Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen


Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen

Was nehme ich wofür? Diskussionen rund um die Auswahl der Materialien haben hier ihren Platz.
Bezugsquellen(suche- oder angabe) gehören hier nicht hin, die kommen in den Markt.


Mottenspuren in Mantelstoff?!

Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 01.10.2008, 18:16
Benutzerbild von Rosenrabbatz
Rosenrabbatz Rosenrabbatz ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.08.2008
Ort: im Oberbergischen
Beiträge: 15.381
Blog-Einträge: 201
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Mottenspuren in Mantelstoff?!

Zitat:
Zitat von BlondesGift Beitrag anzeigen
[...] alle Schränke ausräumen, alle Schubladen (und wir sind erst vor paar Monaten eingezogen und ich war happy das gerade alles eingeräumt ist), alles auswaschen, jedes Teil begutachten. Alle Zimmer einmal durch.... [...]
Würde ich an Deiner Stelle jetzt auch tun, aber nur sicherheitshalber, denn wenn
ihr gerade umgezogen seid, ist es unwahrscheinlich, daß Du etwas finden wirst.
Ich dachte, es geht Dir eher darum zu vermeiden, daß die Viecher sich aus dem
verseuchten Stoff in Deine Schränke schleichen...

Übrigens würde ich die Schränke nicht auswaschen, sondern aussaugen, einfach
mit dem Staubsauger durch. Nach meiner Erfahrung tilgt man diese Seuche damit
am besten. Mit einem feuchten Tuch kommst Du kaum genau in jede Ecke, und
wenn da etwas übrig bleibt, bist Du das Problem doch nicht los...

Zitat:
Zitat von kassandrax Beitrag anzeigen
Das stimmt so leider nicht. Die Viecher verdauen zwar keine Baumwolle, fressen sich aber dennoch durch [...]
Wir müssen jetzt wissen, worüber wir reden; in Melanies Fall bin ich von Larven
ausgegangen. Da die ja unbeweglich sind und sich von Keratin ernähren, legt die
gemeine Kleidermotte ihre Eier gleich in die richtige Umgebung, also NICHT in
BW. Da hätten die lieben Kleinen nichts zu futtern und würden jämmerlich verhungern -
schade eigentlich, daß die Mama das so genau weiß

Sind aus den Larven erst mal Raupen geworden, wird es schon kritischer, denen
ist so gut wie alles recht. Aber bei normaler Beachtung von gängigen Hygieneregeln
halte ich das Auftreten von Motten im Raupenstadium erst mal für eine Ausnahme

Die Sache mit der Gästematratze: da kann ich mir auch nur Raupen vorstellen, die
so hartgesotten sind (es sei denn, die Bezüge enthielten auch eine Spur von tierischen
Fasern; eine kleine Beimischung reicht doch schon). Wahrscheinlich wurde diese
Matratze zu lange nicht benutzt - man muß diese Viecher so oft wie möglich stören!
Ich habe mir angewöhnt, 2 bis 3 mal im Sommer die Kleidungsstücke, die nicht mottensicher
überwintern, aus dem Schrank ans Licht zu holen und mal gründlich durchzuschütteln
und auszulüften. Gemeinsam mit Lavendelbeduftung ergibt das dann eine mottenfreie
Zone, und ich hatte schon einige Probleme damit (ein ganz toller Mantel von mir
ist ihnen zum Opfer gefallen, seit dem bin ich megavorsichtig).

Zitat:
Zitat von kassandrax Beitrag anzeigen
Motten mögen es dunkel und ungestört. In Regalen sind deine Stoffchen daher viel sicherer untergebracht vor allem wenn du ihnen regelmäßig ein wenig Bewegung gönnst weil du sie raus und reinlegst
Genau so is das

Zitat:
Zitat von Javea Beitrag anzeigen
Ich schon... bei mir haben sie sich hübsch durch Pappe gefressen, weil dahinter was leckeres war.
Und was war da so lecker? Du redest jetzt nicht zufällig von Lebensmittelmotten?
Das ist wieder ein anderes Thema...

Zitat:
Zitat von *+*Fee*+* Beitrag anzeigen
Hm, jetzt muss ich auch nochmal nachfragen...
Vertragen die Motten denn nun Licht oder nicht?
Bzw.: Ist dunkel lagern tatsächlich riskanter?
Siehe Kommentar von kassandrax: viel Licht und immer schön drehen und wenden...
Ich finde die Aufbewahrungsboxen von Ikea ideal, besonders dann, wenn man immer
wieder mal reinschaut, um seine schönen Stöffchen auch mal zu befühlen
__________________
Namaste,
Liese
die ihre Schrift liebt und behält...
_____________________________________________
Stoffvorrat: 572 Meter


Schokolade löst keine Probleme. Aber das tut ein Apfel ja auch nicht...

Rosenrabbatz' Blog

Geändert von Rosenrabbatz (01.10.2008 um 18:21 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 01.10.2008, 18:33
Benutzerbild von Anonymus
Anonymus Anonymus ist offline
ACHTUNG: Frei wählbarer Account in einigen Forenbereichen.
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.08.2002
Beiträge: 7.882
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Mottenspuren in Mantelstoff?!

Zitat:
Ich hab zwar diese Fresswege gefunden und da sind auch so verklebte weiße Spuren und mini weiße Kügelchen aber ich hab weder Larven noch Motten gesehn.
Das hört sich für mich nach aktivem Mottenbefall an.

Eine Möglichkeit der Bekämpfung ist auch das Naturpyrethrum (das ist der Wirkstoff), der Vorteil ist, es baut sich sehr schnell ab, damit gibt es weniger die Gefahr von Resistenzbildungen und vor allem Vergiftungen für Mensch und Tier sind damit fast ausgeschlossen (es gibt meines Wissens nach keinen Vergiftungsfall bisher, und das ist bei Mottenkugeln anders, einfach schon weil das Nervengift bei diesen über längeren Zeitraum abgegeben wird).

Vorsicht aber bei hellen Stoffen, kann Flecken machen. Und überhaupt, nach Anweisung vorgehen natürlich, falls Du Dich dazu entschließt.

Wenn es jetzt bald Frost hat, Kleidung nach draußen, dann wieder reinnehmen. Die Motten vertragen vor allem das Hin und Her der Temperaturen nicht. (Gefrierfach ist natürlich ebensogut, wie hier auch schon gesagt wurde. Aber da paßt ja nicht so viel rein). Außerdem den Kleiderschrank häufig ausräumen, auch Licht vertreibt sie nämlich.

Das wären noch meine Anregungen, die glaube ich noch nicht gesagt wurden.

P.S.: Und gibt es nicht so ein Nutzinsekt, das man einsetzen kann? Oder ist das bei Lebensmittelmotten?

Ach so, und bügeln ist gut gegen Motten und der Trockner auch. Kann man trockene Wolle denn nicht auch heiß trocknern? Wenn ja, wäre das ja am einfachsten.

Geändert von Anonymus (01.10.2008 um 18:39 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 01.10.2008, 18:43
Benutzerbild von Rosenrabbatz
Rosenrabbatz Rosenrabbatz ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.08.2008
Ort: im Oberbergischen
Beiträge: 15.381
Blog-Einträge: 201
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Mottenspuren in Mantelstoff?!

Zitat:
Zitat von crazySue Beitrag anzeigen
P.S.: Und gibt es nicht so ein Nutzinsekt, das man einsetzen kann? Oder ist das bei Lebensmittelmotten?
Das müßten die Schlupfwespen sein - aber ob das in einem normalen Haushalt praktikabel ist?
__________________
Namaste,
Liese
die ihre Schrift liebt und behält...
_____________________________________________
Stoffvorrat: 572 Meter


Schokolade löst keine Probleme. Aber das tut ein Apfel ja auch nicht...

Rosenrabbatz' Blog
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 01.10.2008, 18:46
Benutzerbild von Anonymus
Anonymus Anonymus ist offline
ACHTUNG: Frei wählbarer Account in einigen Forenbereichen.
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.08.2002
Beiträge: 7.882
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Mottenspuren in Mantelstoff?!

Zitat:
Zitat von liese60 Beitrag anzeigen
Das müßten die Schlupfwespen sein - aber ob das in einem normalen Haushalt praktikabel ist?
Ich habe keine Ahnung, wie das praktisch aussehen könnte. Aber wie auch immer, mir jedenfalls wäre es lieber, Fraßinsekten einzusetzen, als Mottenkugeln. Eigentlich kann es doch aber nicht weiter schlimm sein, die fliegen oder krabbeln dann halt herum, und wenn keine Motten mehr da sind, verhungern sie ja auch (oder verziehen sich woandershin, wo es noch welche gibt).
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 01.10.2008, 20:11
Benutzerbild von melolontha
melolontha melolontha ist offline
Näht zur Abwechslung "deko"
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 29.11.2004
Ort: Wien
Beiträge: 913
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Mottenspuren in Mantelstoff?!

Jetzt muß ich doch mal was klarstellen, denn was liese60 schreibt, ist teilweise irreführend:

Zitat:
liese60
in Melanies Fall bin ich von Larven
ausgegangen. Da die ja unbeweglich sind und sich von Keratin ernähren, legt die
gemeine Kleidermotte ihre Eier gleich in die richtige Umgebung, also NICHT in
BW. Da hätten die lieben Kleinen nichts zu futtern und würden jämmerlich verhungern -
schade eigentlich, daß die Mama das so genau weiß

Sind aus den Larven erst mal Raupen geworden, wird es schon kritischer, denen
ist so gut wie alles recht. Aber bei normaler Beachtung von gängigen Hygieneregeln
halte ich das Auftreten von Motten im Raupenstadium erst mal für eine Ausnahme
Larven sind die Jugendstadien von Insekten allgemein. Sie sind zumindest zeitweise beweglich.

Bestimmte Insektengruppen haben eine eigene Bezeichnung für die Larven:
- Raupen sind die Larven von Schmetterlingen und Blattwespen,
- Maden sind die Larven von Fliegen und Hautflüglern (z.B. Bienen und Wespen)
Da Motten zu den Schmetterlingen gehören, sind die Entwicklungsstadien:
Ei - Raupe - Puppe - Schmetterling. Die Entwicklung vom Ei zur fertigen Motte, dauert, abhängig von der Raumtemperatur, ca. 3-4 Wochen. Nahrung nimmt ausschließlich die Raupe auf und zwar ernährt sie sich bevorzugt von tierischen Haaren (z. B. Wolle, Seide, Pelz, Hunde-, Katzen- und Menschenhaare) Nur in der Not nimmt sie auch mit pflanzlichen Fasern vorlieb.

Um einen Befall mit Kleidermotten (und zwar den Faltern) nachzuweisen, sind die Pheromonfallen gut geeignet. Sie enthalten auf einer Klebefläche einen Duftstoff (Pheromon), den die weibliche Kleidermotte abgibt um die Männchen zur Paarung anzulocken. Dieses "künstliche Weibchen" lockt nun, sofern vorhanden, männliche Kleidermotten an und diese bleiben auf der Klebefläche gefangen. Das Pheromon ist für Menschen nicht wahrnehmbar und absolut ungefährlich.
Bei Verdacht auf einen Kleidermottenbefall sollte die Pheromonfalle für 3-4 Wochen aufgestellt werden, also für mindestens einen Entwicklungszyklus.

Befallene Kleidungsstücke und Stoffe am Besten, wie ennertblume beschrieben hat, einfrieren.

Es gibt keine Schlupfwespen, die Kleidermotten parasitieren, zumindest keine, die gezüchtet und verkauft werden. Die beste Hilfe ist Vorbeugung wie schon in anderen Beiträgen geschrieben und zugekaufte Stoffe oder Kleidung, kontrollieren, denn vermutlich hast du die Motten mit dem Stoff bekommen.

Viel Erfolg bei der Mottenbekämpfung!
Brigitte

Geändert von melolontha (01.10.2008 um 20:32 Uhr) Grund: Fehlerkorrektur
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
mantelstoff - aber welchen? madhatter Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen 10 17.09.2006 11:03
mantelstoff == loden? yokohama Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 20 16.02.2005 23:45
Mantelstoff zu verkaufen Dragonfly private Angebote zum Tauschen und Verkaufen 0 21.01.2005 12:24


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:11 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,14453 seconds with 13 queries