Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Eine Anfängerin fragt sich...

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #61  
Alt 09.09.2008, 19:27
Benutzerbild von Anonymus
Anonymus Anonymus ist offline
ACHTUNG: Frei wählbarer Account in einigen Forenbereichen.
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.08.2002
Beiträge: 7.905
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Eine Anfängerin fragt sich...

Ich würde mal sagen, ein Kleidungsstück setzt sich aus folgenden Komponenten zusammen
  • Konstruktion (Schnitt)
  • Material (auch Farbe)
  • Verarbeitung

Mit Zitat antworten
  #62  
Alt 09.09.2008, 19:36
ute123 ute123 ist offline
Hat Schrank aufgestellt
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.11.2007
Beiträge: 1.530
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Eine Anfängerin fragt sich...

ok damit bin ich einverstanden
Mit Zitat antworten
  #63  
Alt 09.09.2008, 20:41
Benutzerbild von Nanne
Nanne Nanne ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.03.2006
Ort: 420 m von Berlin weg
Beiträge: 14.868
Downloads: 16
Uploads: 0
AW: Eine Anfängerin fragt sich...

Im Moment hängt´s sich grade an der Versäuberung auf...
Die Frage ist doch dann eigentlich, warum Versäubert werden muss.
In erster Linie (meiner Meinung nach) um Ausfransen und Fusseln zu unterbinden.
Wie dann versäubert wird ist dann schon wieder eine Frage, die jeder für sich selber klären muss.
Ich kann dazu nur für mich selber sprechen, denn die Geschmäcker sind ja verschieden.
(Ein OVI-Würstchen in einer T-shirt-Naht ist für meine empfindliche Pelle deutlich unangenehmer als eine auseinandergebügelte).

Ich denke, dass OVIs durchaus ihre Berechtigung haben, aber das Argument, daß dann das Selbergemachte wie Gekauftes aussieht finde ich persönlich wischiwaschi.(Sorry, falls sich da jetzt einer auf den Schlips getreten fühlt!)

Meine Schnitte sind Marke Eigenbau, die meisten meiner Klamotten sind Marke Eigenbau und ich bekomme Komplimente dafür und auch Anfragen, ob ich denn nicht mal...?
(Mach ich aber nur bei meiner besten Freundin )
Wenn ein Freund mir die Winterreifen drauf macht, bestehe ich nicht darauf, daß er meine Felgenschrauben mit so einem Hydraulikdings, wie in einer Autowerkstatt festdreht.
Er ist an meinem Auto Einzelkämpfer (wie ich an der Näma) und muss nicht in der Stunde 50 Räder wechseln, so wie ich nicht Shirts in Massen, nach kostenoptimierten Bedingungen fertigen muss (Wären die Kauf-shirts mit ausgebügelter Naht, ließen sie sich sicher nicht zum gewohnten Preis verkaufen.)
So sträubt es sich in mir ein bißchen, dass der, durch rationelle Fertigungsweise entstandene Verarbeitungsstandard der Industrie als non-plus-ultra bei der Herstellung von Einzelteilen hergenommen wird.

Warscheinlich hat keiner von uns das Geld, sich Maßschuhe oder Maßhemden machen zu lassen....so ist vielleicht auch zu erklären, nach welchem Schema der Blick mancher Leute Textilverarbeitung bewertet....man kennt es halt nicht mehr anders.
__________________
Gruß
Nanne

Es gibt nichts gutes,
außer man tut es!
Erich Kästner

Mit Zitat antworten
  #64  
Alt 09.09.2008, 21:51
Benutzerbild von Rumpelstilz
Rumpelstilz Rumpelstilz ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.04.2005
Beiträge: 17.622
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: Eine Anfängerin fragt sich...

OT:

Zitat:
Zitat von troy Beitrag anzeigen
Da liegt es nahe, Maschinen zu entwickeln, die Nahtschliessen und Kantenversäubern in einem Arbeitsgang erledigen können.
Unter diesem Aspekt habe ich eine Ovi noch gar nicht angeschaut: Wie mühsam wird da denn das Trennen??? Das wäre definitiv nichts für mich
__________________
Martina
'Children of Winter Never Grow Old'
Mit Zitat antworten
  #65  
Alt 09.09.2008, 22:32
Benutzerbild von 3kids
3kids 3kids ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 15.04.2003
Ort: ganz weit im Westen
Beiträge: 17.586
Downloads: 15
Uploads: 0
AW: Eine Anfängerin fragt sich...

"Materialschlacht"
Als ich während der Schwangerschaft wieder angefangen habe, öfter zu nähen, habe ich mir eine Ovi geleistet. Das Geld hatte ich übrig, weil ich aus Zeitgründen weniger in Urlaub gefahren bin als gedacht. Mit so einer Maschine hatte ich schon länge geliebäugelt und es ist auch nur eine recht einfache Ovi, die mir die Nahtzugaben, sei es getrennt oder zusammen, wunderschön versäubert, besser als ich es mit meiner damaligen NähMa jemals hinbekommen hätte.
Da mir das Forum den Mund wässerig gemacht hat, ist dann Jahre später eine Stickmaschine dazu gekommen, keine tolle, eine gebrauchte - aber irgendwie fühle ich mich jetzt doch erwischt: ich habe einen ziemlichen Maschinenpark! Besonders, weil ich auch noch mehrere Strickmaschinen habe. Finanziell bewegt sich das aber zusammengerechnet wohl eher im unteren Bereich.

Aber sonst habe ich kein Hobby mehr, für das ich Geld ausgebe.
Ich hasse Menschenmassen, wenn andere ihr Geld auf Konzerten oder Festen verprassen, dann sitze ich lieber in Ruhe vor der NähMa. Die Zahl meiner CD hält sich in Grenzen und die meisten DVD, die ich mir ansehe, leihe ich aus der Bücherei. Auch Bücher kaufe ich viel weniger wie früher, seit ich in diesem Städtchen wohne, wo es eine superg...e Bücherei gibt.

"stümperhaftes in der Galerie"
Ich war eine derjenigen, die im alten Thread auch über die Galerie "geschimpft" hat. Von mir gibt es dort eher wenige Fotos, weil ich da sehr pingelig bin. Manchmal muss ich ein neues Teil zigmal fotografieren lassen, bevor das Foto Gnade vor meinen Augen findet, ei anderen habe ich es aufgegeben. Die mit Selbstauslöser gemachten sind geeignet, um mal schnell drüber zu schauen, aber so eines würde ich eher nicht in die Galerie stellen, weil Belichtung und Fokus nicht stimmen können, wenn ich noch nicht am Platz stehe.

Variante wäre, ein Teil auf dem Bügel zu fotografieren, was etliche ja auch machen, aber was sagt so ein Bild aus? Ich denke mal: nichts! Weder die Passform noch die Farbzusammenstellung kann man ohne den Träger oder die Trägerin wirklich beurteilen.

Es gab hier früher mal ein Mitglied, das recht rege war und immer von seinen Werken geschwärmt hat. Jemand hat dann mal zu mir "gesagt", dass meine Werke auf einem speziellen Gebiet sich hinter den Werken dieser Person nicht verstecken müssen, eher umgekehrt, schließlich handele es sich um ungleiche Voraussetzungen, dort Profi, hier Neueinsteiger! Ich habe das weggelacht, bekam daraufhin aber einige links zu Werken dieses Mitgliedes und musste zustimmen. Ihre Werke sahen aus, wie schnellschnell zusammen getackert. Sowas kaufe ich nicht mal bei kik für meine Kinder.

Und leider habe ich hier schon öfter Dinge gesehen, wo dabei stand, wie schnell die fertig waren, und ich so im Stillen dachte, wenn die Schneiderin sich etwas mehr Zeit gelassen hätte, auch mal anprobiert hätte, dann wäre das ein nettes Teil geworden, aber so, da sieht aus als hätte es bei Aldi nicht die passende Größe gegeben.

"Aussehen wie gekauft"
Wie wo gekauft? Meine Sachen sehen erheblich besser aus, als viele gekaufte Sachen. Und ich gucke mittlerweile auch in etliche Kaufsahcen rein und habe schon Dinge wieder weggehängt, weil ich nach dem Blick auf das Innenneben sicher war, dass das Teil spätestens nach der ersten Wäsche auf meinem Nähtisch landen würde wegen aufgegangener Nähte.

Also mein Anspruch ist, dass die Dinge, die ich nähe, qualitativ hochwertig verarbeitet sind. Die Nähte sollen halten, die Nahtzugaben sollen sich nicht aufribbeln, der Stoff soll mehr als eine Wäsche überdauern.

"Project Runway"
ich denke mal, das ist Pfusch im Quadrat.

"was wir falsch machen"
Nichts! Jeder tut das, was er/sie kann!
Ich gehöre zu den Bastlern. Ich bemühe mich redlich Dinge zu nähen oder zu stricken, die mir (und nur mir!) perfekt passen, weil mir Kaufkleidung nur bedingt passt. Da ich aber nicht pfuschen kann, weil das meinem Naturell widerspricht, schaffe ich es nicht, meine komplette Garderobe herzustellen. Somit lebe ich mit vielen gekauften Kompromissen - aber bei meinen Näh-Objekten, da vermeide ich Kompromisse, wenn etwas nicht passt, wird gnadenlos getrennt.

LG Rita
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
diskussion , gedanken über das nähen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Eine Anfängerin wagt sich zu Euch :o) Leann Patchwork und Quilting 5 21.07.2008 14:40
Welche Nähmaschine? Anfängerin fragt nach... cocosnuss Allgemeine Kaufberatung 42 27.03.2008 13:45


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:20 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,32859 seconds with 13 queries