Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Beleg nicht im Fadenlauf zuschneiden?

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 26.07.2008, 18:51
Benutzerbild von liebeslottchen
liebeslottchen liebeslottchen ist offline
Mitarbeiterin im Nähmaschinengeschäft
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.05.2006
Ort: Rüssingen
Beiträge: 14.868
Downloads: 1
Uploads: 0
Frage Beleg nicht im Fadenlauf zuschneiden?

Tach zusammen!

Ich hab da gerade mal ein kleines Problem.
Ich hab nämlich zu wenig Stoff ...... also jetzt nicht insgesamt betrachtet, da ist es schon noch ein großer Schrank voll

Aber für diese eine Bluse, die ich bitte unbedingt aus diesem einen Stoff nähen möchte, reicht der Stoff nicht ganz.

Er würde allerdings reichen, wenn ich den Beleg nicht "längs" wie es sich gehört sondern "quer" auflegen würde.
Dass "man" das nicht macht, weiß ich schon auch. Der Beleg liegt ja dann nicht mehr im Fadenlauf.
Aber kann da was schlimmes passieren? Also wegen irgendwelcher Muster brauch ich mir keine Gedanken zu machen - da ist keines.
Kann da in Sachen Passform was verkehrt laufen? Immerhin werden die Belege ja mit Vlieseline verstärkt und können sich dann nicht mehr verziehen.

Hat jemand so was schon mal gemacht und kann über seine Erfahrungen berichten? Es wär jetzt echt schade, wenn ich die Bluse nicht aus diesem Stoff nähen könnte.

Marion
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 26.07.2008, 19:08
Zauberfels Zauberfels ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 29.11.2006
Ort: Nahe Hamburg
Beiträge: 15.005
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Beleg nicht im Fadenlauf zuschneiden?

Hallo,
die Belege werden verstärkt um den Stoff mehr Halt zu geben - mit der Dehnbarkeit hat dies nichts zu tun..... es sei denn, Du nimmst undehnbare Vlieseline. Und genau danach würde ich auch die Fadenlaufsfrage beurteilen: brauchst Du die Dehnbarkeit im Ausschnitt, um das Shirt anzuziehen? Bi-elastischer Stoff? Oder egal, weil RV?

Das ist die Frage, und dann spricht nichts gegen quer......

Manuela
__________________
Sticksucht hat ein Gesicht "gggg"

http://www.elfenliebe.blogspot.com/
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 26.07.2008, 19:11
Benutzerbild von fusselmieze
fusselmieze fusselmieze ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 07.12.2007
Ort: K-Town
Beiträge: 14.883
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Beleg nicht im Fadenlauf zuschneiden?

Tach!

da ich in einer Zeit nähen gelernt habe wo die Mode eher körperfern war und die Stoffvorräte meiner Mutter eher noch für figurbetonte Kleidungsstücke ausgelegt war hab ich so einige (leidvolle) Erfahrung mit Experimenten zu 'Wie kriege ich das aus diesem Stoff doch noch zugeschnitten?' gemacht.
Meistens ging es gut. Manchmal auch nicht. Die Gefahr, die ich bei dem Beleg sehe ist, dass der Stoff u.U. noch einläuft und dann die Bluse und der Beleg in unterschiedlichen Richtungen einlaufen. Ich denke die Vlieseline wird das Einlaufen nicht wirklich verhindern können. Ich würde eher schauen, ob ich den Beleg nicht stückern (stückeln) könnte. D.h. den Beleg statt im Stoffbruch hinten mit einer Naht zuschneiden. Oder wenn es um den Beleg für das Vorderteil geht im Taillen oder Hüftbereich eine Teilungsnaht machen. Damit die Naht schön flach liegt beidseitig absteppen.

Gruß,
Karin
__________________
Der Körper sollte der Maßstab für die Kleidung sein, nicht umgekehrt!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 26.07.2008, 19:12
Benutzerbild von liebeslottchen
liebeslottchen liebeslottchen ist offline
Mitarbeiterin im Nähmaschinengeschäft
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.05.2006
Ort: Rüssingen
Beiträge: 14.868
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Beleg nicht im Fadenlauf zuschneiden?

Zitat:
Zitat von guffnucky Beitrag anzeigen
Hallo,
die Belege werden verstärkt um den Stoff mehr Halt zu geben - mit der Dehnbarkeit hat dies nichts zu tun..... es sei denn, Du nimmst undehnbare Vlieseline. Und genau danach würde ich auch die Fadenlaufsfrage beurteilen: brauchst Du die Dehnbarkeit im Ausschnitt, um das Shirt anzuziehen? Bi-elastischer Stoff? Oder egal, weil RV?

Das ist die Frage, und dann spricht nichts gegen quer......

Manuela
Stimmt! So ganz unelastisch ist die "normale" Vlieseline jetzt auch nicht.

Aber Dehnung brauche ich in keiner Richtung, weil es eine Bluse mit Knöpfen ist. Und so wirklich dehnbar ist der Stoff als solcher auch nicht.

Im Moment tendiere ich also eher dazu zu behaupten, dass nix passiert, wenn ich den Beleg quer lege.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 26.07.2008, 19:18
Benutzerbild von liebeslottchen
liebeslottchen liebeslottchen ist offline
Mitarbeiterin im Nähmaschinengeschäft
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.05.2006
Ort: Rüssingen
Beiträge: 14.868
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Beleg nicht im Fadenlauf zuschneiden?

Zitat:
Zitat von fusselmieze Beitrag anzeigen
Die Gefahr, die ich bei dem Beleg sehe ist, dass der Stoff u.U. noch einläuft und dann die Bluse und der Beleg in unterschiedlichen Richtungen einlaufen.
Glaub ich eher nicht, dass da noch was einläuft. Das ist ein wirklich "gut abgehangener" Stoff, der Minimum schon drei Wäschen mitgemacht hat, weil er schon mehrmals in die engere Wahl kam und erst mal entstaubt werden musste.
Die letzte Wäsche war dann sogar auf 95°, weil da nämlich ein ganz mysteriöser Fleck drauf ist, der auch nicht mit 95° raus geht. Wär der Fleck nicht da, würde es übrigens auch "normal" passen mit dem Hinlegen der Schnittteile.
Also wenn der noch einläuft, dann fall ich vom Glauben ab
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
crash/crinkle genau im Fadenlauf zuschneiden??? liebeslottchen Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 0 29.06.2007 23:03
Bikini im Fadenlauf zuschneiden? gaby50 Juni 2007 - Bademode 3 26.06.2007 20:01
Dehnbarer Stoff im schrägen Fadenlauf zuschneiden? nähfee Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 16 27.02.2007 17:28
Leinen - Hose im schrägen Fadenlauf zuschneiden? naehfreundin Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 7 02.03.2006 20:43
Beim Zuschneiden Fadenlauf nicht eingehalten Raphaela Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 6 28.07.2005 19:54


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:52 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,11521 seconds with 13 queries