Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen


Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen

Was nehme ich wofür? Diskussionen rund um die Auswahl der Materialien haben hier ihren Platz.
Bezugsquellen(suche- oder angabe) gehören hier nicht hin, die kommen in den Markt.


Perlfransen selbstgemacht - welcher reißfeste Faden?

Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 27.04.2008, 18:27
Benutzerbild von leominore
leominore leominore ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.11.2004
Ort: Sachsen
Beiträge: 14.869
Downloads: 7
Uploads: 0
Perlfransen selbstgemacht - welcher reißfeste Faden?

Ich möchte Perlfransen für ein Bauchtanzkostüm selbst "erstellen", sprich mir die Arbeit machen, selbst zu fädeln. Es sind nicht viele, daher lohnt sich der Aufwand. Allerdings hab ich eine Frage zum Garn. Welches nimmt man denn am besten? Ich habe schlechte Erfahrung mit diesem durchsichtigen Angelschnurgarn (genannt Perlonfaden), weil sich mit der Zeit die Knoten, die ich extra 3fach gemacht hatte, auflösen und meine Fransen dann mitten im Tanz das Weite suchen :-) Vielleicht habe ich auch nur die falsche Fädeltechnik? Gibt es einen dickeren Zwirn als den normalen Maschinenzwirn, der die Fransen auch noch nach hängenden Fransen aussehen lässt und nicht nach steifen Stäbchen? Habe von Jeansgarn hier irgendwo was gelesen oder ist das zu dick?

Grüßle
Peggy
__________________
Eine Frau ohne Bauch ist wie ein Himmel ohne Sterne

arabisches Sprichwort


Orientalischer Tanz der Spitzenklasse. Buchbar für Feste und Feiern, einzeln oder in Gruppe:

http://www.youtube.com/watch?v=mzSkGItwll8
[/COLOR]
LINA Bauchtnzerin - Bauchtanz in Leipzig Sachsen und deutschlandweit!
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 27.04.2008, 18:33
Benutzerbild von Nanne
Nanne Nanne ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.03.2006
Ort: 420 m von Berlin weg
Beiträge: 14.868
Downloads: 16
Uploads: 0
AW: Perlfransen selbstgemacht - welcher reißfeste Faden?

Hast Du es schon mal mit Sternzwirn versucht?
__________________
Gruß
Nanne

Es gibt nichts gutes,
außer man tut es!
Erich Kästner

Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 27.04.2008, 18:43
Benutzerbild von karin.b.
karin.b. karin.b. ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 23.11.2005
Ort: Nähe Rottenburg/Neckar
Beiträge: 654
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Perlfransen selbstgemacht - welcher reißfeste Faden?

Oder den Angelschnurknoten mit Hitze (Kerze? Heißluft? Klebepistole ohne Kleber drin?) verschweißen?

Gutes Gelingen!

Karin
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 27.04.2008, 18:44
kamichri kamichri ist offline
Direktrice und Kursgeberin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 28.02.2007
Ort: Landkreis Altötting
Beiträge: 550
Downloads: 7
Uploads: 0
AW: Perlfransen selbstgemacht - welcher reißfeste Faden?

Ich habe fertige gekauft, die gut haltbar sind.
die sind auf Sternzwirn aufgezogen, aber wie, der paßt doch mit einer Nadel nicht durch die Perlen?

Gruß kamichri
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 27.04.2008, 18:49
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 18.194
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Perlfransen selbstgemacht - welcher reißfeste Faden?

Ne, Knoten geht bei Angelschnur nicht so gut... normalerweise fädelt man den Nylonfaden einmal durch, dann um die Abschlußperle und dann durch die "Franse" wieder zurück in den Stoff, wo man ihn verankert. (Je nach dem gebe ich auch schon mal Sekundenkleber drauf, aber letztlich halten an Nylon alle Kleber nicht gut, weil sie nicht wirklich auf der Oberfläche haften.

Verschmoren habe ich noch nicht ausprobiert, könnte aber eine gute Idee sein.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Rührei auf Toast, eine Häkelanleitung
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:21 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,08352 seconds with 12 queries