Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Brautkleider und Festmode


Brautkleider und Festmode
...


Abiball - und nix zum anziehen!?(fantasievolles Kleid)

Brautkleider und Festmode


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 20.11.2008, 17:17
Benutzerbild von yggdrasil
yggdrasil yggdrasil ist offline
Schon etwas länger da
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 30.08.2006
Beiträge: 24
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Abiball - und nix zum anziehen!?(fantasievolles Kleid)

Zitat:
Zitat von Benedicta Beitrag anzeigen
Was ich meinte war, quasi eine Abformung von dir blattförmig zuzuschneiden. Dadurch hast du blattförmige Schnittteile (die du dann entsprechend auf den Stoff legen kannst), aber halt keine kompletten Blätter sondern wie seitlich angenagt (statt Überlappung eine Naht, was im fertigen Kleid dann nur aussieht wie eine Überlappung). So klarer formuliert?
ahhh ich kann mir das noch nicht von der umsetzung her genau vorstellen aber deine idee ist raffiniert
wenn das mit meinen blättern jetzt nicht klappt, is das sicher ne gute alternative

Zitat:
schneiderpuppe ist schonmal gut, wenn sie deinen Maßen entspricht.
ja, kommt dem zumindest nahe. ich weiß zB dass die Puppe in der Taille schlanker ist usw., kann ich ja [versuchen, erfolgreich zu] berücksichtigen

Zitat:

Würde ich nicht machen - das sieht dann fürchte ich mehr aus wie Papagena oder wahlweise auch "gerupfter Grünpapagei" , zumal sich die Fließeigenschaften durch den unterschiedlichen Fadenlauf von Unterkleid und Blättern ungünstig beeinflussen könnten.
nee, da haste recht, pa-pa-pa-papagena muss nicht sein
wenigstens eine komplikation weniger...
und ein Unter-Oberteil, das man nicht sieht, aber die stabilität gewähleistet bzw sicherstellt dass das kleid auch eng am körper anliegt? ich weiß nämlich noch nicht so genau wie ich die blätter (von hinten?) befestigen soll, oder ob das reicht wenn ich sie drapiert aneinandernähe sozusagen. vielleicht ja eine art stoffgürtel an der taille, wo die nochma extra halt kriegen...
__________________
Don't forget to shine!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 20.11.2008, 17:45
Benutzerbild von Benedicta
Benedicta Benedicta ist offline
Kann beim Einrichten helfen
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 26.07.2005
Ort: Erlangen
Beiträge: 2.918
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Abiball - und nix zum anziehen!?(fantasievolles Kleid)

Zitat:
Zitat von yggdrasil Beitrag anzeigen
und ein Unter-Oberteil, das man nicht sieht, aber die stabilität gewähleistet bzw sicherstellt dass das kleid auch eng am körper anliegt? ich weiß nämlich noch nicht so genau wie ich die blätter (von hinten?) befestigen soll, oder ob das reicht wenn ich sie drapiert aneinandernähe sozusagen. vielleicht ja eine art stoffgürtel an der taille, wo die nochma extra halt kriegen...
Tja - darauf gibts nur die unbeliebte Antwort "kommt drauf an"
- nämlich auf die Eigenschaften des zu verwendenden Stoffs und die gewünschten Eigenschaften des Kleides.

Um das Problem von hinten aufzurollen: Ich gehe jetzt mal davon aus, dass dein Kleid im Oberteil knackig sitzen soll, ohne dir die Luft abzuschnüren und dass du einen schön schwingenden Rock möchtest (tanzende Blätter im Wind ).

Um das zu erreichen, gibt es mehrere Möglichkeiten.
- dehnbarer Stoff: hat den Vorteil, dass du keinen Verschluss brauchst - wird aber vermutlich die Form nicht so schön halten.
- nicht-dehnbarer Stoff: sollte weich fallen, für das Elfenhafte evtl auch etwas schimmern. Da dein Kleidentwurf mir "schräger Fadenlauf" geradezu entgegenbrüllt (und das für den Fall es Kleides auch sehr sinnvoll wäre), ist eine Doppelung des Oberteils sinnvoll (bis zur Taille oder Hüfte, soweit wie das Kleid anliegen soll). Für zusätzliche Festigkeit kannst du deine Blätter im Oberteilbereich auch noch mit Einlage hinterbügeln, die verhindert dass sie sich verziehen. Füttern würde ich das Kleid auf jeden Fall, das Futter nach demselben Schnitt wie das Kleid und an der Oberkante verstürzen. Gibt dann auch noch eine weitere Schicht Blattenden am Saum, die den "Blättertanz"-Eindruck verstärken.
Wenn du die Blätter mit Organza doppeln möchtest, würde ich die Schichten im Oberteil gut aufeinander steppen und im Unterteil dann lose lassen - dann flattert es schöner.
- Verschluss: Wenn das Oberteil fest ist, brauchst du einen - sonst kommst du nicht in das Kleid rein. Einen Reißverschluss könntest du unauffällig in der Seite verstecken. Eine Alternative wäre ein Schnürverschluss (ich habs dieses Jahr mit Schnürung... sorry ), den könntest du auch dekorativ in dein Konzept einarbeiten. Hat den Vorteil, dass man ihn auch etwas anpassen kann

Mir juckt es in den Fingern, das auch zu probieren... nur dass ICH dazu ganz bestimmt nicht die Figur hab und meine Schwester krieg ich in sowas nicht rein (und außerdem ist es deine Idee )
__________________
Ein Gespräch setzt voraus, dass der andere Recht haben könnte.
Hans-Georg Gadamer
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 20.11.2008, 18:09
Benutzerbild von yggdrasil
yggdrasil yggdrasil ist offline
Schon etwas länger da
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 30.08.2006
Beiträge: 24
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Abiball - und nix zum anziehen!?(fantasievolles Kleid)

mensch, benedicta!
das ist da ein komplettes konzept - ausgereift und von einer erfahrenden näherin.
das ist ja wunderbar! vielen dank für deine hilfe, wirklich!

deine beschreibung des oberteils triffts genau - und ich bin auch ein fan von schnürung, das kann edel und verspielt wirken und hat ja wirklich den vorteil, dass man es ein wenig verstellen kann und dabei erübrigt sich evtl auch wirklich das bh-problem, da alles schön sitzen kann.
muss ich dafür diese "metall-löcher-ringe" verwenden (sieht in diesem fall vllt zu grob aus?) oder reicht mehrfacher faden als schlaufe?
mach ich dann an der schnürstelle das kleid so weit, dass ich reinschlüpfen kann und dann passend zuschnüre oder mach ich an der stelle eine art schlitz? was ist besser?

und wenn ich jetzt den nicht-dehnbarem stoff (darauf wirds ja auch durch die schnürung hinauslaufen) doppele, bedeutet das, ich nehme den schnitt für das kleid einfach mit der doppelten lage stoff und füttere dann vom prinzip her genauso wie mit einer stofflage? und bügele ich die vertärkung auf das futter oder zwischen stoff und futter? (zweiteres, oder?)
für futterstoff einfach nur im laden aus der futterstoff-ecke oder eignet sich da ebenfalls ausgefallenerer stoff bzw. auch welcher der nicht so unangenehm auf der haut ist und feuchtigkeit wegleitet ähnlich wie baumwolle ?
der organza würde dem ganzen wahrscheinlich eine zarte elfische note geben. sähe vielleicht nicht schlecht aus, wenn er unter dem kleid hervorluken würde...

das soll unten ja ausgestellt sein, also so A-förmig. da ist es ja nicht möglich, dass der "rock"-teil sehr schwingend ist, oder?. also es wär schon cool wenn ich das so hinbekäme, dass die blätter unten so vom körper abstehen wie auf der skizze, aber wenn die schlenkern, fiele es nur herunter (?)
am besten wäre natürlich eine kombination aus beidem! aber nicht zu flatterhaft

huiui...soooviele fragen
__________________
Don't forget to shine!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 20.11.2008, 18:17
Benutzerbild von yggdrasil
yggdrasil yggdrasil ist offline
Schon etwas länger da
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 30.08.2006
Beiträge: 24
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Abiball - und nix zum anziehen!?(fantasievolles Kleid)

außerdem gibt es auch kurvigere Elfen, und die sind genauso süß!



also scheu dich nicht, wenn du wirklich möchtest
ich fühl mich meiner idee nicht beraubt, bist doch ein mitwirker
__________________
Don't forget to shine!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 20.11.2008, 18:45
Benutzerbild von Benedicta
Benedicta Benedicta ist offline
Kann beim Einrichten helfen
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 26.07.2005
Ort: Erlangen
Beiträge: 2.918
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Abiball - und nix zum anziehen!?(fantasievolles Kleid)

Zitat:
Zitat von yggdrasil Beitrag anzeigen
das ist da ein komplettes konzept - ausgereift und von einer erfahrenden näherin.
Zuviel der Ehre aber trotzdem Danke
Zitat:
Zitat von yggdrasil Beitrag anzeigen
muss ich dafür diese "metall-löcher-ringe" verwenden (sieht in diesem fall vllt zu grob aus?) oder reicht mehrfacher faden als schlaufe?
Das kommt drauf an. Ich hab dieses Jahr einige Teile mit Schnürung genäht, und dazu einfach Schlaufen genäht und in der Naht mitgefasst. Allerdings war meine Schnürung reine Zierde und musste daher keinen Zug aushalten (bei mir muss ein BH drunter, der die Verantwortung trägt ).
Richtig fest Schnüren (wie ein Korsett) willst du vermutlich nicht, also kannst du auf die Metalldinger wahrscheinlich verzichten. Mehrfacher Faden wäre mir persönlich aber zu gefährlich... Schlaufen könnten reichen (ich hab meine aus dem Kleiderstoff genäht, dadurch passen sie auch farblich. guck mal hier)
Ich werfe dann nochmal das Wort "Probemodell" in die Runde... ob die Schlaufen halten kannst du daran auch ausprobieren.
Zitat:
Zitat von yggdrasil Beitrag anzeigen
mach ich dann an der schnürstelle das kleid so weit, dass ich reinschlüpfen kann und dann passend zuschnüre oder mach ich an der stelle eine art schlitz? was ist besser?
Noch ein "kommt drauf an"... geht beides. Ich hab ersteres gemacht, das gibt dann bei engerer Schnürung aber evtl. ein ziemliches Gewurstel.
Bei der Schlitzvariante stehst du dafür bei lockerer Schnürung halb im Freien...

Vorstellen könnte ich mir auch eine Kombination - also Futter mit Stoffzugabe, Oberstoff mit Schlitzen. Wenn das Futter dann noch einen Tick dunkler grün ist als der Oberstoff hast du noch nen zusätzlichen Schatteneffekt...
Zitat:
Zitat von yggdrasil Beitrag anzeigen
und wenn ich jetzt den nicht-dehnbarem stoff (darauf wirds ja auch durch die schnürung hinauslaufen) doppele, bedeutet das, ich nehme den schnitt für das kleid einfach mit der doppelten lage stoff und füttere dann vom prinzip her genauso wie mit einer stofflage? und bügele ich die vertärkung auf das futter oder zwischen stoff und futter? (zweiteres, oder?)
Das kommt davon wenn man ideen beim Schreiben entwickelt
Die genannten Dinge sind Alternativen und vom Stoff abhängig.
Vielleicht etwas übersichtlicher:
  • undurchsichtiger Stoff, mittelstabiler Stoff + Einlage (auf den Stoff gebügelt) + Futter ODER
  • durchsichtiger Stoff + blickdichte, festere Doppelung + Einlage (auf die undurchsichtige Doppelung gebügelt) + Futter ODER
  • fester Stoff + Futter
  • (oder sonstwas, was ich übersehen hab... )
(Falls gewünscht, kommt der Organza über die oberste Schicht und wird in den Nähten mitgefasst. Sprühzeitkleber oder heften könnten hier die Verarbeitung erleichtern.)
Die Lagen würde ich in den Nähten aufeinandersteppen, dann können sie sich weniger leicht gegeneinander verschieben.
Zitat:
Zitat von yggdrasil Beitrag anzeigen
für futterstoff einfach nur im laden aus der futterstoff-ecke oder eignet sich da ebenfalls ausgefallenerer stoff bzw. auch welcher der nicht so unangenehm auf der haut ist und feuchtigkeit wegleitet ähnlich wie baumwolle ?
"unangenehm auf der Haut" hängt vom Futter ab, ich z.B. finde Nevaviscon angenehm. Baumwolle könnte gehen (Korsetts sind innen auch daraus), hängt dann aber von der Qualität ab - für den Fall im Rockteil könnte es problematisch werden (ein weich fallender Hemdenstoff vielleicht).
Ich hab auch schon gehört, dass jemand Satin zum Füttern genommen hat.

Zitat:
Zitat von yggdrasil Beitrag anzeigen
der organza würde dem ganzen wahrscheinlich eine zarte elfische note geben. sähe vielleicht nicht schlecht aus, wenn er unter dem kleid hervorluken würde...
Organza ist zum Füttern ungeeignet, da zu instabil. Die Idee mit dem Organza war in Richtung obendrüber gedacht, um durch einen bestickten Organza die Blattstruktur zu erzeugen.
Zitat:
Zitat von yggdrasil Beitrag anzeigen
das soll unten ja ausgestellt sein, also so A-förmig. da ist es ja nicht möglich, dass der "rock"-teil sehr schwingend ist, oder?. also es wär schon cool wenn ich das so hinbekäme, dass die blätter unten so vom körper abstehen wie auf der skizze, aber wenn die schlenkern, fiele es nur herunter (?)
am besten wäre natürlich eine kombination aus beidem! aber nicht zu flatterhaft
Ich werfe da nochmal das Stichwort "Bananenrock" auf und unterfüttere es mit ein paar Anschauungslinks: *klick* *klick*
Ich denke nämlich, dass dieses genau deine Anforderungen erfüllt - und nur entsprechend an dein Oberteil drankonstruiert werden müsste.

Grüße,
Benedicta
__________________
Ein Gespräch setzt voraus, dass der andere Recht haben könnte.
Hans-Georg Gadamer
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Soviel Stoff......und nix zum Anziehen! Nerwen UWYH 46 08.10.2008 23:38
Musicalkarten... und NIX zum Anziehen sikagie Schnittmustersuche Damen 18 12.01.2008 14:20
Ich hab bald nix mehr zum anziehen... Maralein Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 3 02.10.2006 10:56
Eine Modenschaumoderatorin und nix zum anziehen.... nagano Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 93 26.09.2006 00:08
kinderkommunion - patentante hat nix zum anziehen muckelchen Rubensfrauen 16 09.03.2006 20:37


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:27 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,32557 seconds with 14 queries