Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen


Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen

Was nehme ich wofür? Diskussionen rund um die Auswahl der Materialien haben hier ihren Platz.
Bezugsquellen(suche- oder angabe) gehören hier nicht hin, die kommen in den Markt.


Eine geeignete Schere?

Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 20.10.2008, 10:24
Benutzerbild von fliederhexe24
fliederhexe24 fliederhexe24 ist offline
Kreative Taschen und mehr
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.06.2008
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 14.868
Downloads: 24
Uploads: 0
AW: Eine geeignete Schere?

Ich hab mit günstigen Scheren angefangen und mir schon mehrere verheizt.
Die schneiden in kürzester Zeit an der Spitze nicht mehr, so dass ich keine kleinen Stücke in engen Stellen mehr damit schneiden konnte.

Hab mir eine für ca. 25€ zugelegt und damit schneide ich super. Sie hat einen Gummi-Griff, da kann man auch mal lange mit schneiden und schneide bloss keinen Stoff mit Pailetten...den Fehler hab ich mal gemacht und die Macken bekam man nicht mehr rausgeschliffen.
__________________
Liebe Grüße
fliederhexe
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 20.10.2008, 19:14
Benutzerbild von antique
antique antique ist offline
Immer mehr auskunftsfreudig
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 17.10.2008
Ort: Erde, Europa, Baden-Württemberg
Beiträge: 53
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Eine geeignete Schere?

Wirklich gute Schneiderscheren gibts neu fast nicht mehr - einzig Manufaktum hat noch ein passables Angebot.

Wer öfters über Floh-/Antikmärkte geht wird mit etwas Aufmerksamkeit eine ältere, oft noch händisch hergestellte Schere für bescheidenen Preis finden. Mit der Schere zu einem wirklich guten Scherenschleifer gehen (NEIN; Mister Minit und ähnliche "Serviceläden" mein ich nicht!).
Der Messerfachhandel bietet in der Regel Schärfservices an - kostet so zwischen 5 und bis zu 20 Euro. Je nach Schere.

Wir bereits geschrieben: immer eine aufschraubbare Schere auswählen - die genieteten sind meistens billiger Bockmist. Lassen sich halt nicht nachschleifen...

Schere muß der Benutzerin gut bis sehr gut in der Hand liegen: eine wirklich große Schere für dickere Stoffe kann auch bei mittlerer Stoffstärke mit Geschick gut eingesetzt werden.
Ich persönlich habe noch eine kleinere, etwas leichtere Stoffschere für dünne, duftige Materialien.

Zum Nähte versäubern ist eine normale Büroschere sehr hilfreich - darauf achten das sie eine gut ausgebildete Spitze hat.

Stickschere ist immer gut direkt bei der Maschine zu lagern - damit läßt sich der Faden bestens abschneiden.

Bei allen Scheren ist es sehr wichtig das sie leichtläufig sind, keine Scharten oder Haken in der Schneide haben (wird sonst spätestens beim nächsten Seidentwill gut sichtbar ), mit einem sparsamen Tropfen im Gelenk ölen (normales Nähmaschinenöl ist gut) und Stoffscheren sollten nur für Stoffe benutzt werden.
NIEMALS für Papier oder sonstige Materialien. Ich schneide Kunststoffe mit einer Extra Kunststoffschere - und werde durch eine lange Standzeit des Schnittes belohnt. Stoffscheren sollen nur wie der Name bereits sagt ausnahmslos für Stoffe verwendet werden!

Je nach Gebrauchshäufigkeit muß eine Schere von Zeit zu Zeit zum Fachmann für Messer schärfen (auch der nette Mann der an der Tür klingelt und seine Schärfdienste anbietet ist dafür nicht der geeignete Ansprechpartner!)

Sobald eine Schere einen eingestempelten Herstellernachweis am Griff/Klingenseite drin hat kann davon ausgegangen werden das der Hersteller hochwertigen Stahl verwendet hat.
Feine Scheren kommen oft aus Solingen - aber auch englische Schmiede haben hervorragende Scheren gefertigt.

Gute Scheren sind oftmals rostend, bitte nicht im Dampbereich vom Bügeltisch lagern. Nach Gebrauch reinige ich die Scheren von Flusen und lege sie in ein weiches Tuch eingeschlagen beiseite. Entfällt wenn Scheren eine ständige Nutzung erfahren.

Tricks zum Schärfen wie der praktische Allesschärfer vom letzten Schnäppchenmarkt sind nur Mumpitz - eine Schere MUß immer im einzeln (pro Teil) geschärft werden; danach mit Belgisch Brocken abgezogen werden. Durch das Abziehen wird das letzte Quentchen Schärfe aus der Klinge herausgekitzelt.

Gut Schnitt

Harry
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 20.10.2008, 19:51
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 17.960
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Eine geeignete Schere?

Ich habe inzwischen einige Scheren... (die erste war eine günstige, die nach zwei Jahren als Küchenschere endete und da aber seither gut ihren Dienst versieht.

Meine Lieblingsschere ist die Zwilling Superfection (gibt es im Messerladen, nicht im Handarbeitsgeschäft.) Die hat nach "Profimaßstäben" keine wirklich lange Schneide, aber ich komme gut damit zurecht und sie ist scharf. (Ich traue mich nach wie vor nicht, sie zum schärfen zu geben, weil ich nicht weiß, ob sie besser wiederkommt. Auch wenn ich merke, daß sie in den letzten zehn Jahren etwas nachgelassen hat.) Dazu benutze ich noch ein kleines Stickscherchen, daß das am besten funktioniert war lustigerweise das billige von Karstadt (2 EUR oder so). Damit werden aber nur Fäden geschnitten. Und wenn ich es verlegt habe, kaufe ich auch schon mal ein weiteres.

Allerdings schneide ich wenig mit dem Rollschneider zu. Meine Schere schneidet auch Dessoustoffe, Jerseys oder Seidenchiffon präzise, von daher nehme ich den Rollschneider wirklich nur, wenn ich am Lineal entlangschneiden will. Sprich für Schrägstreifen und co. In Kurven schneidet meine Schere exakter. (Und war letztlich deutlich günstiger als Rollschneider mit Riesenschneidematten, wie ich sie brauchen würde, wenn ich wirklich Klamotten damit zuschneiden wollte...)

Aber das ist Geschmackssache. Du mußt dir nicht alles auf einmal kaufen, du kannst auch erst gucken, womit du gut zurecht kommst.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Annabella
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 20.10.2008, 19:59
ciseaux ciseaux ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 23.09.2008
Beiträge: 171
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Eine geeignete Schere?

bis auf die behauptung, dass es nur mehr bei manufaktum gute scheren gibt, gebe ich antique vollinhaltlich recht.
wovon auch dringend abzuraten ist, ist das drehen an der schraube. an der sollte sollte sich nur ein fachmann zu schaffen machen.
auch wenn es kaum zu glauben ist, scherenschleifen ist eine kunst.
empfehlenswerte scherenmarken sind HW. Böker, Halbach, Dreiturm, Dovo und auch Robuso, die alle in solingen herstellen.
nowaks schätzt ihre Superfection von Zwilling genau richtig ein - gute schere für hobbyschneider.

ciseaux
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 20.10.2008, 23:03
Benutzerbild von dosine
dosine dosine ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.02.2006
Ort: Bayern
Beiträge: 701
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Eine geeignete Schere?

Hallo,

ich habe eine uralte, bereits massiv angegammelte Schere, für die ich immer ein mitleidiges Lächeln ernte. Bis ich damit schneide. Sie schneidet bis zu 10 Lagen Futterstoff, ohne zu haken oder ohne zu verschieben.

Also ich besitze diese uralte massive Schere( mit Schraube, der Scherenschleifer sagte mir, dass ich ein wahres Schätzchen besitze)

Da mir die Schere nicht so gut in der Hand lag, habe ich die Griffe mit sehr weichem Stoff eng umwickelt, und diesen festgenäht. Das hält seit 20 Jahren, und die Schere ist in täglichem Gebrauch.

Ich gönne ihr ab und zu ein sattes Ölbad übers Wochenende, ich reibe sie außer am Griff überall mit Nahmaschinenöl ein und wickle Sie in ein Tuch.
Dann natürlich gründlich mit einem trockenen Tuch abwischen.

Dann besitze ich noch eine Zwickschere, die ich mir auf dem Flohmarkt gekauft habe. Es ist eine Chirurgenschere, die mit der Spitze super schneidet und auch gar nicht teuer war ( Ich glaube 6 Euro)

dosine
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schere geschrottet! connylotti Freud und Leid 21 18.05.2007 00:08
Suche geeignete Nähma für mich Notzlieb Allgemeine Kaufberatung 3 30.04.2007 14:34
BizzKids Schere smunkert Zeitschriften 14 19.04.2005 16:23
Welche Schere? eli45 Andere Diskussionen rund um unser Hobby 12 12.04.2005 17:52
spezielle Schere?!? 3kids Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen 4 22.02.2005 22:17


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:22 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,12890 seconds with 13 queries