Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


AnfängerWiP - und gleich mein Brautkleid

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #546  
Alt 02.12.2008, 18:05
Benutzerbild von Kaffeefee
Kaffeefee Kaffeefee ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.07.2008
Ort: zurück an der Ostsee
Beiträge: 2.379
Blog-Einträge: 46
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: AnfängerWiP - und gleich mein Brautkleid

Zitat:
Zitat von CoronarJunkee Beitrag anzeigen
Um Volumen aus dem Ärmel herauszubekommen, solltest Du aber auch die Verschlussnaht des Ärmels in Richtung Saum schrägstellen. Wenn man sich das Modellphoto anschaut, ist da im Ärmel selbst gar nicht soviel Weite zuviel. Maximal 4cm würde ich sagen. Dein Organza darf ja auch nicht wegen zu starker Spannung reißen. Oder eben schräg schneiden. Dann hast Du wenigstens ein wenig Elastizität.
Stellen sich eigentlich alle Anfänger so umständlich an, wie ich?

Der Gedanke mit dem zum Saum hin enger machen, ist mir grad beim heften auch gekommen ... nur nicht so klar

Also, ich hab's mal dokumentiert, damit Du mir gleich sagen kannst, ob's so hin haut:

Ich hab also zunächst das untere Armloch wieder ganz zart angeheftet und das ganze auf Püppi gehängt (meine neue Schneiderpuppe wird übrigens Minna heißen - ist mir grad so in den Sinn gekommen )

P1011146.jpg

Dann hab ich den Ärmel nach oben gestülpt und so weit Richtung Hals gezogen, bis er so ziemlich waagerecht in der Luft hing - nein nein, aber ich hab ihn schon recht weit hochgezogen, da er ja viel zu lang ist - also die Länge Ausschnitt-Ärmelsaum.
Und hab die Raglannaht vorne und hinten nach Gefühl festgesteckt

P1011147.jpg

P1011148.jpg

Das Ergebniss an mir, sieht noch nicht ganz so überzeugend aus, vor allem von hinten krumpelt es wieder, aber schon besser, als meine anderen Katastrophen der letzten Tage ... Heut bin eher ich die Katastrophe

P1011151.jpg

P1011150.jpg

Das ich so an dem Mieder zieh ist weil es ja später auch noch irgendwie gespannt werden muss ... naja, also irgendwie ... ... ist jetzt erstmal wurscht

Vielleicht sollte ich einfach noch 14 Tage auf Minna warten, dann kann ich die Ärmel bestimmt ohne Verrenkungen basteln, oder?

Oh, und was den Tip mit dem Auftrennen und auseinander bügeln angeht, den du bezüglich des Ärmelproblems hattest - das könnte ich doch besimmt auch so für die Miderteile händeln, oder? Also so, dass ich nur ein Rücken- und je ein vorderes Seitenteil habe. Denn die Nähte sehen bei grünem Rankenorganza bestimmt schlimm aus (wobei mir einfallt,ich hab ja ein paar halbe Meter hier rumliegen, die könnte ich glatt mal als Probestoff nutzen )

Jetzt wird erstmal TITANIC geguckt -der Ärmel wird jetzt genauer unter die Lupe genommen

Geändert von Kaffeefee (02.12.2008 um 18:11 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #547  
Alt 02.12.2008, 18:29
Benutzerbild von Kaffeefee
Kaffeefee Kaffeefee ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.07.2008
Ort: zurück an der Ostsee
Beiträge: 2.379
Blog-Einträge: 46
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: AnfängerWiP - und gleich mein Brautkleid

So, jetzt hab ich doch nochmal den Ärmel von der Verschlussnaht zum Saum hin enger gemacht und das gefällt mir schon besser...
Nur die Falte hinten ...
Aber vielleicht liegt das jetzt auch am Heften
Auf jeden Fall kann er noch ein wnig kürzer werden, halt wie im Film

Donnerstag werd ich dann versuchen, das Ganze zu nähen, mal sehen wie es dann sitzt...

Für heute ist Schluss, sonst geht der Kahn ohne mich unter
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg P1011152.jpg (25,6 KB, 311x aufgerufen)
Dateityp: jpg P1011153.jpg (26,2 KB, 308x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #548  
Alt 02.12.2008, 19:17
CoronarJunkee CoronarJunkee ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 30.11.2007
Beiträge: 14.902
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: AnfängerWiP - und gleich mein Brautkleid

Wenn Du die Kugel so nach oben ziehst, dass der Ärmel gerade wegsteht, wirst Du immer ab Schulterpunkt schräge Falten haben. Du musst in der Kugel Höhe dazugeben und den Stoff in der Raglannaht dazugeben. Ein faltenloser Ärmel steht sehr steil im Armloch.
Damit man sich darin gut bewegen kann kann man Armkugel und unteres Armloch im Schnitt unterschiedlich behandeln. Eine sehr steile Kugel für einen guten Sitz (schau Dir mal Schnitte von Jackenärmeln an) und ein recht flaches unteres Armloch. Dadurch wirst Du zwar auch Falten unterm Arm haben, aber diese beginnen erst im Ärmeleinsatzpunkt und nicht schon auf der Schulter.
Ich zeichne Dir heute Abend mal auf, was ich meine. Ich habe hier in meinem Atelier keinen Scanner.
Ich werde auch versuchen, diese Aufschneide-Geschichte zu verdeutlichen.

Bezüglich Deiner "Anfänger"frage... Ich finde es bewunderswert, wieviel Energie man in ein solches Projekt stecken kann, und wieviel Willen man aufbringen kann, wenn man es nicht wirklich gelernt hat. Erinnert mich daran, als ich angefangen habe, zu nähen.
Seitdem habe ich 6 Jahre Ausbildung und ein paar Jahre Berufserfahrung hinter mir und rückblickend scheint so vieles, was einem so schwierig vorkam, jetzt so einfach... Deshalb kommt es mir auch so vor, als könnte ich Dir nicht so wirklich klarmachen, was ich an Deiner Stell machen würde, da wir wahrscheinlich einfach eine andere Basis haben.

Aber das wird schon. Das Kleid.
Mit Zitat antworten
  #549  
Alt 02.12.2008, 19:24
CoronarJunkee CoronarJunkee ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 30.11.2007
Beiträge: 14.902
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: AnfängerWiP - und gleich mein Brautkleid

PS : habe gerade mein Janet-Arnold herausgeholt. Du hast schon gesehen, dass da der bestickte Ärmel auf einem eingesetzten hautfarbenen Netz-Unterärmel liegt?
Der "unförmige" äußere Ärmel wird dadurch ja in Form gezwungen und fällt dadurch besser. Ohne den Unterbau kannst Du sowas dann vergessen. Da aber ja bei Dir Organza der Oberstoff sein wird, musst Du die Sache eben anders angehen.
Mit Zitat antworten
  #550  
Alt 02.12.2008, 19:36
CoronarJunkee CoronarJunkee ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 30.11.2007
Beiträge: 14.902
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: AnfängerWiP - und gleich mein Brautkleid

PPS :
Andere Ansatzweise (ich hatte da zwar schon dran gedacht, aber ich wollte Dich nicht in den Wahnsinn treiben... Aber da ich jetzt ein Schnittmuster gefunden habe...) wäre ein eingesetzter Zwickel.
Schau mal im Patterns of Fashion 2, S. 84-85. Das Schnittstück des blusenähnlichen Teiles. Keine Schulternaht, kein eingesetzter Ärmel. Nur ein Zwickel im Achselbereich. Damit könntest Du Dein Ärmelstück gleich an den Mantel anschneiden.
Großziehen, auf der Puppe an die anderen Mantelteile heften, schauen, nach wo Du die Mantelteilungsnähte weiterverlaufen lassen möchtest, dort durchschneiden und die aneinandergenähten Teile wie ein Teil behandeln. Die Teilungsnaht könnte dann z.B. unter der Schärpe liegen.

Ganz allgemein :

Es ist schnitttechnisch fast alles möglich. Du selbst musst wissen, wo Du Nähte haben willst und wo nicht. Ärmellösungen lassen sich immer finden, eingesetzt, Raglan, angeschnitten... Man muss immer kleine Kompromisse eingehen, aber denk daran, dass Du ein durchsichtiges Material verarbeitest, und Nähte sichtbar bleiben. Eine schöne Nahtführung und die saubere Verarbeitung der Nähte werden es ausmachen, dass das Kleid letztendlich gut aussieht. Und wenn Du keine Ärmeleinsatznaht haben möchtest, dann lässt sich das vermeiden. Irgendwo wirst Du schlussendlich aber immer eine Naht haben müssen, damit sich der Stoff um Deinen Körper legt. überleg Dir selbst, wo Du diese Nähte gerne hättest und lass Dir diese nicht durch ein Burda-Schnittmuster auferlegen. Solange die Nähte (ja eigentlich Abnäher) ungefähr im selben Punkt enden, lässt sich deren Verlauf problemlos verlegen.
Am besten (finde ich) wäre es, wenn Du eine Zeichnung von Deinem Wunschoberteil machst, und vielleicht dabei daran denkst, wo Du gerne Nähte hättest. Das ist dann ein Ausgangspunkt für eine Diskussion darüber, wie sich das schnitttechnisch umsetzen lässt. Ich persönlich finde es sehr schwierig, wenn bei jedem ausgegrabenen Schnittmuster der gesamte Nahtverlauf in Frage gestellt wird. Mach es Dir doch so einfach wie möglich...
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
anfänger , brautkleid , entstehungsprozess , organza , wip

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mein strandtaugliches Brautkleid Mina Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 153 10.05.2009 15:25
Gesucht: Applikation für mein Brautkleid cocinelle Brautkleider und Festmode 12 22.01.2007 19:45
Mein Brautkleid Susan Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 102 13.10.2006 21:57
Stoffe für mein romantisches Brautkleid Anabel23 Brautkleider und Festmode 6 17.06.2006 00:33
Suche gute und günstige Schneiderin die mein Brautkleid ändert! schmusetiger85 private Angebote zum Tauschen und Verkaufen 3 14.04.2005 08:31


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:15 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,11357 seconds with 14 queries