Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Stoffabfälle und deren Entsorgung

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 06.06.2008, 14:31
Benutzerbild von Eileena
Eileena Eileena ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.11.2004
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 15.422
Downloads: 5
Uploads: 0
Stoffabfälle und deren Entsorgung

Hallo an alle,
gestern war es soweit, mein Mann und ich wollten endlich den Keller vom letzten Sperrmüll entrümpeln und meine gesammelten Stoffabfälle direkt mit entsorgen.
Alles kein Problem dachten wir, wofür gibt es denn den Wertstoffhof.
Mit dem Sperrmüll hatten wir auch keine Probleme der wird dort kostenlos angenommen, aber wenn ich meine Stoffabfälle hätte dort entsorgen wollen - hätte ich 5€ pro Sack bezahlen müssen.
Hallo? Gehts noch?
Ich frag mich seither wofür und wieso.
Als wir gebaut haben, haben wir unsere Schuttabfälle, die Farben- und Lackreste usw. dort entsorgt und haben pro Wagenladung 1,50€ bezahlt.
Was bitte schön ist an Stoffresten schwerer zu entsorgen, als z.B. an Lacken?

Der nette Mann verwiese mich dann auf den Textilsammler vor dem Wertstoffhof, dieser wird vom selben Betreiber betrieben und meinte "entsorgen sie lieber dort, dann ist es kostenlos".
Bei uns steht auch so ein Container und dort habe ich sie früher immer entsorgt (an unseren war damals kein Aufkleber). Außerdem hatte ich im Fernseh mal gesehen, das die Stoffreste dann für diese Umzugsdecken und Malerfleece benutzt werden. Somit hab ich mir keinen Kopf gemacht. Jetzt klebt aber auf jedem Container ein Aufkleber "keine Stoffreste" und nach Aussage des Mitarbeiters "Ja wenn die verpackt sind ist das OK".
Ja was denn nun? Wir haben die Säcke jetzt wieder in den Textilsammler geworfen.

Ich für mein Teil habe beschlossen keine 5€ zu bezahlen, weil ich da kein Verhältnis sehe. Zum Glück passen meine Stoffabfälle im Winter auch wieder in die Hausmülltonne, im Sommer nehmen die Gartenabfälle den Platz ein.

Wie entsorgt Ihr denn Eure Abfälle? Oder habt ihr nicht soviel? Müssen dann Schneidereinen Sondermüllentsorgung bezahlen?

LG Brit
__________________
Ein großer Mensch ist, wer sein Kinderherz nicht verliert
http://meine-naehstube.blogspot.de/
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 06.06.2008, 14:38
Benutzerbild von Panky
Panky Panky ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.11.2004
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 74
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Stoffabfälle und deren Entsorgung

Also ich entsorge immer direkt in den Hausmüll. Für die Gartenabfälle haben wir eine Biotonne. Hier bei uns in Mönchengladbach können die Gartenabfälle kostenlos an der Müllsammelstelle abgegeben werden, somit wäre ja wieder Platz in der Hausmülltonne.

Aber ich kann es auch nicht nachvollziehen, dass Ihr Lackreste inklusive Eimer mehr oder weniger kostenlos abgeben konntet und für die Stoffreste pro Sack 5 Euro zahlen solltet (find ich ganz schön viel).

In MG wird der PKW gewogen und bis jetzt habe ich immer pro Wagenladung 5 Euro Gebühr bezahlt, egal was drin ist.

Normalerweise wird bei uns in der Siedlung alle 2 Monate Sperrmüll abgeholt, ausser Eisenteile und Elektroschrott nehmen die alles mit (wird noch nicht mal kontrolliert, heißt kein Sack oder Karton wird aufgerissen, geht so in den Wagen). Der Rest wird später mit einem anderen Wagen abgeholt.

LG
Sonja
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 06.06.2008, 14:40
Benutzerbild von Muschka
Muschka Muschka ist offline
Näherei für Sportbekleidung
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 28.04.2006
Ort: Saarland
Beiträge: 14.868
Downloads: 27
Uploads: 2
AW: Stoffabfälle und deren Entsorgung

Hallo Brit,

also wir entsorgen die Stoffabfälle unserer Näherei im normalen Müllgefäß.

Eigentlich müsste man sie auch in den Altkleidercontainer einfüllen können, die meisten alten kleidungsstücke wandern sowieso auch nur in den Reißwolf.

5€ pro Sack wären mir auch zuviel.


LG Ursel
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 06.06.2008, 15:12
Benutzerbild von FrauPuhvogel
FrauPuhvogel FrauPuhvogel ist offline
Hüterin der Werkstatt des Wahnsinns
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 03.04.2006
Ort: Rheinland-Pfalz
Beiträge: 3.537
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: Stoffabfälle und deren Entsorgung

Stoffabfälle gehen bei uns in die graue Tonne.

Reststückchen, aus denen man noch was machen kann lasse ich gerne liegen und sammel sie. Die gebe ich gerne hier für caricative Zwecke weiter.

Manchmal reiße ich auch alte Shirts oder Bettwäsche in handliche Stücke. Mein Mann hat eine Schlosserei und da werden solche "Lappen" immer wieder gerne genommen, um Hände bzw. Werkstücke ab zu wischen.

So richtige Mengen an Stoffabfälle hab ich also nicht und kann sie problemlos entsorgen.
__________________
Liebe Grüße

Anke Nähmaus des Monats 08/10, 01/11, 04/11,11/12 und 12/13
Ich weiß, ich bin nicht perfekt, aber so nahe dran, dass es selbst MIR Angst macht.

Ich bin eine Schlusspfiff-Näh- und habe den Innovationspreis für kompostierbare Tischsets bekommen
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 06.06.2008, 15:38
Benutzerbild von Querkopf
Querkopf Querkopf ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.03.2008
Ort: Seevetal
Beiträge: 15.705
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Stoffabfälle und deren Entsorgung

Kleinkram wandert bei mir auch in den Hausmüll. Sämtliche Altkleidersammlungen bei uns nehmen nur heile Sachen - die haben wohl genug Stoffreste. Ab und zu brauchen auch Kindergarten und Schule Stoffreste zum Basteln und Nähen. Größere Teile gebe ich an meine Schneidermeisterin weiter - die verteilt sie dann an andere Näherinnen oder gibt sie an eine Werkstatt weiter, die sozial benachteiligte Frauen im Nähen ausbildet. Schöne Motive in Stoffresten schneide ich aus und sammele Sie. Mein Sohn näht Taschen und näht die Motivstücke als Applikationen rauf. Mangels Platz muss ich mich schnell entscheiden, wieviel ich behalten kann.

Susanne
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sticknadeln und deren Bezeichnungen Stickela Maschinensticken: Handhabung und Verarbeitung 5 16.02.2008 21:30
Suche Idee für krankes Kind und deren Freunde dede Nähideen 10 02.08.2006 01:23


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:12 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,07300 seconds with 14 queries