Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Jeansreißverschluss nähen mit Beleg als Untertritt

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 13.05.2008, 08:45
Benutzerbild von zweiein
zweiein zweiein ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.02.2005
Ort: ein Kuhflecken nördlich von Berlin
Beiträge: 15.002
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Jeansreißverschluss nähen mit Beleg als Untertritt

Hallo nalpon,
ich nähe auch keine wirkliche Kappnaht. Das wäre mir viel zu aufwändig. Ich nähe auch nur die Hosenteile rechts auf rechts wie gewohnt zusammen, versäubere alles mit der Overlock, bügele die Nahtzugabe in die gewünschte Richtung und steppe dann ab. Mir reicht es wenn die Nahtzugaben versäubert sind und alles schön flach ist.

Das mit dem Absteppen der Schrittnaht ist in der Tat etwas frickelig. Besonders an den Stellen die stark gerundet sind, musst du versuchen die längere Seite gleichmäßig einzuhalten. Ich glaube nicht, daß man das fotografisch rüberbringen kann... Hilfreich ist auf alle Fälle ein Gradstichnähfuß, weil er nicht so breit ist und daher nicht so viel vom Stoff fixieren kann. Außerdem steppe ich nur mit wenig Nähfußdruck. Der Stoff wird grade so gehalten und "schwimmt" mir nicht weg. So kann ich ihn gut führen.

Ich hoffe, das hilft Dir weiter.

Liebe Grüße! Henriette
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 13.05.2008, 16:56
Benutzerbild von nalpon
nalpon nalpon ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 24.11.2007
Beiträge: 17.538
Downloads: 26
Uploads: 1
AW: Jeansreißverschluss nähen mit Beleg als Untertritt

Hi Henriette,

danke mal für die Info. Ich kann leider den Nähfußdruck nicht regulieren, aber was meinst Du mit "längere Seite einhalten"? Das muß doch alles dehnbar sein, oder? Soll ich nicht einfach nach dem Umbügeln der Nahtzugabe absteppen? Fängst Du mit der äußeren oder der inneren (also mehr bei der Naht gelegenen) Absteppung an?
__________________
Viele Grüße Moni
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 14.05.2008, 18:19
Benutzerbild von zweiein
zweiein zweiein ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.02.2005
Ort: ein Kuhflecken nördlich von Berlin
Beiträge: 15.002
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Jeansreißverschluss nähen mit Beleg als Untertritt

Hallo nalpon,
ich fange immer mit der Steppung an, die an der Naht liegt. Die zweite ist bei mir die etwas entferntere. Ist für mich praktischer, da ich mich bei der ersten Naht an dem "Stoffbuckel" orientieren kann und bei der zweiten Steppung einfach ca. füßchenbreit an der ersten Steppung zurück nähe.

Mit "die längere Seite einhalten" meine ich, dass Du auf der Seite, auf die Du die Nahtzugabe umschlägst eine bischen mehr Stoff hast. Dieses Mehr an Stoff musst Du gleichmäßig auf die zu steppende Strecke verteilen. (Zumindest ist das so, wenn Du die Schrittnaht um 0,5 cm versetzt nähst.)

Die doppelt abgesteppte Schrittnaht ist dann eigentlich nicht mehr elastisch... zumindest ist sie viel weniger elastisch als der Rest. Das gibt ein fröhliches Hallo, wenn man die Nahtzugabe aus versehen mal zu kurz läßt bzw. über die Nahtzugabe hinaus steppt...

Ansonsten ist das Absteppen reine Übungssache. Falls Du Dir unsicher bist, mach einfach ein paar Probeläppchen mit engen Kurven. Da kannst Du vielleicht auch mit Garn- und und Nadelstärken experimentieren und dabei gleich Dein Nahtbild optimieren.

Liebe Grüße! Henriette
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 15.05.2008, 10:09
Benutzerbild von nalpon
nalpon nalpon ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 24.11.2007
Beiträge: 17.538
Downloads: 26
Uploads: 1
AW: Jeansreißverschluss nähen mit Beleg als Untertritt

Hi Henriette,
super, danke, das probier ich. Ich wollte sowieso mal probieren, wie Ihr das meint mit diesem Naht versetzen. Da muß ich noch ein bißchen brüten über den Bildern.

Ich hab auch immer gedacht, irgendwie kann doch die Naht nicht in der Mitte sein bzw. sieht aus, als ob sie nicht in der Mitte wäre, denn wenn man die Nahtzugaben nach einer Seite umschlägt und die Naht in der Mitte ist, ist spätestens dann die Steppung nicht mehr in der Mitte.

Ihr versetzt die Naht so, daß die doppelte Steppung dann in der Mitte ist, oder?
__________________
Viele Grüße Moni
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 16.05.2008, 12:21
Benutzerbild von zweiein
zweiein zweiein ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.02.2005
Ort: ein Kuhflecken nördlich von Berlin
Beiträge: 15.002
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Jeansreißverschluss nähen mit Beleg als Untertritt

Hallo Miri,
die Naht zu versetzen ist ganz einfach... Ich schneide bei allen Hosenteilen die Schrittnaht einfach mit 0,5 cm mehr Nahtzugabe zu und schneide dann bevor ich die Teile zusammennähe 0,5 cm der Nahtzugabe an den "kürzeren" Teilen wieder ab. (Bei Damenhosen ist das die Schrittnaht des linken Sattels, der linken Hinter- und Vorderhose... aus der "Drinsteh-Perspektive" betrachtet.) So habe ich die Naht um 0,5 cm versetzt und brauche ich keine Extra-Schnittteile... und nicht so lange zum Zuschneiden. Man darf sich nur beim Zuschnitt nicht vertüddeln (mir hilft immer ein Hinweis auf den entsprechenden Schnittteilen) und beim Abschneiden dann auch nicht...
Es sieht wirklich viel besser aus, wenn die Steppung genau in der Hosenmitte verläuft! Genau deshalb versetzt man die Naht. Die Steppung ist halt viel auffälliger als die Naht und bildet den optischen Mittelpunkt. *klugscheißmodus aus* Bei käuflich erwerbbaren Jeans ist das auch so.

Liebe Grüße! Henriette
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
besuchertipp , jeansrv , nähen , reißverschluß

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:06 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,11083 seconds with 12 queries