Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Anfängerfragen

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 05.05.2008, 13:12
anonymus
Gast
 
Beiträge: n/a
Downloads:
Uploads:
Anfängerfragen

hallo

ich hab zugegebenermaaßen ne ziemliche anfängerfrage (na kunststück ich bin einer )

ich habe bisher immer die schnitte die ich hab mit kopierfolie abgepaust und dann das ganze auf den stoff übertragen-und ehrlich gesagt find ich das ziemilch nervig die folie rutscht immer weg-bin wohl ziemlich ungeschickt

ich hab aber so ein kopierrädchen hier und hab mir auch eins gekauft von prym wo man die nahtzugabe gleich mit anzeichnet

jetzt aber meine frage...gehe ich mit diesem rädchen über das schnittmuster um so die markierung auf dem stoff zu haben der drunter liegt oder wie? dann hab ich ja löcher im schnittmuster
und bei diesem ding wo man die nahtzugabe gleich mit macht...der stoff rutscht immer weg weil sich das rädchen sooo schwer bewegt-ich kann es kaum mit der hand bewegen-ist das normal so? funktioniert das nur bei superfesten stoffen?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 05.05.2008, 13:35
Benutzerbild von Mummelito
Mummelito Mummelito ist offline
Stickdateien, Ebooks, Stoffe und Unikate
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.10.2006
Ort: im Zauberwald
Beiträge: 14.868
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Anfängerfragen

ich selbst benutzt kein kopierrädchen, sondern folie,
aber ja, dein schnittmuster hat dann löcher
__________________
liebe Grüße von Chrissy und Quentin Elias
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 05.05.2008, 13:35
Benutzerbild von Anonymus
Anonymus Anonymus ist offline
ACHTUNG: Frei wählbarer Account in einigen Forenbereichen.
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.08.2002
Beiträge: 7.851
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Anfängerfragen

Zitat:
Zitat von samy1978 Beitrag anzeigen
jetzt aber meine frage...gehe ich mit diesem rädchen über das schnittmuster um so die markierung auf dem stoff zu haben der drunter liegt oder wie? dann hab ich ja löcher im schnittmuster
Ich kenne das so: Mit dem Kopierrädchen überträgst zu die Schnittteile aus dem Musterbogen auf (Pack-)Papier. Dabei kommen natürlich Löcher in den Schnittmusterbogen. Die übertragenen Schnitt auf dem Papier schneidest Du aus und legst die auf den Stoff zum Zuschneiden (nennt man "Ausradeln").

Das Kopierrädchen sollte eigentlich sehr leicht laufen, vielleicht hat sich da was verklemmt.

Wenn Du mit dem Kopierrädchen direkt auf Stoff übertragen willst, gibt es dafür spezielles Kopierpapier - ähnlich wie früher das Durchschreibepapier beim Schreibmaschinenschreiben. Dieses Kopierpapier gibt es unterschiedlichen Farben. Zum Schluss solltest Du dann die Schnitte als gepunktete Linie (von den Zacken des Kopierrädchens) auf dem Stoff haben.

Noch Fragen?
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 05.05.2008, 13:43
anonymus
Gast
 
Beiträge: n/a
Downloads:
Uploads:
AW: Anfängerfragen

im grunde nicht-habs verstanden danke ihr lieben

eins noch-ich muss mit dem rädchen vorher über schneiderkreide gehen oder kann ich auch dieses lose pulver nehmen?gibt bestimmt schweinerei oder?

ach ja und bei dem ding von prym-das normale rädchen läuft einwandfrei-nur das wo die lose schneiderkreide in dem behälter ist geht schwer...ich hab schon gepruckelt aber es geht nicht besser
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 05.05.2008, 13:47
Benutzerbild von Anonymus
Anonymus Anonymus ist offline
ACHTUNG: Frei wählbarer Account in einigen Forenbereichen.
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.08.2002
Beiträge: 7.851
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Anfängerfragen

Du meinst dieses "Parallel-Kopierrädchen" von Prym?
Das kenne ich nicht, wusste gar nicht dass es sowas gibt
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:30 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,08036 seconds with 12 queries