Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen


Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen

Was nehme ich wofür? Diskussionen rund um die Auswahl der Materialien haben hier ihren Platz.
Bezugsquellen(suche- oder angabe) gehören hier nicht hin, die kommen in den Markt.


Schwitzen in Seide

Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 02.10.2008, 13:57
Bele Bele ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.01.2006
Ort: Kölle am Rhing
Beiträge: 376
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Schwitzen in Seide

Hast Du es schon einmal mit Seidenjersey versucht? Ich mag auch den Geruch von Bouretteseide nicht und dicht gewebte Seide empfinde ich oft als zu "dicht" und zu glatt (fühlt sich auf der Haut kalt an). Aber Seidenjersey finde ich sehr angenehm. Ist nur vielleicht für Blusen nicht so geeignet

Gruß, Bele
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 05.10.2008, 15:37
Cosmopolitania Cosmopolitania ist offline
Immer mehr auskunftsfreudig
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.06.2008
Beiträge: 64
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Schwitzen in Seide

Ich bin so süchtig nach Seide, dass ich auch Seide als Futter verwende.
Ich könnte am liebsten nichts anderes haben, als immer Seide auf meiner Haut!

Auch in Handtaschen. Teurer Fimmel ja, aber Luxus pur.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 06.10.2008, 00:27
Benutzerbild von irina
irina irina ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.11.2004
Ort: zwischen München und Salzburg
Beiträge: 259
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Schwitzen in Seide

Na ja, da gehöre ich wohl auch zu den wenigen, die Seide nicht vertragen. Direkt auf der Haut getragen habe ich entweder Gänsehaut vor Kälte oder ich bin schweißgebadet!

Vor Jahren habe ich zu Weihnachten von meinem Mann einen Traum von Nachthemd - was sage ich da, ein Neglige *schwärm* - bekommen. Habe es vermutlich keine 30 Minuten angehabt und seither liegt es im Schrank :-(

Seide wird bei mir nur für Deko verwendet, leider.

LG, irina
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 06.10.2008, 19:34
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 17.813
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Schwitzen in Seide

Zitat:
Zitat von ultramarina Beitrag anzeigen
Was die Qualität angeht, da bin ich total verloren. Ich weiss zwar, dass es verschiedene Schweren gibt und Färbungsqualitäten, aber warum z.b. in einem Geschäft für den selben Satin (gleiche Frabe, Schwere) 70.- verlangt werden und im anderen 200.- ist mir ein Rätsel.
Naja, da kann es viele Gründe dafür geben. Zum einen durchaus "Marketinggründe", etwa ein Händler hat Kunden die was "exclusives" erwarten und dann auch dafür gerne Geld ausgeben. Und ohnehin nie in einen anderen Laden gehen würden oder so.

Dann hat jeder Händler natürlich seine eigene nötige Kalkulation: Der eine hat mehr oder besser ausgebildetes Personal, größere Räume oder die Lage ist teurer. Das erhöht den Stoffpreis. Dann kommt dazu wie er einkauft. Der eine Händler hat vielleicht vom Stoff X immer zehn Farben da, auch die Farben, die nicht so oft gekauft werden. Der andere kauft ihn nur in schwarz, weil das immer geht. Und der dritte kauft ihn nur, wenn er ihn irgendwo billig bekommt, was dann auch zu Saisonende sein kann. Oder er kauft ihn eben nicht, wenn er nicht billig genug war. (Als Kunde habe ich dann die Wahl, ob ich lieber dann 1,20m grüne Seide kaufe, wenn ich sie brauche, weil mein Händler sie als ständiges Angebot hat oder ob ich immer wenn ich grüne Seide sehe mal auf Verdacht 3m mitnehme, damit ich dann auch welche habe, wenn ich sie mal brauche. Und die Motten nicht schneller waren. *g* Kann ich dann aber eben selber entscheiden, was für mich persönlich günstiger ist.)

(Und welcher Händler hinterher am meisten dran verdient hat kann man eh nicht sehen. Oft sogar der mit dem billigen Angebot.)

Und natürlich... die Qualität des Stoffes. Nicht alles was gleich aussieht ist auch gleich. Wie fein die Faser ausgesponnen wurde sehe ich nicht. Zumindest nicht gleich. (Wie viele Knitter ich nach den Waschen drin haben sehe ich erst Zuhause.) Ist die Farbe lichtecht? Oder schon nach einem Nachmittag in der Sonne ausgeblichen? Wie viel Farbe ist nach dem Waschen noch drin? Oder ist der Stoff nach der dritten Runde in der Waschmaschine schon brüchig? (Ja, ich finde Seide pflegeleicht, zumindest die selbergenähten Sachen. Stoffe für Blusen etc. landen bei mir vorher in der WaMa und das fertige Teil dann auch. Und seid ich versuche vernünftige Qualität zu kaufen lassen sich die Sachen sogar gut bügeln.)

Und nicht zuletzt (schlechte Erfahrung läßt grüßen)... wie viele Seidenraupen für die "Seide" ihr Leben gelassen haben. Und wie viele davon Polytierchen waren. "Seidensatin" aus Polyester ist inzwischen offensichtlich eine gängige Stoffbezeichung gewesen, auch wenn ich Stoffhändler kenne, die das "Betrug" nennen.

Ich habe viele Sachen aus verschiedenen Seidenqualitäten, aber so richtig schwitzig sind keine. Am ehesten noch dünne Ponge-Seide, aber da muß man ehrlicherweise sage, daß die auch nicht wirklich für Bekleidung geeignet ist.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Revue de Presse: Burdastyle Dezember 2017
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 09.10.2008, 17:01
Großefüß Großefüß ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.02.2007
Ort: Osnabrücker Land-Süd
Beiträge: 15.440
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Schwitzen in Seide

Hallo,

ich mag Seide auch gern, hab Pullover aus Seide usw. In den 90ern waren Seidenblusen aus dünner Seide modern und ich hab sie auch gern getragen. Aber dann hatte ich welche mit im Sommerurlaub über 30° und da gingen die gar nicht. Das dünne Material war sehr schnell naßgeschwitzt und unangenehm klebrig.
__________________
Viele Grüße von Großefüß

Heute koch ich, morgen wasch ich und übermorgen näh ich - vielleicht ...
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Seide anouschka Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen 26 05.09.2007 15:29
Seide gczowalla Dessous 3 09.04.2007 01:35
Schwitzen die Nonnen in den Klostern, Jana Boardküche 1 13.04.2006 18:51
Schwitzen die Nonnen in den Klostern,.... Jana Boardküche 8 24.03.2005 13:28


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:05 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,11398 seconds with 13 queries