Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Jeansnähen - wie "original" arbeitet Ihr ?

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 01.08.2008, 13:30
Luthien Luthien ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.11.2004
Beiträge: 2.363
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Jeansnähen - wie "original" arbeitet Ihr ?

Auch eine Formbund kann man an einem Stück zuschneiden. Bei meinen gekauften Jeans ist es eindeutig ein Formbund, obwohl er an einem Stück ist.
__________________
Viele Grüsse an alle im Forum! Und danke für alle Antworten!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 01.08.2008, 13:58
ute123 ute123 ist offline
Hat Schrank aufgestellt
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.11.2007
Beiträge: 1.530
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Jeansnähen - wie "original" arbeitet Ihr ?

Ich habe gerade in den Tiefen meines Kleiderschranks eine Levis gefunden, die noch auch schlankeren Zeiten ist . Es ist eine 615, mit RV, Nieten vorn an den Taschen (6 Stück, sogar abgeklebt, da ist wohl noch Nickel drin) und rückseitigen Taschen, die doppelt parallel abgesteppt sind. Als Muster haben sie eine waagerechte mittig einknickende Welle (kannst Du Dir darunter etwas vorstellen, wenn nicht, muss ich ein Bildchen malen). Die Schlaufen sind hinten auf der Passe bzw. auf der Mittelnaht befestigt, vorn 1,5 cm neben den Taschen. Das Tascheninnenfutter ist gräulich, kann aber auch verwaschen sein, der Bund aus einem Stück. Männo die Hose würe ich gern wieder anziehen (W 30 ), aber das kann ich erstmal ne Weile vergessen.

Ist mir gerade aufgefallen. Die "Wellen" auf den hinteren Taschen sehen so aus wie eine Strichmuster-Möwe, ohne Kopf und mit paralleler Naht, so breit wie die Ziernähte.

Geändert von ute123 (01.08.2008 um 14:07 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 01.08.2008, 14:23
Isebill Isebill ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 03.11.2004
Beiträge: 3.018
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Jeansnähen - wie "original" arbeitet Ihr ?

Formbund an einem Stück - das müsste ich mal ausprobieren. Ich habe momentan allerdings keine recht Vorstellung, wie die Rundung in der Taille beim schlichten Umklappen entstehen soll. Die Knubbel an der Seitennaht kann man natürlich vermeiden, indem man ihn im ganzen zuschneidet, aber in der Taille selbst ? Geht das wirklich ohne Naht ? Muss nochmal im Laden ein bisschen forschen gehen.

Ansonsten habe ich noch festgestellt, dass auch das Hüftpassenteil bei Levis nicht aus Jeans ist, sondern aus Futter und dass nur eine Blende aufgenäht wurde.

Übrigens habe ich die 5. Tasche versehentlich auf die linke statt auf die rechte Seite genäht. What shalls. Und heute ist es für diese Hose sowieso viel zu warm.

Gruss Isebill
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 02.08.2008, 00:16
zuckerpuppe zuckerpuppe ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.11.2001
Ort: MUC
Beiträge: 14.869
Downloads: 12
Uploads: 0
AW: Jeansnähen - wie "original" arbeitet Ihr ?

mach den Formbund mit einer Mittelnaht hinten. Die versteckst Du dann unter einer Gürtelschlaufe. Hat Deine Maschine eine Riegel-Automatik? Wenn ja, nutz das bei den Gürtelschlaufen und bei den Taschen. Du nähst einen Riegel in gewünschter Länge, diese ist dann gespeichert und Du kannst überall in gleicher Länge "riegeln". Ansonsten gibt's seit geraumer Zeit Jeans-Steppgarn in allen möglichen Farben (ich hab mir alle besorgt ). Ideal zum absteppen. Die Garnstärke ist ähnlich wie Knopflochseide, aber stabiler als diese. Wenn Deine Maschine einen Heftstich hat, probier diesen zum absteppen. Die Länge kannst Du verstellen.
Ich hab immer mit normalem Steppstich in entsprechender Länge abgesteppt, bis ich vor geraumer Zeit mal wieder in der Anleitung geblättert hatte und über diesen Hinweis gestolpert bin. Natürlich mußte das getestet werden, es geht tatsächlich besser. Frag mich nicht warum, denn schlampig gesteppt hab ich vorher auch nicht.
Ach ja: Taschenbeutel. Gewöhnlicher Nessel, heiß gewaschen, gebügelt - ideal. Und zieh das Futter bis unter den RV-Beleg. Die Hose sitzt besser als wenn nur ein normaler Taschenbeutel geschniten wird.
Hier hat's gewittert, Willi Astor hat's gründlich eingeschauert (die Zuschauer, er stand trocken auf der Bühne) und es ist eine herrlich frische Luft draußen.
Grüße
Kerstin
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 02.08.2008, 09:29
Isebill Isebill ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 03.11.2004
Beiträge: 3.018
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Jeansnähen - wie "original" arbeitet Ihr ?

Ich weiss nicht recht, wie ich mich ausdrücken soll - mein gedankliches Problem sind nicht die kurzen Nähte, die längs laufen sondern die lange Naht, die rund um den Körper läuft. Oben in der Taille, bevors dann den Speck rausdrückt. Da sind die Jeans, die ich im Haus habe, alle aus einem Stück, diese Kante ist also im Bruch geschnitten. Meine Bundvariante, die ich eigentlich ausschliesslich verwende, ganz egal, was das Schnittmuster sagt, ist aber nicht in einem Stück sondern mit Naht an dieser Stelle, denn sie folgt der Rundung des Körpers.

Über verschlungene Wege sind in meinen Besitz nämlich mal 50 Stücke Bundeinlagevlieseline geraten, die schon in dieser Form sind. Die bügle ich auf und habe dann die Form, muss aber eine Naht oben machen.

Das habe ich jetzt so gelöst, dass ich die Gürtelschlaufen zwischengefasst und die obere Kante abgesteppt habe, wären die Schlaufen "weggelegt" waren , damit sie nicht zu dick sind. Wenn die Schlaufen nur zweifach, nicht, wie bei mir, dreifach sind und ich oben keine Naht habe, habe ich natürlich auch wesentlich weniger dickes Material. So nähe ich eigentlich inzwischen alle Gürtelschlaufen an: Oben zwischenfassen, obere Kante absteppen - oder auch nicht, je nachdem - , dann die Schlaufe unten mit dem Bund zusammen annähen. Klappt bei Stoffhosen immer und sieht sehr ordentlich aus.

Jetzt weiss ich übrigens auch, warum im Coverthread jemand die Gürtelschlaufen abgecovert hat. Auf die Idee wäre ich nie gekommen.

An den einfachen Nessel für die Taschen habe ich auch schonmal gedacht. Bisher hatte ich noch einen schönen Vorrat an echtem Taschenfutter aus einem Hamsterkauf, aber der geht zur Neige.

Aus einer Falschbestellung bei Folhoffer habe ich eine Menge dicker Fäden. Erst habe ich gedacht, warum in aller Welt die so scheussliche (meiner Meinung nach, ich weiss, andere lehnen senfgelb nicht ab ...) Gelb, Grün, Ockertöne in dieses Sortiment tun - Jeans, Jeans, Jeans.

Ich gestehe, bevor ich mich für eine bestimmte Farbe entschieden habe, habe ich auf einen Stoffrest Probesäume gemacht und ein bisschen im Jeansladen recherchiert. Die modischen Jeans verwenden übrigens zwei verschiedene Töne beim Absteppen.

Gruss Isebill
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
wie haltet Ihr den "Knubbel" klein Niciko Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 3 10.03.2008 07:36
Wie habt ihr "eure Farben" gefunden? SilkeP. Andere Diskussionen rund um unser Hobby 30 02.05.2005 21:49
"Wie würdet Ihr entscheiden?" beim Nähmaschinenkauf Fino Allgemeine Kaufberatung 43 26.04.2005 11:01
Wie sichert ihr T-Shirts gegen "Lochfraß" beim Sticken? Ullicat Maschinensticken: Handhabung und Verarbeitung 17 08.03.2005 13:10
Wie befestigt Ihr die gummierten Bizzkids "Aufnäher"?? KleinesLieschen Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 8 13.02.2005 15:46


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:39 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,07633 seconds with 13 queries