Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen


Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen

Was nehme ich wofür? Diskussionen rund um die Auswahl der Materialien haben hier ihren Platz.
Bezugsquellen(suche- oder angabe) gehören hier nicht hin, die kommen in den Markt.


Absoluter Neuling mit vielen Fragen

Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 06.05.2008, 10:38
mankal mankal ist offline
Neu im Forum
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 06.05.2008
Beiträge: 3
Downloads: 0
Uploads: 0
Blinzeln Absoluter Neuling mit vielen Fragen

Hallo!

Wie der Titel schon sagt, habe ich von Nähen / Textilverarbeitung null Ahnung.

Mir ist vielmehr eine Idee für ein Projekt gekommen, dass jungen Designern und vor allem solchen die es noch werden sollen, also Studenten usw., eine Möglichkeit bieten soll, Ihre Designs anfertigen zu lassen.
Das soll in etwa so laufen, dass Leute Ihre Designs auf einer Internetseite vorstellen und die Benutzer darüber abstimmen lassen. Das beliebteste wird dann einmal im Monat oder so produziert und verkauft.

Wie Ihr Euch sicher vorstellen könnt, hab ich als eigentlich Fremder in der Textilverarbeitung dazu einige Fragen und hoffe, dass mir hier weitergeholfen werden kann. Es geht dabei hauptsächlich darum, ob das Projekt finanziell generell durchführbar ist. Ich feuer einfach mal drauf los:

Wieviel kostet es generell, einfache Kleidungsstücke in Stückzahlen von vielleicht 50 anfertigen zu lassen. Ist das viel teurer als ein vergleichbares Stück bei etwa H&M wäre?

Kann man die Kosten vorher einschränken, indem man den Designern nur bestimmte Stoffe oder ähnlliches anbietet? Wovon hängt der Preis generell am meisten ab?

Wie läuft das generell, wenn ich so eine Kleinserie produzieren lassen will? Ich denke mal, angehende Designer sind in der Lage, auch Schnittmuster für ihre Designs zu erstellen. Kann ich die dann einfach an eine Näherei oder Schneiderei weitergeben und bekomme Kleider? Was benötigt denn so ein Betrieb von mir, um die gewünschten Kleider herzustellen?

Sooo, ich denke ich belasse es erstmal bei den Fragen. Will ja auch nicht direkt mit einem extrem langen Beitrag abschrecken :-)

Ich hoffe, ich finde hier ein paar Antworten. Auch Kommentare zur Idee allgemein sind erwünscht.

Viele Grüße,
mankal
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 06.05.2008, 13:09
kassandrax kassandrax ist offline
Forumsikone
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 30.03.2005
Ort: OWL
Beiträge: 4.382
Downloads: 11
Uploads: 0
AW: Absoluter Neuling mit vielen Fragen

Zitat:
Zitat von mankal Beitrag anzeigen
Wieviel kostet es generell, einfache Kleidungsstücke in Stückzahlen von vielleicht 50 anfertigen zu lassen.
Äh, wir sind Hobbyschneiderinnen. Woher sollen wir sowas wissen?
Zitat:
Zitat von mankal Beitrag anzeigen
Ist das viel teurer als ein vergleichbares Stück bei etwa H&M wäre?
Natürlich ist das teurer. Ein einzelnes Stück zu nähen oder auch eine Kleinserie ist viel arbeitsaufwändiger als die Produktion riesiger Mengen in Fabriken mit Spezialmaschinen.
Zitat:
Zitat von mankal Beitrag anzeigen
Kann man die Kosten vorher einschränken, indem man den Designern nur bestimmte Stoffe oder ähnlliches anbietet? Wovon hängt der Preis generell am meisten ab?
Vom Arbeitslohn. Deshalb wird Bekleidung auch fast ausschließlich in Niedriglohnländern produziert.
Zitat:
Zitat von mankal Beitrag anzeigen
Was benötigt denn so ein Betrieb von mir, um die gewünschten Kleider herzustellen?
Stoffe, Schnittmuster eventuell auch das gesamte weitere Zubehör: Knöpfe, Reißverschlüsse, Nähgarn...
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 06.05.2008, 13:18
Benutzerbild von Anonymus
Anonymus Anonymus ist offline
ACHTUNG: Frei wählbarer Account in einigen Forenbereichen.
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.08.2002
Beiträge: 7.829
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Absoluter Neuling mit vielen Fragen

Hallo mankal,

also mal vorab: Preise wie bei H&M wirst Du wohl bei diesem Projekt nie anbieten können ...

Wie gestaltet sich der Endpreis?

1. Material
Zu welchen Konditionen kannst Du das Material einkaufen (Stoffe, Garn, ...)

2. Herstellung
Wo lässt Du nähen? Bei 50 Stück ist das schwierig, da läuft in der Regel als Musterserie, Kleinserien beginnen nach meiner Erfahrung bei 1000 Stück - bei industrieller Fertigung.

3. Handling
Alles was mit dem Projekt zu tun hat (Telefonate, Geschäftsreisen, Lager/Räume, Website, ...)

4. Gewinn
(falls das nicht ein non-profit-Projekt sein soll)

Das sind jetzt mal so die wichtigsten Dinge ...

Ich war mal an einem Schulprojekt beteiligt (die Schüler haben eigene Motive auf gekaufte T-Shirts im Siebdruck selbst bedruckt und verkauft) und weiss nur, dass da eine Menge Arbeit drinsteckt.

Hat jetzt wahrscheinlich nicht viel geholfen, ist aber vielleicht an Anstoss, an was man alles denken muss.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 06.05.2008, 13:29
Benutzerbild von Capricorna
Capricorna Capricorna ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.01.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 16.585
Downloads: 8
Uploads: 0
AW: Absoluter Neuling mit vielen Fragen

Hallo mankal,

das sind ja viele Fragen

Aus deiner Frage ist es schwer, herauszulesen, über welches sonstige Vorwissen du verfügst, abgesehen von Mode/Textil. Viel von dem, was ich jetzt gleich sagen werde, ist einfaches betriebswirtschaftliches Grundwissen, das man in jeder kaufmännischen Ausbildung erhält (oder beim Lesen des Wirtschaftsteils der Zeitungen und Zeitschriften). Solltest du das schon haben und deine Fragen eigentlich in eine andere Richtung zielen, bitte ich um Verzeihung.

Zitat:
Zitat von mankal
Wieviel kostet es generell, einfache Kleidungsstücke in Stückzahlen von vielleicht 50 anfertigen zu lassen. Ist das viel teurer als ein vergleichbares Stück bei etwa H&M wäre?
Nach dem Lehrbuch sind Kleinserien immer teurer als Massenanfertigung.
Und:
Die Fertigung in China ist sehr preiswert. Was glaubst du, wo H&M und so ziemlich jede Firma heutzutage produzieren lässt?

Mit deinem jetzigen Konzept wirst du vermutlich keine H&M-konkurrenzfähigen Preise hinbekommen können. Davon ab wird die Idee eh nicht die breiten Massen ansprechen, sondern eine exklusivere Klientel, und auch das spricht eher für höhere Preise.

Etwas anderes wäre es, wenn du von dir aus verschiedene, begrenzte Modelle mit verschiedenen Features anbietest, aus denen der Kunde sich sein eigenes Produkt zusammenbasteln kann. Das wäre wesentlich leichter zu kalkulieren und herzustellen. Vergleichbare Geschäftsmodelle gibt es schon lange bei Autofirmen (ein Basismodell, man wählt dann die Zusatzfeatures nach Wunsch), und im Modebereich z.B. bei den Turnschuhanbietern, z.B. NikeID und bei einigen anderen. Also keine wirklich neue Idee.

Wieviel das allerdings kostet - siehe oben und unten. Einfache Antworten auf diese Frage gibt es nicht. Wieviel kostet "ein Auto" oder "ein Haus"? Siehst du? Kommt immer drauf an...

Zitat:
Kann man die Kosten vorher einschränken, indem man den Designern nur bestimmte Stoffe oder ähnlliches anbietet?
Klar. Je begrenzter die Parameter, desto besser und schärfer kann man kalkulieren. Siehe oben.

Das Problem ist, dass Designs mit vielen Einzelteilen und schönen Details und Schnickschnack dran natürlich aufwendiger und damit teurer zu produzieren sind als ein einfach geschnittenes Teil. Da du auf das Design bei deiner jetzigen Idee keinen Einfluss hast, kannst du im Vorfeld die Kosten nicht kalkulieren, womit dein jetziges Geschäftsmodell bereits zum Scheitern verurteilt ist, wenn du mich fragst.

Verbesserungsvorschlag: Zuerst Vorschläge sammeln, aus diesen dann eine Vorauswahl treffen, die sich kalkulieren lässt, und nur diese Auswahl zur Abstimmung stellen.

Zitat:
Wovon hängt der Preis generell am meisten ab?
Von den Materialkosten, der Stückzahl, vom Arbeitslohn, Steuern, Einfuhrzöllen, den Werbungskosten, Transportkosten, Lagerhaltungskosten, den Kosten für Software wie einen Webshop und dessen Programmierung, meinem erwünschten Gewinn, den Preisen der Konkurrenz, um nur mal einige auf die Schnelle zu nennen.

Zitat:
Wie läuft das generell, wenn ich so eine Kleinserie produzieren lassen will? Ich denke mal, angehende Designer sind in der Lage, auch Schnittmuster für ihre Designs zu erstellen.
Nicht notwendigerweise. Ein Designer ist kein Schnittkonstrukteur; das sind zwei verschiedene Tätigkeiten. Kann der Fall sein, muss aber nicht.

Mit einem Schnittmuster alleine ist es dann auch nicht getan; das wird normalerweise noch für mehrere Größen gradiert, was wieder eine Wissenschaft für sich ist, und dann müssen davon Vorlagen hergestellt werden, die zum Zuschnitt der Stoffe geeignet sind; das machen die Hersteller nämlich nicht mit Papier und von Hand, sondern maschinell. Für das alles ist der Zugang zu Software und Maschinen notwendig oder ein Dienstleister, der solches zur Verfügung stellt. Die Vorlagen werden nach China verschifft, dort produziert, wieder zurückgeschickt, hier findet die Endfertigung statt, dann musst du noch ein wenig Werbung machen und hoffen, dass die Kunden kommen. Und das Zeug solange irgendwo lagern. Über die Kosten hatte ich ja oben schon geschrieben...

Was glaubst du, warum nicht jeder Modedesignstudent sofort ein eigenes Label aufmacht? Wenn es so einfach wäre, könnte es ja jeder

Die Burda hat(te) zwei Rubriken; eine davon war "Leserinnen entwerfen"; dabei wurde aus Design-Zeichnungen, die Leserinnen einsenden, ein Modell ausgewählt, von dem ein Schnittmuster erstellt wurde; sowie die "Junge Avantgarde", heute nennt es sich "Catwork", bei der ein Modell einer Jungdesignerin/Modestudentin als Schnittmuster erstellt wird. Das geht so ein bisschen in deine Richtung. Kauf dir mal eine Burda und betreibe ein wenig Konkurrenzbeobachtung, um dich in die Materie einzuarbeiten.

Weitere Aufgaben: Lies dieses blog
http://fashion-incubator.com/
und kauf dir ihr Buch.
Und absolviere noch ein Modedesign- oder BWL-Studium oder mach eine Lehre als Groß- und Einzelhandelskaufmann oder sowas. Oder lerne alles auf die harte Tour.

Sei mir nicht böse, aber ich würde meinen Brotberuf erstmal nicht kündigen, wenn ich du wäre

Darf ich fragen, wie alt du bist?

Liebe Grüße
Kerstin
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 06.05.2008, 13:32
Benutzerbild von Angel56
Angel56 Angel56 ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.03.2008
Ort: NRW
Beiträge: 7.976
Blog-Einträge: 2
Downloads: 16
Uploads: 0
AW: Absoluter Neuling mit vielen Fragen

Hallo,

und erstmal herzlich Willkommen hier!

Zitat:
Zitat von mankal Beitrag anzeigen
Hallo!

Wie der Titel schon sagt, habe ich von Nähen / Textilverarbeitung null Ahnung.
willst auch nicht selber nähen?

Zitat:
Zitat von mankal Beitrag anzeigen
Mir ist vielmehr eine Idee für ein Projekt gekommen, dass jungen Designern und vor allem solchen die es noch werden sollen, also Studenten usw., eine Möglichkeit bieten soll, Ihre Designs anfertigen zu lassen.
Das soll in etwa so laufen, dass Leute Ihre Designs auf einer Internetseite vorstellen und die Benutzer darüber abstimmen lassen. Das beliebteste wird dann einmal im Monat oder so produziert und verkauft.
Die Idee ist sicher nicht schlecht, aber auch nicht gerade preiswert!

Zitat:
Zitat von mankal Beitrag anzeigen
Wie Ihr Euch sicher vorstellen könnt, hab ich als eigentlich Fremder in der Textilverarbeitung dazu einige Fragen und hoffe, dass mir hier weitergeholfen werden kann. Es geht dabei hauptsächlich darum, ob das Projekt finanziell generell durchführbar ist. Ich feuer einfach mal drauf los:

Wieviel kostet es generell, einfache Kleidungsstücke in Stückzahlen von vielleicht 50 anfertigen zu lassen. Ist das viel teurer als ein vergleichbares Stück bei etwa H&M wäre?
Wie schon gesagt, das wird nicht gerade preiswert!
Erstens sind Stoffe schon mal teurer wie viele gerade H&M und dann kommt noch die Näherin dazu! Je nach aufwand wird das ja auch einiges kosten. Ob nu ein Kleid oder 50 Kleider spielt in dem Fall sicher vom Preis her keine Rolle!
Überlege mal allein was es kostet nur einen Reißverschluss einnähen zulassen!

Zitat:
Zitat von mankal Beitrag anzeigen
Kann man die Kosten vorher einschränken, indem man den Designern nur bestimmte Stoffe oder ähnlliches anbietet? Wovon hängt der Preis generell am meisten ab?
Natürlich kann man Preise einschränken, mit bestimmten Stoffen! Aber da würde ich sagen je nach was die Designer entworfen haben, muss der Stoff ja auch passen und da schwanken dann die Preise!

Zitat:
Zitat von mankal Beitrag anzeigen
Wie läuft das generell, wenn ich so eine Kleinserie produzieren lassen will? Ich denke mal, angehende Designer sind in der Lage, auch Schnittmuster für ihre Designs zu erstellen. Kann ich die dann einfach an eine Näherei oder Schneiderei weitergeben und bekomme Kleider? Was benötigt denn so ein Betrieb von mir, um die gewünschten Kleider herzustellen?
Da bin ich mir aber nicht sicher, das Designer einen passenden Schnitt erstellen können.
Die Zeichner die ihre Ideen umsetzten zum beispiel bei Westfalia, geben ihre Zeichnungen ab und Berechnungen und danach sollen dann teile für die neuen Autos die Hängerkupplungen gebaut werden, werden immer von den Arbeitern umgezeichnet weil es sonst nie passen würde. Die, die es bauen können das umsetzen aber die Idee ist vielleicht super, aber die Zeichnug beziehungsweise der Bauplan da sind die echt zu bl.... zu!
Sooo, ich denke ich belasse es erstmal bei den Fragen. Will ja auch nicht direkt mit einem extrem langen Beitrag abschrecken :-)

Vielleicht kommen ja noch andere Meinungen dazu, aber meine Meinung zu deinen fragen; wenn nicht selber umgesetzt wir, sprich selbst genäht ist es eine teure Idee!

Gruß Angel
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:26 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,09588 seconds with 12 queries