Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Stoffabfälle und deren Entsorgung

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 06.06.2008, 21:47
Benutzerbild von schäflein
schäflein schäflein ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.11.2004
Ort: Nürnberg
Beiträge: 14.868
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Stoffabfälle und deren Entsorgung

Hallo,

Stoffabfälle sind normaler Hausmüll. Wenn ich normalen "Hausmüll" am Wertstoffhof abgeben möchte, muß ich dafür Müllgebühr bezahlen, weil ich es ja zusätzlich zur Tonne städtisch entsorgen lasse. Eigentlich sollten sie sich bei Müllverbrennungsanlagen freuen, wenn brennbares angeliefert wird, aber vielleicht sehe nur ich das so.
Das gilt z. b. auch für Tapezierabfälle, die unser Wertstoffhof nicht annimmt, entweder wieder mitnehmen und über die Tonne entsorgen oder zahlen (vor einer Woche habe ich erst ein begeistertes Paar getroffen, denen die eingeworfenen Säcke wieder aus den Conainern gezogen und zum Auto gebracht wurden).
Also lieber nicht zu viel ansammeln und geschickt zwischen den restlichen Müll einstreuen, Tipps gab es ja schon genug.

Viele Grüße

Renate
__________________
ja, ich bin ein Schaf, aber eins vom Guten Hirten!
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 06.06.2008, 22:12
Benutzerbild von dorafo
dorafo dorafo ist offline
Dawanda Anbieterin Modefix
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hinter dem Wald
Beiträge: 14.873
Downloads: 2
Uploads: 0
Lächeln AW: Stoffabfälle und deren Entsorgung

Hallo Eileena!

Ich "entsorge" meine Abfälle immer sehr praktisch.
Ich verschenke sie an Kindergärten, Bücherei, Gruppen wo gebastelt wird, Kirche usw.
Die freuen sich immer, dass sie auch mal was anderes haben, als die ewige Pappe und sind echt dankbar.( Die nehmen übrigens auch die leeren Konen gerne!)
Meine Stoffreste sind schon ziemlich klein, aber für Applis oder für Stoffbilder ( noch kleiner schnipseln und auf Blatt aufkleben ) sind sie noch gut und vor allem schön genug!
So gehen bei mir praktisch nur noch Fetzen und Fusseln in den Müll!

LG
Dora
__________________
Liebe Grüße.

Dora
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 06.06.2008, 22:40
Benutzerbild von Eileena
Eileena Eileena ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.11.2004
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 15.422
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Stoffabfälle und deren Entsorgung

Mein weiteres Vorgehen, habe ich für mich bereits entschieden, ich wollte nur mal auf die Dimensionen aufmerksam machen die so bei mir zusammen kommen.

Wenn ich so richtig in "Produktion" bin dann schaffe ich schnell mal einen 120l Sack in 14 Tage zu füllen. Der hiesige Kindergarten würde sich sicherlich über schöne bunte Stoffe freuen, aber ich trage bevorzugt farbenfrohes schwarz und ich befürchte das ist kaum die Zielfarbe von Kindern.

Wie gesagt im Winter schaffe ich es die Reste in der Hausmülltonne zu entsorgen. Wir haben nur Grüner Punkt-Papier und Restmüll. Eine teure Biotonne für 60l Biomüll alle 14 Tage und das auch nur im Sommer, sehe ich einfach nicht ein. Ansonsten produzieren wir gerade mal 60l Restmüll in 2 Wochen und selbst das ist, wenn ich uns mit unseren Nachbarn mal vergleiche, mega wenig.

Ich frage mich eh schon seit wir hier wohnen, wie man soviel Müll produzieren kann. In unserer Reihenhaussiedlung wohnen wir mit 4 Ehepaaren kinderlos - wir haben gerade mal alle 14 Tage 60l Restmüll und wenns es hoch kommt 40l grüner Punkt, nur die Papiertonne reicht teilweise nicht was aber an meinem Nebenjob liegt. Die anderen habe 120l Restmüll und 240l grünen Punkt alle 14 Tag voll bis oben hin so das der Deckel nicht mehr zu geht.

Ich weiß nicht wie man zu 2. soviel Müll produzieren kann.

LG Brit
__________________
Ein großer Mensch ist, wer sein Kinderherz nicht verliert
http://meine-naehstube.blogspot.de/
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sticknadeln und deren Bezeichnungen Stickela Maschinensticken: Handhabung und Verarbeitung 5 16.02.2008 21:30
Suche Idee für krankes Kind und deren Freunde dede Nähideen 10 02.08.2006 01:23


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:57 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,49378 seconds with 14 queries