Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Patchwork und Quilting


Patchwork und Quilting
In diesem Forumsbereich werden Projekte aus dem Bereich Patchwork besprochen. Die Patchworkstoff - Tauschringe (SWAPs) findet man im TAUSCHRING Forumsbereich.


Maschinequilten: Nahtanfang-und-ende

Patchwork und Quilting


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 14.08.2008, 08:53
Benutzerbild von bluelune
bluelune bluelune ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.12.2006
Beiträge: 14.869
Downloads: 2
Uploads: 0
Maschinequilten: Nahtanfang-und-ende

Hallo und guten Morgen,
ich möchte gerne meine Patchdecke maschinequilten. Da es mein erstes Projekt dieser Art ist, wie bekomme ich einen sauberen Nahtanfang bzw. Nahtende hin, ohne lästige Knoten auf der Rückseite? Gibt es da einen Trick?
Vielen Dank für Eure Hilfe und LG...Ulrike
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 14.08.2008, 10:54
Benutzerbild von slashcutter
slashcutter slashcutter ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 27.02.2006
Ort: Schwarzwald
Beiträge: 16.486
Downloads: 11
Uploads: 0
AW: Maschinequilten: Nahtanfang-und-ende

Hallo Ulrike,
ich weiß nicht warum Du einen Knoten hast....
Wenn ich mit der Maschine (frei also mit versenktem Transporteur) quilte, nähe ich entweder ein paar mal auf der Stelle, gibt dann ganz kleine Stiche und schneide hinterher die Fäden einfach ab. Fachlich einwandfreier wäre es die Fäden in den Quilt mit einer Nähnadel einzuziehen und einzeln zu versäubern, aber mir ist das meist zu aufwendig.
LG
Christiane
__________________
Wer sich bewegen will sucht Wege, wer stehen bleibt sucht Gründe.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 14.08.2008, 11:54
Benutzerbild von Bohne
Bohne Bohne ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.10.2005
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 14.874
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Maschinequilten: Nahtanfang-und-ende

Ich glaube, ich weiss, was du meinst.
Wenn du den Unterfaden nicht festhälst, verknotet der sich manchmal, wenn man mitten im Stoff anfängt.

Ich ziehe den immer ganz lang und halte ihn mit einer Hand fest, bis ich ein paar STiche gemacht habe.

Ob du die nachher abschneidest, oder verwahrst, kannst du dir ja noch überlegen.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 14.08.2008, 17:01
Benutzerbild von stoffmadame
stoffmadame stoffmadame ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 28.07.2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 9.284
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Maschinequilten: Nahtanfang-und-ende

Aah, Bohne, echt das reicht, wenn man den mit der Hand fest hält? Das wär ja gut. Ich fummel ihn nämlich nach dem 1. STich immer nach oben, damit das nicht passiert mit dem Verknoten. Das hätte ich dir sonst geraten, bluelune, aber probiern wir erst mal Bohnes Vorschlag
Ein paar mal auf der Stelle nähen, und dann vorwärts losnähen und am Ende wieder ein paar Stiche auf der Stelle. Ganz perfekt wäre Fäden lang lassen und per Hand vernähen, aaaaber... das andere reicht!
__________________
Liebe Grüße,
stoffmadame
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 14.08.2008, 18:37
Benutzerbild von Debbie
Debbie Debbie ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.04.2005
Ort: siehe meine Homepage
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Maschinequilten: Nahtanfang-und-ende

Die sauberste methode (von Jacqueline Heinz gelernt) ist wirklich die: Den Unterfaden nach oben holen, ein par Stiche nähen und dann mit einer langen Nadel und einer im Nadelöhr befestigten Schlaufe die beiden Fäden so nach Innen in das Vlies ziehen. Durch das Darüberquilten wird der Faden fixiert.
__________________
Liebe Grüsse
USCHI

Wer sich keine Zeit nimmt wird nie welche haben
http://img221.imageshack.us/img221/6299/leine8ei.jpg
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schrägbandfuß - Hilfe! Anfang und Ende???? Josy Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 0 01.11.2007 13:28
HdR und kein Ende ma-san Stricken und Häkeln 5 27.04.2007 16:49
Aufräumen.....und kein Ende! Idee Freud und Leid 5 23.04.2006 21:49
Nahtanfang und Nahtende zwilling Andere Diskussionen rund um unser Hobby 20 26.03.2006 13:42
Nahtanfang Overlock Patchwork-Nixe Overlocks 3 24.07.2005 09:51


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:13 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,11043 seconds with 13 queries