Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Wie bringt Ihr Euren Kindern das Nähen bei???

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 24.06.2008, 14:15
Benutzerbild von ViriDesign
ViriDesign ViriDesign ist offline
Knöpfe
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 26.02.2008
Beiträge: 14.895
Downloads: 8
Uploads: 0
Wie bringt Ihr Euren Kindern das Nähen bei???

Diese Frage stellte sich mir, als meine Lena, 12 Jährchen jung, sagte, dass sie auch was nähen möchte. Und erst recht seit ich gelesen habe, dass sogar noch VIEL jüngere Kinder tolle Sachen nähen!
Wir haben mit einer ganz simplen Krimskramstasche angefangen. Dabei hab ich alles zugeschnitten und ihr Schritt für Schritt anhand der Anleitung erklärt, was zu tun ist. Nähen sollte sie aber gleich von Anfang an selbst. Die Grundkenntnisse hat sie schon in der Schule vermittelt bekommen. Bei schwierigen Stellen (also dort, wo sie es sich selber nicht zugetraut hat) habe ich geholfen. Aber nicht, ohne sie vorher zu ermutigen, dass sie es doch selbst mal so oder so versuchen könnte.
Bei der Tasche für ihre Freundin galt es, die Trageringe per Hand anzunähen. Da und auch schon vorher, wenn etwas nicht auf Anhieb perfekt gelang, hat sie ziemlich rumgezickt und ist ungeduldig und pampig (!) geworden.
Als ich sie zu Oma schickte (die im gleichen Haus wohnt ), mit dem Vorwand, dass Oma ja doch besser von Hand nähen kann als ich und ihr vielleicht einen schöneren Stich zeigen könnte, war sie dort aber lieb und geduldig. Das war ja auch mein Plan: dass sie lernt, sich zu beherrschen.
Sie möchte noch mehr Taschen usw. nähen, und meine Frage ist jetzt: soll ich jedesmal zuschneiden und Schritt für Schritt zeigen oder soll ich sie, natürlich nach gründlicher Einweisung, mal selber machen lassen? Welche Erfahrungen habt Ihr so gemacht? Ich selbst habe mal in der Schule nähen gelernt, aber eher auch nur die Grundkenntnisse - und das Auftrennen... Später hatte ich mal etwas Hilfe von einer Schneidermeisterin, aber nur einen Rock mit Top lang. Den Rest lerne ich selber und viel auch mit Eurer Hilfe!
Das Nähen möchte ich ihr schon gerne vermitteln, aber eben ohne dieses "Rumgezicke" und natürlich will ich mich nicht dafür anpampen lassen!


Ich bin gespannt auf Eure Tipps und Erfahrungsberichte!
__________________
Grüßle und auf Wiederlesen
Elvira
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 24.06.2008, 14:27
Benutzerbild von Susanne-H.
Susanne-H. Susanne-H. ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 23.03.2007
Ort: wo die Sonne scheint
Beiträge: 14.869
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Wie bringt Ihr Euren Kindern das Nähen bei???

Hallo Elvira,
also meine (seit gestern) 13-Jährige hat quasi über Nacht Interesse am Nähen gefunden.
Als ich mein Nähzimmer umgestellt habe, habe ich ihr ein eigenes kleines Plätzchen eingerichtet.

Sie hat eine 'eigene' alte Bernina und darf nach Herzenslust experimentieren.
Einfädeln, Stecken, Schneiden muss sie selber. Am Anfang waren es Handytäschchen mit Kordelzug. Sie hat sogar Aufträge von ihren Freundinnen bekommen

Sie hat einen eigenen Stapel mit Stoffresten und jede Menge günstiger Fleecedecken und kann sich austoben. Die lassen sich wunderbar vernähen.

Also, was ich sagen will - learning by doing - ist meiner Meinung nach das Beste. Nicht immer daneben stehen und auch mal einen Fehler zulassen.

LG, Susi
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 24.06.2008, 14:33
Benutzerbild von corvuscorax
corvuscorax corvuscorax ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.05.2007
Ort: nahe am verbotenen Wald, bei der Schwefelquelle
Beiträge: 15.483
Downloads: 11
Uploads: 0
AW: Wie bringt Ihr Euren Kindern das Nähen bei???

Hallo,

meine Jungs (10) wollten auch nähen. Wir haben mit Kuschelkissen angefangen. Ich hatte ihnen empfohlen, als "Schnitt" einfach ein großes rechteckisges Blatt Papier zu nehmen. Dann habe ich ihnen den Stoff doppelt und glatt hingelegt (bügeln mußten sie ihn aber selber) und gezeigt, wie sie das Blatt darauf feststecken sollen. Als nächstes kam dsa aufzeichnen dran, einmal die Umrandung, als Nahtlinie zu verwenden und in entsprechendem Abstand die Nahtzugabe. Das lief recht gut und dann mußten sie das auf der Nahtzugabenlinie ausschneiden, was anfangs etwas schwierig war, beim zweiten versuch gings dann besser. Garn habe ich ihnen aufgespult, aber dann habe ich die Nähma auf langsamste Stufe gestellt und ihnen gezeigt, wie sie den Stoff dadurch führen müssen und worauf sie achten sollen. Die Nähte waren dann zwar hier und da noch etwasschief, aber bei einem Kissen ist das ja nicht soooo tragisch. Den Kleinkram, wie Zugaben zurückschneiden udn Ecken abschrägen habe ich dann gemacht, inzwischen können sie das auch. Schließlich habe ich nach dem Stopfen nur noch die Verschlußnaht genäht.
Als der eine dann ein Kissen mit einem Loch in der Mitte haben wolte, habe ich selber überlegen müssen und habe ihm schließlich das Loch genäht, ähnlihc wie ein großes Knopfloch, nur in rund.
Sein Bruder hat sich seine erste Hose genäht, eine einfache Bermuda nach einem abgewandelten Farbenmix-Schnitt, im Prinzip nach der gleichen Methode, nur daß er da bei einer schiefen Naht mal etwas auftrennen mußte, seither weiß er, warum ich ihn so langsam nähen lasse. Bis auf dne Bund, hat er alles so gut wie allein gemacht und ist suuuuperstolz auf sich!!
Richtig rumpampen tun sie nicht, sie sind sehr ernst bei der Sache und lassen sich viel erklären, nur der dritte war sauer, als er nicht gleich so loslegen konnte, wie er wollte, mit dem muß ihc mich nochmal extra hinsetzen, da er nicht so feinmotorisch begabt ist, dafür aber schnell ausflippt, zudem möchte er immer derBeste sein und inzwischen liegt die Latte für ihn sehr hoch. Da muß man wirklich einen günstigen Moment abpassen, und schonmal die Trostkekse in Reichweite stellen.

So, genug geschwafelt,

LG Andrea
__________________
Gruß cc
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 24.06.2008, 15:03
Benutzerbild von elenayasmin
elenayasmin elenayasmin ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 20.04.2006
Ort: Niedersachsen, bei Hildesheim
Beiträge: 14.868
Downloads: 18
Uploads: 0
AW: Wie bringt Ihr Euren Kindern das Nähen bei???

Elena (jetzt 8) hat beim Nähen für den Kinder-Taschen-RR folgendes selbst gemacht: Schnitt abgezeichnet und ausgeschnitten, Stoff habe ich zugeschnitten (sie kam mit dem Rollschneider noch nicht klar) und Tüddelkram ausgesucht und auf der Tasche richtig platziert hat sie gemacht. Gesteckt habe ich größtenteils, ebenso die Kräuselung gemacht. Sonst hat sie komplett selbst genäht. Ich habe ihr immer genau erklärt, was sie machen muss, wie es hinterher aussehen sollte und worauf sie achten soll. Und natürlich die Nähmaschine auf gaaaaaanz langsam gestellt.

Wenn sie anfing, ungeduldig zu werden oder rumzuzicken (das gab es bei uns auch), habe ich sie die angefangene Naht zu Ende machen lassen und das Nähen erstmal beendet. Ich denke, die Kids haben in dem Alter einfach noch nicht das Durchhaltevermögen, um stundenlang an der Nähmaschine zu sitzen, das bringt dann auch beiden nichts. Von daher fand ich Deine Lösung, sie zum Handnähen zur Oma zu schicken, wirklich klasse. Oftmals lassen sich die kleinen Zicken von Oma einfach eher mal was zeigen als von Mama.

Meine Nichte (18) war neulich bei mir und wollte gezeigt bekommen, wie sie einen Rock nähen kann. Sie hatte sich ein Modell aus der Ottobre ausgesucht und ich habe ihr nur erklärt, wie sie vorgehen muss. Ausgeschnitten, genäht und gesteckt hat sie selbst, lediglich an den Rollsaum mit der Ovi hat sie sich noch nicht rangetraut.

LG
Ana
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 24.06.2008, 15:15
Bele Bele ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.01.2006
Ort: Kölle am Rhing
Beiträge: 376
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Wie bringt Ihr Euren Kindern das Nähen bei???

Eine generell übertragbare Vorgehensweise kann ich auch nicht bieten. Ich versuche, die Projekte und die Verteilung der Arbeiten an den Stärken meiner Kinder zu orientieren. Bisher haben wir vor allem Taschen und andere Behältnisse gemacht.

Meine Tochter (6) will bspw. sehr sorgfältig arbeiten und kann gut ausschneiden. Ihr zeichne ich also die Schnitteile mit Nahtzugabe vor, den Zuschnitt übernimmt sie. Um ein Gefühl für die Maschine zu bekommen, hat sie zuerst (gerne und freiwillig!) gerade und dann geschwungene Nahtlinien auf Papier gestichelt. Nachdem das prima funktionierte, hatte sie genug Selbstvertrauen, sich an die Schnittteile zu wagen. Dreidimensionales Denken haut aber noch gar nicht hin, darum stecke oder hefte ich die Teile und sie näht dann zusammen. ("Wondertape" ist unser bester Freund...)

Mein Sohn (7,5) hingegen ist eher für der Mann "für den großen Wurf". Tolle Ideen beim Entwurf und mit "fast gerade" durchaus zufrieden. Da versuche ich ihm Materialien schmackhaft zu machen, die Nahtungenauigkeiten eher verzeihen, habe aber auch schon bei Teilen, bei denen es darauf ankam abends heimlich korrigiert (zugeschnittene Teile begradigt...) oder ihn wieder trennen lassen, wenn es zu heftig war.

Eine Zwölfjährige würde ich aber nach einer grundsätzlichen "Werkstatteinführung" machen lassen. Wenn sie nicht weiterkommt, wird sie ja hoffentlich fragen und ist dann vielleicht auch etwas zurückhaltender mit Motzereien. Manchmal hilft aber auch die richtige Tageszeit. Mein Sohn bringt erstaunlicherweise abends die meiste Geduld fürs Nähen auf...

Viel Spaß bei der Zusammenarbeit wünscht
Bele
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie verschönert ihr euren heiligen Nähbereich?? Over-Locky Nähideen 48 03.11.2007 08:45
wie konsequent seid ihr euren Kindern gegenüber? mama Freud und Leid 22 01.10.2007 18:08
eigenes Brautkleid nähen ? oder bringt das Unglück ? tabea luna Brautkleider und Festmode 26 01.06.2007 21:12
Wie würdet Ihr das nähen??? Mel Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 6 07.05.2006 18:35


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:57 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,08189 seconds with 13 queries