Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Die Entstehung meiner Handytasche

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 28.10.2008, 15:04
Benutzerbild von Suse-Le
Suse-Le Suse-Le ist offline
Leipziger Strickcafe
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 30.01.2008
Ort: Leipzig
Beiträge: 14.869
Blog-Einträge: 2
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Die Entstehung meiner Handytasche

Hallo, schön daß ihr da seid!

Jetzt geht es weiter mit dem nächsten Bild - endlich hab ich raus wie das geht.



Hier ist die Taschenklappe schon mal mit dem Futter zusammengenäht und gewendet, rechts im Bild

Links ist an das Futter oben schon mal ein Streifen vom "Außen" Stoff angenäht,
nicht unbedingt notwendig, fand ich nur schön und vielleicht auch stabiler, weil der Stoff ein bißchen fester und glatter ist
als das Futter und schließlich muß das Handy an dieser Stelle ziemlich oft vorbei.


Dann kam die Taschenklappe dran: Auf der Innenseite befindet sich ein Stück Klettverschluß und beim Annähen hab ich ein Stück Borte (Rückseite oben!) auf der Außenseite mit eingefaßt.
So sieht man die Naht des Klettverschlusses später nicht mehr, die wird dann von der eigentlichen Borte verdeckt.
handy4.jpg

Wie das auf der Innenseite dann aussieht, folgt auf dem nächsten Bild.
Jetzt ruft es gerade aus der Küche, Kind3 wartet auf ein verspätetes Mittagessen...

Bis dann, Suse
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 28.10.2008, 15:53
Benutzerbild von Suse-Le
Suse-Le Suse-Le ist offline
Leipziger Strickcafe
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 30.01.2008
Ort: Leipzig
Beiträge: 14.869
Blog-Einträge: 2
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Die Entstehung meiner Handytasche

Und weiter gehts...

Zur Größe: Ich hab mein Handy genommen und auf ein Papier gelegt,
rundherum noch einen halben Zentimeter Luft gelassen und das war dann
sozusagen die "Schablone" für Tasche und Futter.
Ca. 7 cm breit und 12 cm lang.
Die Klappe ist etwa halb so lang wie die Tasche und etwas schmaler.

handy5.jpg

Jetzt kann man rechts noch mal die Klappe sehen.
Ich hab die Borte gefaltet, so daß sie ein kleines Stück übersteht und dann aufgesteppt.
Auf der Innenseite kann man jetzt die Nähte sehen- der Klettstreifen ist bei der Gelegenheit gleich nochmal mit festgenäht worden,

Also den Klettstreifen vorher festnähen hätte ich vielleicht auch weglassen können, aber egal,
doppelt hält besser und so nen Klettstreifen mit Stecknadeln fixieren (um dann praktisch beides mit 1x drübernähen zu befestigen)
war mir zu unsicher.


Links auf dem Foto ist die spätere Vorderseite zu sehen, auch hier wird eine Borte aufgesteppt und bei der Gelegenheit das Gegenstück zum Klettstreifen mit angenäht.

Die Naht habe ich so gemacht, daß ich auf der rechten Außenkante der Borte angefangen habe, beim ersten Stich auf dem Streifen dann:
Nähfuß hoch, das ganze 90° drehen, eine Quernaht auf dem Klettstreifen und zurück , weiter am rechten Rand, am Ende des Klettstreifens noch mal eine Quernaht hin und zurück und den Rest geradeaus weiter.
Die andere Naht ging dann an der anderen Seite der Borte wieder zurück, diesmal ohne Überquerungen

Dann wurden Futter und Tasche jeweils zugenäht und die Außentasche gewendet.
Ich hoffe, man kann das auf den Bildern einigermaßen sehen, jetzt kommen sie mir doch ein bißchen klein vor.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 28.10.2008, 16:16
Benutzerbild von Suse-Le
Suse-Le Suse-Le ist offline
Leipziger Strickcafe
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 30.01.2008
Ort: Leipzig
Beiträge: 14.869
Blog-Einträge: 2
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Die Entstehung meiner Handytasche

Die Innentasche - das Futter - ist jetzt schon zugenäht, das äußere war es auch, aber dann fiel mir ein, daß auf die Rückseite noch eine Schlaufe sollte, um die Tasche auch am Gürtel tragen zu können.
Also noch mal auftrennen...

Leider habe ich davon kein Foto - die Schlaufe ist ein Stoffstreifen, rechts und links gesäumt, natürlich auch etwas schmaler als die Tasche.
Oben und unten hab ich die Enden umgebügelt und diese dann auf die Taschenrückseite ca. 1 cm von oben mit jeweils 2 Nähten aufgesteppt.

handy6.jpg

Dann war es soweit und ich konnte die äußere Tasche zu nähen.
Vorher hab ich nochmal ganz genau nachgemessen, daß sie genauso breit wird wie die innere - sonst gibts Probleme beim Zusammennähen
(war dann schon schwierig genug.)

Auf dem Stoff hat nix gehalten, keine Kreide, Bleistift nicht lange, Kuli wollte ich nicht, deshalb sieht man auf den Bildern auch kaum Linien.
Deswegen war es mehr oder weniger "freihand", nur an dieser Stelle hab ich dort wo die Naht hinmußte ein paar Heftstiche per Hand gemacht.

Vor dem endgültigen Zusammennähen kam noch die Schlaufe zum Aufhängen:

Ein Stoffstreifen, ca. 1.5 cm breit, 2x gefaltet und zusammengesteppt und auch die Enden mit 2 Stichen fixiert, denn jetzt kam der schwierigste Teil:

Die Nahtzugabe der Tasche nach Innen falten,
die des Futters nach außen
und beide Teile ineinander stecken, so wie sie am Ende sein sollen
(Hab das Handy ins Futter gesteckt, da ging das "Ineinanderschieben" leichter)



und nach einigen Anstrengungen steckte alles dort wo es sein sollte: Die Klappe auf der Rückseite zwischen Futter und Tasche, die kleine Schlaufe gleich daneben, da die Klappe etwas schmaler ist, war da noch Platz.

Die letzte Naht, einmal rundherum steppen, war die schwierigste von allem,
deshalb hatte ich sie nach einigen Fehlversuchen erstmal mit der Hand geheftet, danach hat es dann geklappt.

Fertig!

Inzwischen hab ich für Töchterchen eine ähnliche Tasche genäht , da hab ich Rückseite und Klappenoberseite aus einem Stück gemacht und als letzte Naht die Klappe abgesteppt.
War aber auch ziemlich fummlig.

Also wer noch einen Vorschlag hat, wenn man eine gefütterte Tasche haben will, welche Naht als letztes drankommen könnte, um das ganze zu schließen
dann immer her damit!

Gruß Suse-Le

Geändert von Suse-Le (28.10.2008 um 16:35 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 29.10.2008, 12:36
junebug. junebug. ist offline
Schon etwas länger da
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.08.2008
Beiträge: 35
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Die Entstehung meiner Handytasche

Hallo Suse!

Danke für den WIP. Bei meinen Handytaschen habe ich Futter und Außenstoff an der Klappe rechts auf rechts zusammengenäht. Dabei war das Futter am Boden noch nicht zusammengenäht. Dann das ganze durch den Futter-Boden verstürzt und den Boden vom Futter zusammengenäht. Mit 1 oder 2 Stichen Außen- und Futterstoff am Boden befestigen. Aber eigentlich ist das nicht nötig, bei mir ist das Futter noch nie rausgerutscht. Und die letzte Naht sieht man nicht, liegt ja innen.

junebug.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 31.10.2008, 23:59
ManjaDresden ManjaDresden ist offline
Immer mehr auskunftsfreudig
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.03.2008
Ort: Dresden
Beiträge: 56
Downloads: 23
Uploads: 0
AW: Die Entstehung meiner Handytasche

Die Handytasche sieht ja genial aus.

Ich werde mal in die Spur gehen und wieder bissel Stoff kaufen gehen und mir dann auch mal ne Handytasche nähen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
babydecke

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Die entstehung einer kleinen Wickeltasche mumileo Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 30 02.05.2011 22:21
Warum klemmen die Fäden an meiner Ovi? Fussel Overlocks 27 02.11.2006 17:51
Tips zu Mäh-Entstehung :) noz! Patchwork und Quilting 59 18.05.2006 14:01
entstehung eines babyquilts schnuddelmama Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 50 18.10.2005 17:16
die entstehung von modell 136 aus der burda 11/04 nagano Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 31 20.12.2004 01:06


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:51 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,09527 seconds with 14 queries