Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Stoffbinden/Slipeinlagen selber nähen!

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #186  
Alt 14.10.2012, 20:50
Benutzerbild von Ika
Ika Ika ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 22.11.2003
Ort: zwischen Rheinfelden und Basel
Beiträge: 16.393
Downloads: 30
Uploads: 4
AW: Stoffbinden/Slipeinlagen selber nähen!

Zitat:
Zitat von Nadelirre Beitrag anzeigen

Meine Mutter erzählte mir, sie hat unter Anleitung meiner Oma ihre Monatsbinden selbst gehäkelt, mehrlagig mit Bändern, die an einem Gürtel befestigt wurden. Die Binden wurden nach Gebrauch mit kaltem Wasser gespült und getrocknet und dann bei der nächsten "großen Wäsche" mit in die Kochwäsche gegeben. Für Wöchnerinnen wurden die Teile auch genäht, gekauft hat die damals kaum jemand.
wurde dann Hängemättle genannt und ist immer verrutscht

Zitat:
Zitat von nowak Beitrag anzeigen
(Also meine Oma ist ja auch mit waschbaren Binden "herangereift", sie fand das Waschen aber damals schon nicht prickelnd und war ein heißer Fan der Wegwerfprodukte, als diese dann verfügbar waren. Wobei das Waschen damals noch im Topf auf dem Herd erfolgte, nicht in der Waschmaschine und mit Vorweichen und pipapo recht aufwendig war. Das ist heute anders. Aber ich denke es brauchte damals nicht viel Werbung der "bösen Industrie" um die Frauen von der Wegwerfalternative zu überzeugen. Das sollte man nicht ganz vergessen. )
Anfangs waren die auch ohne Nässeschutz. Seit es den gibt haben die Pilzinfektionen zugenommen
__________________
Liebe Grüße
Monika
Mit Zitat antworten
  #187  
Alt 18.10.2012, 13:19
Benutzerbild von Yu-Yus Mama
Yu-Yus Mama Yu-Yus Mama ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.09.2010
Ort: Sachsen
Beiträge: 255
Downloads: 86
Uploads: 0
AW: Stoffbinden/Slipeinlagen selber nähen!

Ich habe mich mal dran gemacht und Slipeinlagen genäht. Erst eine zur Probe. Die hat die Probezeit super bestanden. Da ist nichts gerutscht, es klebte nichts da, wo es auf jeden Fall NICHT kleben soll, es knüllte sich auch nichts zu einer unförmigen Wurst zusammen. Man merkt die Dinger überhaupt nicht.
Also habe ich gleich noch ein paar mehr gemacht. Das Tochterkind trägt auch gerade Probe.

Als Schablone habe ich das Abziehpapier einer gekauften Slipeinlage verwendet. Dann habe ich etwas oberhalb der Mitte (von der Längsseite) eine Markierung angebracht und diese als Anhaltspunkt für die Flügel genommen. Für die Flügel habe ich die Hälfte der Breite + 1cm zum überlappen für die Knöpfe als Maß genommen. Die Rundung habe ich auch vom Papier übertragen und dann nur noch die Ecken miteinander verbunden.

Für innen als dünne Einlage habe ich wieder das Maß des Papieres genommen und dies auf einen Baumwollstoff und ein Stück von dieser hellblauen billigen IKEA Fleecedecke übertragen. Es läßt sich gut übereinandergelegt schneiden.

Mal sehen, ich werde die nächsten Tage sicher noch ein paar nähen. Da kann ich ja einen WIP draus machen. Denn die Slipeinlagen nähe ich etwas anders, als die hier vorgestellten Stoffbinden.

Aber zwei Fotos von den fertigen kann ich euch noch zeigen. Die hellen Linien an der Naht sind noch vom Kreidestift, die gehen wieder weg.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg HNI_0097.JPG (50,7 KB, 430x aufgerufen)
Dateityp: jpg HNI_0098.JPG (48,7 KB, 428x aufgerufen)
__________________
Text ist 100% chlorfrei gebleicht, durch glückliche Elektronen erzeugt. Keine Lagerelektronenhaltung, kein Arbeitszwang.
Mit Zitat antworten
  #188  
Alt 19.10.2012, 15:13
Benutzerbild von janinek
janinek janinek ist offline
Immer mehr auskunftsfreudig
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 20.05.2005
Ort: Hürth bei Köln
Beiträge: 14.869
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Stoffbinden/Slipeinlagen selber nähen!

Mein Tipp für den Transport unterwegs....

Die kleinste Lock-Lock-Dose Eine saubere Einlage drin, tauschen und die gebrauchte etwas nass gemacht darin zurück nach Hause.
Klappt auch im Büro

Schnittmuster von hier: http://www.labyrinth.net.au/~obsidia...ads/index.html

Ich benutze alte Biberbettwäsche für die Auflage und innen, für die saugfähigeren innen Frottee. Als Wäscheschutz PUL.
Und Kam-Snaps zum verschliesen. Die unterschiedlichen Farben für die die unterschiedlichen Dicken.

Viele Grüsse
Janine
Mit Zitat antworten
  #189  
Alt 19.10.2012, 15:18
Stoffkörbchen Stoffkörbchen ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.06.2008
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 15.403
Downloads: 14
Uploads: 0
AW: Stoffbinden/Slipeinlagen selber nähen!

Ehrliche Antwort? Das ist definitiv nichts für mich. Ich mag die Teile nach dem Gebrauch einfach wegwerfen. Finde ich viel hygienischer.

Meine Mutter hing mir beim ersten in den Ohren, wir hatten wenig Geld und sollten das der Windeln sparen. Also schleppte sie tonnenweise Windeltücher, Einlagen und Gummihosen an. Ich fand das schon total ekelig.... neee nichts für mich!

Hygieneartikel sind einmal Teile! Ein hoch auf die Erfinder!
__________________
Liebe Grüße Stefanie

Schaut doch mal vorbei: Klamotten aber keine neuen Reste! - Hobbyschneiderin 24 - Forum
Mit Zitat antworten
  #190  
Alt 19.10.2012, 20:44
Benutzerbild von vancouver19
vancouver19 vancouver19 ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 29.05.2007
Ort: Hessen, Da-Di
Beiträge: 15.004
Downloads: 47
Uploads: 0
AW: Stoffbinden/Slipeinlagen selber nähen!

Ich denke, man kann das nicht verallgemeinern.

Ich verstehe diejenigen, die Stoffbinden oder Stoffslipeinlagen unpraktisch, unhygienisch oder sonst etwas finden. Weil sie in frühester Jugend unangenehme Erfahrungen gemacht haben oder auch heute das Waschen und Handling nicht mögen, aber....

es gibt auch Babys oder Frauen, die Pampers und Co. einfach nicht vertragen. Meine Mutter wollte damals in Kanada auch ganz modern sein und hat mir eine Fertigwindel auf den Popo gepackt. Nix war's und der Kinderarzt sagte ihr sofort, dass sie Stoffwindeln nehmen sollte und siehe da, Klein-Moni hatte baldigst schöne und gesunde Haut.

Ich vertrage die Fertigprodukte auch heute nicht besonders gut, sie jucken und brennen und ich bin froh, wenn ich sie immer los bin. Ich habe so gut wie alles, was auf dem Markt ist, probiert und es klappt einfach nicht. Für unterwegs nehme ich dann halt immer die Wegwerfprodukte, da ich das Herumtragen der anderen auch nicht immer ideal finde. Ist aber, wenn man eine gute Verpackung genäht hat, eigentlich auch kein Problem.

Auch finde ich die Stoffis als zusätzlichen Schutz für schwache Blasen gut. Brauche ich zwar - noch - nicht, aber fühlt sich dann bestimmt auch angenehm an.

Ich nehme für die genähten auch alte Biberbettwäsche, Baumwollfleece, Hanffleece und innen entweder Frottee oder was mir sonst noch einfällt. Jemand schrieb mal, dass dickere ausgediente Sweatshirts aus Baumwolle auch eine gute Außenschicht abgäben. Kann ich bestätigen und wenn es dunkelblau ist, kommt das auch noch gut, nicht.
__________________
Liebe Grüße
Monica



Tiere können nicht für sich selbst sprechen. Und deshalb ist es so wichtig, dass wir als Menschen unsere Stimme für sie erheben und uns für sie einsetzen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
advent

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Body selber nähen ? cheyenne1 Schnittmustersuche Damen 16 16.11.2007 01:04
Pareo selber nähen ?! lovestern1980 Schnittmustersuche Damen 3 14.11.2007 10:48
Hängesessel-selber nähen????? Schilty Fragen zu Schnitten 10 17.10.2006 12:17
Motorradkleidung selber nähen? Bergfee Andere Diskussionen rund um unser Hobby 15 02.04.2006 17:23
Tagesdecke selber nähen idlewild Fragen zu Schnitten 34 12.12.2004 18:57


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:20 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,08300 seconds with 14 queries