Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen


Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen

Was nehme ich wofür? Diskussionen rund um die Auswahl der Materialien haben hier ihren Platz.
Bezugsquellen(suche- oder angabe) gehören hier nicht hin, die kommen in den Markt.


Mottenspuren in Mantelstoff?!

Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #36  
Alt 02.10.2008, 12:24
Benutzerbild von melolontha
melolontha melolontha ist offline
Näht zur Abwechslung "deko"
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 29.11.2004
Ort: Wien
Beiträge: 914
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Mottenspuren in Mantelstoff?!

Hallo Melly,

Vorausgesetzt, es handelt sich um Kleidermottenbefall, helfen dir diese Tipps vielleicht weiter:

Ja, die Pheromonfallen dienen der Anlockung der Mottenmännchen, aber die Reichweite einer solchen Falle ist natürlich begrenzt, d.h. du lockst nur die Motten an, die sich in wenigen Metern Entfernung befinden, also in deiner Wohnung und das willst du ja. Wenn sich tatsächlich eine Kleidermotte in der Falle fängt, weißt du, dass du irgendwo in deiner Wohnung ein unentdecktes Mottennistplätzchen hast. Deshalb würde ich die Fallen im Arbeitszimmer, wo du den mottenbefallenen Stoff gelagert hattest und im angrenzenden Raum aufstellen und abwarten.

Ich vermute, dass du nichts fangen wirst, denn nach deiner Beschreibung des Schadens waren die Motten aus deinem Stoff bereits geschlüpft, wahrscheinlich noch bei deinem Händler, oder sie fanden durch deinen kürzlichen Umzug bei dir nicht die richtigen Lebensbedingungen und haben sich auf und davon gemacht.

Im Schlafzimmer würde ich nur Lavendel und/oder Zedernholz verwenden, schließlich hält man sich ca. 1/3 des Lebens dort auf und Pyrethrum oder ähnliches wäre mir für meine Gesundheit zu riskant. Lieber öfter mal die Schränke ausräumen, Kleidung ausschütteln und bewegen.

Wenn du wegen des Stoffes mit den Fraßspuren unsicher bist, frier ihn ein, wie schon beschrieben, oder wenn du dazu keine Möglichkeit hast, bügle ihn von beiden Seiten mit Dampf ab, gut trocknen lassen und dann in 2 ineinander gesteckte dichte Plastikbeutel packen und mit so einem Plastikclip für Gefriergut verschließen. So kannst du ihn dann auch wochenlang auf dem Balkon lagern und sehen, ob sich noch irgendwas entwickelt, aber kein Tierchen kann entweichen.

Liebe Grüße
Brigitte
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 02.10.2008, 13:52
kassandrax kassandrax ist offline
Forumsikone
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 30.03.2005
Ort: OWL
Beiträge: 4.429
Downloads: 11
Uploads: 0
AW: Mottenspuren in Mantelstoff?!

Zitat:
Zitat von liese60 Beitrag anzeigen
Wir müssen jetzt wissen, worüber wir reden; in Melanies Fall bin ich von Larven
ausgegangen. Da die ja unbeweglich sind und sich von Keratin ernähren, legt die
gemeine Kleidermotte ihre Eier gleich in die richtige Umgebung, also NICHT in
BW. Da hätten die lieben Kleinen nichts zu futtern und würden jämmerlich verhungern -
schade eigentlich, daß die Mama das so genau weiß
Glaube mir, Larven sind sehr beweglich, ich hab sie mit eigenen Augen gesehen
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 03.10.2008, 05:22
Benutzerbild von Anonymus
Anonymus Anonymus ist offline
ACHTUNG: Frei wählbarer Account in einigen Forenbereichen.
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.08.2002
Beiträge: 7.895
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Mottenspuren in Mantelstoff?!

Zitat:
Zitat von melolontha Beitrag anzeigen
Ich vermute, dass du nichts fangen wirst, denn nach deiner Beschreibung des Schadens waren die Motten aus deinem Stoff bereits geschlüpft,

Mir machen die "mini weißen Kügelchen", von denen blondes Gift sprach, Bedenken. Das hört sich doch an, als seien das Motteneier.
Ich weiß nicht, wie lange die Entwicklungsphasen von Motten sind, das müßte man mal nachlesen, bis zum Schlüpfen (falls das Eier sind) sollte der Stoff wohl wirklich am besten luftdicht verpackt werden, und dann ins Gefrierfach?
Auf den Balkon damit, weg von anderen Stoffen, ist in jedem Fall schon mal gut!

Ich würde auch keine Mottenstreifen verteilen, schon gar nicht so viele. Wenn sie Gifte enthalten, das macht vor Warmblütern nicht Halt. Sterben wird man nicht gleich dran, aber es ist einfach ein weiterer, und vermeidbarer, Giftfaktor. Naturpyrethrum dagegen ist sogar im ökologischen Landbau zugelassen. Es hat sich in wenigen Stunden wieder abgebaut, also morgens gesprüht ist abends nichts mehr davon da. Das ist bei anderen Giften aber anders, da ist das m.W. noch lange nachweisbar. Allerdings ist Naturpyrethrum wohl zunehmend schwerer zu bekommen. Der Ersatzstoff scheint Esbiothrin zu heißen. Gefahren und Risiken und Vorsichtsmaßnahmen beider Stoffe sind leicht im Internet deklariert zu finden, für Naphtalin (Inhaltsstoff der Mottenstreifen) gilt das leider nicht in dem Maße, oder ich fand zufällig zu den anderen mehr und schneller was. Aber hier mal ein Artikel: http://wissen.spiegel.de/wissen/doku...83&top=SPIEGEL Das ist ein alter Artikel, aber der Stoff Naphtalin ist der gleiche wie heute.
Also insbesondere wenn Du Kinder hast, würde ich die Streifen wieder entfernen, wenn sie Gifte enthalten.
Den möglichst harmlosen und gefahrlosen Lösungsweg immer zuerst gehen, finde ich. Motten bedrohen ja nicht Dein Leben oder Deine Gesundheit, bei Naphtalin sieht das schon anders aus. Und es ist nicht mal der einzig mögliche bedenkliche Inhaltsstoff (heute sind es wohl ohnehin andere, aber eben auch giftig, Chlorpyriphos z.B.). Das Ärzteblatt schreibt dazu:
"Pestizide: Entwicklungsstörungen von Kleinkindern nach pränataler Exposition mit Chlorpyrifos
Atlanta - Kinder, bei denen nach der Geburt erhöhte Konzentrationen des Pestizids Chlorpyrifos im Nabelschnurblut festgestellt wurden, waren einer Studie in Pediatrics (2006; 118: e1845-e1859 (doi:10.1542/peds.2006-0338) zufolge oftmals im Alter von 3 Jahren in der neuropsychologischen Entwicklung gestört. Die Ergebnisse unterstreichen nach Ansicht der Autoren die Notwendigkeit, Schwangere vor dieser Substanz zu schützen. In den USA ist die Anwendung anders als in Deutschland im Privatbereich seit Dezember 2001 verboten." http://www.aerzteblatt-studieren.de/...p?docId=104485

Um mögliche Fehler von mir auszuschließen, bitte selbst noch mal erkundigen zu dem, was Du vielleicht einsetzen möchtest!
Bei meiner Internetsuche bin ich nun auch auf Neemöl gestoßen, habe aber nicht weiter gelesen darüber. Es gibt so einiges, wirklich!

Liese, übrigens, Pulverkreide geht vielleicht auch, ich kenne es nur mit dieser gräulichen Schneiderkreide, damit habe ich auch selbst Erfahrung.

Geändert von Anonymus (03.10.2008 um 07:09 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 03.10.2008, 19:23
Benutzerbild von BlondesGift
BlondesGift BlondesGift ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.10.2007
Ort: Köln
Beiträge: 376
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Mottenspuren in Mantelstoff?!

Hey

wow bist du früh wach, Sue!

Ich werd mir die Links auf jeden Fall durchlesen. Im Moment hab ich Mottenpapier und duftende Mottenschutz-Säckchen (Nexalotte) im Schrank.

Die Säckchen enthalten "insektizidhaltiges, gebrauchsfähiges Granulat mit 10g Empenthrin pro Säckchen. Laut Packung in keinster Weise schädlich, außer man futtert das Granulat.

Hab aber auch die Pheromonfallen aufgestellt heut morgen und TÜren zu. Bin gespannt ob heut abend da was drin ist. Sollte bis morgen abend nix drin sein werd ich alle Säckchen wegtun und nur Mottenpapier drinlassen. Dann scheint es wohl überflüssig.

LG Melly
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 03.10.2008, 23:18
Benutzerbild von Anonymus
Anonymus Anonymus ist offline
ACHTUNG: Frei wählbarer Account in einigen Forenbereichen.
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.08.2002
Beiträge: 7.895
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Mottenspuren in Mantelstoff?!

Jojo, der frühe Vogel fängt halt den Wurm!

Auf der Nexalotteseite steht übrigens nochmal wieder ein anderer Wirkstoff für dieses Säckchen. Aber ist auch egal, es sind alles Nervengifte, auch das Naturpyrethrum. Dessen Vorteil ist, daß es sich schnell abbaut, man die eigene Aufnahme somit sogar zu 100% umgehen kann, während diese anderen Mottengifte ihr Gift über längeren Zeitraum abgeben. Das ist ja leider nicht das einzige Gift, daß Du täglich aufnimmst, das kann man meist gar nicht verhindern. Und dann freiwillig über den ganzen Tag? Und wie melalontha schon sagte, auch noch jede Nacht?
Wenigstens sollte man dann die Sachen waschen, die damit in Berührung waren, bevor man sie wieder trägt.

Geändert von Anonymus (03.10.2008 um 23:48 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
mantelstoff - aber welchen? madhatter Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen 10 17.09.2006 11:03
mantelstoff == loden? yokohama Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 20 16.02.2005 23:45
Mantelstoff zu verkaufen Dragonfly private Angebote zum Tauschen und Verkaufen 0 21.01.2005 12:24


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:35 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,12013 seconds with 13 queries