Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


AnfängerWiP - und gleich mein Brautkleid

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #586  
Alt 12.12.2008, 00:51
CoronarJunkee CoronarJunkee ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 30.11.2007
Beiträge: 14.902
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: AnfängerWiP - und gleich mein Brautkleid

Und dann zum Wellen der Naht, zum rutschen usw.

Die Naht wellt sich wahrscheinlich, weil Du sie beim Nähen gedehnt hast. Sie liegt ja nicht im Fadenlauf. Dem kannst Du, wie dem Verrutschen des Stoffes, durch heften vorbeugen. Heften nicht mit Nadeln, sondern mit Faden, und mit der Hand. Da gibt es speziellen Heftfaden, der nicht so rutschig ist.
Für frz. Nähte kannst Du z.B. links auf links auf der endgültigen Nahtlinie heften. So kannst Du das Kleid auch schonmal anprobieren, da es dann das endgültige Maß hat, und eventuelle Änderungen abstecken (jeder Stoff verhält sich anders, verzieht sich mehr oder weniger, also ist kein Schnitt für alle Stoffe perfekt - siehe der Einsatzpunkt Deines Keiles). So eine geheftete Naht lässt sich auch einfach wieder auftrennen. Man näht das mit einem Geradstich, ca. 1 Einstich alle 5mm, und alle 5 bis 10 Stiche einen Rückwärtsstich zum Absichern. So geht auch nicht die ganze Naht auf einmal auf, wenn Du zum korrigieren bei einer Anprobe auftrennst.
Ja. Und dann kannst Du, wenn alles passt, parallel zu diesem Heftstich, so breit wie Du nachher Deine frz. Naht haben willst, steppen. Heftnaht auftrennen, NZ zurückschneiden und wie gehabt weiternähen.

Und noch zu Anproben, Materialien etc. besonders an Oberkanten und am Saum sollte man noch viel Stoff übriglassen, damit Du bei einer Anprobe noch reagieren kannst. Dein Satinkleid wird z.B. wahrscheinlich sehr viel länger fallen wie Dein Organzamantel, auch wenn Du denselben Schnitt benutzt, einfach dadurch, dass der Satinstoff weniger Appretur drauf hat, lockerer gewebt ist, und sich dadurch im Schrägfadenlauf leichter verzieht, sich also mehr dehnt. Zurückgeschnitten ist immer schneller als neu zugeschnitten.
Mit Zitat antworten
  #587  
Alt 12.12.2008, 10:51
Benutzerbild von Kaffeefee
Kaffeefee Kaffeefee ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.07.2008
Ort: zurück an der Ostsee
Beiträge: 2.379
Blog-Einträge: 46
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: AnfängerWiP - und gleich mein Brautkleid

ich wußte da war was! Das mit Nadel und Faden von Hand heften hatte ich doch schon mal irgendwo gelesen

Oh mannomann ... na gut. Da dies ja "nur" ein Probeteil ist, werd ich das einfach so lassen, wie es ist und nur nochmal von rechts nähen. Die Beule ist dann halt da drin, aber egal... Mir geht's ja auch hauptsächlich immer noch um das Obenrum

Was das mit der Länge angeht ... da ich ohnehin nochmal ein eigenes Schnittmusterchen malen wollte, für den Mantel um auch das mit der Naht oben am Ausschnitt besser zu machen, wollte ich auch gleich ein paar cm Länge mehr einplanen. So ca. 10cm, auch wenn das viel ist aber - genau, dann kann ich nämlich eher abschneiden und es war ohnehin geplant, dass der Mantel etwas (so ca. 3cm) länger als das Kleid sein sollte ...

Der Witz ist übrigens, die Seitenteile des Mantels sind jetzt ca. 10cm länger als das Kleid - der Keil aber kürzer

Na, mal sehen ...

Könnte man dann nicht auch gleich beim zuschneiden so eine Naht von Hand machen, damit sich da nix verzieht? Wärezwar bei der größe des Teiles recht umständlich, aber ...

Geändert von Kaffeefee (12.12.2008 um 10:53 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #588  
Alt 12.12.2008, 23:39
CoronarJunkee CoronarJunkee ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 30.11.2007
Beiträge: 14.902
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: AnfängerWiP - und gleich mein Brautkleid

Beim Zuschneiden kann man die Nahtlinien durch einen Vorwärtsstich markieren. Ich mache einen unterbrochenen Stich, zwei kleine, einen langen. Das gibt auf der linken Seite eine gut sichtbare, unterbrochene Linie und auf der rechten Seite kleine Punkte. Die Teile können dann separat oder doppelt zugeschnitten werden. Das Schnittmuster wird dann jeweils wieder aufgelegt. Die genähte Linie ersetzt dann Kreidemarkierungen und das Kopierpapier. Ist bei hellen Stoffen gut, da man letzteres oft durchsieht.
Das einzig schwierige daran, wenn man den Stoff so markiert ist der Moment, wenn man den Markierfaden nach dem Nähen der Naht entfernen muss. Der klemmt dann oft in der Naht und muss mit Pinzette herausgezogen werden.
Mit Zitat antworten
  #589  
Alt 14.12.2008, 17:42
Benutzerbild von Kaffeefee
Kaffeefee Kaffeefee ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.07.2008
Ort: zurück an der Ostsee
Beiträge: 2.379
Blog-Einträge: 46
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: AnfängerWiP - und gleich mein Brautkleid

Nachdem mein ADS-Kater gestern die Organzaschleppe zerlöchert hat , habe ich heute das gute Stück wieder abgetrennt. Allerdings auch deshalb, weil ich die Idee hatte, den Mantel generell ohne den Keil zu nähen, vielleicht sieht das ja gar nicht so doof aus ...

P1011199.jpg

Dann habe ich mir den Rest des Schleppenfetzen genommen und daraus versucht einen Träger zu basteln. Das heißt ich habe zugeschnitten nach meinem Schnittmuster.
Außerdem hatte ich heute Nacht die glorreiche Idee, es doch noch einmal mit Schrägband zu versuchen. Ich war der Ansicht, eigentlich müssten es ja nur sowas wie Spaghettiträger sein, an die ich den Ärmel bastele.

Also, Schrägband zugeschnitten, Ärmel an der Ausschnittkante eingereiht

P1011198.jpg

und Schrägband drauf.

Das ist das Ergebniss:

P1011203.jpg

P1011200.jpg

Das hält zwar, aber dadaurch das der Mantel ja auch nur Organza ist, flattert das Ganze zu sehr und sieht mit den Schrägbandstreifen merkwürdig aus.

Außerdem, ich hab nen ziemlich fiesen Schwimmerrücken
Es gefällt mir einfach absolut nicht.

Ich hatte danach auch erst überlegt, die Träger und den Organza direkt ans Kleid zu nähen, aber ich denke, ich werde es komplett weglassen - also die Trägeridee ...

Vielleicht nähe ich doch das Organzateil erst separat und verstürze es dann mit dem Kleid. Und bei der Schärpe bin ich auch am überlegen, ob ich sie eventuell oben am Ausschnitt, genauer gesagt, hinten an der Ausschnittkante mit verstütze, damit sie da sitzt, wo sie sitzen soll.


Mir sind gestern auch wieder soviele neue Ideen gekommen, wie ich mein Kleid anders machen könnte und vielleicht auch unkomplizierter, dass ich bis Januar erst einmal alles auf Eis legen werde. Ich muss nochmal meine Trauzeugin zu Rate ziehen und außerdem kann ich eh erst nächsten Monat Stoff bestellen.

Jetzt werde ich die Weihnachtszeit genießen und im Januar geht es dann hoffentlich motivierter weiter.
Mit Zitat antworten
  #590  
Alt 15.12.2008, 18:34
Hippiekind Hippiekind ist offline
Neu im Forum
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.08.2008
Beiträge: 6
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: AnfängerWiP - und gleich mein Brautkleid

Ich wünsche dir eine wunderschöne Weihnachtszeit!

Bin gespannt, wie es dann im neuen Jahr mit deinem Großprojekt weitergeht!

Fröhliche (mitschnupfende) Grüße
Sarah
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
anfänger , brautkleid , entstehungsprozess , organza , wip

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mein strandtaugliches Brautkleid Mina Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 153 10.05.2009 15:25
Gesucht: Applikation für mein Brautkleid cocinelle Brautkleider und Festmode 12 22.01.2007 19:45
Mein Brautkleid Susan Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 102 13.10.2006 21:57
Stoffe für mein romantisches Brautkleid Anabel23 Brautkleider und Festmode 6 17.06.2006 00:33
Suche gute und günstige Schneiderin die mein Brautkleid ändert! schmusetiger85 private Angebote zum Tauschen und Verkaufen 3 14.04.2005 08:31


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:51 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,12532 seconds with 14 queries