Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Kostüme


Kostüme
Tanz, Theater, Karneval


Schnitte für Männerkleidung 1600-1620 +NL

Kostüme


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 19.08.2008, 09:34
anonymus
Gast
 
Beiträge: n/a
Downloads:
Uploads:
AW: Schnitte für Männerkleidung 1600-1620 +NL

Wenn die Schuhe wirklich authentisch sein sollen, dann kannst du Theaterbedarf leider knicken
Die beste Schuhmacherin für historisch authentische Fußbekleidung ist meiner Meinung nach Sarah Juniper:
www.sarahjuniper.co.uk
Es gibt auch noch Andy Burke, der hat etwas ziviliere Preise, die Schuhe sehen mir aber auch etwas gröber aus:
http://www.andyburke.f2s.com/c17th.htm
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 25.08.2008, 13:46
merkur147drummer2 merkur147drummer2 ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.07.2007
Beiträge: 83
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Schnitte für Männerkleidung 1600-1620 +NL

Danke Pompadour !
Puh ! Das sind ja aber trotzdem noch min. 200 Euro allein für die Schuhe.
Da kommt jetzt echt was auf mich zu von den Kosten. Ich kann ja nur froh sein, dass das Kostüm selbst nicht aus allzu teurem Stoff gemacht zu sein scheint. So steht in Thiels Lexikon, dass damals Tafte und Wollstoffe getragen wurden.
Ich hoffe, ich schaffs irgendwie unter 300 € zu bleiben, wobei es mit all dem Kleinkram (Schuhe, Hut, Strümpfe, Knöpfe...) schwierig werden könnte.

Habt ihr noch Tipps, wie ich vllt. ein bischen was einsparen kann an dem Kostüm ?
Die knöpfe z.B. sehen so aus, als könne man sie auch selber machen. Die Strümpfe dürften auch leicht sein.

Problem sind für mich noch besonders der Reitmantel (?), das Wams und die Schuhe.

Vielen Dank !!!
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 30.08.2008, 13:15
anonymus
Gast
 
Beiträge: n/a
Downloads:
Uploads:
AW: Schnitte für Männerkleidung 1600-1620 +NL

Salut Merkur,

mir ist DIE ulitmative Quelle für ich eingefallen, und zwar hat das Bayerischen Nationalmuseum ein Lederwams ( ich glaube vom Anfang) des 17.Jh. und davon wurde auch ein Schnittmuster abgenommen. Es gab vor einigen Jahren als dieses Wams ausgestellt wurde, sogar einen Workshop in dem man es nachnähen konnte.
Am besten du fragst dort einfach mal an, ob sie Infos für dich haben.
Der Mantel dürfte einfach ein Halbkreis sein, der oben ein Halsloch ausgeschnitten hat. Mäntel waren sehr einfach geschnitten.
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 07.09.2008, 14:51
merkur147drummer2 merkur147drummer2 ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.07.2007
Beiträge: 83
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Schnitte für Männerkleidung 1600-1620 +NL

Hallo,
habe dem Museum geschrieben und auch eine sehr nette Antwort erhalten:
Leider haben sie das Wams nicht mehr !

Naja, weitere Fragen, die mir noch einfielen:

Trug man damals schon Unterwäsche ?
Und wenn ja, nur ein einfaches Baumwollhemdchen ?

Seht ihr das auch so, dass der Kragen plissierte Lagen sind ?
Vllt. sogar mit dem Hemd verbunden ist...

Vielen Dank
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 07.09.2008, 16:30
Benutzerbild von Anonymus
Anonymus Anonymus ist offline
ACHTUNG: Frei wählbarer Account in einigen Forenbereichen.
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.08.2002
Beiträge: 7.905
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Schnitte für Männerkleidung 1600-1620 +NL

Zitat:
Zitat von merkur147drummer2 Beitrag anzeigen
Trug man damals schon Unterwäsche ?
Und wenn ja, nur ein einfaches Baumwollhemdchen ?
Habe eben noch mal nachgesehen, das Buch "Zur Geschichte der Unterwäsche" (Almut Junker, Eva Stille) beginnt erst 1700.
Man trug aber früher schon Hemden, Unterhosen für Männer werden erst ab Mitte des 19. Jhdt. getragen.
Baumwolle eher nicht. Für die Leibwäsche verwendete man hauptsächlich Leinen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bedienungsanleitung AEG NM 1600 alberto Bedienungsanleitung gesucht 0 18.12.2007 11:49
passende Nadeln für den DBX1 Nadelstandart (z.B. Janome 1600 P) Rucksackdesigner Janome 4 05.09.2007 15:37
Janome 1600 DBX-Organ Nadeln ????????? mirre1 Janome 3 19.08.2007 22:54
Bedienungsanleitung für AEG NM 1600 Kanimo Bedienungsanleitung gesucht 2 18.07.2007 10:31
Janome 1600 P. Weiß jemand, wie sie so ist. kleinkarina Janome 8 18.05.2005 17:30


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:45 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,23019 seconds with 14 queries