Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


AnfängerWiP - und gleich mein Brautkleid

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #556  
Alt 03.12.2008, 08:26
Benutzerbild von Rumpelstilz
Rumpelstilz Rumpelstilz ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.04.2005
Beiträge: 17.484
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: AnfängerWiP - und gleich mein Brautkleid

Du bist nicht bekloppt, aber ein bisschen verrückt vielleicht schon - im positiven Sinne. Wenn ich auch in letzter Zeit kaum etwas beitragen konnte, ich lese mit und freue mich über die interessanten Diskussionen!
__________________
Martina
'Children of Winter Never Grow Old'
Mit Zitat antworten
  #557  
Alt 03.12.2008, 09:18
Benutzerbild von Mina
Mina Mina ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.02.2005
Ort: Erftstadt
Beiträge: 15.407
Downloads: 11
Uploads: 0
AW: AnfängerWiP - und gleich mein Brautkleid

Nicht bekloppt, definitiv nicht.

Ich kann das echt nachvollziehen, dass du von dem Kleid träumst. Und ich hab einen Heidenrespekt vor dir, dass du so am Ball bleibst - ich glaube, ich hätte schon dreimal alles hingeschmissen

Ich seh nicht viel vom Schnitt bei der Bolerojacke, aber je nachdem könnte das funktionieren.
Siehs mal so: jedes Probemodell, das du in die Tonne kloppst, bringt dich der richtigen Lösung näher.

Also: Tschakaaa! Du schaffst es!
__________________
LG, Marina
Mit Zitat antworten
  #558  
Alt 03.12.2008, 11:22
Benutzerbild von Kaffeefee
Kaffeefee Kaffeefee ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.07.2008
Ort: zurück an der Ostsee
Beiträge: 2.379
Blog-Einträge: 46
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: AnfängerWiP - und gleich mein Brautkleid

So, da ich ja fürchterlich ungeduldig bin hab ich nun beide Schnitte (also die Janet Arnold-Bluse und den Burda-Bolero) mal auf Folie übertragen und an Püppi gesteckt.
Natürlich ist mir dabei aufgefallen, dass ich vergessen habe, noch die NZ mit dranzuzeichnen ...so dünne Ärmchen hatte ich vielleicht vor 20 Jahren, aber heute Aber gut...

Das auf der rechten Schulter ist Janet Arnold und links ist Burda

P1011154.jpg

P1011155.jpg

Auf den ersten Blick finde ich wirklich diesen Blusenschnitt schöner, auch wenn ich noch nicht so recht weiß, ob ich den Keil ohne größere Wahnsinnsattacken eingenäht bekomme Und ich denke wirklich, da könnte ich die Ausschnittkanten relativ einfach meinen Wünschen anpassen, oder?

Der Burda sieht hinten einfach doof aus...

Aber ich werd beide morgen mal zur Probe nähen, hab noch 3m von dem scheußlichen "Polysatäng" da ... den werd ich bestimmt für nix ordentliches mehr nehmen

@CoronarJunkee:

2 Fragen hätte ich mal noch an einen Fachmann

1. Muss ich den Organza dann vor dem Nähen versäubern, weil ob ich ich das ordentlich hinbekomme in diesem Keil ...

2. Ich war vor kurzem mal in großen Einkaufszentren und hab mir da die Ballkleider angesehen. Die haben den Tüllunterrock IMMER zwischen Oberstoff und Futter genäht. Aber die hatten auch keine Schleppe.
Was mach ich den nun bei einer Schleppe? Muss ich die Füttern, oder nicht?
Ich werde ja mein Kleid aus Seidentaft nähen und statt Tüll nehme ich Organza, weil der nicht so steif ist.
Mein gekauftes Kleid hatte glaub ich auch kein Futter uter der Schleppe - ich kann es leider nicht genauer unter die Lupe nehmen, weil es noch beim Händler hängt und es sind 2h Fahrt bis dahin und soviel Tüll ist da glaub ich auch nicht drunter ...
Aber wie mach ich das hier am besten?
Ich bin mir da wirklich immer noch unschlüssig, was besser aussieht ...
Mit Zitat antworten
  #559  
Alt 03.12.2008, 11:46
CoronarJunkee CoronarJunkee ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 30.11.2007
Beiträge: 14.902
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: AnfängerWiP - und gleich mein Brautkleid

Ich versuche mich mal daran, Bilder einzustellen. Hab ich noch nie gemacht...

Erstmal nur ein Halbautomatik-Brainstorming über verschiedene Ärmelvarianten. Ist natürlich nicht vollständig und nicht unbedingt "schön", aber nur damit Du Dir im Klaren darüber bist, dass Du Dir das schon selbst aussuchen kannst und musst.
Scan.jpg

Dann eine kleine Übersicht darüber, wie welcher Kugeltyp fällt (hoffe, dass dass das explizit genug gezeichnet ist)
Scan 1.jpg

Und schließlich das, wie ich mir das gestern (oder vorgestern) vorgestellt hatte, mit angeschnittenem, eingehaltenen Ärmel ohne Naht auf dem Oberarm.
Scan 3.jpg

Und noch eine andere Möglichkeit, um den Zwickel herumzukommen.
Scan 2.jpg
Mit Zitat antworten
  #560  
Alt 03.12.2008, 12:02
CoronarJunkee CoronarJunkee ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 30.11.2007
Beiträge: 14.902
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: AnfängerWiP - und gleich mein Brautkleid

Und noch zu Deinen Fragen :

Die Organzaversäuberung : Du musst Dir insgesamt darüber im Klaren sein, wie Du den Organza versäubern/verarbeiten möchtest. Französische Nähte, Kappnähte, versäubert und aufgebügelt...

Ich würde, glaube ich, mit der Hand vernähte Kappnähte vorziehen. Also rechts auf rechts mit der Maschine, eine NZ auf 0.4, die andere auf 0.8, um die kleinere NZ umschlagen und mit einem Blindstich mit der Hand festnähen. Dass ist schön flach und stabilisiert die Naht. Wenn der Organza stark ausfranst, ist u.U. eine frz. Naht besser, oder aber bei der Kappnaht beide NZ auf 0.8 und miteinander umschlagen und vernähen.

Aber selbst wenn Du abkettelst und aufbügelst : Beim Einsetzen eines Zwickels schneidest Du die NZ des Kleidungsstückes bis zur Naht ein. Also erst bis zur Spitze nähen, NZ einschneiden, umschwenken, weiternähen (wird Dir schon klar, wenn es soweit ist). Ist wie Keil einsetzen, nur dass Du keine Naht in der Spitze hast, also auch keine NZ.
Generell nähe ich erst den Zwickel ein, schneide die NZ des Kleidungsstückes auf 0.4 zurück, die des Zwickels auf 0.8, Zwickel NZ umbügeln und wie eine Kappnaht festnähen. Das sieht u.U. auch besser aus, wenn der Zwickel links(Zwickel) auf rechts(Kleidungsstück) festgenäht wird, und die Kappnaht also außen sitzt. Insbesondere bei leicht fransendem (und transparentem) Stoff. Ausprobieren. Sowieso.
Im Allgemeinen gilt bei so etwas : mehr NZ lassen, als man am Ende braucht. Zurückgeschnitten ist schnell.


Die Schleppe...
Ich arbeite eben für die Bühne und würde auf jeden Fall unterfüttern (und das Futter mit 5cm langen Bändchen am Saum des Kleides (z.B. an den Nähten) befestigen, damit es nicht hervorblitzt.
Oder aber den Saum des Kleides so verarbeiten, dass Du einen breiten schräg geschnittenen Streifen (10cm) weniger empfindlichen Materials dagegennähst. Etwa Baumwolle. Und diese dann als Saum blind annähst. Das wäre dann schonmal resistenter.
Ansonsten kannst Du das füttern aber auch sein lassen und das Futter nur bodenlang nähen.
Was den Unterrock betrifft, kommt bei mir erst Unterrock (darum heißt er so), dann das Futter, dann der Oberstoff. Dadurch, dass das Futter dazwischen liegt, zeichnet sich der Unterrock weniger ab.
Aber das ist wohl Geschmackssache.
Allerdings gerade bei einem Bustierkleid, wo Oberteil und Rock nahtlos ineinander übergehen, würde ich zwischen Futter und Oberstoff kein Teil befestigen, das nur von Taille abwärts geht.

Geändert von CoronarJunkee (03.12.2008 um 12:11 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
anfänger , brautkleid , entstehungsprozess , organza , wip

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mein strandtaugliches Brautkleid Mina Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 153 10.05.2009 14:25
Gesucht: Applikation für mein Brautkleid cocinelle Brautkleider und Festmode 12 22.01.2007 18:45
Mein Brautkleid Susan Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 102 13.10.2006 20:57
Stoffe für mein romantisches Brautkleid Anabel23 Brautkleider und Festmode 6 16.06.2006 23:33
Suche gute und günstige Schneiderin die mein Brautkleid ändert! schmusetiger85 private Angebote zum Tauschen und Verkaufen 3 14.04.2005 07:31


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:44 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,14157 seconds with 14 queries