Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen zu Schnitten



mittelalterl. kleid nähen - versuch 1

Fragen zu Schnitten


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 23.02.2005, 17:57
Benutzerbild von yokohama
yokohama yokohama ist offline
Immer mehr auskunftsfreudig
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.02.2005
Beiträge: 41
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: mittelalterl. kleid nähen - versuch 1

ich muß da nochmal was fragen

es geht ums füttern:
sollten wir uns als anfänger daran wagen das kleid zu füttern?
oder beim ersten projekt lieber lassen?

klar, schöner siehts bestimmt gefüttert aus, aber die einzige stelle wo man das futter sehen würde wären ja quasi die großen ärmel. sollten wir dann wielleicht erstmal nur die füttern?

fragen über fragen
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 23.02.2005, 18:21
anonymus
Gast
 
Beiträge: n/a
Downloads:
Uploads:
AW: mittelalterl. kleid nähen - versuch 1

hallo Yokohama,
kennst du die Schnítte von Golden-Pattern? dort kann man ein Programm kostenlos downloaden, die angebotenen Schnitte kommen nach Überweisung als Datei. Ins Programm kann man für jeden Schnitt die maße von der Puppe bis zum Erwachsenen eingeben und somit jedes Schnittmuster für jede Größe ausdrucken. Ein Hemdenschnitt ist sogar kostenlos im Programm integriert.
Schau malhier

dort gibt es auch einige Schnitt für mittelalterliche Kleider.

Gruß
Gerlinde
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 23.02.2005, 18:24
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 22.627
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: mittelalterl. kleid nähen - versuch 1

Hat man im Mittelalter gefüttert? Ich vermute eher nicht...

wenn ihr die Ärmelsäume sauber doppelt einschlagt sollte es ohne gehen. Normalerweise hängen die Ärmel eh runter, so sehr sieht man die Nähte da nicht.

Wenn euch die Ärmelnaht stört, könnt ihr natürlich füttern oder die Nahtzugabe mit Schrägband versäubern oder auch einschlagen und absteppen.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Revue de Presse: fait main N° 419 (Décembre 2016)
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 24.02.2005, 11:18
Benutzerbild von yokohama
yokohama yokohama ist offline
Immer mehr auskunftsfreudig
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.02.2005
Beiträge: 41
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: mittelalterl. kleid nähen - versuch 1

@Friesenhexlein

danke für den link werde mir das programm und den musterausdruck (hemd) mal ansehen
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 24.02.2005, 11:24
Benutzerbild von yokohama
yokohama yokohama ist offline
Immer mehr auskunftsfreudig
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.02.2005
Beiträge: 41
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: mittelalterl. kleid nähen - versuch 1

@nowak

also, ich denke schon das im mittelalter auch gefüttert wurde.
natürlich hauptsächlich eher beim "betuchten" adel, aber sicher auch beim mittelstand.

hab unter anderem das hier gefunden:
Zitat:
Im Mittelalter wurden Gewandungen meist mit Seidenstoffen oder auch mit Pelz gefüttert. Feines Leinen ist ebenfalls eine authentische Variante, wobei es natürlich auch immer darauf ankommt, welche Art von Gewandung du füttern möchtest. [...] Hinweis! In Anbetracht der Tatsache, daß Seide (und genau genommen ebenso feines Leinen) auch heute noch recht teuer ist, kann man natürlich auch auf diverse andere Stoffe zurückgreifen, die dann allerdings nicht mehr authentisch sind. Eine Möglichkeit sind Baumwollstoffe, die den Vorteil haben, daß es sich hier wenigstens um Naturprodukte handelt, die auch angenehm zu tragen sind.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:46 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,08097 seconds with 12 queries