiträge: 14.872
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: Klassisch nähen - wie war das früher?

Zitat:
Zitat von troy Beitrag anzeigen
Hallo,

welche Zeit meinst Du mit "früher"?

Das einzelne Versäubern und die grosszügigen Nahtzugaben beruhen in erster Linie auf der längeren "Lebensdauer" der Kleidungsstücke. "Früher" wurden die Teile auch öfters mal geändert. Und das waren nicht nur Änderungen in der Länge, sondern auch Änderungen auf die Körperproportionen. Oftmals wurden die Stücke ja auch an Bekannte/Freunde ... weitergegeben und abgeändert.

In Zeiten des "VorStoffmarktes" wurde wohl auch sparsamer mit dem Rohstoff "Stoff" umgegangen und abgelegte Kleidungsstücke zu Kinderkleidung umgearbeitet.

Das geht leichter, wenn das Kleidungsstück schon zu von Anfang an darauf angelegt ist, weiterverarbeitet zu werden.

Heute könnte man das schön "nachhaltiges Nähen" nennen
Hallo! Interessant Dein Gedanke. Klar, auch die Schneidertechnik orientiert sich an den gesellschaftlichen Bedingungen. In Sachen industrieller Massenproduktion etc. war mir das schon klar. Aber über die Gründe für manche Unterschiede in der häuslichen Fertigung, habe ich mir konkrete noch keine Gedanken gemacht. Jetzt wo du es sagst: Klar, vollkommen richtig. Danke, Troy, für den Gedankenanstoß - es sind nicht nur die anderen Möglichkeiten durch andere Maschinen.
__________________
Grüße von Andrea

... wer los lässt, hat die Hände frei .....
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Einfach Armbänder wie früher metleck Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 6 13.04.2008 20:45
Roos 2043- Wie war das nochmal mit den Belegen? *melli* Fragen zu Schnitten 8 02.08.2005 16:15
Wie war das noch mit dem Reißverschluß?? TantaLi Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 15 14.04.2005 11:00
wie war das gleich ... 2 Fragen Stoffekontor Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 4 18.02.2005 23:13
suche Aufnäher so wie früher Holly Hobby maus1 Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen 25 04.02.2005 10:45


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:28 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,11728 seconds with 13 queries