Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Wieviele "Nähprogramme" braucht der Mensch?

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 30.05.2008, 09:54
Benutzerbild von DorisL
DorisL DorisL ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.01.2008
Beiträge: 14.868
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Wieviele "Nähprogramme" braucht der Mensch?

Hallo,

ich habe mir vor kurzen eine Innov-Is 200 geleistet und bin ganz erfreut über die ganzen Zierstiche da ich zwei Töchter und haufenweise Diddelmäuse, Teddybären, Baby Born Puppen usw. benähe. Durch die Zierstiche kann ich auf die Schnelle nette Akzente setzen und der Laie erkennt nicht auf Anhieb, dass ich eigentlich noch eine Anfängerin bin . So konnte ich mich bis jetzt erfolgreich vor dem Rüschen legen, Kräuseln usw. drücken und meine selbstgenähten Sachen sehen trotzdem schön aus.

Daher möchte ich diese Zierstiche nicht missen, brauchen tut man sie aber wirklich nicht.

Liebe Grüsse,

Doris
__________________
Es gibt keine großen Entdeckungen und Fortschritte, solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt.

(Albert Einstein, 14.03.1879 - 18.04.1955
deutscher Physiker und Nobelpreisträger)
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 30.05.2008, 10:44
Benutzerbild von Hiltruda
Hiltruda Hiltruda ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.11.2004
Ort: Greding
Beiträge: 401
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Wieviele "Nähprogramme" braucht der Mensch?

Haben tu ich gaaanz viele Stiche, wirklich nutzen nur ganz wenige. Aber es ist schön, die Möglichkeit zu haben... obwohl - wirklich fehlen würde mir der ganze Luxus nicht.

Einige "features" von teureren Maschinen sind natürlich schon extrem nützlich: Knopflochautomatik, verstellbarer Nähfussdruck (haben die Pfaffs nicht), veränderbare Nadelposition, Nadel bleibt unten (wie immer der Fachausdruck dafür heißt?), Langsamnähen.

Wenn Du eine Pfaff 1222 kaufst, achte darauf, welche Baureihe/Generation Du erwischt (im Forum graben bzw. suchen). Ansonsten sind die Modelle aus den 80/90ger Jahren bestimmt auch robust, 955 z. B.. Mal bei ebay beobachten und hier im Forum nach Erfahrungen/Problemen suchen/fragen. Über Google (erweiterte Suche) suchen, die Suchfunktion des Forums nimmt keine dreistelligen Worte/Zahlen, nur vierstellige.

Sticken läßt sich übrigens auch "nur" mit Zickzack.
__________________
Liebe Grüße von Hiltrud ,
Man kann nicht alles haben - es sei denn, auf Kosten anderer.
Besser echt als verkleidet.
The day I threw away fashion
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 30.05.2008, 10:48
vab vab ist offline
Näht zur Abwechslung "deko"
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 28.05.2008
Ort: Köln
Beiträge: 14.868
Blog-Einträge: 5
Downloads: 8
Uploads: 0
AW: Wieviele "Nähprogramme" braucht der Mensch?

(Nicht dass jemand auf falsche Gedanken kommt . Es muss für mich keine Pfaff sein. Die Marke ist mir lediglich gut bekannt, hat einen sehr guten Ruf [zumindest die alten, bei den neuen weiß ich es nicht]. Es dürfte auch eine Singer etc. sein, bei dieser Marke kenne ich mich mit den unterschiedlichen Modellen noch nicht aus. Mir geht es um Robustheit und Nutzen.)
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 30.05.2008, 11:03
Benutzerbild von Hiltruda
Hiltruda Hiltruda ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.11.2004
Ort: Greding
Beiträge: 401
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Wieviele "Nähprogramme" braucht der Mensch?

Also Pfaffs sind schon recht gut. Vor allem die nicht ganz neuen. Aber der Nähfussdruck lässt sich nicht verstellen. Und der IDT ersetzt meiner Meinung und Erfahrung den verstellbaren Nähfußdruck nicht. Und die automatischen Knopflöcher bei den elektronischen oder compi-gesteuerten Maschinen sind eine Wissenschaft für sich. Die Halbmanuellen werden recht gut. Wenn es Dir also um Robustheit und Nutzen geht, und Jerseys und Knopflöcher nicht soooo dolle wichtig sind, fährst Du mit einer Pfaff wirklich gut.

Nachdem ich länger auf einer sehr guten Pfaff genäht hatte und mal wieder eine sehr gute Brother benutzte, fand ich die Brother plötzlich irgendwie klapprig. Die Brother ist gut, aber irgendwie.... Ich möchte sie nicht klapprig finden, aber ich konnte mich des Eindrucks nicht erwehren...

Probier einfach verschiedene Maschinen bei Händlern oder Bekannten aus, falls das möglich ist. Ein Nähmaschinenkauf hat auch viel mit dem berühmten Bauchgefühl zu tun.

(und bitte keine neue Diskussion um den IDT...)
__________________
Liebe Grüße von Hiltrud ,
Man kann nicht alles haben - es sei denn, auf Kosten anderer.
Besser echt als verkleidet.
The day I threw away fashion

Geändert von Hiltruda (30.05.2008 um 11:09 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 30.05.2008, 12:05
Benutzerbild von josef
josef josef ist offline
Nähmaschinenmechaniker
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.05.2007
Ort: Werneck, Unterfranken
Beiträge: 13.894
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Wieviele "Nähprogramme" braucht der Mensch?

Zitat:
Zitat von vab Beitrag anzeigen
Liebe Almut,
vielen Dank für Deinen Bericht!
Die Pfaff 1222E ist eine meiner Favoritinnen bei den "guten Gebrauchten" (neben der Pfaff 1212 und der noch älteren 362). Eine Overlock ist die 1222E meines Wissens jedoch nicht?Wie schwer die Maschine ist, ist nicht sooooo wichtig. Ich möchte sie zum Nähen nutzen, nicht zum Gewichtheben *kicher*.
Liebe Grüße,
Sonja
hi,
meine frau näht auf einer 1229 (das war die letzte version der 1222) die hatte schon diese anrast-nähsohlen
an den füßchen-schaft passen alle neueren sohlen für IDT schon dran
da ist ein overlockapparat dabei, damit kann man/frau eine naht mit kantenfaden nähen
gruß josef
__________________
gruß josef
der nähmaschinen-mechaniker
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
"Braucht" man eine 3-Faden-Super-Stretch-Naht? FeeShion Allgemeine Kaufberatung 6 11.11.2006 12:25
"Nähen - Neue Ideen für ein schönes Zuhause" und "Fluch der Seide" Wirbelwind private Angebote zum Tauschen und Verkaufen 3 22.04.2006 15:38
"Seidensamt & CrepedeChine" oder "Der Hysterische Anfall vor der Nähmaschine" Louise Freud und Leid 17 09.06.2005 17:52


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:51 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,11553 seconds with 13 queries