Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


AnfängerWiP - und gleich mein Brautkleid

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #571  
Alt 05.12.2008, 16:32
Benutzerbild von Kaffeefee
Kaffeefee Kaffeefee ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.07.2008
Ort: zurück an der Ostsee
Beiträge: 2.379
Blog-Einträge: 46
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: AnfängerWiP - und gleich mein Brautkleid

Da wollte ich euch heute schreiben, ich hätte es endlich geschafft ... wieder nix

Ich hatte mir ja bereits den blusenähnlich Schnitt aus dem Janet Arnold Buch kopiert (Patterns of Fashion 2, S. 85). Das sa so einfach aus...

Gestern Abend ist dann auch schon der Paketmann gekommen und hat mir meine "MINNA" gebracht und da hab ich natürlich nicht warten können...

Also den Schnitt auf Minna gesteckt und den Verlauf der Ausschnittskante eingezeichnet:


P1011159.jpg (ist sie nicht hübsch)

Auseinander gebreitet sah es dann so aus:
P1011161.jpg

Dann hab ich mir meine eigenen Masse zu Hilfe genommen (denn die Masse des Schnittmusters im Buch sind wohl eher für Models ) und versucht, daraus einen Schnitt für mich zu machen - also einen Schnitt der mir passt und meinen Ausschnitt hat:

Dabei habe ich im Umgang noch 3cm für die Bequemlichkeit gegeben (Danke für den Tip Capricorna ) und auch die Ärmelweite etwas großzügiger bemessen. Allerdings hab ich dabei, wie sich später herausstellte, einen folgenschweren Fehler gemacht.
Die zugeschnittenen und versäuberten Teile sahen dann so aus:

P1011165.jpg

Das Drama was dann folgte, war dieses:

Mal abgesehen, von dem besch... eingesetzten Zwickel, rutscht der Mantel sofort von den Schultern und hat absolut keinen Halt.

P1011166.jpg

P1011167.jpg

Nach ein paar Wutanfällen fiel mir dann ein warum. Ich hab nicht in der Länge zugegeben, sondern ich habe die Ausschnittkante, die vom Rücken über die Schulter nach Vorne verläuft, verlängert, weil ich den Ärmelumfang größer machen wollte
Mit Zitat antworten
  #572  
Alt 05.12.2008, 16:40
Benutzerbild von Kaffeefee
Kaffeefee Kaffeefee ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.07.2008
Ort: zurück an der Ostsee
Beiträge: 2.379
Blog-Einträge: 46
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: AnfängerWiP - und gleich mein Brautkleid

Tja, also habe ich mein Schnittteil dann etwas geändert, indem ich das, was zuviel war, weggenommen habe. Aber so, dass der Ärmelumfang ersteinmal bleibt.

P1011170.jpg

Die andere Sache, die mich stört ist, dass der Ärmel eigentlich immer noch viel zu lang ist. Aber wenn ich ihn auf meine Wunshlänge kürzen würde, dann würde die Spitze des Zwickels genau im Ärmelsaum enden
Das wollte ich ja nun nicht.
Wie genau ich da was änden kann ist mir im Moment noch nicht so klar.

Aber ich denke, ich werd den Tip von David auf Seite 113 umsetzen und statt einem Zwickel ein Mantelteil einsetzen - das dürfte auch etwas unkomplizierter sein.

Mal schauen, was sich da machen lässt.

Mir grauts aber auch davor, dss Ganze nachher noch zu stabilisieren... da hab ich ein bissl Bedenken, ob meiner Fähigkeiten

Geändert von Kaffeefee (05.12.2008 um 16:44 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #573  
Alt 05.12.2008, 17:52
CoronarJunkee CoronarJunkee ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 30.11.2007
Beiträge: 14.902
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: AnfängerWiP - und gleich mein Brautkleid

Du Arme...

Du könntest auch den Zwickel in Richtung Ärmelsaum gerade laufen lassen und nicht spitz. Dann hättest Du im Unterärmel zwei Nähte und nicht eine mittige.
Der Zwickel sähe dann so aus wie das Haus vom Nikolaus.
Die Kante stabilisieren ist nicht schwer. Da musst Du Dir keine Sorgen machen.
In Janet Arnold ist das anscheinend mit Gummiband erledigt worden.
Du kannst auch, anstatt die Kante mit sich selbst zu versäubern, ein Organzaschrägband bis zum Gehtnichtmehr dehnen, dann von rechts auf der Puppe gegen den Ausschnittrand stecken (dabei kannst Du auch den Ausschnitt da, wo es nötig ist, einhalten), auf der Linie der gewünschten Ausschnittkante festnähen, und dann das Schrägband zweimal einschlagen und von innen mit der Hand (Blindstich) festnähen.
Oder den Rand fertig versäubern und ein Band, ein gedehntes Schrägband o.ä. von links mit einem Hexenstich festnähen, damit so etwas wie ein Tunnel entsteht. Die Länge kannst Du dann noch später einstellen. Du musst dann nur das Band vorne und hinten mit einem Handstich im Ausschnitt in der Länge stabilisieren.

Hoffe, das war verständlich formuliert.

Wenn man Teile mit eingesetztem Zwickel anprobiert, ist man immer auf der sicheren Seite, wenn man nesselt. Da es ja keine wirklich änderbaren Nähte gibt, faltet man einfach da weg, wo zuviel ist, oder schneidet da auf, wo zu wenig ist und steckt ein Stück Stoff darunter.
Bei Deinem Modell, kannst Du nur im Oberarm zugeben, wenn das Armloch zu klein (zu hoch in der Achsel) ist. Der Zwickel muss bis ungefähr Armangelpunkt gehen (da wo Du eine Sehne spüren kannst, wenn Du den Arm hebst). Alle anderen Weitenprobleme musst Du über Seiten- und Unterarmnaht lösen. Evtl. wird dabei Dein Zwickel asymmetrisch, was aber nicht schlimm ist. Auf jeden Fall wird er größer, je mehr Weite Du brauchst.

Noch eine Sache ganz allgemein : Wenn Du ein Probemodell machst, ist es besser, wenn Du es aus einem Stoff mit ähnlichen Eigenschaften wie der Originalstoff nähst. Ungefähr. Natürlich geht BW statt Seide, aber bei einem weichen Polyestersatin statt Organza scheint es mir schwierig, beim Probemodell die Passform zu beurteilen. Weiche Stoffe verzeihen eben auch leichter Schnitt- und Herstellungsfehler...

Und eine weitere Sache, nebenbei:
Ich habe über die Wochen (Monate?), die Du Dein Brautkleid-Projekt verfolgst, gelegentlich reingeschaut. Ich bewundere Deinen Mut und Dein Durchhaltevermögen (das habe ich, glaube ich, schon gesagt) und habe mich nur deshalb gemeldet, weil ich den Eindruck habe, ich könnte Dir helfen. Ich bin sehr direkt in meinen Äußerungen und wenn ich ein Problem irgendwo sehe, spreche ich es an, ohne Formulierungen wie "könnte es sein, dass Du vielleicht...", "wenn Du mich fragst, würde ich sagen, dass, aber ich kann mich natürlich irren..." oder "vielleicht solltest Du einfach mal, wobei ich das auch nicht genau sagen kann" zu benutzen.
Nichtsdestotrotz handelt es sich bei meinen Äußerungen um meine persönliche Meinung und um keine oberste Autorität. Wieviel Wichtigkeit Du meinen Beiträgen beimißt, entscheidest Du ja schließlich selbst. Und es gibt beim Nähen immer soviele Wege, ein Problem anzugehen, und jeder führt zu einer anderen, ähnlich guten, aber vollkommen unterschiedlichen Lösung.
Ich denke, ich schreibe das nur, weil ich den Eindruck habe, meine Beiträge seien in den letzten Tagen sehr präsent, wogegen sich andere Kommentare eher rar machen. Ich hoffe nur, dass die Vielfalt unterschiedlicher Meinungen und Lösungsvorschläge nicht unter meiner Unverblümtheit leidet. Hugh.
Mit Zitat antworten
  #574  
Alt 05.12.2008, 19:23
Benutzerbild von Kaffeefee
Kaffeefee Kaffeefee ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.07.2008
Ort: zurück an der Ostsee
Beiträge: 2.379
Blog-Einträge: 46
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: AnfängerWiP - und gleich mein Brautkleid

So, nach all der Frustration bin ich dann doch wieder auf eine der ersten Ideen zurück gestoßen - warum kompliziert, wenn es auch einfach geht

Da mein Probekleid leider nicht auf Minna passt bzw. der RV nicht zugeht (dabei hab ich meine Masse eingestellt ), musste dann doch nochmal Püppi dran:

Ich hab ihr also das Kleid angezogen und meine Schärpe zu Hilfe genommen. Immerhin ist diese genauso breit, wie mein Ärmel es mal sein soll. Passt ja prima
Ich dachte mir, vielleicht reicht es ja doch einfach, nur einen Stoffstreifen drüberzulegen. Man gibt ja nie auf
Um zu verhindern, dass der Träger runterrutscht, habe ich die Stoffbahn in der hinteren Mitte festgesteckt, ich hab also wieder einen V-Ausschnitt auf dem Rücken. Dann die Stoffbahn nach vorne gezogen und auf die Ausschnittkante gesteckt.

P1011176.jpg

P1011175.jpg

Dann ein bisschen drumherrum mit Stecknadeln fixiert und das Ganze mal angezogen.
Es passt sogar ganz gut im Ärmel, nur rutschen tut's trotzdem. Da muss ich mir noch was einfallen lassen. Und die Falten hinten und vorne sehen gar nicht soooo schlimm aus, wie ich befürchtet hatte.
Vielleicht gehe ich doch den Weg des geringsten Aufwandes. Und der Rückenausschnitt ist gar nicht so übel, oder? Bitte auf den Ärmel meiner RECHTEN Schulter achten, der andere ist ...

P1011177.jpg

P1011179.jpg

Bitte verzeiht meinen bösen Blick, ich musste mich selbst knipsen, das geht gar nicht

P.S. Wobei ich beim Anschauen der Bilder gerade überlege, ob man es hinten nicht doch geschlossen machen könnte

Ups, ich seh grad, ihr müsst auf meine LINKE Schulter gucken

Geändert von Kaffeefee (05.12.2008 um 22:23 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #575  
Alt 05.12.2008, 21:35
stofftante stofftante ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 26.04.2006
Ort: bei Frankfurt
Beiträge: 15.481
Downloads: 7
Uploads: 0
AW: AnfängerWiP - und gleich mein Brautkleid

Wenn Dein Ausschnitt so lange ist, mußt Du quasi einen Abnäher abkneifen, damit es dort (in der Mitte) kürzer wird, an der Seitennaht bleibt es, wie es ist. Dann rutscht da nix mehr. Irgendwie muß es halt an die Figur angepaßt werden.
LG
heidi
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
anfänger , brautkleid , entstehungsprozess , organza , wip

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mein strandtaugliches Brautkleid Mina Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 153 10.05.2009 14:25
Gesucht: Applikation für mein Brautkleid cocinelle Brautkleider und Festmode 12 22.01.2007 18:45
Mein Brautkleid Susan Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 102 13.10.2006 20:57
Stoffe für mein romantisches Brautkleid Anabel23 Brautkleider und Festmode 6 16.06.2006 23:33
Suche gute und günstige Schneiderin die mein Brautkleid ändert! schmusetiger85 private Angebote zum Tauschen und Verkaufen 3 14.04.2005 07:31


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:20 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,13953 seconds with 14 queries